Aktuelles

Regeln lernen ganz einfach:

 

Kopiert diese Adresse bitte in euren Browser

www.golf.de/dgv/rules4you/kids/index.cfm

 

Projektwoche Jugend 2017 vom 10.08.17 – 14.08.17

FÖHR
mit der 1. Jugendmannschaft        
Ja, das war eine Reise wert!

Föhr

Nach der fünften und letzten Runde:
Eckehardt Windmöller, Phil Reddehase, Lea Reddehase, Fynn Hartz, Michel Hinz, davor Nils Christophersen und Max Hinz


Früh am Morgen des 10.08.17 ging‘s ab Curau los.
Eine flotte Fahrt ohne Staus und Unterbrechungen, sorgte dafür, dass wir schon am späten Vormittag auf der Insel ankamen.
Da die Zimmer in der Jugendherberge noch nicht zur Verfügung standen, wurde erst einmal zu Fuß der Weg zum Golfplatz erkundet.
Bei unserer Rückkehr entschieden wir uns, die Strecke demnächst nur noch mit dem Bus (Nils Christophersen hatte diesen von seiner
Kirchengemeinde in Reinfeld ausleihen können) zu bewältigen. Nachdem die Zimmer bezogen waren fuhren wir umgehend zurück
zum Golfplatz (27 Löcher) und spielten eine „Aufwärmrunde“ zum Kennenlernen.
Der erste Abend gestaltete sich dann so, dass nach dem Abendessen noch Tischtennis gespielt wurde, aber ab 22.00 h kehrte dann
doch Ruhe in den Zimmern ein – war wohl doch ein anstrengender Tag. An allen anderen Abenden ging’s aber nach dem Abendessen
noch mal auf den Fußballplatz oder die nahe liegende Kartbahn und danach noch zum Strand bzw. zum Feuerwerk nach Wyk.

Föhr2

In gemütlicher Runde von links:
Lea Reddehase, Tom Gieseler (musste am 2. Tag leider abreisen), Phil Reddehase, Michel Hinz, Fynn Hartz, Max Hinz,
Nils Christophersen, Eckehardt und Annette Windmöller


Zum Golfspiel: an den nächsten drei Tagen waren jeweils 18 Löcher – in unterschiedlicher Zusammenstellung der Plätze – angesagt.
Die Ergebnisse waren hervorragend, gab es gleich in der ersten vorgabenwirksamen Runde – und das auf fremden Platz – vier (!!!) Unterspielungen.
Eine mit dem Preis „am Jugendwart vorbei“ durch Lea Reddehase, Fynn Hartz spielte sich wieder unter 10, Phil Reddehase auf 23,2
und die Krönung: Nils Christophersen zum ersten Mal „einstellig“, neues HCP 9,2. Das „Bad“ wurde einstimmig auf Curau in die kommende
Camp-Woche verlegt.
Am Samstag musste leider das Turnier wegen starkem Regen abgebrochen werden – schade, denn am Nachmittag verschwanden die Wolken
und es wurde wieder schön. Am Sonntag wurden die meisten neu erspielten Ergebnisse gehalten, um dann am Montag in einer 9 Löcher-Runde
nochmals getoppt zu werden. Nils (neues HCP 8,5) und Fynn (neues HCP 8,7) spielten sich nochmals erheblich runter, auch Lea konnte ihr HCP
weiter senken. Den Wanderpokal gewann Fynn Hartz.
An dieser Stelle herzlichen Dank an Herrn Gneist und Frau Mommsen von GC Föhr, die uns schöne und erfolgreiche Tage auf dem Golfplatz
ermöglichten. Früher als geplant konnten wir dann unsere Rückreise antreten und statt geplant 22.00 Uhr schon um 18.00 Uhr zurück in Curau sein.
Zum Schluss unser Dank an die Begleiter und Betreuer Nils Christophersen und Annette Windmöller und an alle Sponsoren und den Vorstand des Clubs,
die uns diese Reise ermöglichten.

Curau, 08.08.16 Eckehardt Windmöller

 

 

Sommercamp Nr. 1 2017 vom 24.07.17 – 27.07.17
 
Ein Camp der Superlative!
 
 - 38 Teilnehmer!
 - Regen, Regen, Regen!
 - Platzsperre!
 - Spannendes Finale bei der Jugend-Clubmeisterschaft!
 - Gelungene Improvisationen!
 
  
S1
Die Teilnehmer mit den Helfern zu Beginn:
Hintere Reihe von links: Matthias Schröder, Eckehardt Windmöller, Lothar Brandt, Marie Strack, Max Hinz mit Henri Wald, 
Philipp Schröder, Max Hinz, Marvin Petersen, Philipp v. Hobe, Leo Mladenow, Bryan Martins
Zweite Reihen von links: Lutz Magnusson, Renate Fuhrmann, Lea Reddehase, Tom Gieseler, Laura Reimers, davor Phil Reddehase
Mika Jepsen, Jette Wilcken, Charlotte Hinz, Malte Sarbeck
Mittlere Reihe von links: Joshua Cordts, Leon Schiebrowski, Louis Hamann, Ben Bähnck, Justin Haferstroh, Bastian und Benno Berend, Noah Schiebrowski, Maxime Hamann
Vordere Reihe von links: Alicia Fürst, Paul Schulte, Mika Garre, Noah Wald
Nicht auf dem Foto: Julius Liecker, Jacob Löwenstrom, Leonhard Tanneberg, Max Mladenow, Klaus-Dieter Schmidt
 
Verlauf Sommercamp Nr. 1
 
Schon zu Beginn des Jahres waren beide Sommercamps ausgebucht. Es musste für das Sommercamp 1 eine Warteliste angelegt werden.
Doch niemand zog seine Anmeldung zurück. Für verspätete Anmeldungen gab es eine Ausnahmegenehmigung, dann, wenn jugendliche
Mitglieder an den Jugend-Clubmeisterschaften teilnehmen wollten. 
 
Der 1. Tag mit Jugend-Clubmeisterschaften Teil 1
 
Auch in diesem Jahr fanden die Jugendclubmeisterschaften während eines Sommercamps statt. Doch im Gegensatz zum vergangenen Jahr,
auf Bitten der Greenkeeper, schon im ersten Sommercamp.
Am 24.07.17 – dem ersten Ferientag – war auch gleich der erste Tag der Clubmeisterschaften mit Start ab 09.30 h angesetzt. Die Jugendlichen
und Kinder, die an den Clubmeisterschaften teilnehmen wollten, waren schon für 08.30 h bestellt, damit ein Einspielen und Frühstücken noch
vor dem Start stattfinden konnten. Dafür mussten dann rechtzeitig Brötchen eingekauft und fürs Frühstück belegt werden. Renate Fuhrmann
(wie immer) leistete ab 07.00 h Schwerstarbeit, damit das Frühstück rechtzeitig für die Meisterschaftsteilnehmer fertig wurde.  
 
Auch Lothar Brandt versah seinen „Dienst“ schon ab 07.30 h, er befuhr den Platz um den Zustand festzustellen und besorgte auch den Aufbau
für die Sonderpreise. Da der Platz einigermaßen abgetrocknet war, konnte auch das Turnier pünktlich um 09.30 h starten. Lothar Brandt startete
auch Klasse AK 18, getrennt nach Geschlechtern (eine AK 18 Jungen-Meisterschaft und eine AK 18 Mädchen-Meisterschaft) von TEE 1,
insgesamt 5 Flights. Philipp Schröder (seit 2016 Junior und inzwischen auch Mitglied der 1. Herrenmannschaft) und unser Gast Malte Sarbeck
starteten für die Clubmeisterschaften außer Konkurrenz. 
Die Altersklasse bis einschl. 12 Jahre (der jüngste war gerademal 7 Jahre alt) startete vom TEE 10 und spielte auch an 2 Tagen (jeweils 9 Löcher)
ihren Clubmeister (unisex) aus. Dabei schlugen alle von „ROT“ ab, Stableford und Nettowertung. In diesem Starterfeld gab es viele, die nur wenig
bis keine Erfahrungen auf dem „großen“ Platz gesammelt hatten und für einige war es auch das erste vorgabenwirksame Turnier überhaupt.
Deshalb wurden diese Flights durch unsere ehrenamtlichen Helfer begleitet, die auch als Betreuer, Schmerzlinderer (es flossen doch ein paar Tränen),
Zähler und Starter fungierten. Herzlichen Dank an alle Unermüdlichen: Lutz Magnusson, Klaus-Dieter Schmidt,  Dieter Lutz, Matthias Schröder
(opferte seinen Urlaub), Manfred Ferber, Holger Vollert und die C-Trainer Fabian Heuer und 
Max Malachowski.
 
Da dieser Sommer schon einige Wetterkapriolen gezeigt hatte, waren wir sehr froh, dass der 1. Tag der Jugend-Clubmeisterschaften ohne
nennenswerte Niederschläge stattgefunden hat.
Natürlich beendeten die „Kleinen“ zuerst ihr Turnier, doch der letzte Flight wurde schon von den ersten „Großen“  kurz vor Schluss eingeholt. 
 
Tag 1 AK 12: 
Für Insider nicht überraschend belegte Justus Matthusen (hatte er doch wenige Tage zuvor mit seinem 2. (!!!) Schlag auf TEE 9 fast Spieler
am Grün getroffen) mit 26 Nettopunkten (neues HCP 46) nach dem ersten Tag Platz 1, gefolgt von Bastian Berend und Jette Wilcken. Der
Vorjahresmeister Benno Berend hatte wohl einen „rabenschwarzen“ Tag erwischt und landete abgeschlagen auf Rang 5 mit nur 7 Nettopunkten.
In dieser Gruppe spielte Noah Schiebrowski außer Konkurrenz – er war zu diesem Zeitpunkt schon zu alt für diese Klasse, hatte aber noch nie
ein 18 Löcher-Turnier gespielt.
 
TAG 1 AK 18 Mädchen:
Hier gestaltete sich das Ergebnis wie im Vorjahr: 
Laura Reimers lag 4 Schläge vor Lea Reddehase (aber neues HCP 17,1).
 
Tag 1 AK 18 Jungen:
So nicht erwartet, Tom Gieseler (86 Schläge und neues HCP 14,2) und Max Hinz (87 Schläge pufferte und hielt sein HCP von 11,1) lieferten sich
ein „Kopf-an-Kopf-Rennen“. 
Ergebnisse aller Spieler und Sonderpreisegewinner sh. unten bzw. PIN-Wand im Clubhaus.
 
Während die „großen“ nach dem Mittagessen (gespendet von der Gasstätte Hinz) noch ihre Schläge und Ergebnisse diskutierten, um danach
wieder für den nächsten Tag zu üben, gingen die „Kleinen“ mit ihren Begleitern vom Vormittag auf das Übungsgelände zu den dort aufgebauten
Spielen oder auf den Kurzplatz.
 
Derweil kümmerte sich Max Malachowski um die Camp Teilnehmer, die noch keine Platzreife haben/hatten, um weitere Abzeichen hin zur
Platzreife zu erwerben. Diese Teilnehmer hatten den Vorteil „pünktlich“ zum Mittagessen zu gehen. Doch Marika und Dirk Hinz hatten wieder
mal sehr gut geplant und brachten das Essen in zwei Partien, so dass alle ein warmes Essen erhielten!
An den beiden Tagen der Clubmeisterschaften war der Pro-Trainer Julian Brunswieck nicht in das Trainingsgeschehen eingebunden, dafür
hatte es schon vorab – vor unserem Ligaheimspiel  - für beide Mannschafften ein Sondertraining gegeben (mit großem Erfolg- sh. Bericht im
Jugendbuch 2017!!!)
 
Kurz vor Ende des Tages gab es dann nochmals eine Stärkung (Kuchenspende v. Bäckermeister Hans-Jürgen Schmidt).
Nach der täglichen Siegerehrung (Kurzplatz, Spiele/Übungen, Brutto/Netto HCP>= 36 und Brutto/Netto HCP <= 35,9) endetet gegen 16.00 h der .1 aufregende Tag.
Der 2. Tag ohne Jugend-Clubmeisterschaften
 
Eigentlich sollten am 2. Camptag die Clubmeisterschaften fortgesetzt werden. Doch hatten schon im letzten September des letzten Jahres
die „Heidschnucken“ vom GC Lohersand Abschlagszeiten reserviert, so dass wir mit der Fortsetzung am Mittwoch fortfahren wollten (dazu später mehr).
Der Dienstag wurde somit zum normalen Camptag, die Spieler und Ersatzspieler der 1. und 2. Mannschaft trainierten morgens bei Julian Brunswieck,
die „Abzeichen Erwerber“ wurden wieder von Max und Fabian übernommen, während die Helfer sich um ihre Gruppen kümmerten. So wurden
wieder Übungen/Spiel und Kurzplatzrunden für die Wochenwertungen durchgeführt.
 
Nach dem Mittagessen (Pizza) noch ein besonderes Leckerli (Softeis gesponsert durch unseren „Ice-Man“ Markus Hopp). Man denkt ja eigentlich,
es war für Eis zu kalt – nee, einfach lecker!!!
Nachmittags sollte für die Mannschaftspieler ein 18 Löcher- und für die „Kleineren“ ein 9-Löcher-Turnier stattfinden. Doch pünktlich zum Start ging
der erste heftige Regenschauer auf dem Platz runter, so dass der erste Flight vom Grün der Bahn 1 geholt werden musste. Das Turnier wurde
abgesagt, denn der Platz war nun unspielbar. Die meisten der „Heidschnucken“ beendeten noch ihr Turnier, aber – wie sie auch sagten – glich
das Spiel eher Wasserball als Golf.
 
Kaum wurde der Regen schwächer, so standen die Kids auch schon wieder vor dem Zelt und wollten weiter ihre Übungen machen, die Mannschaftsspieler
wurden von Fabian zum Training übernommen.
Zur Belohnung gab es wieder Kuchen von Bäckermeister Hans-Jürgen Schmidt.
Die meisten werden wohl am Abend froh gewesen sein, endlich unter der heißen Dusche zu stehen.
 
Der 3. Tag ohne Jugend-Clubmeisterschaften
 
Nochmals eigentlich: 
Es hatte die ganze Nacht über geregnet. Doch morgens war es nur noch stark bewölkt, so dass der Headgreenkeeper Simon Nickisch eigens für die
Clubmeisterschaften den Platz wieder geöffnet hatte. Doch nachdem wir (u. a. Lothar Brandt und Max Malachowski) einen Teil des Platzes abgefahren
hatten, entschieden wir uns dafür, den 2. Meisterschaftstag erst einmal auf den 4. Camptag zu verschieben. Das hieß: Improvisation.
Max und Fabian übernahmen wieder die „Abzeichen Erwerber“. 
Für die anderen Teilnehmer ging es auf den Kurzplatz (war bespielbar). Lothar Brandt arbeitete eine Art Vierer-Turnier über 3 Runden Kurzplatz aus.
Den Spielern mit einem niedrigen HCP „loste“ er jeweils einen Spieler mit höherem HCP zu. Zuerst waren alle ein wenig skeptisch, doch mit zunehmendem
Sonnenschein und Erfolgen wurde alles zu einem großen Spaß. Bis zur Mittagspause waren dann auch schon 2 Runden absolviert. Die dritte Runde
erfolgte nach dem gesponserten Mittagessen von Andreas Fick (De Köök).
Natürlich gab es auch hier eine Siegerehrung (Matthias Schröder und Holger Vollert spielten außer Konkurrenz mit): 
 
1. Platz Team Benno Berend mit Philipp Schröder.
 
Weitere Platzierungen und Sonderpreisegewinner sh. unten bzw. PIN-Wand im Clubhaus.
Auch heute konnten sich wieder alle nochmals mit leckerem Kuchen von Hans-Jürgen Schmidt stärken.
Da es den ganzen Tag nicht geregnet hatte, gingen wir voller Hoffnung auf den nächsten Tag auseinander.
 
S2
Lothar Brandt als Starter: Der improvisierte Tag mit viel Spaß!!
Der 4. Tag mit Jugend-Clubmeisterschaften Teil 2
 
Endlich, irgendjemand hatte ein „Einsehen“ mit uns!
Es hatte die ganze Nacht über nicht geregnet, Simon öffnete den Platz – aber es blieb beim Cart-Verbot.
Der 2. Tag der Jugend-Clubmeisterschaften konnte gespielt werden. Zum Glück, denn ein Ersatztermin war auch kaum möglich, da viele
der Spieler mit und ohne ihre Eltern Urlaub geplant hatten.
 
Die Meisterschaftsspieler konnten sich einspielen. Renate hatte wieder für diese vorab das Frühstück in „Windeseile“ zubereitet. 
Und los ging’s mit dem 2. Tag Jugend-Clubmeisterschaften. Wieder von TEE 1 für die Großen und diesmal zeitgleich von TEE 10 für die
Kleinen, die wieder jeweils durch einen unserer Helfer begleitet wurden.
 
War es bei den AK 12 und bei den Mädchen AK 18 doch nach dem 1. Tag ein klares Ergebnis, so sollte es bei den Jungen der Klasse AK 18
sehr dramatisch werden.Bei der Klasse AK 12 setzte Justus Matthusen (insgesamt 47 Nettopunkte) seinen Erfolg von Tag 1 souverän fort
(er unterspielte sich ein 2. Mal auf nunmehr HCP 43). Er gewann vor Bastian Berend (34 Nettopunkte) und Charlotte Hinz (30 Nettopunkte),
die noch an Jette Wilcken (29 Nettopunkte) vorbeizog.
 
Auch bei der Klasse Mädchen AK 18 ließ Laura Reimers (174 Schläge) „nichts mehr anbrennen“, sie verteidigte ihren Titel genauso souverän
wie sie ihn auch im vergangenen Jahr geholt hatte. Nächstes Jahr wird es aber – sofern genügend weibliche Teilnehmer – auf jeden Fall eine
neue Jugend-Clubmeisterin geben. Laura ist dann wg. Alters nicht mehr spielberechtigt. Vize-Meisterin wurde auch wie im vergangen Jahr
Lea Reddehase (185 Schläge) vor Marie Strack (230 Schläge). Laura und Lea werden sicherlich auch bei den offenen Clubmeisterschaften
teilnehmen. Wir haben die Hoffnung – nein sind sicher, dass sie auch dort gut abschneiden.
 
Aber bei der Klasse Jungen AK 18 wurde es spannend, fast schon dramatisch.
Hatte Tom Gieseler nach dem 1. Tag noch mit 1 Schlag weniger  geführt, kamen er und Max Hinz (Titelverteidiger) schlaggleich an den Abschlag
der 18. Beide Abschläge landeten im Rough rechts vom Fairway, Tom gelang ein Schlag aufs Fairway, Max Schlag landete links unter den Bäumen
knapp vorm Aus, sein 4. Schlag konnte nur ein Chip aufs Fairway werden, Tom schlug seinen 4. kurz vors Grün, Max seinen 5. in den Bunker neben
dem Grün. Beide spielten die nächsten beiden Schläge aufs Grün. Doch Tom benötigte einen Schlag weniger = Jugend-Clubmeister 2017, den
Titelverteidiger entthront!
 
Am heutigen Tag wurden die „Abzeichen Erwerber“ durch den Pro Julian Brunswieck übernommen, da Max Malachowski einen der Flight der
AK 12er übernehmen musste. Am Nachmittag übernahm wieder Max und wertete die Ergebnisse (sh. unten) aus.
 
S3 S4
Warten auf die Sieger                                                                  Die AK 12 Sieger sind schon durch: 2. von links
                                                                                                     Justus Matthusen (Clubmeister), rechts außen
                                                                                                    Bastian Berend (Vizemeister)
 
S5 S6
Geschafft: Laura Reimers lacht (Clubmeisterin) mit                Auch Tom Gieseler (Clubmeister) müht sich ein kleines 
Lea Reddehase (Vize) und Marie Strack                                 Lächeln ab, hier mit Max Hinz (Vize) und Marvin Petersen
 
 
Ende des Camps mit vielen Siegerehrungen
 
Nachdem (endlich) alle Daten für die Siegerehrungen festgestellt waren, dankte  der Jugendwart Eckehardt Windmöller zuerst allen Helfern
(Lothar Brandt, Klaus-Dieter Schmidt, Matthias Schröder, Lutz Magnusson, Dieter Lutz, Manfred Ferber, Holger Vollert, Annette Windmöller
und Renate Fuhrmann), Sponsoren (Marika und Dirk Hinz, Hans-Jürgen Schmidt, Andreas Fick und Hermann Lenschow) und C-Trainern
(Fabian Heuer und Max Malachowski), ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchführbar wäre. Jeder bekam ein kleines „Dankeschön“
von unserem Club. Die Helfer und Sponsoren sind zu einer vorgabenwirksamen Runde bei einem Nachbarclub eingeladen. 
Auch allen anderen Sponsoren wurde hier nochmals gedankt (z. b. auch den Müttern und Vereinsmitgliedern für die gebackenen Kuchen und Mousse au Chocolat). 
 
Danach führte Max Malachowski die Ehrung der „Abzeichen Teilnehmer“ für Bronze, Silber und Gold durch. 
(Ergebnisse sh. unten).
 
Im Anschluss daran wurden die Tagesieger wie schon an allen Tagen zuvor, danach wurden die Camp-Sieger  (Wochensieger) geehrt.
 
Den krönenden Abschluss bildeten dann die Ehrungen der Clubmeister/innen.
 
