Konzept

Jugendförderung im Golf-Club-Curau e. V.


Der Golf-Club-Curau nimmt sich der Jugendarbeit als wichtigen Bestandteil seines Vereinlebens an und ist im Rahmen seiner Möglichkeiten bestrebt, die sportliche Entwicklung von Kindern und jugendlichen Mitgliedern auf jeder Niveaustufe zu fördern und anzuleiten.
Die Förderung erfolgt in den Bereichen

  • Regelkunde und Etikette
  • Entwicklung der Spielstärke
  • Einbindung in die Clubgemeinschaft

Dabei gelten folgende Grundsätze:
Der Verein ist bereit einen deutlich über dem Wert der Beiträge der Jugendlichen und Kinder für die Umsetzung aller Maßnahmen für die Jugendarbeit bereit zu stellen. Die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel sind von der jeweiligen Gesamtfinanzlage des Vereins abhängig und werden zu Beginn des Haushaltsjahres vom Vorstand festgesetzt. Darüber hinausgehende Aufwendungen (z.B. Fahrkosten, Ausrüstung) sind von den Eltern zu tragen. Ausnahmen kann der Vorstand im Einzelfall ermöglichen.
Um angemessen planen zu können, ist die Teilnahme an allen Aktivitäten freiwillig; nach Anmeldung dann allerdings verbindlich.
Vereinsleben ist immer ein Geben und Nehmen. Im Sinne unseres `spirit of golf` sind die erwachsenen Mitglieder bereit die Jugendlichen mit Rat und ggf. auch mit Tat zu unterstützen.
Entsprechend ist auch ein aktiver Einsatz der Jugendlichen im Rahmen ihrer Möglichkeiten für die Belange des Vereins zu sehen.
Abhängig von Alter und Einsichtsfähigkeit wird von allen ein etikettekonformes Verhalten erwartet.

Regelkunde und Etikette


Die Kenntnisse von Regeln und der im Golfsport üblichen Etikette sind essentieller Bestandteil des Spieles und damit unabdingbar zu vermitteln.
Es erfolgt in verschiedener Weise:

  • In der Hauptsache lernen die Jugendlichen durch Vorbild und durch Lernen beim Tun.
  • Darüber hinaus ist mit fortschreitendem Spielerfolg die Teilname an den Regelabenden und das Selbststudium von erheblicher Bedeutung.
  • Pros, Marshals und erfahrene Clubmitglieder stellen sich zur Beratung zur Verfügung.


Entwicklung der Spielstärke


Es werden Gruppen von einstelliger Größe zum gemeinsamen Training gebildet. Die Ausbildung übernehmen geeignete GolflehrerInnen des Clubs mit einer dem Ausbildungsstand der Jugendlichen entsprechenden Qualifikation.
Die Zusammensetzung der Gruppen richtet sich nach dem Alter, dem spielerischem Können, der Mitgliederentwicklung und den zur Verfügung stehenden Mitteln. Sie wird der Anzahl der betroffenen Kinder und Jugendlichen nach Bedarf angepasst und erfolgt durch den Jugendwart nach Beratung durch die Pros und in Absprache mit den Betreffenden. Der Unterricht ist methodisch aufgebaut und motivierend gestaltet unter Berücksichtigung des individuellen Entwicklungsstandes der einzelnen Kinder und Jugendlichen.
Mindestens zu Beginn einer Spielsaison treffen sich alle Kinder und Jugendlichen zu einer Aussprache über ihre Vorhaben und vereinbaren mit den Pros und dem Jugendwart Schritte zu ihren Zielen.
Eine mögliche Gruppeneinteilung kann sein:

  • Gruppe der 6- bis 10- jährigen
  • Gruppe der 11- bis 14-jährigen
  • Gruppe der SpielerInnen mit Hcp -54 und -37
  • Gruppe der SpielerInnen mit Hcp -36 und -18,5
  • Gruppe der SpielerInnen mit Hcp -18,5 und besser
  • Leistungsgruppe/ MannschaftsspielerInnen
  • Wintertraining für Interessierte

Mindestens ein Ferienlager pro Jahr soll angeboten werden.


Einbindung in die Clubgemeinschaft

 

  • Das Hineinwachsen neuer Mitglieder in das Vereinsleben ist im Interesse aller und soll insbesondere für Kinder und Jugendliche durch geeignete Maßnahmen begleitet werden. Dazu gehören:
  • Bei Jugendlichen und Kindern aus Mitgliedsfamilien wird die Integration in erster Linie über die Familie geleistet
  • Eine langfristige Bindung an den Club ist dann erfolgreich, wenn alle Clubmitglieder sich aufgefordert fühlen, sich den Jugendlichen initiativ zuzuwenden, sowohl als Mitspieler als auch im übrigen Vereisleben
  • Jugendliche Neumitglieder ohne Familienanschluss können über die Trainings- gruppe und erfolgreicher durch einen jugendlichen oder erwachsenen `Paten` an das Clubleben herangeführt werden
  • Daneben ist die persönliche fördernde Zuwendung der Trainer an die Kinder und Jugendlichen von großer Bedeutung
  • Neben den Trainingsangeboten und den Ferienlagern sind insbesondere in den Wintermonaten weitere gemeinschaftsbildende Unternehmungen geeignet eine die spielfreie Zeit überdauernde Verbindung zum Club zu erhalten


Kosten


Der Club sieht sein Engagement in erster Linie in der allgemeinen Förderung der Kinder und Jugendlichen. In besonders begründeten Fällen ist eine Einzelförderung möglich.
Kinder und Jugendliche, die am Gruppentraining teilnehmen, zahlen jährlich einen Beitrag zu den Kosten in Höhe von 50.-€.
Ergänzend vergibt der Förderverein nach eigenen Kriterien Mittel zur gezielten Verstärkung der Jugendarbeit.