Wir waren sehr erfreut, dass auch unser Präsident Wilmar von Wentzky an der Siegerehrung teilnahm, wertet das doch auch die Anerkennung
der Jugend und auch der damit verbundenen Jugendarbeit und den ehrenamtlichen Einsatz der vielen Helfer erheblich auf.
Im Namen des Clubs gratulierte er den Siegern und Platzierten und hob noch einmal die enormen Leistungen aller Ehrenamtlicher und Trainern hervor.
 
S7
Präsident Wilmar von Wentzky
 
Allen anderen Teilnehmern wurden dann von Fabian Heuer eine Teilnahme-Urkunde und ein kleines Abschiedspräsent überreicht.
Auch Iris Gieseler danke im Namen der Eltern den Helfern für deren Mühe. Als Anerkennung gab es nochmal für jeden Helfer ein nettes „Dankesschön“.
 
Vor dem Fototermin versteigerte Renate Fuhrmann noch ein Plüschtier zu Gunsten der Jugendkasse. Hier ging‘ hoch her. Es war danach sehr
schwer, alle Teilnehmer und Helfer noch zu einem gemeinsamen Foto zu bewegen, war die Aufregung bei den Jugendlichen und Kindern doch
sehr groß – einige der Kleineren waren doch überfordert. Es gelang nach einigen Mühen trotzdem. Leider wurde dabei eine separate Aufnahme
unserer Clubmeister vergessen. Doch dies kann nachgeholt werden, denn die Meister und ihre Vize sind alle zur Siegerehrung (und auch Essen)
nach den Clubmeisterschaften eingeladen.
 
S8
Ein Ameisennest sorgte für noch mehr Aufregung
 
S9
Die Teilnehmer und Helfer nach der Siegerehrung 
Hintere Reihe von links:  Fabian Heuer, Max Malachowski, Eckehardt Windmöller, Lutz Magnusson, Annette Windmöller, 
Matthias Schröder, Manfred Ferber, Marvin Petersen, Leo Mladenow
Reihe davor von links:  Holger Vollert, Lothar Brandt, Max Hinz, Philipp Schröder,  Michel Hinz, Laura Reimers, Tom 
Gieseler, Lea Reddehase, Julius Liecker
Reihe davor von links:  Renate Fuhrmann. Malte Sarbeck, Leonhard Tanneberg, Max Mladenow, Benno Berend, Louis
Hamann, Linus Matthusen, Noah Schiebrowski, Phil Reddehase, Mika Jepsen, Charlotte Hinz, 
Philipp von Hobe
Reihe davor von links:  Justus Matthusen, Joshua Cordts, Bastian Berend, Ben Bähnck, Justin Haferstroh, Jacob 
Löwenstrom, Jette Wilcken, Maxime Hamann
Vordere Reihe von links: Mika Garre, Leon Schiebrowski, Alicia Fürst, Elias Hentschel, Henri Wald, Paul Schulte, Noah 
Wald
 
 
Verpflegung
 
Zum Frühstück gab es mit die schon beschriebenen belegten Brötchen (zubereitet von Renate Fuhrmann) oder wahlweise auch Müsli. 
 
 S10
Frühstück von Renate, am 1. Tag etwas Chaos wegen der früh startenden Meisterschaftsspieler
 
 
Das Mittagessen am 1. Tag 
– Schnitzel, Frikadellen, Currywurst, Kartoffeln, Sauce, Salat und Nachspeise -zum wiederholten Mal von unserem Loch 19 Gaststätte Hinz, mit der Besonderheit, dass Dirk Hinz in zwei Partien lieferte, zum einen für nicht an der Meisterschaft teilnehmenden und die AK 12 Kinder und später die 2. Partie für die an der Meisterschaftsteilnehmer.
 
Im Vorfeld des Camps war Renate Fuhrmann wieder reichlich unterwegs, um weitere Essenspenden einzuholen: 
 
Am 2. Tag 
wurden 5 Großpackungen Pizza bestellt, einige Teilnehmer griffen hier schnell mehrmals zu. 
Zum Nachtisch ein weiteres Highlight: 
Markus Hopp kam mit seiner Eismaschine – na da musste aber mehrmals nachgefasst werden.
 
Am 3. Tag
 lieferte (auch zum wiederholten Mal) Vereinsmitglied  Andreas Fick - DeKöök Catering- & Partyservice GmbH Hackfleischklößchen in Sauce, Geschnetzeltes, Nudeln, Gemüse und Creme mit Erdbeersauce.
 
Am 4. Tag 
(auch zum wiederholten Mal) lieferte die Fa. Hermann Lenschow, Cateringservice zwei verschiedene Sorten Schnitzel, Kartoffeln, Reis Gemüse und Nachtisch.
 
Nachmittags zur täglichen „kleinen“ Siegerehrung gab es immer Kuchen, gespendet von Bäckermeister 
Hans-Jürgen Schmidt (auch Vereinsmitglied) aus Ahrensbök.
 
 
 
 
 
Die Spender der Verpflegungen:
 
- Tag 1 Loch 19 Gaststätte Hinz 
 
S11
 
S12
 2 malige Lieferung von Frikadellen, Currywurst Schnitzeln Salat u. Nachtisch
 
 
- Tag 3 Andreas Fick - DeKöök Catering- & Partyservice GmbH 
 
S13
 
S14
Hackfleischklößchen, Geschnetzeltes, Gemüse, Nudeln und Nachtisch
 
 
 
- Tag 4 Fa. Hermann Lenschow, Cateringservice
 
S15
 
 
S16
Zwei verschiedene Sorten Schnitzel, Kartoffeln, Reis, zwei verschiedene Sorten Gemüse, Sauce und Nachtisch (rote Grütze mit Vanillesauce).
Die Mousse au Chocolat ist eine Spende von Heike Kallmeyer
 
 
 
- Bäckerei Hans-Jürgen Schmidt
 
S17 S18
 
S19 S20
 Kuchenspenden von Bäckermeister Hans - Jürgen Schmidt
 
- Der ICE-Man Markus Hopp
 
S21    S22  S23
 
Nachtisch bis zum Schluss an Tag 2: Markus Hopp vor und während der „Arbeit“
Hier wurde auch gern mehrmals angestanden!
 
S24
 
Reichlich Kuchen gespendet von einigen Müttern, Frühstücksreste und Kuchen von Hans-Jürgen Schmidt.
Der Seehund wurde später versteigert!
 
Danke den Helfern
 
S25 S26
Lutz Magnusson und Lothar Brandt                                     Lothar Brandt
 
S27 S28
Renate Fuhrmann Annette Windmöller
 
S29 S30
Manfred Ferber und Holger Vollert (mit Julian Schulte) Fabian Heuer
 
S31
Manfred Ferber, Max Malachowski, Fabian Heuer, Lutz Magnusson und Matthias Schröder
 
S32 S33
Iris Gieseler Lutz Magnusson und Max Malachowski 
 
Ohne die fleißigen Helfer hätte diese Camp-Woche nicht stattfinden können, deshalb hier nochmals unser ausdrücklicher Dank an
Renate Fuhrmann, Annette Windmöller, Lothar Brand, Dieter Lutz, Matthias Schröder
Lutz Magnusson, Holger Vollert, Manfred Ferber, Iris Gieseler, Klaus-Dieter Schmidt (leider auf keinem der vorhandenen Fotos)!!!
Ergebnisse und Siegerehrung
 
Alle Teilnehmer  waren irgendwie Sieger, konnten doch nicht alle dieselben Wettkämpfe, wie schon beschrieben, bestreiten:
 
Jugend-Clubmeisterschaften
 
AK 18 Jungen:   Clubmeister Tom Gieseler, Vize: Max Hinz
AK 18 Mädchen: Clubmeisterin Laura Reimers, Vize: Lea Reddehase
AK 12 Unisex: Clubmeister Justus Matthusen, Vize: Bastian Berend
 
Silber- und Bronzeabzeichen
 
Dank Max, Fabian und Julian erhielten folgende Teilnehmer ihre Gold-, Silber- oder Bronzeabzeichen:
Goldabzeichen: Justin Haferstroh
Silberabzeichen: Ben Bähnck, Elias Hentschel, Gastkind: Max Mladenow
Bronzeabzeichen: Alicia Fürst, Gastkinder: Jacob Löwenstrom, Leonhard Tanneberg
 
Spieleergebnis (Doppelpreisausschluss Kurzplatz/Spiele/CM)
 
1. Maxime Hamann 2. Mika Garre   3. Paul Schulte
 
Kurzplatzturnierergebnis (Doppelpreisausschluss Kurzplatz/Spiele/CM)
 
1. Joshua Cordts 2. Jacob Löwenstrom 3. Leon Schiebrowski
 
Wochensieger vorgabenwirksame Turniere (HCP >= 36 / 9 Löcher)
 
Brutto: 1. Justus Matthusen
 
Netto: (Doppelpreisausschluss)
  1. Bastian Berend 2. Charlotte Hinz 3. Jette Wilcken
 
Wochensieger vorgabenwirksame Turniere (HCP <= 35,9 / 18 Löcher)
 
Brutto: 1. Philipp Schröder
 
Netto: (Doppelpreisausschluss)
1. Tom Gieseler 2. Laura Reimers 3. Lea Reddehase
 
Sonderpreise AK 18
 
Nearest to the Pin AK 18 
24.07.17 25.07.17: 26.07.17 27.07.17:
Bryan Martins --- Marvin Petersen Max Hinz
Laura Reimers
Laura Reimers u. Benno Berend
Longest Drive Mädchen AK 18 
24.07.17 25.07.17: 26.07.17 27.07.17:
Lea Reddehase --- Max Hinz Lea Reddehase
Tom Gieseler
Philipp Schröder
Longest Drive Jungen AK 18 
24.07.17 25.07.17: 27.07.17:
Tom Gieseler --- Philipp Schröder
Nearest to the Line AK 18
24.07.17 25.07.17: 26.07.17 27.07.17:
Laura Reimers --- --- Julius Liecker
Sonderpreise AK 12
 
Nearest to the Pin AK 12 
24.07.17 25.07.17: 26.07.17 27.07.17:
Justus Matthusen --- --- Bastian Berend
Longest Drive Mädchen AK 12 
24.07.17 25.07.17: 26.07.17 27.07.17:
--- --- --- Jette Wilcken
Longest Drive Jungen AK 12 
24.07.17 25.07.17: 26.07.17 27.07.17:
Bastian Berend --- --- Justus Matthusen
Nearest to the Line AK 12
24.07.17 25.07.17: 26.07.17 27.07.17:
Jette Wilcken --- --- ---
Kurzplatz Nearest to the Pin
24.07.17 25.07.17: 26.07.17 27.07.17:
Joshua Cordts --- --- ---
 
Tagessieger
24.07.17 25.07.17: 26.07.17 27.07.17:
Brutto AK 18 Philipp Schröder --- --- Max Hinz
Netto AK 18 Malte Sarbeck --- --- Marie Strack
Kurzplatz Justus Matthusen Bastian Berend --- ---
Spiele Maxime Hamann Charlotte Hinz --- ---
 
 (weitere Ergebnisse zum Camp sh. „Schwarzes Brett“ im Clubhaus)
 
Allen einen herzlichen Glückwunsch!!!
 
Zum guten Schluss:
Auch danken wir allen Damen des Sekretariats und den Greenkeepern, denn ohne deren Hilfe wäre die Durchführung eines Jugendcamps nicht möglich!
 
Danke den Damen des Sekretariats: Martina Unke und Alex Scharmberg
 
Auch allen Spielgruppen (Happy Golfer, UHUs,  Ahörnchen und die privaten) herzlichen Dank für das Verständnis, das Zelt den Jugendlichen für eine Woche
zu überlassen und allen Mitgliedern, Golferinnen und Golfern für die etwas eingeschränkte Nutzung des gesamten Golfplatzes. Hervorzuheben sind wieder
mal die vorbildlichen UHUs 
(Captain Ecki Evers), die schon zu Beginn des Jahres die Camp-Zeiten der Jugend in ihrer Jahresplanung berücksichtigt haben und mal wieder ein Auswärtsspiel'
bestritten.
 
Doch an dieser Stelle muss auch mal wieder gemeckert werden: 
Der Platz war durch alle unsere Schilder als gesperrt gekennzeichnet. Trotzdem musste Lothar, in seiner Eigenschaft als Marshal, wieder eine Spielerin,
die auch noch mit ihrem Handy telefonierte, und unwirsch war, dieses Telefonat unterbrechen zu müssen, vom großen Platz holen. Sie zeigte auch wenig Einsicht.
Auch gab es wieder Spieler, die von der Bahn 1 mitten in die beiden Jugendturniere wechseln wollten. 
 
Curau, 08.08.16 Eckehardt Windmöller 

 

Spieltag der Jugendliga Nord in Curau am 25.06.17
2. Spieltag der Saison 2017 der 1. Jugend-Mannschaft in der Regionalliga
3. Spieltag der Saison 2017 der 2. Jugend-Mannschaft in der Bezirksliga

Was für ein Tag!

- Heimvorteilt genutzt
- Ein neuer 1stelliger im GC Curau
- Einzelsiege und gute Platzierungen
- Etliche Unterspielungen

heim1

Unsere 1. Mannschaft (Regionalliga Jugendliga Nord)
Von links: Fynn Hartz (noch „nass“ vom Bad), Laura Reimers, Max Hinz, Michel Hinz, Lea Reddehase
und vorn: Tom Gieseler

heim2

Unsere 2. Mannschaft (Bezirksliga Jugendliga Nord)
Von links hintere Reihe:
Marvin Petersen, Leo Mladenow, Marie Strack, Jugendwart Eckehardt Windmöller
Vordere Reihe von links: Phil Reddehase, Bryan Martins, Philipp v. Hobe

Tagesbeginn

Schon vor 07.00 h in der Früh ging’s los. Auf dem Weg zum Golfclub „schüttete es wie aus Eimern“.
Sollte das so weitergehen? Wir hatten größte Angst, dass die Ligaturniere (Regionalliga u. Bezirksliga
der Jugendliga Nord) „unter Wasser“ stattfinden würden.
Beim Betreten des Zelts kamen uns große Pfützen entgegen. Im Übergang vom großen zum kleinen
Zelt brauchten wir schon einen Regenschirm. Gut, dass wir den Kühlschrank mit ca. 300 Flaschen
schon am Vortag befüllt hatten.
Dem Wetter zum Trotz begannen wir mit den Vorbereitungen für die Ligaspiele. Annette Windmöller
begann mit den Vorbereitungen für die Begrüßungsbrötchen und kochte schon mal für die Helfer
den 1. Kaffee. Gegen 07.30 h brachte dann Dirk Hinz 140 Brötchen, die mal wieder unser Bäckermeister
Hans-Jürgen Schmidt für die Jugend gespendet hatte. Sofort ging es ans Belegen der Brötchen.
Kurze Zeit später trafen auch Lothar Brandt (fungierte später als Starter beider Ligen) und Uwe Küper
(konnte als Spielführer und Mannschaftskapitän beider Mannschaften gewonnen werden) ein.

Uwe begann umgehend mit dem Abkreiden der schlechten (auch durch den vielen Regen bedingt)
Flächen auf unserem Platz und richtete Droppingzonen ein. Gleichzeitig fuhren Lothar Brandt und
Eckehardt Windmöller zu den Bahnen auf denen Sonderpreise (nearest to the pin, nearest to the line
und longest drive) vorgesehen waren.
Gegen 09.00 h kam Renate Fuhrmann, die sich sofort ein Cart, die Hälfte der Brötchen, Kaffee und
Getränke schnappe und zur Half-Way-Hütte fuhr, um dort rechtzeitig die Flights mit belegten Brötchen
und Getränken zu versorgen.


Zum Spielbetrieb

Sehr pünktlich trafen die Regionalliga-Mannschaften vom GC Fehmarn, MHGC Aukrug und
GC Königshof Sittensen bei uns ein. Alle Spieler konnten sich in Ruhe einspielen, sich vorm Start noch
mit Brötchen und Getränken stärken. Doch einige waren wohl sehr nervös oder hatten schon
gefrühstückt und konzentrierten sich auf ihren ersten Abschlag. Den mitgereisten Mannschaftskapitänen
und Begleitern gefiel jedoch das Angebot und sie griffen gern bei Brötchen und Kaffee zu.
Lothar Brandt konnte als Starter gewonnen werden, er ließ den ersten Flight der Regionalliga,
mit insgesamt 8 Flights, pünktlich um 09.30 Uhr los.
Ab 11.00 h startete die Bezirksliga mit insgesamt 9 Flights. Es kamen die Spieler vom
Hamburger GC Falkenstein, GC Sülfeld, GC Jersbek und GC Gut Waldshagen.
Lothar Brandt versah unermüdlich seine Dienste bis kurz vor 13.00 Uhr als Starter, weiter darüber hinaus
sorgte er auch noch für „Ruhe“ und Etikette auf dem Platz, der Platz konnte dann ab ca.
13.30 Uhr von unseren Mitgliedern wieder genutzt werden.
Alles verlief reibungslos, der letzte Flight der Bezirksliga startete mit wenigen Minuten Verspätung.
Unterwegs ließ der vorletzte Flight der Regionalliga den letzten durch, dadurch kam es dann auch zu keinen
größeren Staus.

Mittagessen (mal wieder eine Spende der Gasstätte Hinz – vielen, vielen Dank!!!) und Siegerehrung in 2 Etappen

Unser Loch 19, die Gaststätte Hinz lieferte gegen 14.00 Uhr die 1. „Fuhre“ Mittagessen (Lasagne, Nudeln, Tomatensoße,
Salzkartoffeln, Gulasch, Erdbeercreme und, und) für die Regionalligaspieler. Die 2. „Fuhre“ wurde zeitversetz für die
Bezirksligaspieler geliefert. Allenthalben Lob der Spieler, Jugendwarte, Begleiter der Gastmannschaften und Helfer.
Kein Wunder, denn das Essen war wie immer „oberlecker“!!!

heim3


heim4    heim5   heim6


Spende der Gasstätte Hinz: Lasagne, Gulasch, Tomatensoße, Nudeln und Kartoffeln satt!!!

Und wer immer noch nicht genug Süßes als Nachspeise hatte, konnte noch von selbstgemachten Kuchen naschen.
Vielen Dank dafür an Julia Reddehase, Iris Gieseler, Marika Hinz und Annette Windmöller


Siegerehrungen

Regionalliga – Heimvorteil genutzt
1. Platz der Mannschaftswertung in der Gruppe Jugendliga Nord R 03
(Ergebnisse unserer Spieler sh. Auflistung am Ende des Berichts)

Vor der Siegerehrung musste noch durch die Spielleitung (Mannschaftskapitänen der Mannschaften)
eine strittige Situation geklärt werden. Doch „uns“ Uwe regelte das Problem in seiner bekannten
ruhigen Art. In der Bezirksliga musste er leider nochmals ran.
Zeitnah, nachdem der letzte Flight der Regionalliga das Turnier beendet und das Mittagessen
eingenommen hatte, fand die Siegerehrung durch Lothar Brandt und Eckehardt Windmöller statt.
Leider mussten schon einige Spieler und Begleiter abreisen, da es noch an diesem Tag
„ab in den Urlaub“ ging (Niedersachsen – Sittensen – hatte bereits Ferienbeginn), aber erst nach dem Essen.
Sehr zur Freude der Spieler erwarteten sie Sonderpreise für jede Gruppe: Bahn 8 Nearest to the Line,
Loch 11 Nearest to the Pin, Bahn 16 Longest Drive – hier gab es wie auch im Vorjahr nach Geschlecht
getrennte Wertungen.
Die Siegerehrung verlief etwas holprig, da der Computer Probleme mit der richtigen Zuordnung im
Netto-Gewinnbereich hatte. Im Nachhinein wurde jedoch alles korrigiert.
Nach der Siegerehrung gab es dann auch noch ein Fototermin aller teilnehmenden Mannschaften an
TEE1 Sodann verließen die Regionalligaligamannschaften zeitnah unseren Club.

heim7

Die Regionalligamannschaften:
GC Fehmarn, MHGC Aukrug 1, GC Königshof Sittensen und GC Curau 1


Das Sondertraining vom Vortag trug seine Früchte, durch dieses super Ergebnis rückt der
Klassenerhalt der 1. Mannschaft in der Regionalliga immer näher, ist sie doch erst in der
letzten Saison aufgestiegen.


Das Highlight in der Regionalliga: Sektdusche und Bad nach einer 78er Runde!!!

Finn Hartz, Jahrgang 2003, spielte eine 78er Runde und hatte dadurch ein neues HCP von - 9,9!
Natürlich musste er die obligatorische Sektdusche (ohne zu kosten) und das anschließende Bad
im Teich am Grün der 18 über sich ergehen lassen. Ob er es genossen hat???
Aber er hat es sicherlich gern getan und er muss nie wieder baden gehen!

heim8    heim9


Beim Abgleich der Scorekarten: Fynn Hartz, Bei der Sektdusche: Philipp Schröder u. Fynn Hartz
Shana Niebuhr, Saskia Hellmich

heim10

Der Wurf ins Wasser: Max Hinz, Tom Gieseler, Scott Bollo und FYNN HARTZ


heim11

Nach dem Bad: Fynn Hartz

Sieger- und Sonderpreise unserer Spieler:

1. Netto: Fynn Hartz (HCP Pro bis 16,4)
2. Netto: Laura Reimers (HCP Pro bis 16,4)
3. Netto: Lea Reddehase (HCP 16,4 bis 54)
Longest Drive Jungen: Michel Hinz

Unterspielungen:

- Fynn Hartz, neues HCP 9,9
- Laura Reimers, neues HCP 13,1

Bezirksliga
Und alle Achtung: auch unsere 2. nutzte den Heimvorteil, sie wurden zum 1. Mal
Gruppendritte!!! (Ergebnisse sh. Auflistung am Ende des Berichts)
Nach und nach kamen dann auch die Flights der Bezirksliga rein. Die 2 „Ladung“
Essen stand schon bereit. Es wurde – wen wundert‘s auch hier wieder reichlich
zugelangt und bis zur Siegerehrung gegessen und getrunken.
Auch diese Siegerehrung nahmen wieder Lothar Brandt und Eckehardt Windmöller vor.
Zusätzlich gab es hier auch – wie in der Regionalliga – Sonderpreise: Bahn 8
Nearest to the Line, Loch 11 Nearest to the Pin, Bahn 16 Longest Drive – hier gab es
wie auch im Vorjahr nach Geschlecht getrennte Wertungen.


heim12


Die Bezirksligamannschaften:
GC Falkenstein, GC Jersbek, GC Sülfeld, GC Gut Waldshagen und GC Curau

Einige Sieger- und Sonderpreise gingen auch hier an Spieler unseres Clubs:

1. Netto: Marvin Petersen (HCP Pro bis 24,8)
2. Netto: Bryan Martins (HCP Pro bis 24,8)
1. Netto: Philipp von Hobe (HCP 24,9 bis PR)

Unterspielungen:

- Marvin Petersen, neues HCP 21,3
- Bryan Martins, neues HCP 22,9
- Philipp v. Hobe, neues HCP 29,5
Siegerehrungen (Ergebnisse)

Die Sieger in der Regionalliga

Brutto
1. Shana Niebuhr, GC Fehmarn

Netto Pro bis 16,4
1. Fynn Hartz, GC Curau
2. Laura Reimers, GC Curau
3. Fabius Wenzlawek, GC Fehmarn

Netto Pro 16,5 bis PR
1. Jordi Gerken, GC Königshof Sittensen
2. Nikolas Ehlen, GC Königshof Sittensen
3. Lea Reddehase, GC Curau

Sonderpreise Regionalliga:
Nearest-to-the-Pin: Jonathan Kurczinski, MHGC Aukrug
Nearest-to-the Line: Nikolas Ehlen, GC Königshof Sittensen
Longest Drive weiblich: Shana Niebuhr GC Fehmarn
Longest Drive männlich: Michel Hinz, GC Curau
Die Sieger in der Bezirksliga

Brutto
1. Frederike Schmidt, GC Aukrug

Netto Pro bis 24,8
1. Marvin Petersen, GC Curau
2. Bryan Martins, GC Curau
3. Frederike Schmidt, GC Aukrug

Netto Pro 24,9 bis PR
1. Philipp von Hobe, GC Curau
2. Tom Tröndle, GC Jersbek
3. John Moritz Hoyer, HH GC Falkenstein

Sonderpreise Landesliga:
Nearest-to-the-Pin: Julius Herold, GC Gut Waldshagen
Nearest-to-the-Line: Tom Tröndle, GC Jersbek
Longest Drive weiblich: Lisa Maria Rudolf, GC Gut Waldshagen
Longest Drive männlich: Julius Herold, GC Gut Waldshagen


Alle anderen Ergebnisse der Spieler sind unter www. golfclub-curau.de zu finden!

Und zum Schluss

Ein langer Tag ging zu Ende, noch musste alles aufgeräumt werden. Den Gesichtern der Helfer war der Stress anzusehen, deshalb nochmals:

Vielen, vielen Dank,
allen Helfern und Spender,
auch in der Hoffnung, dass Euer Engagement für die Jugend des GC Curau erhalten bleibt!!!

Helfer und Spender Fotos

heim13   heim14

Marika Hinz, Hans-Jürgen Schmidt sen. , Lothar Brandt Hans-Jürgen Schmidt jun. und Dirk Hinz

heim15    heim16


Uwe Küper im „Dienst“ Renate Fuhrmann in „Eile“


heim17


Gut gelaunt: Hans-Jürgen Schmidt sen., Annette Windmöller, Dirk Hinz, Marika Hinz, Ilka Schmidt, Iris Gieseler und Lea Reddehase


Vielen, vielen Dank auch den verständnisvollen Mitgliedern des GC Curau, dass sie bis kurz nach 13.00 Uhr ausharren mussten, um selbst spielen zu können.

Curau, 30.06.17 Eckehardt Windmöller

 

 

 

 

Leon

Eine unserer Nachwuchshoffnungen – Leon Schiebrowski, 11 Jahre alt –
erzielte, anlässlich eines Kurzplatzturnieres während des Trainings am 24.06.17,
an TEE 1 sein erstes Hole-in-one.


Der Ball geht sicherlich in seine Sammlung.


Herzlichen Glückwunsch!!!

 

 

 

1. Spieltag der Saison 2017 der Bezirksliga am 06.0517 beim HH GC Falkenstein

Ein sonniger Tag – obwohl es anfangs nicht danach aussah!

 

Falkenstein I

 

Zu Beginn noch mit warmer Regenbekleidung – DANK an alle Begleiter/Fahrer!

Für einige der erste Mannschaftsspieltag!

Ein schöner Golfplatz, aber schwierig zu erreichen, 30 km durch Hamburg!
Unsere 2. Mannschaft hat sich wacker geschlagen, waren doch zwei unserer Spieler zum ersten Mal
bei einem Mannsschafts-Ligaspieltag dabei, wobei Marvin Petersen bei seinem 1. Auftritt sein HCP
auf 29,0 verbessern konnte. Marvin stieß erst im Sept. 2016 zu unserer Jugend und hat während
dieser Zeit sein HCP kontinuierlich verbessert.


Gegen sehr starke Konkurrenz – hatte doch der beste Spieler ein HCP von +0,1 (er gewann selbstverständlich
auch die Bruttowertung und pufferte dabei) – hielten sich unsere Spieler doch beachtlich und belegten den
4. Platz in der Gruppe.

Ergebnisse:

Ergebnisse unserer Spieler

Brutto Netto HCP bis 26,4 Netto HCP 26,5 bis …
10. Marvin Petersen 10 7. Phil Reddehase 30 5. Marvin Petersen 40 n. HCP 29,0
13. Lea Reddehase 9 * Lea Reddehase 30 6. Marie Strack 33
14. Phil Reddehase 8 11. Bryan Martins 23 8. Kilian Köll 31
18. Kilian Köll 5
* Bryan Martin 5
22. Marie Strack 4 Es gab leider keine Sonderpreise!

Falkenstein II

Foto von links:
Eckehardt Windmöller, Kilian Köll, Lea Reddehase, Marie Strack, Phil Reddehase, Bryan Martins, Marvin Petersen

Curau, 18.05.17 Eckehardt Windmöller

 

 

 

 

2. Spieltag der Saison 2017 der Bezirksliga am 11.06.17 beim  GC Jersbek

Es war ein langer Tag!
Schwül, später Start und zum Schluss auch noch Schauer!

Jersbek

Unsere 2. Mannschaft nach dem Spiel und fast bei Dunkelheit, von links:
Philipp v. Hobe, Marvin Petersen, Leo Mladenow, Bryan Martins (ob der Uhrzeit schon etwas hibbelig –
nein, die Lichtausbeute ließ leider keine „scharfen“ Fotos mehr zu), Phil u. Lea Reddehase

Ein 11 Stunden Tag – mit dem 4. Gruppenplatz!!!

Wegen einiger anderer Ligaspiele hat der GC Jersbek die Startzeit der Bezirksliga der Jugendliga Nord
auf 14.00 h nachmittags angesetzt – wir starteten bereits um 12.00 h in Curau.
Leider für die „Kleinen“ eine suboptimale Entscheidung.


Den ganzen Nachmittag war es sehr schwül, man konnte den Regen schon ahnen. So kamen dann auch
die letzten Flight mit Regenschauer erst weit nach 20.00 h ins Clubhaus. Nach der Siegerehrung dämmerte
es schon leicht. Bis die letzten Spieler abgesetzt waren, war es kurz vor 23.00 h. Ereignisreich für einige
Mannschaftsspieler, gehen sie doch für einen Sonntag im Regelfall schon gegen 21.00 h zu Bett.


Aber auch das gehört zum Bereich „Erfahrung“ sammeln, sowie auch an Mannschaftsspielen teilzunehmen.
Einige werden wir sicherlich in absehbarer Zeit in der 1. Mannschaft wiederfinden (für Lea ist das schon für
unser Heimspiel am 25.06.17 vorgesehen).


Trotz der widrigen Bedingungen gelang unserer Mannschaft ein achtbares Ergebnis mit 2 Preisen und 2 Unterspielungen (s. u.).

Ergebnisse unserer Spieler
Brutto Netto HCP bis 21,2 Netto HCP 21,3 bis …
13. Lea Reddehase 15 9. Lea Reddehase 33 2. Leo Mladenow 41 n. HCP 32,0
14. Phil Reddehase 10 3. Philipp v. Hobe 37 n. HCP 36,0
* Bryan Martins 10 5. Phil Reddehase 32
* Philipp v. Hobe 10 6. Marvin Petersen 31
17. Leo Mladenow 9 9. Bryan Martins 25
20. Marvin Petersen 7 Leider gab es keine Sonderpreise!

Curau, 12.06.17 Eckehardt Windmöller

 

1. Spieltag der Saison 2017 der Regionalliga am 23.04.17 auf Fehmarn

Trotz Wind mit starken Böen ein super Ergebnis – Platz 2, knapp hinter der Heimmannschaft!


Fehmarn 1


Die Spieler und Fahrer/Betreuer vor dem Spiel von links: Lea Reddehase, Michael Reddehase, Ilka Schmidt,
Michel Hinz, Annette Windmöller, Fynn Hartz, Nils Christophersen, Max Hinz, Laura Reimers, Cedric Flindt,
Hans-Jürgen Schmidt (versteckt, nur das weiße Cap ist zu sehen), Tom Gieseler und Thomas Hartz

Ja, wer hätte es anders erwartet: viel Wind und zeitweise starke Böen auf Fehmarn. Wer hier schon mal gespielt hat,
hat meistens diese Verhältnisse erlebt. Es war aber auch obendrein noch sehr, sehr kalt – eben halt noch der April.
Trotzdem ein starkes Ergebnis (Einzelheiten s. u.) unserer Mannschaft. Der 2. Platz in der Gruppenwertung und nur
ganz knapp von der Heimmannschaft geschlagen, aber mit großem Vorsprung vor der drittplatzierten Mannschaft
des GC Aukrug. Das trägt zur großen Hoffnung bei, dass der Klassenerhalt gesichert werden kann.
Denn es sind ja einige Leistungsträger (u. a. Mattes Grundmann, Philipp Schröder) der vergangenen Saison, aus
Altersgründen, nicht mehr an Bord, sie verstärken jetzt die 1. Herrenmannschaft.

Umso mehr: großes Kompliment an die nachgerückten Spieler, die sich hier sehr achtbar geschlagen haben.
Sie werden dies sicherlich in der bevorstehenden Saison eins ums andere Mal auch den „Großen“ bei unseren
Turnieren „zeigen“ und für Veränderungen bei den gewohnten Turnierergebnissen sorgen.


Am 2. Ligaspieltag haben wir unser „Heimspiel“ (beide Ligen: Regionalliga und Bezirksliga unserer 2. Mannschaft).
Hier hoffen wir auf ein weitere gute Ergebnissse und natürlich auch auf viele Zuschauer, unsere Jugendlichen hätten
das verdient.
Ein Dank auch an den Ausrichter GC Fehmarn (Jugendwart Frank Niebuhr). Es hat uns rundum sehr gut gefallen.

Ergebnisse:

Brutto-Teamwertung in der Regionalliga Gruppe 3

1. GC Fehmarn (457 Brutto mit +94,9)
2. GC Curau 1 (463 Brutto mit +100,9)
3. MHGC Aukrug 1 (503 Brutto mit +140,9)
4. GC Königshof Sittensen (506 Brutto mit +143,9)

Ergebnisse unserer Spieler

Brutto Netto HCP bis 14,5 Netto HCP 14,6 bis …

5. Max Hinz 89 1. Max Hinz 33 3. Tom Gieseler 34
7. Fynn Hartz 91 3. Laura Reimers 33 4. Michel Hinz 33
9. Laura Reimers 94 * Fynn Hartz 33 8. Cedric Flindt 28
11. Tom Gieseler 94
12. Michel Hinz 95
16. Cedric Flindt 102

Auch konnten unsere Spieler zwei Sonderpreise erspielen:

Nearest-to-the-Pin: Cedric Flindt
Longest Drive: Laura Reimers

Fehmarn 2

Man sieht’s: es war doch „saukalt“, von links:
Laura Reddehase, Cedric Flindt, Michel und Max Hinz, Laura Reimers, Fynn Hartz und Tom Gieseler


Ersatzspielerin (wird sie wohl nicht mehr lange bleiben) Lea Reddehase und einige Eltern/Begleiter spielten eine
18 Löcher-Runde hinter den Ligaspielern hinterher.
Wir anderen verzogen uns, nachdem alle gestartet waren, schnell ins Café, bzw. danach ins Clubrestaurant.

Curau, 07.05.17 Eckehardt Windmöller

 

 

 

Ostercamp 2017 vom 18.04.17 – 21.04.17

Echtes Aprilwetter:
35 (!) Teilnehmer, Helfer und Trainer trotzten der Kälte, dem Wind, Regen und Hagel!!!

 

Ostercamp I


Die Teilnehmer mit den Trainern und Helfern zu Beginn:

Hintere Reihe von links: Dieter Lutz, Gordon Mischkowski, Peter Jürgs, Manfred Ferber, Lutz Magnusson Nils Christophersen, Julian Brunswieck
Zweite Reihen von links: Eckehardt Windmöller, Lothar Brandt, Finn Schüssler, Kilian Köll, Laura Reimers, Marie Strack, Max Hinz, Fynn Hartz, Marvin Petersen, Bryan Martins, Marie Schümann
Dritte Reihe von links: Benno Berend, Philipp von Hobe, Justus Pritschau, Linus Matthusen, Jette Wilcken, Mika Jepsen, Tom Gieseler, Lea Reddehase
Vordere Reihe: Julian Heße, Levin Garken, Konstantin Köll, Justin Haferstroh, Ben Bähnck, Joshua Cordts, Leon Schiebrowski, Justus Matthusen, Bastian Berend, Phil Reddehase, Noah Schiebrowski, Johanna Zenner,
Charlotte Hinz, Julius Liecker, Michel Hinz, davor: Elias Hentschel, Paul Schulte und Jasper Garken

 

Campverlauf

Kein Pardon gab es für die Teilnehmer des ersten Jugendcamps in diesem Jahr: 35 Kinder und Jugendliche hatten sich angemeldet und alle kamen – dick angezogen, mit langen Unterhosen, Skipullis, dicken Handschuhen und Pudelmützen. Die Temperaturen waren in den Keller gerauscht, z.T. herrschten beim Start um 09.00 h mit dem Frühstück noch Minusgrade.
Nach dem Frühstück erfolgte täglich eine Aufteilung der Teilnehmer.
Den Trainern und den ehrenamtlichen Helfern wurden die Teilnehmer zugeordnet. So brachten unser Trainer Julian Brunswieck und unsere C-Trainer Nils Christophersen und Max Hinz (noch in Ausbildung) die teilnehmenden Mitglieder der 1. und 2. Mannschaft auf Trab. Erst einmal wurde Fußball gespielt zum warm werden, dann wurde in unterschiedlichen Gruppen trainiert.
Alle anderen Camp-Teilnehmer wurden in kleine Gruppen aufgeteilt um verschiedene – durch Nils und Max - aufgebaute Stationen mit den ehrenamtlichen Helfern (Lutz Magnusson, Dieter Lutz, Lothar Brand, Gordon Mischkowski, Peter Jürgs und Manfred Ferber) zu durchlaufen. Bei jeder dieser Stationen, die der Übung zur Konzentration, Koordination und Golfgrundschlägen beinhalteten, wurden Punkte vergeben, so dass am Ende des Tages auch jeweils ein Sieger prämiert wurde.
Helfer

An dieser Stelle sollen erst einmal die Helfer gewürdigt werden, denn ohne diese ehrenamtlichen Helfer wäre die Menge an Teilnehmer nicht zu bewältigen gewesen:

Die unermüdlichen Helfer: Gordon Mischkowski, Renate Fuhrmann, Manfred Ferber, Peter Jürgs,
Dieter Lutz, Lutz Magnusson, Lothar Brandt

Ostercamp II


Vielen, vielen, vielen Dank Euch allen!!!

Ab mittags verteilten sich die diejenigen ohne Platzreife – begleitet von Helfern - auf den Kurzplatz. Alle anderen spielten jeweils vorgabenwirksame Turniere auf dem „großen“ Platz. Die Teilnehmer mit einem HCP unter 36 spielten an den ersten beiden Tagen jeweils eine 18 Löcher-Runde, an den restlichen Tagen eine 9 Löcher-Runde. Die anderen Teilnehmer mit einem HCP von >= 36 spielten täglich eine 9 Löcher-Runde. Besonderheit bei dieser Gruppe, bei der einige Teilnehmer noch nie eine vorgabenwirksame Runde gespielt haben, war, dass sie jeweils durch einen kundigen Helfer begleitet wurden, der auch auf die richtige Zählweise, Regeln und Etikette achtete.
Auch hier wurde täglich jeweils ein Sieger ermittelt und vor dem Frühstück am nächsten Tag eine Siegerehrung durchgeführt.


Ostercamp III   Ostercamp IV


Die morgendliche Runde: die Helfer bei der Arbeit
Im Hintergrund sorgte die Jugend-Betreuerin Renate Fuhrmann dafür, dass keiner hungern und dursten musste. Sie sorgte schon ab 07.00 h in der Früh für belegte Brötchen, Kaffee und Müsli fürs Frühstück. Auch hatte sie sehr großen Anteil an der „Besorgung“ von Spendern und Sponsoren.

Ostercamp V   Ostercamp VI
Renate Fuhrmann hat alles „im Griff“ Man sieht es ist kalt; die Helfer beim wohlverdienten Mittag
Lothar Brandt, Peter Jürgs, Manfred Ferber, Nils Christophersen,
Dieter Lutz und Gordon Mischkowski

Jugendwart Eckehardt Windmöller flitzte von einem „Tatort“ zum anderen und hielt seine Schäfchen alle in Schach,
Lothar Brandt sorgte täglich für das Ausrichten einiger Bahnen für Sonderpreise (nearest to the pin, longest drive, nearest to the line).
Vor der Siegerehrung am letzten Tag, bedankte sich der Jugendwart Eckehardt Windmöller bei jedem einzelnen Sponsor, Helfer und C-Trainern (Helfer und C-Trainer bekamen zum Dank kleine Geschenke) und verwies darauf, dass ein Jugendcamp, zu den doch sehr geringen Beiträgen für die Teilnehmer, ansonsten nicht durchführbar wäre.


Verpflegung / die Sponsoren:
Wir danken allen Spendern der Verpflegung!!!
(und hoffen natürlich auf ein weiteres Engagement für die Jugend des GC Curau)

Auch die Spendenbereitschaft der Mittagsverpflegung von Familie Hinz (Gaststätte Hinz = Loch 19), Fa. Lenschow Cateringservice und Andreas Fick (De Köök Catering & Partyservice) sowie die zahlreichen Kuchen aus der Bäckerei Hans-Jürgen Schmidt, das leckere Eis von Markus Hopp (Spitzname im Club: Iceman) und die Vitaminspritzen in Form von Obst gesponsert von Julian Schulte machten auch dieses Camp wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Bei der großen Siegerehrung am letzten Tag – bei der niemand leer ausgegangen ist – bedankte sich Wilmar von Wentzky im Namen des Vorstandes für das große Engagement des Jugendwartes und der Helfer im Hintergrund – nur so – ehrenamtlich – sei eine solche Veranstaltung durchzuführen.

- Loch 19: Gaststätte Hinz

Ostercamp VII   Ostercamp VIII

Tag 1: Immer wieder ein Genuss: reichlich leckere Lasagne, Salat und Pudding zum Verlieben, gesponsert von Fam. Hinz

- Andreas Fick Fa. De Köök Catering & Partyservice

Ostercamp IX    Ostercamp X

3. Tag: Nudeln mit Hackbällchen-Tomatensoße und ein „sauleckerer“ Nachtisch,
gesponsert von Andreas Fick - De Köök Catering & Partyservice

- Fa. Hermann Lenschow, Cateringservice

Ostercamp XI    Ostercamp XII

4. Tag: Opulentes Mittagessen: Braten, Kartoffeln, Kartoffelgratin, Gemüse, dreierlei Soßen und vitaminreicher Nachtisch,
gesponsert von Fa. Hermann Lenschow Cateringservice

- „Iceman“ Markus Hopp


Ostercamp XIII


Man glaubt es kaum: trotz der tiefen Temperaturen wurde hier mehrmals angestanden, Eis gesponsert von Markus Hopp

- Bäckerei Hans-Jürgen Schmidt

Viele liebe Süßigkeiten von unserm Bäcker Hans-Jürgen Schmidt

Ostercamp XV   Ostercamp XIV

Tag 1: immer wieder eine Augenweide für die Kids Tag 2: extra für den Jugendwart

Ostercamp XVII   Ostercamp XVIII

Tag 3: wer hat da schon genascht? Tag 4: lecker, locker und fein


Ziele erreicht? Die Ergebnisse:

Nils Christophersen leitete täglich nachmittags die Ausbildung für die Golfabzeichen und nahm auch die jeweiligen Prüfungen ab. Für einige Teilnehmer war das Bronzeabzeichen die Belohnung, für andere das silberne Golfabzeichen und für Konstantin Köll, Paul Schulte, Justus Pritschau und Finn Schüssler lag das ersehnte „goldene Abzeichen“ und damit die Anerkennung der Platzreife bei der Siegerehrung bereit. Nun heißt es gemeinsam mit den Eltern, Großeltern, Tanten, Onkeln usw. auf dem großen Platz zu spielen um Golfpraxis zu gewinnen. Da wir am Anfang der Saison stehen, liegt die richtige Golfzeit noch vor ihnen, mal sehen, ob sich Paul und Konstantin in den Siegerlisten der Rabbits wiederfinden und sich Justus und Finn endlich entschließen können, dem Verein beizutreten!


Ostercamp XIX   Ostercamp XX

Nils Christophersen „at work“
Ergebnisse und Siegerehrung
Alle Teilnehmer waren irgendwie Sieger, konnten doch nicht alle dieselben Wettkämpfe, wie schon beschrieben, bestreiten:

Gold, Silber- und Bronzeabzeichen
Dank Nils Christophersen erhielten folgende Teilnehmer ihre Gold-, Silber- oder Bronzeabzeichen:

Goldabzeichen (Platzreife): Konstantin Köll, Paul Schulte, Justus Pritschau und Finn Schüssler
Silberabzeichen: Johanna Zenner, Justin Haferstroh
Bronzeabzeichen: Julian Heße, Jasper und Levin Garken, Elias Hentschel und Ben Bähnck

Spieleergebnis (die Abzeichenteilnehmer und Turnierspieler waren nur begrenzt dabei)
1. Konstantin Köll 2. Johanna Zenner 3. Ben Bähnck 4. Paul Schulte
4. Finn Schüßler 6. Levin Garken 7. Justin Haferstroh 8. Justus Pritschau
9. Julian Heße 10. Jasper Garken 11. Elias Hentschel 12. Noah Schiebrowski
13. Justus Matthusen 14. Philipp v. Hobe 15. Benno Berend 16. Linus Matthusen
17. Julius Liecker 18. Charlotte Hinz 19. Jette Wilcken 20. Bastian Berend
21. Joshua Cordts 22. Leon Schiebrowski 23. Marie Schümann

Kurzplatzturnierergebnis (Doppelpreisausschluss Kurzplatz/Spiele*)
(die Abzeichenteilnehmer und Turnierspieler waren nur begrenzt dabei)
1. Paul Schulte 2. Elias Hentschel 3. Jasper Garken
4. Levin Garken 5. Konstantin Köll 6. Julian Heße 7. Justin Haferstroh
8. Ben Bähnck 9. Justus Pritschau 10. Finn Schüßler 11. Johanna Zenner
12. Bastian Berend 13. Benno Berend 14. Joshua Cordts 15. Charlotte Hinz
16. Julius Liecker 17. Justus Matthusen 18. Linus Matthusen 19. Leon Schiebrowski
20. Noah Schiebrowski 21. Marie Schümann 22. Philipp v. Hobe 23. Jette Wilcken

Vorgabenwirksame Turniere (9-Locher/18-Löcher HCP <=35,9)
(nicht alle Spieler konnten an allen Turnieren teilnehmen)
Brutto (Doppelpreisausschluss)
1. Tom Gieseler 2. Fynn Hartz 3. Michel Hinz 4. Lea Reddehase 5. Laura Reimers
6. Max Hinz 7. Bryan Martins 8. Phil Reddehase 9. Marvin Petersen 10. Mika Jepsen
11. Kilian Köll 12. Marie Strack

Netto (Doppelpreisausschluss) altes /neues HCP altes /neues HCP
* Tom Gieseler 18,3/16,8 6. Bryan Martins 24,7/24,3
1. Marvin Petersen 34,5/32,0 7. Fynn Hartz 11,2/11,5
2. Lea Reddehase 21,0/19,9 8. Kilian Köll 35,0/35,0
3. Phil Reddehase 24,5/24,7 9. Mika Jepsen 28,5/28,5
4. Marie Strack 34,5/33,0 10. Laura Reimers 13,1/13,3
5. Michel Hinz 14,9/14,9 11. Max Hinz 12,0/12,2

Vorgabenwirksame Turniere (9-Locher/18-Löcher HCP >=36,0)
(nicht alle Spieler konnten an allen Turnieren teilnehmen)
Brutto (Doppelpreisausschluss)
1. Philipp v. Hobe 2. Benno Berend 3. Linus Matthusen 4. Bastian Berend 5. Noah Schiebrowski
*. Julius Liecker 7. Justus Matthusen *. Charlotte Hinz 9. Leon Schiebrowski *. Marie Schümann
*. Jette Wilcken *. Joshua Cordts

Netto (Doppelpreisausschluss) altes /neues HCP altes /neues HCP
*. Philipp v. Hobe PR57/39 6. Jette Wilcken 49/49
1. Linus Matthusen PR57/46 7. Charlotte Hinz 51/51
2. Benno Berend 46/41 8. Julius Liecker 39/39
3. Noah Schiebrowski PR53/PR53 9. Joshua Cordts PR53/PR53
4. Bastian Berend 49/48 10. Leon Schiebrowski PR53/PR53
5. Justus Matthusen PR53/PR53 11. Marie Schümann 50/50


Sonderpreise
Nearest to the Pin
18.04.17: 19.04.17: 20.04.17: 21.04.17:
Lea Reddehase Mika Jepsen Fynn Hartz Philipp v. Hobe
Longest Drive Mädchen
18.04.17: 19.04.17: 20.04.17: 21.04.17:
Lea Reddehase Laura Reimers Laura Reimers Laura Reimers
Longest Drive Jungen
18.04.17: 19.04.17: 20.04.17: 21.04.17:
Fynn Hartz Max Hinz Tom Gieseler Bryan Martins
Nearest to the Line
18.04.17: 19.04.17: 20.04.17: 21.04.17:
Benno Berend Charlotte Hinz Marie Strack Tom Gieseler
Kurzplatz Nearest to the Pin am
18.04.17: 19.04.17: 20.04.17: 21.04.17:
--- Charlotte Hinz Justus Matthusen Charlotte Hinz
Der Preis „AM JUGENDWART VORBEI“ musste (leider)nicht vergeben werden

Allen einen herzlichen Glückwunsch!!!

Für alle anderen bedeutete jeder Tag ein Turnier und damit die Chance, sich im Handicap zu verbessern. Dies gelang folgenden Spielern: Tom Gieseler, Bryan Martins, Marvin Petersen, Lea Reddehase, Marie Strack, Bastian Berend, Benno Berend, Linus Matthusen Philipp von Hobe (Philipp hat erst kürzlich die Platzreife erhalten und sich in diesen Camp-Turnieren auf ein sagenhaft neues HCP von 39 unterspielt).
Daneben gab es Preise und Urkunden für die Wochensieger: Kurzplatzsieger (Paul Schulte), Spiele/Übungen (Konstantin Köll), 1. Brutto (Tom Gieseler) und 1.- 3. Netto (Marvin Petersen, Lea Reddehase, Phil Reddehase) HCP <= 35,9,
1. Brutto (Philipp von Hobe) und 1. – 3. Netto (Linus Matthusen, Benno Berend, Noah Schiebrowski) >= HCP 36 – und für alle gab es eine Teilnehmerurkunde, versüßt mit Naschis und Golfbällen.
Nach der Siegerehrung räumten die Erwachsenen auf und die Teilnehmer zogen mit Ihren Eltern müde und erschöpft – aber erfüllt von erlebnisreichen, bewegungsintensiven und sauerstoffreichen Tagen von dannen. Am nächsten Tag klingelten dann schon die Telefone: „Großvati können wir heute Golf spielen?“ Und wenn Großvati nicht konnte, dann war Großmutti zur Stelle. Wir wünschen allen Kindern und Jugendlichen des Camps eine erfolgreiche Saison und freuen uns auf ein Wiedersehen im Sommer!

Ostercamp XXI   Ostercamp XXII


Für den letzten Tag: gespendete Kuchen u. Nachspeisen Obstspende von Julian Schulte

Danke
Etliche Zusatzpreise an die Teilnehmer waren durch Spenden möglich, die u. a. Renate und Jannik Fuhrmann eingeholt haben.
Spender: Heike’s Teewiese Bad Schwartau, Venezia Bad Schwartau, den Maltesern,
Ballspenden von Lothar Brandt, Geldspenden von Holger Vollert, Jörg Stapelfeld Fam. Hinz
und mehrere anonyme aus dem Elefanten
Auch ein herzlicher Dank gilt auch Heike Köllmeyer für eine köstliche Nachspeise und den Müttern der Teilnehmer, die Kuchen gebacken hatten.


Ostercamp XXIII

Nach der Siegerehrung:
Hintere Reihe von links: Lothar Brandt, Michel Hinz, Kilian Köll, Laura Reimers, Marie Strack, Nils Christophersen, dahinter
Gordon Mischkowski, Fynn Hartz, Marvin Petersen, Tom Gieseler, Bryan Martins
Reihe davor von links: Eckehardt Windmöller, Philipp v. Hobe, Julius Liecker, Noah Schiebrowski, Julian Heße, Linus Matthusen,
Lutz Magnusson, Finn Schüßler, Justus Pritschau, Lea Reddehase
Reihe davor von links: Levin Garken, Justin Haferstroh, Joshua Cordts, Leon Schiebrowski, Konstantin Köll, Benno Berend, Justus
Matthusen, Ben Bähnck, Johanna Zenner, Jette Wilcken, Charlotte Hinz
Vordere Reihe von links: Paul Schulte, Jasper Garken, Phil Reddehase, Elias Hentschel


Zum guten Schluss:

Ein herzlicher Dank gilt auch unseren Damen aus dem Sekretariat und den Greenkeepern, leisteten sie doch über ihre „normale“ Arbeit hinaus eine Menge an zusätzlichen Tätigkeiten für das Camp, auch wenn der „Feierabend“ eigentlich schon längst eingeläutet war.
Auch unser aller Dank den Spielgruppen (Happy Golfer, UHUs, Ahörnchen und Freitags-Senioren) herzlichen Dank für das Verständnis, das Zelt den Jugendlichen für eine Woche zu überlassen und allen Mitgliedern, Golferinnen und Golfern für die etwas eingeschränkte Nutzung des gesamten Golfplatzes.


Curau, 26.04.17 Bianka Prüße von Wentzky
Eckehardt Windmöller

 

 

Einladung zur Jugendversammlung

Datum: Sonntag 19.03.17
Uhrzeit: 16.00 h
Ort: Clubhaus des GCC


Tagesordnung:

TOP 1: Begrüßung und Feststellung der Anwesenheit
TOP 2: Bericht über das Trainergespräch vom 14.02.17
Trainingsgruppen, Trainingsplan, Trainereinsatz
(Konzept Julian, Konzept der C-Trainer)
TOP 3: Jugendliga Nord: Mannschaften + Spieler, Spielorte, Termine,
Fahrgemeinschaften (Elterntaxi)
TOP 4: Wettspiele Jugend 2017, montags, in den Ferien, während der Camps
TOP 5: Play & Practise in den Ferien mir Fabian Heuer
TOP 6: Camps 2017: Aktuelle Teilnehmerzahlen, Gruppen, Inhalte
TOP 7: Projektwoche 2017 Föhr (Fahrgemeinschaften, Ablauf etc.)
TOP 8: Bambinigolf-Talenttag (AK 12 – GJ 2005 und jünger)
(TN-Gebühr = 15,00 €) - am ??? um 11.00 h GC Curau
TOP 9: Caddy-Schränke Jugend (7)/Belegung/Teilung
(Nr. 06,90,91,103,107,113, u.123)
TOP 10: Jahres-Jugend-Karte
TOP 11: Trainingsausfälle im Jahr 2017 / Training in den Ferien
TOP 12: Vorschlag/Benennung des Jugendwartes durch die Jugend des GCC
zur Vorstandwahl im Mai 2017
TOP 13: Verschiedenes
- neue zusätzliche Wettspiele

Mit sportlichem Gruß
Eckehardt Windmöller Curau, 16.02.17

 

 

 

Jugend des GC Curau
Saison(Jahres)abschluss
am 07.12.16
Loch 19
(Gaststätte Hinz in Curau)
mit 29 (!) Teilnehmern

1. Der Anlass

Schon zur Tradition geworden, trafen sich die Jugendlichen und Kinder des GC Curau erneut (nach 2014 u. 2015) zur Saison(Jahres)abschlussfeier in der Gaststätte Hinz (Loch 19) um noch einmal, in der Vorweihnachtszeit, das Golfjahr Revue passieren zu lassen und die erfolgreichen Jung-Golfer zu ehren.
Sehr erfreut waren wir auch über die Anwesenheit der C-Trainer: Fabian Heuer und Nils Christophersen und dem Junior Jannik Fuhrmann.
Leider konnten aus unterschiedlichen Gründen nicht teilnehmen: Fabian u. Lennart Assmann, Benn Graumann, Cedric Flindt, Mattes Grundmann, Louis u. Maxime Hamann, Frederik Jensen, Mika Jepsen, Janne u. Jasper Klingbeil, Kilian Köll, Moritz Kullack, Julius Liecker, Bryan Martins, Justus u. Linus Matthusen, Paul Scharmberg, Anna Lena Schoof, Marie Schümann, Liza Schwarz, Hanna u. Jette Teschke, Lars und Nora Vieluf

In voller Erwartung


FotoJAI  FotoJAII

FotoJAIII

Für die Dekoration sorgten wieder Iris Gieseler und Annette Windmöller

2. Die Teilnehmer


FotoJAIV

Einige mit neuen Shirts und später auch mit neuen Pullis

Hintere Reihe von links: Leo Mladenow, Michel Hinz, Valerian Poff, Philipp Schröder, Laura Reimers,
Max Hinz, Nils Christophersen, Eckehardt Windmöller,
Mittlere Reihe von links: Noah Wald, Levin Garken, Bastian u. Benno Berend, Tom Gieseler,
Phil Reddehase, Charlotte Hinz, davor Jette Wilcken, Lea Reddehase, davor
Leon Schiebrowski, Joshua Cordts, Noah Schiebrowski
Vordere Reihe von links: Mika Garre, Paul Schulte, Jasper Garken, Alicia Fürst und Henri Wald
Leider Fototermin verpasst: Konstantin Köll und Tim-Ole Woisin

2. Das Abendessen

FotoJAV

Mal wieder reichlich von Allem:
Schnitzel, Hähnchen Nuggets, Lasagne, Currywurst u. selbstverständlich Pommes, viel Mayonnaise und Ketchup

3. Die Jugend-Clubmeister 2016

FotoJAVI


Unsere Jugendclubmeister 2016 von links
mit neuem Outfit und Pokalen

Hintere Reihe:
Michel Hinz (Jugend-Vize-Clubmeister Jungen),
Lea Reddehase (Jugend-Vize-Clubmeisterin Mädchen),
Laura Reimers (Jugend-Clubmeisterin Mädchen),
Max Hinz (Jugend-Clubmeister Jungen).
Vordere Reihe:
Jette Wilcken (Jugend-Vize-Clubmeisterin AK 12),
Benno Berend (Jugend-Clubmeister AK 12)

4. Siegerehrung: die Gewinner der Jahreswertungen 2016 (Doppelpreisausschluss)
(Fotos der Gewinner befinden sich in den Schaukästen am Jugendgerätehaus, die aussagekräftigen
Ergebnislisten befinden sich zudem im Jahrbuch Jugend 2016)


- Bruttojahreswertung Mädchen: Laura Reimers
- Bruttojahreswertung Jungen: Max Hinz
- Nettojahreswertung unisex: 1. Pilipp Schröder
2. Lea Reddehase
3. Phil Reddehase
- Bester Turnierspieler
Jugendliga Nord unisex: Michel Hinz
- Trainingsmeister: Fynn Hartz
- Bester Handycapper (absolut): Leo Mladenow
- Kurzplatz: 1. Noah Wald
2. Justus Matthusen
3. Jette Wilcken
- Spiele/Übungen: 1. Mika Garre
2. Bastian Berend
3. Maxime Hamann

Aber alle Anwesenden waren Preisträger, gab es doch zu Schluss noch eine große Verlosung!


FotoJAVII


Diese Preise wurden verteilt
Links die Pokale für die Sieger, rechts die Preise für jeden Teilnehmer.


Spender der Verlosungsartikel:
Peter Jürgs, Peter Lemburg, Renate Fuhrmann, Wilmar von Wentzky,
Eckehardt u. Annette Windmöller

Wir wünschen allen für 2017 einen ähnlichen Erfolg wie im Jahr 2016!


Curau, 12.01.17 Eckehardt Windmöller

 

Jugendliga Nord
Saison 2016

Philipp Schröder und Phil Reddehase waren in der Saison 2016 sehr erfolgreich.

Doch nun zu ihrem besonderen Erfolgen:

In der gesamten Jugendliga Nord (NRW, Bremen, HH, Nds und S-H) werden zum Jahresende über alle Ligen Sonderpreise vergeben.

1. Preis für den jüngsten Spieler.
Diesen Preis gewann unser Mitglied Phil Reddehase bereits zum 2. Mal! Er ist festes Mitglied unserer 2. Mannschaft und ist auch für die Saison 2017 als Ersatzspieler der 1. Mannschaft eingeplant.

2. Preis für die größte prozentuale Vorgabenverbesserung.
Der beste bekommt einen gefitteten Eisensatz von TaylorMade, der zweite einen gefitteten Driver von TaylorMade.
In dieser Wertung belegte Philipp Schröder den 2. Platz (HCP-Veränderung: von 35,0 auf 12,8!) und bekam eine Einladung nach Hamburg. Das Ergebnis ist auf dem Foto zu sehen. Stolz präsentiert Philipp seinen Gewinn.
Erst 2015 begann er mit dem Golfsport und konnte 2016 schon viele Erfolge feiern. Auch war er eine der wesentlichen Stützen der 1. Jugendmannschaft und trug viel zu deren sportlichen Aufstieg in die Regionalliga der Jugendliga Nord bei.
„Leider“ kann er aus Altersgründen nicht weiter in einer Jugendmannschaft spielen.

Für den möglichen zukünftigen Einsatz in der Herrenmannschaft wünschen wir ihm einen größtmöglichen Erfolg und im nächsten Jahr ein einstelliges Handicap.

PhilippDr


 Philipp Schröder mit neuem Driver


Curau, 18.12.2016 Eckehardt Windmöller

 

Protokoll der Jugendversammlung am 27.11.17
Beginn: 15.00 h, Ende: 16.00 h
Ort: Clubhaus des GC CURAU
Anwesend: sh. Anlage


Tagesordnung:

TOP 1: Training 2017
Das Training für die Saison 2017 beginnt am Sa. 21.01.17.

Trainingsplan (vorläufig)
Leistungsgruppe 1 + 2
(1. und 2. Mannschaft, sowie Ersatzspieler u. Junioren/Juniorinnen)
Ab 21.01.17 Jan. 2017 bis einschl. 29. April 2017:
Training bei Julian Brunswieck, immer Sa. 12.00 Uhr – 13.30 Uhr.
Ab 06.05.17 bis einschließlich 30.09.17 immer Sa. 16.00 Uhr – 17.30 Uhr.
Ab 07.10.17 – 11.11.17 immer Sa. 12.00 Uhr – 13.30 Uhr.
Ab der 18. bis zur 39. KW (03.05.17 – 30.09.17) findet jeweils am Mittwoch (von 17.00 Uhr – 18.30 Uhr) ein weiteres Training für die Leistungsgruppen 1 + 2 statt.
Julian Brunswieck erstellt zeitnah ein Trainingskonzept für 2017

Leistungsgruppe 3:
Training bei Julian Brunswieck
Für alle anderen (auch Spieler der neuen 9-Löcherliga, soweit nicht Ersatzspieler der 1. u. 2. Mannschaft)
Ab 21.01.17 Jan. 2017 bis einschl. 11.11.17: Training bei Julian Brunswieck
– wie auch schon 2016 – immer Sa. von 14.00 Uhr – 15.30 Uhr.
Julian Brunswieck erstellt zeitnah ein Trainingskonzept für 2017

Ein Mittwochstraining und / oder Fördertraining (wie 2016) ist noch nicht vereinbart!

Ab dem 12.11.17 – Mitte Jan. 2018 ist Winterpause


TOP 2: Anmeldung Jugendliga Nord: Mannschaften + Spieler,

- Die 1. Mannschaft ist für die Regionalliga der Jugendliga Nord gemeldet
- Die 2. Mannschaft ist für der Bezirksliga der Jugendliga Nord gemeldet
- Eine weitere Mannschaft ist für die neue 9 Löcher-Liga gemeldet
Der Jugendwart weist daraufhin, die Eltern gefordert sind, ihre Kinder / Jugendlichen zu den Spielorten zu befördern.
- Eine Mannschaft ist für Junioren-Liga AK 19 – 29 gemeldet
Ein Spielplan für die Mannschaften ist noch nicht erstellt, da viele Termine mit Spieltagen
von der Jugend von der DGL, NDJL, DMM usw. blockiert sind. Die Meldefrist für die Jugendliga Nord wurde bis zum 09.12.16 verlängert, erst dann können Spielgruppen
gebildet werden.

TOP 3: Wettspiele Jugend 2017, montags 17.00 h 9 Löcher, in den Sommerferien,
während der Camps, Saisonabschlussturnier Do. 26.10.17 10.00 h,
Die Junioren/Jugendlichen und Kinder wurden vom JW gebeten, sich zeitnah in den
bereits aushängenden Listen einzutragen.


TOP 4: Play & Practice in den Ferien / Sonderaktionen?
Wenn möglich, soll wieder (wie 2015) ein Play & Practice – Woche in den Ferien
stattfinden. Dazu soll ein C-Trainer eingesetzt werden, der an jedem Wochentag
jeweils mit max. 4 Teilnehmern trainiert.


TOP 5: Camps 2017
Es sind 3 Camps für das Jahr 2017 geplant:
Nr. 1 2. Osterferienwoche – Ostercamp Di. 18.04.17 - Fr. 21.04.17
Nr. 2 1 Ferienwoche im Sommer (Sommercamp Nr. 1 Mo. 24.7.17 – Do. 27.7.17)
Nr. 3 letzte Ferienwoche im Sommer (Sommercamp 2 Mo. 28.8.17 – Do. 31.8.17)
mit Jugend-Clubmeisterschaften
– keine rechtzeitige Anmeldung – keine Teilnahme
Wegen der Clubmeisterschaften werden die Vereinsmitglieder bevorzug behandelt.
Die Teilnehmer werden vom JW gebeten, sich unverzüglich einzutragen.
Anmeldung ab sofort (geplante Anzahl 25-30 TN, danach Warteliste). Der JW
soll Kontakt mit dem Sekretariat aufnehmen, damit die Listen im Büro mit denen im
Clubhaus übereinstimmen.


TOP 6: Projektwoche 2017
In der 2. oder 3. Ferienwoche im Sommer soll eine Projektwoche stattfinden. Der JW
schlägt vor, diese Woche in der Jugendherberge Wyk auf Föhr zu verbringen, zumal
der Golfplatz in unmittelbarer Nähe zur Jugendherberge liegt. Hinweis des JW: Kostenbeteiligung der Teilnehmer ist notwendig. Die anwesenden Spieler der 1. und 2. Mannschaft sind begeistert. Zeitnah soll der JW die Möglichkeiten und Kosten erkunden.

TOP 7: Bambinigolf-Talenttag (AK 12 – ab 2005)
Der Bambinigolf-Talenttag soll auch 2017 stattfinden. Kostenbeteiligung pro Kind
- wie 2016 – sind 15,00 €. Der Tag kostet insgesamt 300,00 €. Sollten über die Kostenbeteiligungen der Eltern diese 300,00 € nicht getragen werden, tritt für den verbleibenden Rest das Jugendbudget ein.

TOP 8: Caddy-Schränke Jugend (7)/Belegung/Teilung
(Nr. 06,90,91,103,107,113, u.123)
Der JW weist darauf hin, dass die Schränke, die von Junioren / Erwachsenen belegt
sind, von diesen zeitnah zu räumen sind.

TOP 9: Jahres-Jugend-Karte
Diese Karten sind noch nicht zurückgegeben, Rückgabe soll am 07.12.16 erfolgen.

TOP 10: Verschiedenes
- Der JW weist nochmals auf den Saisonabschluss Gaststätte Hinz
am 07.12.16 um 17.00 h hin und bittet um rege Teilnahme
- Aufnahme von 2 Reinfelder Jugendlichen in die 1. Mannschaft für 2017:
die anwesenden Spieler der 1. und 2. Mannschaft lehnen die Aufnahme dieser
Jugendlichen in die bestehenden Mannschaften einstimmig ab.


Eckehardt Windmöller Curau, 30.11.16

 

4. Spieltag der Saison 2016 der Landesliga und
5. Spieltag der Bezirksliga am 11.09.16 beim GC Aukrug

AUFSTIEG

der 1. Mannschaft in die Regionalliga
und
wackeres Spiel der 2. Mannschaft!

Aukrug1


Die Teams in Aukrug von links: Leo Mladenov, Michel Hinz, Bryan Martins, Tom Gieseler Philipp Schröder, Eckehardt Windmöller,
Nils Christophersen, Laura Reimers, Marie Strack, Lea Reddehase. Davor: Phil Reddehase und Max Hinz

Landesliga


Obwohl der GC Aukrug seinen Heimvorteil nutzte und unsere 1. Mannschaft ersatzgeschwächt antrat, war die Freude groß, dass am
Ende unsere Mannschaft noch um 0,3 Punkte besser als der GC Aukrug die Saison abschließen konnte. Das bedeutet Platz 1 in der
Landesligagruppe LO1 und Platz 2 (AUFSTIEG) im Gesamtklassement aller Gruppen der Landesliga. In diesem Jahr haben wir
spielerisch den Aufstieg geschafft, es hätte auch im letzten Jahr schon sein können, weil die 2. vom GC Hittfeld auf den Aufstieg
verzichtet hatte. Aber da die Ligaspiele bis südlich von Hannover oder Bremen stattfinden könnten (z.B. Celle, Syke, Vahr) waren
nur von 2 Spielern die Eltern / Opa bereit, die Jugendlichen zu den Spielen zu fahren (evtl. mit Übernachtung verbunden).
In diesem Jahr ist die Stimmung anders, mehrere Eltern haben schon die Bereitschaft bekundet, auch zu diesen weit entfernten
Spielorten zu fahren. 

Aukrug2

Auch drei Preise konnten in Aukrug „eingeheimst“ werden: Max Hinz, Laura Reimers und Philipp Schröder

Bezirksliga

Leider konnten nur vier Spieler antreten (Leo Mladenov zum 1. Mal), da zwei Spieler die 1. Mannschaft „auffüllen“ mussten und 
die „Kleinen“ noch nicht soweit sind; in einem 18 Löcher - Turnier zu starten - daran üben wir für das Jahr 2017, es ist viel Potential
vorhanden. So war es nicht verwunderlich, dass die Mannschaft in Aukrug auf dem letzten Platz landete. Aber in erster Linie ging’s 
darum, Turniererfahrungen zu sammeln, sind doch einige Spieler vorhanden, die im nächsten Jahr für „Wirbel“ sorgen können.

Ergebnisse unserer Spieler


Landesliga
Brutto Netto HCP bis 15 Netto HCP 16 bis …


2. Philipp Schröder 23 1. Philipp Schröder 39 4. Lea Reddehase 37
5. Max Hinz 20 2. Max Hinz 36 6. Tom Gieseler 29
8.Laura Reimes 16 7. Laura Reimers 32 7. Michel Hinz 27
14. Lea Reddehase 13
* Michel Hinz 13
16. Tom Gieseler 12

Bezirksligaliga
Brutto Netto HCP bis 24,6 Netto HCP 24,7 bis …
12. Bryan Martins 12 13. Phil Reddehase 20 5. Bryan Martins 33
21. Leo Mladenov 3 6. Marie Strack 32
22. Marie Strack 2 7. Leo Mladenov 32
24. Phil Reddehase 2

Curau, 20.09.16

 

 

 

Sommercamp Nr. 2 2016 vom 29.08.16 – 01.09.16

 

Ein Camp der besonderen Art!

(incl. Jugend-Clubmeisterschaft)

 

SC1

Die Teilnehmer mit den Trainern zu Beginn:

Hintere Reihe von links: Bastian Heuer, Lothar Brand, Max Malachowski, Alexander und Julius Meins (Gäste),
Fynn Hartz, Mattes Grundmann, Philipp Schröder, Lutz Magnusson, Laura Reimers,
Marie Strack, Anna Berg (Gast),
Annette Windmöller, Kilian Köll, Eckehardt Windmöller,
Leo Mladenov, Bryan Martins

Zweite Reihen von links: Renate Fuhrmann, Charlotte Hinz, Anna Lena Schoof, Lea Reddehase,
Lea Reddehase, Max Malachowski, Michel Hinz, Bryan Martins,
Eckehardt Windmöller, Bastian Heuer

Mittlere Reihe von links: Phil Reddehase, Konstantin Köll, Benno Berend, Louis Hamann, Tim-Ole Woisin,
Lynus Bethmanns (Gast),
Jette Wilcken, Maxime Hamann

Vordere Reihe von links: Bastian Berend, Mika Garre, Noah und Henri Wald, Paul Schulte

Nicht auf dem Foto: Ben Graumann, stieß erst ab Mittwoch zum Camp

 

Sommercamp Nr. 2

 

Bedingt durch die späten Herbstferien wurde schon vor Saisonbeginn festgelegt, dass es im
Gegensatz zu den vergangenen Jahren kein Herbstcamp sondern zwei Sommercamps
durchgeführt werden, eines zu Beginn, eines zum Ende der Sommerferien. Dies erwies sich
im Nachhinein auch als richtige Lösung, da der „Wettergott“ es gut mit uns meinte.
Zahlreiche verspätete Anmeldungswünsche mussten leider zurückgewiesen werden,
denn Wochen vor Beginn war schon eine Teilnehmerzahl von weit über 30 erreicht.

 

Jugend-Clubmeisterschaft während des Camps

 

SC2

Die Jugendclubmeister und Zweitplatzierten von links: Vize - Jugendclubmeisterin AK 18 Lea Reddehase,
Jugendclubmeisterin AK 18 Laura Reimers, Vize-Jugendclubmeisterin AK 12 Jette Wilcken,
Jugendclubmeister AK 12 Benno Berend, Jugendclubmeister AK 18 Max Hinz,
Vize-Jugendclubmeister AK 18 Michel Hinz

 

Im Gegensatz zu den bisherigen Camps musste der Ablauf zu Beginn stark geändert
werden, sollten doch die Clubmeisterschaften der Jugend während des Camps stattfinden.
Hier gilt unser besonderer Dank unserem Vorstand, der es durch Beschluss auf einer
Sitzung im Jahr 2015 ermöglichte, dass diese Meisterschaft getrennt von dem Termin
eigentlichen Clubmeisterschaft durchgeführt werden konnte.
In der Vergangenheit konnten lediglich 2 bzw. max. 3 Flights mit Jugendlichen besetzt werden.
Die Trennung führte nun dazu, dass sowohl eine AK 18 Jungen-Meisterschaft, eine AK 18
Mädchen-Meisterschaft und eine AK 12 Meisterschaft (Unisex) stattfanden und so fast
20 Kinder und Jugendliche teilnehmen konnten.

Am 29.08.16 um 09.30 h, nachdem alle gefrühstückt und sich warm gespielt hatten, ging’s los:
Die Altersklasse bis einschl. 12 Jahre (der jüngste war gerademal 6 Jahre alt) startete vom TEE 10
und spielte an 2 Tagen (9 Löcher) ihren Clubmeister aus. Dabei schlugen alle, bis auf eine Ausnahme:
Phil Reddehase

( wg. seines guten HCP) von „ROT“ ab. Aber auch die Jungen waren von ROT geratet,
so dass es für Phil keinen Nachteil darstellte. In diesem Starterfeld gab es viele, die nur
wenig Erfahrung auf dem „großen“ Platz

gesammelt hatten. Deshalb wurden sie durch unsere ehrenamtlichen Helfer begleitet,
die auch als Zähler und Starter fungierten. Herzlichen Dank an alle Unermüdlichen :
Annette Windmöller, Lutz Magnusson, Klaus-Dieter Schmidt, Bastian Heuer und
Gordon Mischkowski, der auch an beiden Tagen einen Einsatz als Starter hatte.

Phil galt in dieser Gruppe als der große Favorit, konnte aber leider sein Können erst an
den letzten beiden Camptagen außerhalb der Clubmeisterschaft unter Beweis stellen.
Jugend-Clubmeister der AK 12 wurde überraschend Benno Berend (wie sein Bruder
Bastian, der 3. wurde, erst seit Sommer 2016 Clubmitglied, aber schon bei mehreren
Camps Teilnehmer). Auch der 2. Platz war eine Überraschung: Jette Wilcken!

Bei der weiblichen Jugend bis AK 18 gab es dagegen keine Überraschung, Laura Reimers
holtesich wie erwartet den Titel der Jugend-Clubmeisterin vor Lea Reddehase und
Marie Strack. Laurahat in den letzten Wochen, nach ihrem 1 jährigen Aufenthalt in den USA,
eine enorme Entwicklung im Golfen vollzogen, kam sie doch mit einen HCP von 19,6 zurück
und hat sich kontinuierlich durch mehrere Jugendturniere in Curau und Mannschaftsspiele in der
Jugendliga Nord verbessert, ihr neues HCP liegt momentan bei 12,9!!!

Bei der männlichen Jugend bis AK 18 waren die eigentlichen Favoriten Max Hinz,
Fynn Hartz
und Philipp Schröder. Doch schon nach dem 1. Tag hatte Fynn einen Rückstand
von 8 und Philipp von 10 Schlägen, da Max eine super 83er Runde spielte. Zu diesem Zeitpunkt
lag Bruder Michel Hinz noch mit 14 Schlägen Rückstand auf Platz 4. Doch er spielte am 2. Tag
eine geniale 85er Runde, zog damit noch an Fynn und Philipp vorbei und wurde Vize-Meister
vor Philipp Schröder.

Auch zu Michel sei gesagt: seine letzten 5 Golfwochen waren die besten ever, er verbesserte
sein HCP von 19,6 auf 15,5. Zum Abschluss der Jugend-Clubmeisterschaft wurden alle Sieger
und 2. Platzierten vom Vize-Präsidenten Wilmar von Wentzky zur Siegerehrung aller Clubmeister
und zum Essen am 04.09.16 eingeladen.

(weitere Ergebnisse zu den Clubmeisterschaften unter www.golfclub-curau.de)

 

Campverlauf

 

Normalerweise beginnt ein Camptag für die Helfer (Ausnahme Renate Fuhrmann) und
Teilnehmer um 09.00 Uhr. Doch wegen der Clubmeisterschaft musste der Beginn an den
ersten beiden Tagen vorverlegt werden. Für Renate bedeutete das, dass sie schon, nachdem
die Brötchen geliefert waren, im Akkord arbeiten musste, denn die Helfer (sh. oben) und
Meisterschaftsteilnehmer waren ab 08.30 h anwesend, auch zwei der Gastkinder nahmen an
den Turnieren außer Konkurrenz teil.

Lothar Brandt fungierte als Starter der AK 18, nahm auch seinen „Job“ als Marshal war und
sorgte für das Aufstellen, Messen und Abbauen der Schilder für die Sonderpreise (täglich:
Nearest To The Pin, Longest Drive für Jungen und Mädchen, Nearest to the Line und
Nearest to The Pin auf dem Kurzplatz für die „Kleinen“) Einige Campteilnehmer hatten noch
keine Platzreife. Diese wurden von Nils Christophersen (der auch den Parcours für die Spiele
aufbaute) und Max Malachowski nach dem Frühstück übernommen.


Unter ihrer Regie wurden sie vor- und nachmittags weiter für die Golfabzeichen Bronze, Silber
und Gold ausgebildet und sie führten mit ihnen gewertete Spiele und auch Kurzplatz-Turniere
durch. Die Sieger wurden auch am Ende prämiert (sh. Ergebnislisten am „Schwarzen Brett“).
Die Spieler der 9 – Löcher Clubmeisterschaft waren i. d. R. zum Mittagessen von ihrer Runde
zurück und wurden nachmittags weiterhin durch die Begleiter/Helfer betreut (Spiele/Kurzplatz).
Die anderen Meisterschafts-Flights kamen erst nachmittags wieder von ihrer Runde zurück und
mussten natürlicherst einmal verpflegt werden. Doch hielt es sie nicht davon ab, kurz nach dem
Essen, bis zur Verkündung der Ergebnisse, noch auf die Driving-Range zu gehen um weiterhin
zu üben.

Die letzten beiden Tage verliefen wieder ganz wie gewohnt: Frühstück, Training der
Leistungsgruppe 1 u. 2 bei unserem Pro Julian Brunswieck, alle anderen
– wie oben beschrieben –
Spiele Training, Ausbildung mit den C-Trainern (Max Malachowski, Bastian Heuer,
Nils Christophersen und im C-Trainerpraktikum Mattes Grundmann
) und den
Helfern (Lothar Brand, Lutz Magnusson, Gorden Mischkowski, Klaus-Dieter Schmidt,
Annette Windmöller
).

Die Leistungsgruppe 1 u. 2 gingen dann nachmittags noch auf eine 9/18 Löcher
vorgabenwirksame Runde

(alle Ergebnisse sh. Aushänge am „Schwarzen Brett“ – die Sieger werden nochmals am Ende
des Textes genannt).

 

Besonderheiten

 

1. Einer unserer Gäste – Julius Meins - musste am letzten Tag „geduscht und gebadet“, da er
sein HCP von 10,3 auf 9,6 verbesserte. Er sprang nach der Sektdusche freiwillig in den
Teich der 10.

 

SC3 SC4

 

HCP unter 10: Julius Meins (Gast)

Erst die Sektdusche vom Bruder Alexander, dann das Bad im Teich der 10

2. Es gab zweimal – für Philipp Schröder und Michel Hinz - den Sonderpreis:

 

„AM JUGENDWART VORBEI“

 

Verpflegung

 

Zum Frühstück gab es mit die schon beschriebenen belegten Brötchen
(zubereitet von Renate Fuhrmann) oder wahlweise auch Müsli.

 

SC5

 

Das Mittagessen am 1. Tag - Spaghetti Bolognese - kam zum wiederholten
Mal von unserem Loch 19 Gaststätte Hinz, mit der Besonderheit, dass Dirk
Hinz in zwei Partien lieferte, zum einen für nicht an der Meisterschaft
teilnehmenden und die AK 12 Kinder und später die 2. Partie für die an der '
Meisterschaftteilnehmer.

Am 2. Tag wurden 5 Großpackungen Pizza bestellt, einige Teilnehmer griffen
hier schnell mehrmals zu. Für die Meisterschaftsteilnehmer gab es später
– zu der inzwischen kalten Pizza, wurde aber trotzdem gern genommen –
heiße Bockwurst.

Im Vorfeld des Camps war Renate Fuhrmann wieder reichlich unterwegs,
um weitere Essenspenden einzuholen:

am 3. Tag lieferte (auch zum wiederholten Mal) Vereinsmitglied
Andreas Fick - DeKöök Catering- & Partyservice GmbH Lasagne
Bolognese mit viel Salat und Soße und als Nachtisch Panna Cotta.

am 4. Tag (auch zum wiederholten Mal) lieferte die Fa. Hermann Lenschow,
Cateringservice
zwei verschiedene Sorten Geflügel mit Kartoffelspalten
und auch noch einen Kartoffelgratin, sowie Brot, Salat und zum Nachtisch
Zitronencreme .

Nachmittags zur täglichen „kleinen“ Siegerehrung gab es immer Kuchen,
gespendet von Bäckermeister
Hans-Jürgen Schmidt (auch Vereinsmitglied)
aus Ahrensbök.

Reichlich Obst von Julian Schulte.

Ein weiteres Highlight gab es noch am letzten Camptag:

Markus Hopp kam mit seiner Eismaschine – na da musste aber
mehrmals nachgefasst werden, so dass selbst die Siegerehrung
sich um etliche Minuten verschob.

 

Wir danken allen Spendern der Verpflegung!!!

(und hoffen natürlich auf ein weiteres Engagement für die Jugend des GC Curau)

 

Die Spender der Verpflegungen:

 

- Loch 19 Gaststätte Hinz

 

 

SC6

2 malige Lieferung Spaghetti Bolognese

- Andreas Fick - DeKöök Catering- & Partyservice GmbH

SC7

Lasagne Bolognese, viel Salat und Nachtisch (Panna cotta)

- Fa. Hermann Lenschow, Cateringservice

 

SC8

Sehr reichhaltiges Mittagessen, Spende der Fa. Hermann Lenschow:

Zwei verschiedene Sorten Geflügel, Kartoffelspalten, Kartoffelgratin,

Brot, Salat und zum Nachtisch (Zitronencreme)

- Der ICE-Man Markus Hopp

 

SC9

Hier wurde auch gern mehrmals angestanden!

 

 

 

- Bäckerei Hans-Jürgen Schmidt

SC10 SC11

SC12 SC13

Kuchenspenden von Bäckermeister Hans - Jürgen Schmidt

- Obstspende von Julian Schulte

SC14

Reichlich Obst für alle Tage

Danke den Helfern

Ohne die fleißigen Helfer hätte diese Camp-Woche nicht stattfinden können,
deshalb hier nochmals unser ausdrücklicher Dank an Renate Fuhrmann,
Annette Windmöller, Lothar Brand, Gordon Mischkowski,

Lutz Magnusson, Klaus-Dieter Schmidt (leider auf keinem der vorhandenen
Fotos)
!!!

SC15 SC16

Renate Fuhrmann und Lothar Brandt Lothar Brandt u. Nils Christophersen

SC17 SC18

Annette Windmöller Lutz Magnusson und Gordon Mischkowski

 

Unser Dank gilt auch Vizepräsident Wilmar von Wentzky, der zur Siegerehrung
kam und eine Ansprache an alle Teilnehmer und Helfer hielt. Und dabei das
Wichtigste – wie schon oben beschrieben – die Einladung der Jugend-Clubmeister
und der Vizemeister zur Siegerehrung am 04.09.16 und damit verbunden auch zum
Essen. Vielen Dank für sein Erscheinen, wertet dies doch die Jugendveranstaltung
und deren Akzeptanz erheblich auf.

Auch danken wir allen Damen des Sekretariats und den Greenkeepern, denn ohne
deren Hilfe wäre die Durchführung eines Jugendcamps nicht möglich!

 

Danke den Spendern

 

Etliche Zusatzpreise an die Teilnehmer waren durch Spenden möglich, die u. a.
Renate und Jannik Fuhrmann
eingeholt haben.

Spender: Deutsche Bank AG, Apotheke Ratekau, Heike’s Teewiese Bad Schwartau,
Eiscafé Venezia Bad Schwartau, Gasstätte Fa. Hinz (Gutscheine), einige Mütter der
Teilnehmer, die Kuchen gebacken haben,
Ballspenden von Lothar Brandt

- auch dafür unser herzlicher Dank!!!

 

Ergebnisse und Siegerehrung

Alle Teilnehmer waren irgendwie Sieger, konnten doch nicht alle dieselben Wettkämpfe,
wie schon beschrieben, bestreiten:

Jugend-Clubmeisterschaft

AK 18 Jungen: Clubmeister Max Hinz, Vize: Michel Hinz

AK 18 Mädchen: Clubmeisterin Laura Reimers, Vize: Lea Reddehase

AK 12 Unisex: Clubmeister Benno Berend, Vize: Jette Wilcken

 

Silber- und Bronzeabzeichen

Dank Max, Nils und Bastian erhielten folgende Teilnehmer ihre Gold-, Silber- oder
Bronzeabzeichen:

Goldabzeichen: Ben Graumann

Silberabzeichen: Konstantin Köll

Bronzeabzeichen: Gastkind Lynus Bethmanns

Spieleergebnis

1. Konstantin Köll 2. Paul Schulte 3. Mika Garre

 

Kurzplatzturnierergebnis (Doppelpreisausschluss Kurzplatz/Spiele)

1. Maxime Hamann 2. Noah Wald 3. Henri Wald

 

Vorgabenwirksame Turniere (Clubmeisterschaft AK 12 9-Löcher)

Brutto

1. Benno Berend

 

Netto (Doppelpreisausschluss)

1. Jette Wilcken 2. Bastian Berend 3. Charlotte Hinz

 

Vorgabenwirksame Turniere (Clubmeisterschaft AK 18 18/9-Löcher)

Brutto

1. Alexander Meins (Gast)

 

Netto (Doppelpreisausschluss)

1. Michel Hinz 2. Laura Reimers 3. Philipp Schröder

 

Sonderpreise

Nearest to the Pin

29.08.16 30.08.16: 31.08.16 01.09.16:

Julius Meins Laura Reimers Fynn Hartz Philipp Schröder

Longest drive Mädchen

29.08.16 30.08.16: 31.08.16 01.09.16:

Laura Reimers Marie Strack Lea Reddehase Jette Wilcken

Longest drive Jungen

29.08.16 30.08.16: 31.08.16 01.09.16:

Leo Mladenov Alexander Meins (Gast) Phil Reddehase Michel Hinz

Nearest to the Line

29.08.16 30.08.16: 31.08.16 01.09.16:

Kilian Köll Leo Mladenov Charlotte Hinz Kilian Köll

Kurzplatz Nearest to the Pin

29.08.16 30.08.16: 31.08.16 01.09.16:

--- Tim Ole Woisin --- Maxime Hamann

(weitere Ergebnisse zum Camp sh. „Schwarzes Brett“ im Clubhaus)

 

Allen einen herzlichen Glückwunsch!!!

 

SC19

Nach der Siegerehrung

Hintere Reihe von links: Gordon Mischkowski, Julius Meins (Gast), Laura Reimers (verdeckt), Philipp Schröder,
Nils Christophersen,

Fynn Hartz, Alexander Meins (Gast)Kilian Köll, Leo Mladenov, Max Hinz

Zweite Reihen von links: Lutz Magnusson, Lothar Brandt, Marie Strack, Renate Fuhrmann, Anna Lena Schoof,
Charlotte Hinz,
Lea Reddehase, Max Malachowski, Michel Hinz, Bryan Martins,
Eckehardt Windmöller,
Bastian Heuer

Mittlere Reihe von links: Ben Graumann, Maxime Hamann, Bastian Berend, Louis Hamann, Tim-Ole Woisin,
Jette Wilcken,
Lynus Bethmanns (Gast), Konstantin Köll, Phil Reddehase, Benno Berend

Vordere Reihe von links: Mika Garre, Paul Schulte, Noah und Henri Wald

Nicht auf dem Foto: Mattes Grundmann

 

SC20

Wir „haben Schluss“: Bastian Heuer, Max Malachowski, Renate Fuhrmann, Nils Christophersen

 

Zum guten Schluss:

 

Auch allen Spielgruppen (Happy Golfer, UHUs und Ahörnchen) herzlichen Dank für das
Verständnis, das Zelt den Jugendlichen für eine Woche zu überlassen und allen Mitgliedern,
Golferinnen und Golfern für die etwas eingeschränkte Nutzung des gesamten Golfplatzes.

Doch an dieser Stelle muss auch mal gemeckert werden: Gibt es doch im Verein einige Mitglieder,
die mit einer unfassbaren Ignoranz alle aufgestellten und aushängenden Schilder (Platzsperrung,
Turnier) „übersehen“, den Platz verbotenerweise, über den Kurzplatz kommend, auf der 10 beginnen
oder angeblich von Sekretariat die Erlaubnis erhalten hatten, auf der 10 starten zu dürfen oder von
der 1 auf die 17 gehen und das immer mitten in das Turnier der Jugend-Clubmeisterschaft. Hier fehlt
mir jegliches Verständnis!!!

Curau, 14.09.16 Eckehardt Windmöller

 

 

Sommercamp 1 2016 vom 25.07.16 – 28.07.16

Lasst Bilder sprechen!!!

 

Wieder neuer Rekord
38 (!) Teilnehmer
(davon 10 Gäste!)
mit vielen freiwilligen Helfer
und Sponsoren!

 

FotoSCI
Die Teilnehmer mit den Trainern und Helfern zu Beginn:
Hintere Reihe von links: Lothar Brandt, Jannek Storch, Eckehardt Windmöller,
Klaus-Dieter Schmidt, Marie Schümann, Julius Liecker, Philipp Schröder, Fynn Hartz,
Michel Hinz, Jonas Weber, Max Hinz, Lutz Magnusson, Max Malachowski, Manfred Ferber,
Julian Brunswieck, Gordon Mischkowski
Zweite Reihen von links: Leon Schiebrowski, Marc und Tom Konzoss, Noah Schiebrowski, Benno Berend, Anna Lena Schoof, 
Ben Graumann, Louis Hamann, Justus Matthusen, Ben Blow, Linus Matthusen, Joshua Cordts, 
Mika Jepsen, Renate Fuhrmann, Laura Reimers, Marie Strack

Vordere Reihe von links: Bastian Berend, Mika Garre, Svea Klimm, Ivi Jepsen, Noah Wald, davor Henri Wald, Maxime Hamann,
Phil Reddehase, davor Paul Schulte, Lea Reddehase, Charlotte Hinz
Nicht auf dem Foto: Jasper und Janne Klingbeil - kamen für das Foto zu spät,
sowie Paul Scharmberg, stieß erst am Dienstag zum Camp hinzu

Helfer

An dieser Stelle sollen erst einmal die Helfer gewürdigt werden, denn ohne diese ehrenamtlichen Helfer
wäre die Menge an Teilnehmer nicht zu bewältigen gewesen:

Die Helfer: Renate Fuhrmann, Lothar Brandt, Lutz Magnussen, Gordon Mischkowski
(halfen an allen Tagen), Manfred Ferber, Klaus-Dieter Schmidt, Peter Jürgs,
Dieter Lutz
Vielen, vielen, vielen Dank Euch allen!!!

FotoSCII FotoSCIII

Renate Fuhrmann im „Stress“, nein, wie immer alles im Griff!

FotoSCIV

Renate sei Dank: tägliches Frühstück

FotoSCV FotoSCVI
Klaus-Dieter Schmidt, Lothar Brandt u. Präsident Gerhard Sentker    Gordon Mischkowski mit seiner Gruppe

FotoSCVII FotoSCVIII
Lutz Magnusson mit seiner Gruppe                              Manfred Ferber mit seiner Gruppe


 FotoSCIX FotoSCX
Mach mal Pause: Klaus Dieter Schmidt, Lutz Magnusson Klaus-Dieter Schmidt, Marie Schümann mit Henri Wald, Lutz
Peter Jürgs, Lothar Brand, Manfred Ferber, Marika Hinz Magnusson, Eckehardt Windmöller, Gerhard Sentker im
Hintergrund Lothar Brandt

FotoSCXI  FotoSCXII
Lutz Magnusson, Peter Jürgs, Dieter Lutz, Lothar Brandt, Marika und Dirk Hinz mit einigen wartenden Kids
Gordon Mischkowski, Max Malachowski

FotoSCXIII  FotoSCXIV

Kurz vor dem Ansturm aufs Essen: Julian Brunswieck, Ratz fatz schon wieder fast alles aufgegessen!
Lothar Brandt, Renate Fuhrmann, Peter Jürgs

Verpflegung / die Sponsoren:

- Loch 19: Gaststätte Hinz

FotoSCXV

Tag 2: Reichlich leckere Lasagne, gesponsert von Fam. Hinz


FotoSCXVII

Die Rettung von Tag 3, Dirk Hinz (hatte eine super Idee) bringt Nudelsalat und der „Hammer“ Hot Dogs!!!

- Fa. Hermann Lenschow, Cateringservice


FotoSCXVIII

Tag 4: reichlich Gulasch mit Nudeln, Kartoffel, Rotkohl und gemischtem Gemüse – toll!!!


FotoSCXIX FotoSCXX
Und dazu Nachspeise!!! Der gut gefüllte Lieferwagen der Fa. Lenshow


- Bäckerei Hans-Jürgen Schmidt

Viele liebe Süßigkeiten von unserm Bäcker Hans-Jürgen Schmidt

 FotoSCXXI  FotoSCXXII
Tag 1                                                                   Tag 2

FotoSCXXIII  FotoSCXXIV
Tag 3                                                                   Tag 4

Verpflegung

Bei den geringen Teilnahmegebühren ist die Verpflegung während des Camps schon ein großer Kostenbrocken,
gibt es doch immer reichlich Frühstück, Getränke und Süßes. Deshalb können wir den Spendern der
Mittagsverpflegung und den nachmittäglichen Kuchen nicht genug danken, führt das doch dazu, dass die
Camps nicht allzu defizitär sind und diese Art der Jugendarbeit weiter geführt werden kann,
kommen doch durch und aus den Camps immer wieder neue Kids/Jugendliche in unseren Verein!!!

Deshalb gilt unser großer Dank Renate Fuhrmann. Im Vorfeld des Camps war sie wieder reichlich unterwegs,
um Essenspenden einzuholen.


Sie hat immer Erfolg – wie macht sie das nur?

Zum Frühstück gab es täglich die schon gewohnten belegten Brötchen, zubereitet von Renate Fuhrmann.

Am 1. Tag wurden 6 Großpackungen Pizza bestellt, die auch diesmal wieder großen Anklang bei den
Kids und Helfern fanden.

Am 2. Tag lieferte (wie auch in allen Camps) unser Loch 19, die Gaststätte Hinz leckere Lasagne,
immer wieder gern genommen, die Portionen auf den Tellern der Teilnehmer waren reichlich, trotzdem
wurde mehrmals nachgefasst..

Am 3. Tag drohte die Lieferung auszufallen, es wurde schon überlegt, die Verpflegung in nächtlicher
Arbeit selbst herzustellen, doch Dirk Hinz zögerte keinen Moment und bot sofort seine Hilfe an.
Er wollte ausreichend Nudelsalat liefern, dazu sollte es dann Bockwurst geben.
Doch zur großen Überraschung und auch Freude kam Dirk mit Hot Dog Brötchen, gerösteten Zwiebeln
und zweierlei Soßen (zusätzlich zum Nudelsalat). In gemeinsamer Aktion stellten Dirk und Renate dann
Hot Dogs her, ein (mal wieder) weiteres Highlight der Gaststätte Hinz. Nudelsalat wurde zur Nebensache,
die Hot Dog gingen weg wie die sprichwörtlichen „warmen Semmel“.

Am 4. Tag (auch zum wiederholten Male) lieferte die Fa. Hermann Lenschow, Cateringservice ein
köstliches Mittagessen.
Reichlich Gulasch mit Nudeln, oder wahlweise Kartoffeln, Rotkohl und Mischgemüse, außerdem einen
leckeren Nachtisch.

Nachmittags zur täglichen „kleinen“ Siegerehrung gab es immer Kuchen, gespendet von Bäckermeister
Hans-Jürgen Schmidt (auch Vereinsmitglied) aus Ahrensbök.


Wir danken allen Spendern der Verpflegung!!!
(und hoffen natürlich auf ein weiteres Engagement für die Jugend des GC Curau)


Campverlauf

Wie auch schon bei den vorherigen Camps fand die tägliche Arbeit der Helfer mit dem Einkauf und den Vorbereitungen
für das Frühstück schon ab ca. 07.00 h statt. Renate Fuhrmann sorgte für frischen Kaffee
(Lebenselixier der Trainer und Helfer) und für belegte Brötchen. Der Parcours für 5 Übungen und
Spiele wurde aufgebaut, so dass es direkt im Anschluss an das Frühstück mit dem Aufwärmen und den
vorgesehenen Übungen beginnen konnte.

Täglich, nach dem Frühstück, wurden den Helfern die Teilnehmer zugeteilt, immer nach Altersklassen und Können.

Jeder Helfer bekam jeweils eine Gruppe von 4 – 6 Teilnehmern, die den Parcours dann von Station zu Station
bewältigten. Nachmittags gingen die Gruppen, begleitet von ihren Helfer, auf den Kurzplatz und spielten 5 Löcher
mit Sonderpreis an TEE 1 (Nearest to the Pin). Die Ergebnisse der Teilnehmer wurden notiert, so dass zum Ende
des Tages jeweils ein Sieger in den Disziplinen Spiele und Kurzplatz ermittelt werden konnte. Diese bekamen dann
bei der täglichen Siegerehrung einen kleinen Preis.
Für diese anstrengende „Arbeit“ danken wir nochmals recht herzlich: Hans-Jürgen Schmidt, Lothar Brandt,
Lutz Magnusson, Gorden Mischkowski, Manfred Ferber, Peter Jürgs und Dieter Lutz, ohne diese Hilfe wäre
die Bewältigung nicht möglich gewesen wäre!

Da viele Vereinsmitglieder angemeldet waren, die noch weitere Golfabzeichen (Ergebnisse sh. unten)
erringen wollten, wurden diese täglich wechselnd unserem C-Trainer Max Malachowski zugewiesen.
Ab Mittwoch kam noch C-Trainer Fabian Heuer (musste Mo. u. Di. noch Klausuren schreiben) hinzu,
so dass alle ihre Prüfungen ablegen konnten. Gastkinder konnten mangels Trainer diesmal beim
Erringen von Abzeichen nicht berücksichtigt werden.

Die Leistungsgruppe 1 (1. und 2. Jugendmannschaft) wurde von unserem Pro Julian Brunswieck vormittags
trainiert. Nachmittags ging’s dann jeweils auf eine vorgabenwirksame Runde (Ergebnisse sh. unten) bei denen
es dann doch auch einige Unterspielungen gab. Gestartet und begleitet wurden diese Runden jeweils durch
Lothar Brandt. Unterwegs warteten auf die Teilnehmer täglich Sonderpreise (Nearest to the Pin,
Longest Drive für Mädchen und Jungen und Nearest to the Line), Getränke und Verpflegungsnachschub.
Auch hier wurde der tägliche Brutto- und Nettosieger ermittelt. Besonders stolz waren wir dabei auf
Charlotte Hinz, die zum ersten Mal ein 18 Löcher-Turnier spielte.
Der Preis „AM JUGENDWART VORBEI“ musste nicht vergeben werden (aber es geschah jeweils vorher durch
Laura Reimers und nachher durch Philipp Schröder – sh. Bericht Haseldorf) – schade!!!

Zum Schluss des letzten Tages wurden nach den Tagessiegern auch die jeweiligen Wochensieger mit
Preisen geehrt, Max und Fabian vergaben die erreichten Abzeichen. Doch auch jeder andere Teilnehmer
erhielt eine Urkunde und einen kleinen Preis.


Danke den Spendern

Unser Dank gilt auch Präsident Gerhard Sentker, der zur Siegerehrung kam und eine Ansprache an alle
Teilnehmer und Helfer hielt und vor allem auch für die zusätzlichen Spenden dankte. Vielen Dank für sein
Erscheinen, wertet dies doch die Jugendveranstaltung und deren Akzeptanz erheblich auf.
Auch den UHU’s vielen Dank für die Getränkespende.
Auch danken wir allen Damen des Sekretariats und den Greenkeepern, denn ohne deren Hilfe wäre die
Durchführung eines Jugendcamps nicht möglich!

Etliche Zusatzpreise an die Teilnehmer waren durch Spenden möglich, die u. a. Renate und
Jannik Fuhrmann eingeholt haben.
Spender: Heike’s Teewiese Bad Schwartau, Ballspende von Lothar Brandt
Auch ein herzlicher Dank gilt den Müttern der Teilnehmer, die Kuchen gebacken hatten.

Ergebnisse und Siegerehrung
Alle Teilnehmer waren irgendwie Sieger, konnten doch nicht alle dieselben Wettkämpfe,
wie schon beschrieben, bestreiten:

Silber- und Bronzeabzeichen
Dank Max und Fabian erhielten folgende Teilnehmer ihre Gold-, Silber- oder Bronzeabzeichen:

Goldabzeichen (Platzreife): Benno u. Bastian Berend, Mika Garre, Justus u. Linus Matthusen,
Tim Ole Woisin
Silberabzeichen: Ben Graumann, Henri u. Noah Wald, Anna Lena Schoof, Paul Schulte
Bronzeabzeichen: Jasper Klingbeil

Spieleergebnis (die Abzeichenteilnehmer waren nur begrenzt dabei)
1. Maxime Hamann 2. Joshua Cordts 3. Ben Blow 4. Jonas Weber
4. Noah Schiebrowski 6. Leon Schiebrowski 7. Ivi Jepsen 8. Tom Konzoss
9. Marc Konzoss 10. Mika Garre 11. Svea Klimm 12. Justus Matthusen
13. Jannek Storch 14. Bastian Behrend 15. Louis Hamann 16. Ben Graumann
17. Tim Ole Woisin 18. Linus Matthusen 19. Noah Wald 20. Paul Schulte
21. Anna Lena Schoof 22. Henri Wald 23. Benno Berend 24. Jasper Klingbeil

Kurzplatzturnierergebnis (Doppelpreisausschluss Kurzplatz/Spiele*)
(die Abzeichenteilnehmer waren nur begrenzt dabei)
* Maxime Hamann 1. Noah Wald 2. Paul Schulte 3. Bastian Berend
4. Tim Ole Woisin 5. Ben Graumann 6. Mika Garre 7. Noah Schiebrowski
8. Justus Matthusen 9. Joshua Cordts 10. Louis Hamann 11. Linus Matthusen
12. Marc Konzoss 13. Tom Konzoss 14. Henri Wald 15. Leon Schiebrowski
16. Svea Klimm 17. Ivi Jepsen 18. Jannek Storch 19. Anna Lena Schoof
20. Ben Blow 21 Benno Berend 22. Jasper Klingbeil 23. Jonas Weber

Vorgabenwirksame Turniere (9-Locher/18-Löcher)
Brutto (Doppelpreisausschluss)
1. Max Hinz * Philipp Schröder 3. Fynn Hartz 4. Michel Hinz 5. Laura Reimers
6. Lea Reddehase 7. Phil Reddehase 8. Mika Jepsen 9. Marie Strack 10. Charlotte Hinz
11. Julius Liecker 12. Marie Schümann 12. Janne Klingbeil

Netto (Doppelpreisausschluss) altes /neues HCP altes /neues HCP
1. Philipp Schröder 22,8/18,8 8. Mika Jepsen 28,5
2. Michel Hinz 20,8/19,6 9. Laura Reimers 17,1/16,3
3. Lea Reddehase 24,7/23,9 10. Marie Schümann 54/51
4. Phil Reddehase 29,1/26,1 11. Charlotte Hinz 51
5. Marie Strack 48/44 12. Julius Liecker 42/39
6. Max Hinz 13,9/13,9 13. Janne Klingbeil 51/49
7. Fynn Hartz 13,1/13,3

Sonderpreise
Nearest to the Pin
25.07.16: 26.07.16: 27.07.16: 28.07.16:
Max Hinz --- Philipp Schröder Lea Reddehase
Longest drive Mädchen
25.07.16: 26.07.16: 27.07.16: 28.07.16:
Marie Strack Lea Reddehase Laura Reimers Laura Reimers
Longest drive Jungen
25.07.16: 26.07.16: 27.07.16: 28.07.16:
Philipp Schröder Max Hinz Max Hinz Philipp Schröder

Kurzplatz Nearest to the Pin am
25.07.16: 26.07.16: 27.07.16: 28.07.16:
--- Benno Berend Benno Berend ---

Allen einen herzlichen Glückwunsch!!!

FotoSCXXV


Nach der Siegerehrung:
Hintere Reihe von links: Max Malachowski, Max Hinz, Julian Brunswieck, Phillip Schröder, Laura Reimers, Marie Strack, Michel Hinz,
Fynn Hartz, Janne Klingbeil, Marie Schümann, Jonas Weber, Gordon Mischkowski, Eckehardt Windmöller,
Lothar Brandt, Fabian Heuer
Reihe davor von links: Renate Fuhrmann, Lutz Magnusson, Julius Liecker, Linus Matthusen, Anna Lena Schoof, Mika Jepsen, Charlotte Hinz,
Lea und Phil Reddehase, Ben Graumann, Jannek Storch, Ben Blow
Vordere Reihe von links: Paul Schulte, Svea Klimm, Justus Matthusen, Benno u. Bastian Berend, Ivi Jepsen, Mika Garre, Noah Wald,
Joshua Cordts, Herni Wald, Maxime Hamann, Tim Ole Woisin, Leon Schiebrowski, Jasper Klingbeil, Noah
Schiebrowski, Marc u. Tom Konzoss

Zum guten Schluss:

Auch allen Spielgruppen (Happy Golfer, UHUs und Ahörnchen) herzlichen Dank für das Verständnis, das Zelt den Jugendlichen für eine
Woche zu überlassen und allen Mitgliedern, Golferinnen und Golfern für die etwas eingeschränkte Nutzung des gesamten Golfplatzes.


Curau, 06.08.16 Eckehardt Windmöller

 

 

2. Spieltag der Saison 2016 GC Haseldorf am 17.07.16
(Landesliga und Bezirksliga der Jugendliga Nord)

 

Spielermangel und doch ein achtbares Ergebnis!
Und man glaubt es kaum: als alle Ergebnisse der anderen Spielorte bekannt wurden,
rangiert die Mannschaft nicht wie erwartet auf einem Abstiegs- sondern auf einem
Aufstiegsplatz zur Regionalliga (2. Platz!!!)

Foto Haseldorf

Die Mannschaft des 2. Spieltags von links:
Lea Reddehase, Laura Reimers, Max Hinz, Fynn Hartz und Michel Hinz. Nicht dabei: Moritz Kullack

Leider hat es durch Krankheiten, Schulausflüge, Berufsausübung und Abstellung zur
1. Herren-Mannschaft viele Spielerabsagen für diesen Ligaspieltag gegeben.
Es führte sogar dazu, dass die 1. Mannschaft mit Spielern aus der 2. Mannschaft
„aufgefüllt“ werden und der Spieltag der 2. Mannschaft beim GC Waldshagen abgesagt
werden musste. Doch auch mit dieser ersatzgeschwächten Mannschaft gelang ein
ordentliches Ergebnis mit einem Highlight:


Laura Reimers spielte eine 89er Runde und verbesserte ihr HCP auf 17,1, sie gewann damit,
den in Curau ausgelobten Sonderpreis „Am Jugendwart vorbei“! Dies gelang übrigens einige
Tage später auch Philipp Schröder.


Unser Dank gilt vor allem Ilka und Hans-Jürgen Schmidt sen., die einen großen Teil der
Mannschaft fuhren, begleiteten und die Anmeldung organisierten, das gilt auch für
Michael Reddehase.
Enttäuscht waren die Spieler jedoch von der Gastfreundlichkeit des GC Haseldorf,
die Token mussten gekauft werden, zum Mittagessen gab es kein kostenloses Getränk –
ist das doch so in den Spielbedingungen für jeden Gastgeber geregelt –
im Gegenteil, Laura Reimers musste 2,80 € für ein Glas Leitungswasser bezahlen.
Die Gastfreundschaft des GC Curau sieht anders aus.

Curau, 24.07.16 Eckehardt Windmöller

 

Aktion Trikot-Tausch am 03.07.16

Spende der Stadtwerke Lübeck

und der

Lübecker Nachrichten

 

TT1

Hurra, wir haben neue Trikots!!!

TT2

Mit diesem Foto hatten wir uns beworben und auch gewonnen!!!

Durch einen Zeitungsbericht aufmerksam geworden, bewarben wir uns mit
dem obigen Foto für die Trikot-Tausch Aktion 
Der Stadtwerke Lübeck im Verbund mit den Lübecker Nachrichten.

Jeden Monat veranstaltet die Stadtwerke Lübeck  mit den Lübecker Nachrichten
diesen Wettbewerb.
Unsere Bewerbung war vom November 2015, wir hatten nicht
mehr mit diesem Gewinn gerechnet. Doch plötzlich im Mai der Anruf: Sie haben gewonnen.

Nun ging’s los:

Wir wollten zu dem Aufdruck der Stadtwerke und der LN natürlich auch unser
Club-Logo auf den Polos wieder finden. Doch fehlte ein geeigneter preiswerter
„Besticker“ hierfür. Auch lange Recherchen führten nur zu horrenden Preisen.

Schließlich wollte der Spender (für 40 Trikots!!!) sowohl die Kosten für die
Polohemden, die Bestickung und die Beflockung übernehmen. Doch
Vereinsmitglieder halfen weiter und verwiesen an einen sehr kompetenten
„Einkäufer“. Durch seine Empfehlung konnte mit einem Hamburger Unternehmen
ein bezahlbarer Preis ausgehandelt werden.

Die Trikots sollten auch an einem geeigneten Tag an die Kinder/Jugendlichen
übergeben werden. Es wurde der 03.07.16 vereinbart, der Tag des Turniers
des Jugend-Fördervereins. Die rechtzeitige Lieferung war lange Zeit wage,
doch schließlich konnte der Termin eingehalten werden und die Übergabe rechtzeitig
am 03.07.16 um 16.00 h erfolgen.

Es wurde leider zu einem kleinen Tohuwabohu, stimmten einige Größenangaben
(Labels) nicht mit den tatsächlichen Größen überein. Doch zum guten Ende hatte
jedes anwesende Kind und Jugendlicher ein passende Trikot (sh. Foto 1).

Vielen Dank den Stadtwerken  und den LN, wollen wir doch in Zukunft das in uns
gesetzte Vertrauen, mit einem fairen sportlichen Auftreten und mit entsprechenden
Ergebnissen, rechtfertigen.

Curau, 06.07.16    Eckehardt Windmöller

 

 

2. Bambinigolf-Talenttag beim GC Curau am 02.07.16

 LAUTER SIEGER

BT1

 

Die Teilnehmer von links: Leon Lipski (Gast), Mika Garre, Noah Wald,
Linus und Justus Matthusen, Louis Hamann, Jette Wilcken, Charlotte Hinz,
Henri Wald, Maxime Hamann, Paul Scharmberg.

Am 02.07.16 fand im GC Curau der Bambinigolf-Talenttag zum 2. Mal statt.
Der Veranstalter, Arne Rehder, kam – trotz geringer Beteiligung (11 Kids) –
eigens aus Hamburg angereist um, zu unserer großen Freude, .

Doch bevor es losging wurden die Teilnehmer und die Helfer erst einmal
zur Stärkung gebeten. Annette Windmöller hatte schon rechtzeitig für
belegte Brötchen, Getränke und für die Helfer (Eltern) Kaffee gesorgt.

Mit Hilfe der Eltern (vielen Dank für euren Einsatz) ging es auch diesmal
wieder von Station zu Station:

Ballweitwurf, Ballzielwurf, Laufen über Stöcke, Einbeinparcours,
Balancieren, Putten u. Golf 5 Löcher Kurzplatz

 

  BT2                 BT3

Annette Windmöller bei der Aufnahme mit                    Oli Wald bei der Aufnahme mit

Charlotte Hinz, Maxime Hamann und Jette Wilcken      Louis Hamann, Linus u. Justus Matthusen

 

Der Spaß stand eindeutig im Vordergrund, doch auch die „Kleinen“ haben schon ihren Ehrgeiz,
so dass am Ende des „Tages“ auch die Siegerehrungen von Arne Rehder vorgenommen wurden:

Ergebnisse: (auch nachzulesen unter http://bambinigolf-talentag.de/ergebnisse)

AK 8 Jungen

1. Lipski, Leon  
2. Wald, Noah  
3. Garre, Mika
4. Scharmberg, Paul    
5. Wald Henri   

 

 

AK 10 Mädchen

1. Wilcken, Jette          
2. Hinz, Charlotte         
3. Hamann, Maxime

AK 12 Jungen & Mädchen

1. Matthusen, Linus      
2. Matthusen, Justus   
3. Hamann, Louis

Es gab jeweils für die 1. – 3. einen Preis, aber auch für die restlichen Teilnehmer
gab es einen Trostpreis, so dass jeder zufrieden war und auch 2017 wieder am
Bambinigolf-Talenttag teilnimmt.

Nächste Jahr können noch mehr Curauer Kids teilnehmen, fehlte diesmal einigen
unserer Kids noch die „Zugangsvoraussetzung“ (mind. das Silberabzeichen oder
ausreichende Golferfahrung und nicht älter als 12. Jahre).

Doch kann es trotz - oder besser weil – die Voraussetzungen erfüllt sind geschehen,
dass eine Teilnahme nicht möglich ist, nämlich dann, wenn – so wie dieses Jahr
auch bei Phil Reddehase geschehen – die Entwicklung so gut verläuft, dass sich die
Kids auf ein HCP unter 37 steigern.

Fazit:

Allen Kindern hat es viel Spaß gemacht und die Veranstaltung „schreit“ nach Wiederholung
im nächsten Jahr, unsere Kids sind mit Sicherheit wieder dabei. Wir hoffen, dass die Eltern
den Termin 2017 so rechtzeitig einplanen, dass andere Veranstaltungen der Kids
(z. b. Geburtstagsfeiern) terminlich nicht kollidieren und, dass auch viele andere Kinder von
Golfclubs aus der Umgebung teilnehmen werden.

 

 Curau, 06.07.16    Eckehardt Windmöller

 

 

2. Spieltag der Saison 2016 der Bezirksliga am 18.06.16 auf Fehmarn

Wind, Wind, Wind

Der GC Fehmarn nutzt seinen Heimvorteil!

JF1

Vor dem Spiel von links: Bryan Martin, Max Hinz, Valerian Poff,
Philipp Schröder, Michel Hinz und davor Phil Reddehase

Der GC  Fehmarn hieß uns am 2. Spieltag der Bezirksliga am 18.06.16 herzlich
willkommen.

Der Jugendwart, Frank Niebuhr, hatte alles sehr gut organisiert.

Daran lag es nicht, dass unsere Spieler nur mittelmäßig abgeschnitten haben,
obwohl sie durch 2 Spieler der 1. Mannschaft (Max Hinz, Philipp Schröder)
verstärkt waren (Ergebnisse unten). Es lag wohl eher an den ungewohnt
widrigen Umständen: Wind, Wind, Wind. Hatten wir doch 14 Tage zuvor eine
Einspielrunde auf Fehmarn absolviert, aber das für Fehmarn äußerst selten,
bei fast Windstille. Aber selbst mit Curauer Windverhältnissen war dieser
Wind nicht zu vergleichen. Kein Wunder, dass die Spieler des GC Fehmarn,
diesen Spieltag mit Abstand beherrschten und den 1. Platz in unserer Gruppe
belegten. Kein Zweifel, bei dieser Spielstärke wird dieses Team sicherlich
in die Landesliga aufsteigen.

Aber trotz allem hat es uns auf Fehmarn sehr gut gefallen, Verpflegung, Organisation
und Betreuung ließen nichts zu wünschen übrig – hatte hier vielleicht der
GC Curau, durch die Rundum-Betreuung und auch Rundum-Verpflegung
der Fam. Hinz am 1. Spieltag, für Maßstäbe gesorgt?

Sei’s drum, wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der nächsten Saison,
dann sicherlich in der Landesliga mit unserer 1. Mannschaft.

Ergebnisse unserer Spieler

Brutto                                       Netto HCP bis 20,7          Netto HCP 20,8 bis …

12. Michel Hinz                  16     9. Michel Hinz        34       6. Philipp Schröder          33

15. Philipp Schröder           10    14. Max Hinz           19       7. Phil Reddehase           32

17. Max Hinz                      8                                            8. Valerian Poff               31

19. Valerian Poff                  8                                          11. Bryan Martins              23

21. Bryan Martins                7

 *   Phil Reddehase             7

JF2    JF3

  JF4    JF5

Noch früh morgens: auspacken und einspielen

Einige Eltern und Begleiter spielten 9 Löcher vorgabenwirksam hinter den Ligaspielern her.

Ein erfreuliches Ergebnis: Michael Reddehase verbesserte sein HCP

Curau, 22.06.16  Eckehardt Windmöller

 

 

Trikottausch mit den Lübecker Stadtwerken

 

Trikots

 

Bereits seit 5 Jahren sorgen die Lübecker Stadtwerke dafür, dass in ihrem
Einzugsgebiet Mannschaften – ob zu Wasser, beim Fußball, in der Leichtathletik
oder wie heute – im Golfsport mit neuen Trikots ausgestattet werden.

Jugendwart Eckehardt Windmöller hatte sich mit den Teilnehmern des
Herbstcamps 2015 um neue Trikots bei den Stadtwerken beworben
– heute war der Tag der Übergabe.

Frank Ubben, Mitarbeiter beim Sport- und Event-Marketing SH kam mit einer
großen Tasche voller roter Poloshirts – bedruckt mit dem Schriftzug
Stadtwerke Lübeck und Golf Club Curau. In mühsamer Kleinarbeit wurden die Polos
mit den entsprechenden Größen an die entsprechenden Kinder und Jugendlichen weitergegeben
 - bis alle verteilt waren und sich die Truppe zum Foto aufstellen konnte.

Bewerben können sich Teams und Mannschaften unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Jugendwart Eckehardt Windmöller bedankte sich im Namen der Jugendlichen und
freut sich auf den nächsten Auftritt seiner Mannschaften – in neuen roten Poloshirts!      

 

Saisonauftakt der Jugendliga Nord

 

1. Spieltag der Saison 2016 in Curau am 22.05.16

(Landesliga und Bezirksliga der Jugendliga Nord)

Wieder, wie auch im letzten Jahr: Wind und Sonne satt!!!

Gelungene Heimspiele dank vieler Helfer und Sponsoren,

mit achtbaren Ergebnissen unserer Spieler:

1. Gruppenplatz der Landesliga-Mannschaft

3. Gruppenplatz der Bezirksliga-Mannschaft

 Zum Auftakt der Spielsaison 2016 hatte der GC Curau sowohl die Bezirksliga, als auch die Landesliga zu Gast.

Weit vor dem Start, 07:00 Uhr in der Früh, waren noch einige Dinge zu erledigen:
100 Brötchen wurden geholt (Spende unseres Mitglieds Bäckermeister Hans-Jürgen Schmidt).
Der Kühlschrank im Zelt wurde mit mehr als 250 Getränkeflaschen gefüllt, die Brötchen wurden durch Renate Fuhrmann und Annette Windmöller belegt und standen für die Begleiter und Helfer im Zelt zur Verfügung. Später belegte Renate Fuhrmann Brötchen für die Half-Way-Hütte, auch gab es Kuchenspenden von Iris Gieseler und Katrin Poff (herzlichen Dank dafür!).
Das alles sorgte für Erstaunen und Anerkennung der Gastmannschaften, ist eine solche Zwischendurch-Verpflegung nicht selbstverständlich in der Jugendliga Nord (üblich ist die Verabreichung eines Mittagessens und eines Getränks).  
Auch für reichlich Ost war gesorgt (Spende der Fam. Dirk Hinz).

 Liga1

Renate Fuhrmann auf dem Weg zum 2. Einsatzort: Half-Way-Hütte

Liga2 Liga3           

Obstspende Fam. Hinz                                         Half-Way-Verpflegung

            (Brötchenspende Hans-Jürgen Schmidt,           

                 erstellt durch Renate Fuhrmann)                                                                                  

Zum Spielbetrieb

Nach und nach trudelten die ersten Gastmannschaften auf unserem Golfplatz ein.

Zuerst musste – gegen sonstige Gewohnheiten die Bezirksliga starten, da diesmal auch die Spieler des GC Föhr angereist waren. Darüber haben wir uns alle sehr gefreut, war es doch ihr erster Besuch des GC Curau. Alle Mannschaften hatten für die Vorverlegung der Bezirksliga Verständnis, mussten die Föhrer ja noch am selben Tag wieder auf ihre Insel und zumindest die letzte Fähre (20:00 Uhr) erreichen, denn am nächsten Tag waren wieder Schule und Arbeit angesagt. Wie auch Föhr am Vortag hatten einige Gastmannschaften die Möglichkeit einer kostenlosen Einspielrunde genutzt.

Lothar Brandt konnte als Starter gewonnen werden, er ließ den ersten Flight der Bezirksliga, mit insgesamt 10 Flights, pünktlich um 09:30 Uhr los.

Liga4

Lothar Brandt beim Start eines Flights der Landesliga

Gegen 10:00 Uhr sorgte Dieter Lutz als Marshal an TEE 10 für den Start der 9-Löcher spielenden Ersatzspieler der Gastmannschaften und für die Sperrung  des Abschlags auf der 10.Dies war auch dringend nötig, wollten doch einige Mitglieder noch kurz vor 11:00 Uhr von der 10 starten, obwohl die Spieler des 1. Flight der Bezirksliga schon die 9 runterspielten.

Liga5

Der fröhliche Dieter Lutz nach Beendigung seines Jobs an TEE 10

Lothar Brandt versah unermüdlich seine Dienste bis 14:00 h als Starter, weiter darüber hinaus sorgte er auch noch für „Ruhe“ und Etikette auf dem Platz.

Die Landesliga startete, mit kleiner Verspätung, direkt im Anschluss des letzten Flights der Bezirksliga, insgesamt 8 Flights, deren letzter Flight um ca.13:10 Uhr. Lothar sperrte aber den Platz für eine weitere halbe Stunde, sehr zum Unmut einiger Mitglieder, die direkt im Anschluss starten wollten. Diese Maßnahme war aber für den störungsfreien Ablauf des Ligaturniers sehr gut und notwendig, hatte u. a. ein Flight der Landesliga doch erhebliche Probleme mit einer zügigen Spielweise; der eine oder andere provisorische Ball hätte hier sicherlich zu eine kürzeren Spieldauer geführt.

Mittagessen (mal wieder eine Spende der Gasstätte Hinz – vielen, vielen Dank!!!)
und Siegerehrung in 2 Etappen

Unser Loch 19, die Gaststätte Hinz lieferte gegen 13:30 Uhr die 1. „Fuhre“ Mittagessen (Lasagne, Nudeln, Tomatensoße, Salzkartoffeln,  Gulasch, und, und) für die Bezirksligaspieler.
Die 2. „Fuhre“ wurde zeitversetz für die Landesligaspieler geliefert. In der Regel warteten die Spieler bis zum letzten Flight ihrer Gruppe, um gemeinsam das Essen einzunehmen.
Allenthalben Lob der Spieler, Jugendwarte, Begleiter der Gastmannschaften und Helfer.
Kein Wunder, denn das Essen war „oberlecker“!!!

 

Liga7 Liga8 Liga9                 

Spende der Gasstätte Hinz: Lasagne, Gulasch, Tomatensoße, Nudeln und Kartoffeln satt!!!

                             

Siegerehrungen

1. Bezirksliga (Ergebnisse sh. Auflistung am Ende des Berichts)

Zeitnah, nachdem der letzte Flight der Bezirksliga das Turnier beendet und das Mittagessen eingenommen hatte, fand die Siegerehrung durch Lothar Brandt statt. Leider ohne die Föhrer, die wie oben schon beschrieben Zeitdruck hatten und abgereist waren (die Gewinne und Ergebnisse wurden bereits zugesandt).

Sehr zur Freude der Spieler erwarteten sie Sonderpreise für jede Gruppe: Loch 11 Nearest to the Pin, Bahn 16 Longest Drive – hier gab es dieses Jahr nach Geschlecht getrennte Wertungen (bemängelten die weiblichen Teilnehmer die Unisex Wertung 2015 zu Recht; wir haben dazugelernt!), Bahn 8 Nearest to Line (Gewinner sh. unten „Ergebnisse“ und Aushang).

Doch auch diesmal: Auf die Frage von Shana Niebuhr (GC Fehmarn, HCP 4,2), ob sie bei der Wertung „Nearest to the Line“ denn mit dem „P“ abschlagen sollte um diese Wertung zu gewinnen (sie gewann in der Bezirksliga die Wertungen „Nearest to the Pin und „Longest Drive“ weiblich mit 225 m – hätte damit auch jeden Jungen in der Liga geschlagen), wurde ihr geantwortet, dass ja auch die kleineren „Kinder“ eine Chance auf den Gewinn eines Sonderpreises haben sollten – und doch ließ es sich nicht vermeiden, dass der eine oder andere Spieler/in auch mehr als einen Preis gewann. Einige Sieger- und Sonderpreise gingen auch an Spieler unseres Clubs:

2. Netto: Michel Hinz (HCP Pro bis 25,0)

Longest Drive Jungen: Valerian Poff 213 m

Bis auf die Bezirksligamannschaft des GC Aukrug (warteten teilweise auf die Landesligamannschaft) verließen die Bezirksligamannschaften zeitnah unseren Club.

Liga10 Liga11                                                                                 

                    Michel Hinz                                  Valerian Poff

Liga12

Die Bezirksligamannschaft von links:

Valerian Poff, Phil Reddehase, Michel Hinz, Bryan Martins, Marie Strack, Lea Reddehase

Liga13
Nach der Siegerehrung von links: Lothar Brand,
Julia Reddehase, Katrin Poff, Lea u. Phil Reddehase, Dirk Hinz,
verdeckt Nils Christophersen, Marika Hinz, Marie Strack, Michel Hinz

 

2. Landesliga (Ergebnisse sh. Auflistung am Ende des Berichts)

Nach und nach kamen dann auch die Flights der Landesliga rein. Die 2 „Ladung“ Essen stand schon bereit.
Auch wurden fast 200 Getränkeflaschen geleert, doch wie immer: das Leergut verschwindet größtenteils „auf nimmer Wiedersehen“.

Auch diese Siegerehrung nahm wieder Lothar vor. Einige Sieger- und Sonderpreise gingen auch hier an Spieler unseres Clubs:

1. Netto: Philipp Schröder (HCP 17,1 bis 54)

3. Netto: Tom Gieseler (HCP 17,1 bis 54)

3. Netto: Max Hinz (HCP Pro bis 17,0)

Longest Drive Jungen: Max Hinz

Nearest to the Pin: Philipp Schröder

Liga14 Liga15                                            

            Philipp Schröder                                 Tom Gieseler                                             

Liga16 Liga17                                                                           
                   Max Hinz                                         Philipp Schröder                                                                                                            

Doch die größte Überraschung gelang der ganzen Mannschaft:


1. Platz in der Gruppenwertung der Landesliga Gruppe L01 
Herzlichen Glückwunsch!!!

 Liga18                                  

Die Landesligamannschaft von links:

Philipp Schröder, Tom Gieseler, Fynn Hartz, Moritz Kullack,
Cedric Flindt, Max Hinz (liegend)

Siegerehrungen (Ergebnisse)

Die Sieger in der Bezirksliga

 

Brutto

1.         Fabius Wenzlawek GC Fehmarn

 

Netto Pro bis 25,0

1.         Julius Herold GC Gut Waldshagen

2.         Michel Hinz GC Curau

3.         Nick Kunze

 

Netto Pro 25,1 bis 54

1.         Jakob Müller GC Föhr

2.          Leon Karatas GC Föhr

3.         Jonathan Brüggemann GC Föhr

 

Sonderpreise Bezirksliga:

Nearest to the Pin:         Shana Niebuhr GC Fehmarn

Nearest to the Line:        Hannah Grimm GC Aukrug

Longest Drive weiblich:  Shana Niebuhr GC Fehmarn

Longest Drive männlich: Valerian Poff GC Curau

 

Unterspielungen der Spieler des GC Curau:

Phil Reddehase neues HCP 30,6

Die Sieger in der Landesliga

 

Brutto

1.         Noel Andresen GC Aukrug

 

Netto Pro bis 17,0

1.         Jonathan Kurczinski GC Aukrug

2.         Emely Stern HLGC Hittfeld 2

3.         Max Hinz, GC Curau

 

Netto Pro 19,1 bis 53

1.          Philipp Schröder GC Curau

2.          Nils-Mattes Meinecke HLGC Hittfeld

3.         Tom Gieseler GC Curau

 

Sonderpreise Landesliga:

Nearest to the Pin:           Philipp Schröder GC Curau

Nearest to the Line:          Mona Melina Gloy GC Aukrug

Longest Drive weiblich:     Lena Marie Lüttich GC Aukrug

Longest Drive männlich:    Max Hinz, GC Curau

 

Unterspielungen der Spieler des GC Curau (CBA -2):

Philipp Schröder GC Curau neues HCP 25,2

Alle anderen Ergebnisse der Spieler sind unter www. golfclub-curau.de zu finden!

Der Schluss:

Nach der Siegerehrung gegen 18:00 Uhr ging alles ganz schnell, ruck zuck waren alle Gastmannschaften verschwunden. Ist auch verständlich, standen doch noch Heimreisen
von bis zu 2 Stunden an.

Auf ging’s zum Aufräumen, doch gegen 19:30 Uhr hatten Marika, Dirk, Renate, Annette, Katrin, Iris und Lothar alles erledigt – erledigt im wahrsten Sinne des Wortes: weit über
13 Stunden.

Man kann nicht oft genug erwähnen, dass der GC Curau, vor allem die Jugend, auf die vielen aufopferungsvollen Helfer und die generösen Sponsoren zählen und sich verlassen kann.
Auch den Damen des Sekretariats vielen, vielen Dank – auch für sie war es ein langer Tag!!!

Vielen Dank auch unseren Greenkeepern, unsere Gäste waren voll des Lobes über den Zustand der Fairways und Greens – ins Rough muss man ja nicht spielen.

Liga19                                       

Die Landesligamannschaften des HLGC Hittfeld, GC Haseldorf, GC Aukrug und GC Curau

Vielen, vielen Dank, allen Helfern und Spender,

auch in der Hoffnung, dass Euer Engagement für die Jugend des GC Curau erhalten bleibt!!!

Vielen, vielen Dank auch den verständnisvollen Mitgliedern des GC Curau, dass sie bis 14:00 Uhr ausharren mussten, um selbst spielen zu können, war es doch der zweite Tag an diesem Wochenende, an dem durch Ligaspieltage der Spielbetrieb eingeschränkt war.

Die Spieltage bestimmt leider nicht unser Club allein, sie werden i.d.R. durch den DGV, GVSH oder wie in diesem Falle durch die Jugendliga Nord vorgegeben – das ist aber auch in unserem Spielplan für die Saison schon vor Monaten nachzulesen gewesen.

Curau, 02.06.16 Eckehardt Windmöller

 

 

 

 

Ostercamp 2016 vom 04.04.16 – 07.04.16

 

1. Camp 2016

28 (!) Teilnehmer 

mit neuem Pro-und 

erstmalig mit 4 (!) C-Trainern und einem Trainerpraktikanten!

 

Die Teilnehmer mit den Trainern zu Beginn

Hintere Reihe von links:  Bastian Heuer, Max Malachowski, Julian Brunswieck, Nils Christophersen,

                                          Max Hinz, Philipp Schröder, Tom Gieseler, Valerian Poff, Michel Hinz

Zweite Reihen von links: Marie Strack, Lea Reddehase, Fynn Hartz, Mika Jepsen, Bryan Martins,

                                          Fabian Heuer

Mittlere Reihe von links: Anna Lena Schoof, Finn Schüssler, Justus Pritschau, Bastian Behrend,

                                          Linus Matthusen Charlotte Hinz, Jette Wilcken

Vordere Reihe von links: Mika Garre, Phil Reddehase, Paul Scharmberg, Justin Haferstroh,

                                          Benno Behrend, davor Henry Wald, Justus Matthusen, davor Noah Wald

Nicht auf dem Foto:        Mattes Grundmann als C-Trainern Ausbildung– kam für das Foto zu spät,

                                          sowie Erik, Leo und Max Mladenov, die stießen im Laufe der Woche noch zum Camp hinzu 

 

Campverlauf

Wie gewöhnlich bei allen Camps, trafen wir uns am 04.04.16 um 09:00 Uhr. Wie die Bekleidung der Teilnehmer auch aussagt (sh. Foto) war es nicht besonders warm, aber trocken. Trotz schlechter Wettervorhersage hatten wir während des gesamten Camps kaum Regen, aber viel Wind, alle Trainingseinheiten und Wettspiele konnten im Freien stattfinden.

Wie auch schon bei den vorherigen Camps fand die tägliche Arbeit der Helfer mit dem Einkauf und den Vorbereitungen für das Frühstück schon ab ca. 07:00 Uhr statt. Renate Fuhrmann sorgte für frischen Kaffee (Lebenselixier der Trainer und Helfer) und für belegte Brötchen. Der Parcours für die Übungen und Spiele wurde (auch unter der Hilfe von Nils Christophersen) aufgebaut, so dass es direkt im Anschluss an das Frühstück mit dem Aufwärmen und den vorgesehenen Übungen beginnen konnte.

Die Leistungsgruppe 1 (1. und 2. Jugendmannschaft) wurde von unserem neuen Pro Julian Brunswieck und Mattes Grundmann (Praktikum für seine C-Trainerausbildung) vormittags trainiert. Alle anderen Teilnehmer 

(Leistungsgruppe 2 und Gastkinder) wurden - sowohl vormittags als auch nachmittags - von den C-Trainern (Nils Christophersen, Max Malachowski, Bastian und Fabian Heuer) in kleinen Gruppen trainiert und betreut. Diese Maßnahme erwies sich als sehr erfolgreich, konnten doch während der 4 Tage 15 Teilnehmer Golfabzeichen erzielen (Auflistung sh. weiter unten). An den erfolgreich errungenen Abzeichen richtet sich auch in Zukunft die Basisförderung des GVSH aus.

Die Teilnehmer mit HCP bzw. Platzreife nahmen an den täglichen vorgabenwirksamen Wettspielen teil, immer 9 Löcher, Ausnahme am Mittwoch 18 Löcher. 

Lothar Brandt kümmerte sich täglich um den Start und auch um den Auf- und Abbau der Geräte für die Sonderpreise (immer beliebt bei unserer Jugend).Es gab hierbei etliche Unterspielungen (Ergebnisse sh. unten), aber leider auch einige Enttäuschungen – hatte der ein oder andere doch seine eigene Zielvorgabe nicht erreicht. Der Preis „AM JUGENDWART VORBEI" musste diesmal (noch) nicht vergeben werden – schade!!!

Stolz sind wir auch auf unsere zwei „Kleinen“ (Charlotte Hinz und Jette Wilcken). Sie gingen zum 1. Mal (unter Begleitung von Bastian Heuer) ein vorgabenwirksames Turnier an und wiederholten die Runde am letzten Tag. 

 

Verpflegung

Zum Frühstück gab es mit die schon beschriebenen belegten Brötchen oder wahlweise auch Müsli. 

Das Mittagessen am Dienstag steuerte 

am 1. Tag Renate Fuhrmann bei, die schon am Vortag einen leckeren Gemüseeintopf mit Hackbällen zubereitet hatte. 

 

Am 2. Tag wurden 4 Großpackungen Pizza bestellt, einige Teilnehmer griffen hier schnell mehrmals zu – es hat also wohl lecker geschmeckt -, so dass der ein oder andere Helfer nichts abbekam. Im Vorfeld des Camps war Renate Fuhrmann wieder reichlich unterwegs, um weitere Essenspenden einzuholen: 

 

am 3. Tag lieferte (wie auch im Herbstcamp 2015) Vereinsmitglied  Andreas Fick - DeKöök Catering- & Partyservice GmbH zwei unterschiedliche Tortellini-Sorten mit zwei unterschiedlichen Soßen und Nachtisch (so reichlich, dass davon noch am nächsten Tag genascht werden konnte), 

 

am 4. Tag (zum wiederholten Male) die Fa. Hermann Lenschow, Cateringservice ein köstliches Mittagessen reichlich Gyros, Reis, Tsatsiki, Salat und Obst.

Nachmittags zur täglichen „kleinen“ Siegerehrung gab es immer Kuchen, gespendet von Bäckermeister Hans-Jürgen Schmidt (auch Vereinsmitglied) aus Ahrensbök.

 

Ein weiteres Highlight gab es noch am letzten Camptag:

Markus Hopp kam mit seiner Eismaschine – na da musste aber mehrmals nachgefasst werden, so dass selbst die Siegerehrung sich um etliche Minuten verschob.

 

 

                    Wir danken allen Spendern der Verpflegung!!!

(und hoffen natürlich auf ein weiteres Engagement für die Jugend des GC Curau)

 

 

Die Spender der Verpflegungen:

 

Andreas Fick - DeKöök Catering- & Partyservice GmbH 

 

2 Sorten Tortellini mit zwei Soßen und Nachtisch

 

Fa. Hermann Lenschow, Cateringservice

 

Sehr reichhaltiges Mittagessen, Spende der Fa. Hermann Lenschow

 

Bäckerei Hans-Jürgen Schmidt

     

Kuchenspenden von Bäckermeister Hans - Jürgen Schmidt

 

Der "Eismann" Markus Hopp

 

Hier wurde auch gern mehrmals angestanden!

 

 

Danke den Helfern

Ohne die fleißigen Helfer hätte diese Camp-Woche nicht stattfinden können, deshalb hier nochmals unser ausdrücklicher Dank an Renate Fuhrmann und Lothar Brandt!!!

At Work: Renate Fuhrmann

 

Mal etwas entspannter:

      

Renate Fuhrmann                            Lothar Brandt

 

Unser Dank gilt auch Vizepräsident Wilmar von Wentzky, der zur Siegerehrung kam und eine Ansprache an alle Teilnehmer und Helfer hielt, vielen Dank für sein Erscheinen, wertet dies doch die Jugendveranstaltung und deren Akzeptanz erheblich auf.

Auch danken wir allen Damen des Sekretariats und den Greenkeepern, denn ohne deren Hilfe wäre die Durchführung eines Jugendcamps nicht möglich!

 

Danke den Spendern

Etliche Zusatzpreise an die Teilnehmer waren durch Spenden möglich, die u.a. Renate und Jannik Fuhrmann eingeholt haben.

Spender: Deutsche Bank AG, Apotheke Ratekau, Heike’s Teewiese Bad Schwartau, Eiscafé Venezia Bad Schwartau, Gasstätte Fa. Hinz (Gutscheine), einige Mütter der Teilnehmer, die Kuchen gebacken haben, Ballspenden von Lothar Brandt, Uwe Küper und Wilmar von Wentzky, Fa. Reddehase (Kinderhandschuhe) - auch dafür unser herzlicher Dank!!!

 

 

Ergebnisse und Siegerehrung

Alle Teilnehmer  waren irgendwie Sieger, konnten doch nicht alle dieselben Wettkämpfe, wie schon beschrieben, bestreiten:

 

Silber- und Bronzeabzeichen

Dank Max, Nils, Bastian und Fabian erhielten folgende Teilnehmer ihre Silber- oder Bronzeabzeichen:

 

Silberabzeichen:       Mika Garre, Justus und Linus Matthusen 

und die Gastkinder: Justus Pritschau und Finn Schüßler

 

Bronzeabzeichen:    Paul Scharmberg, Anna Lena Schoof, Henry und Noah Wald

und die Gastkinder: Bastian und Benno Berend, Justin Haferstroh, Erik, Leo und Max Mladenov

 

Spielergebnis

1. Justin Haferstroh       Bastian Berend          2. Justus Matthusen       3. Benno Berend

                                       (Doppelpreisausschluss)

 4. Mika Garre                  5. Noah Wald             6. Linus Matthusen       7. Finn Schüssler

 8. Justus Pritschau        9. Erik Mladenov      10. Henry Wald              11. Anna Lena Schoof

12. Paul Scharmberg    13. Max Mladenov      14. Charlotte Hinz

 

Kurzplatzturnierergebnis (Doppelpreisausschluss Kurzplatz/Spiele)

      Justin Haferstroh       Justus Matthusen   1. Jette Wilcken        2. Linus Matthusen   3. Mika Garre

  4. Bastian Berend      5. Benno Berend          6. Noah Wald            7. Justus Pritschau

  8. Anna Lena Schoof  9. Paul Scharmberg   10. Henry Wald         11. Charlotte Hinz

12. Finn Schüßler       13. Erik Mladenov        14. Max Mladenov    15. Leo Mladenov

 

Vorgabenwirksame Turniere (9-Loch) Brutto

 1. Max Hinz               2. Fynn Hartz             3. Michel Hinz          3. Philipp Schröder   5. Bryan Martins

 6. Lea Reddehase     7. Tom Gieseler          8. Mika Jepsen         9. Valerian Poff      10. Phil Reddehase

11. Marie Strack      12. Charlotte Hinz      13. Jette Wilcken

                                               (nur 2 Teilnahmen)

 

Netto (Doppelpreisausschluss)   altes /neues HCP                          altes /neues HCP

   1.    1. Philipp Schröder               35,0/26,0        5. Michel Hinz        21,6/20,6

   2.    2. Bryan Martins                   30,0/25,2       6. Valerian Poff       40,0/38,0

          3. Max Hinz                           14,4/13,0        7. Phil Reddehase 33,1/31,1

   3.    4. Mika Jepsen                      30,0/28,5       8. Tom Gieseler      20,1/20,5

             (im Stechen)                                               9. Marie Strack         48/48

         5. Lea Reddehase                  27,2/25,4      10. Jette Wilcken        54/54

   4.   6. Fynn Hartz                         16,6/14,7      11. Charlotte Hinz      54/54

 

Sonderpreise

Nearest to the Pin 

04.04.16              05.04.16              06.04.16              07.04.16

Mika Jepsen       Fynn Hartz          Michel Hinz         Philipp Schröder

 

Longest drive Mädchen 

04.04.16              05.04.16              06.04.16              07.04.16

Lea Reddehase  Lea Reddehase   Lea Reddehase   Lea Reddehase

 

Longest drive Jungen 

04.04.16             05.04.16               06.04.16              07.04.16

Bryan Martins   keiner                   Michel Hinz        Tom Gieseler

                           auf dem Grün

 

Kurzplatz Nearest to the Pin am 

04.04.16                  05.04.16

Justus Pritschau    Anna Lena Schoof

 

Kurzplatz Longest Drive am 04.04.16

04.04.2016

Bastian Berend 

 

Allen einen herzlichen Glückwunsch!!!

 

 

Trainingsidylle

 

 Essen fassen

 

Nach der Siegerehrung

Hintere Reihe von links:  Leo Mladenov Max Malachowski, Nils Christophersen Marie Strack,

                                          Michel u. Max Hinz, Phillip Schröder,  Tom Gieseler, Valerian Poff,

                                          Erik Mladenov, Eckehardt Windmöller, Julian Brunswieck, Bastian Heuer

Reihe davor von links:     Max Mladenov, Finn Schüßler, Justus Pritschau, Lea Reddehase,

                                          Anna Lena Schoof, Bryan Martins, Mika Jepsen, Fynn Hartz

Reihe davor von links:     Jette Wilcken, Charlotte Hinz, Benno Berend, Linus u. Justus Matthusen,

                                          davor Benno Berend,  Phil Reddehase, Justin Haferstroh

Vordere Reihe von links: Mika Garre, Paul Scharmberg, Fabian Heuer, Henry u. Noah Wald

 

Zum guten Schluss:

Auch allen Spielgruppen (Happy Golfer, UHUs und Ahörnchen) herzlichen Dank für das Verständnis, das Zelt den Jugendlichen für eine Woche zu überlassen und allen Mitgliedern, Golferinnen und Golfern für die etwas eingeschränkte Nutzung des gesamten Golfplatzes. 

 

 

Curau, 14.04.16 Eckehardt Windmöller

 

 

Protokoll der Jugendversammlung am 20.03.16
Beginn:      16:00 Uhr, Ende: 17:00 Uhr
Ort:            Clubhaus des GC CURAU
 
Tagesordnung:
 
TOP 1:  Vorstellung Julian Brunswieck
             Julian stellt sich kurz vor; er ist den meisten Teilnehmern schon bekannt.
 
TOP 2:  Trainingsgruppen, Trainingsplan, Trainereinsatz, Training in den Ferien
             Konzept Julian, Konzept der C-Trainer, Wintertraining 2016/17
 
          - Trainingsgruppen: die Trainingsgruppen LG 1 (1. u. 2. Mannschaft) und
             LG 2 + 3 bleiben vorerst wie gehabt beibehalten, Änderungen sind
             durchaus – je nach Fortschritten – in der Saison möglich.
 
          - Trainingsplan: der Trainingsplan des JW wurde anlässlich der
             Trainersitzung am 29.02.16 von allen Trainern bestätigt. Er ist vorab
             schon per Mail und per WhattsApp den TN zugegangen und hängt zusätzlich
             am Schwarzen Brett aus.
 
          - Trainereinsatz: der Trainingsplan enthält auch den Trainereinsatz und
             wurde auch auf der Trainersitzung bestätigt.
 
          - Training in den Ferien: die Junioren, Jugendlichen und Kinder sollen sich
             Rechtzeitig in die aushängende Liste eintragen. Bei zu geringer
             Anmeldung fällt ansonsten das Training in den Ferien aus.
 
          - Konzepte der Trainer: Julian erstellt ein Trainings-Jahres-Konzept für
             seine Trainingseinheiten, die C-Trainer in Zusammenarbeit mit dem JW
             ein Konzept für die Camps, sowie für die Spieleabende.
 
          - Wintertraining 2016/2017: der Dezember 2016 bleibt wie auch schon in
             den Vorjahren trainingsfrei, bei schlechter Witterung können kleinere
             Gruppen in der neuen Maschinenhalle trainieren. Hierfür ist inzwischen
             ein Trainingsbereich (Netz, Abschlagsmatten und Geräte) – durch
             großzügige Spende ermöglicht – eingerichtet. Ein Test dieses Bereichs ist
             inzwischen erfolgreich durchgeführt worden (Nils Christophersen und JW). 
             Da der Präsident (Gerhard Sentker) einen erheblichen Anteil an der
             Realisierung hatte, wird die Einweihung dieses Bereichs bis zu dessen
             Gesundung verschoben. Außerdem kann im Jan./Feb. 2017 das Training
             durch Abwesenheit (Golfreisen) Julians ausfallen.
 
TOP 3:  Jugendliga Nord: Mannschaften + Spieler, Spielorte, Termine,
             Fahrgemeinschaften (Elterntaxi)
 
Mannschaften: Julian stellt in Abstimmung mit dem Jugendwart die
                          jeweiligen Mannschaften auf, die Aufstellungen sind
                          zudem abhängig von den Fahrgemeinschaften.
Spielorte:          Inzwischen sind die Spielorte und Termine bekannt
                          (hängen aus), zusätzlich ist noch der GC Föhr in der
 
Bezirksliga in unsere Gruppe gekommen, trägt aber kein Heimspiel aus, 
da das Interesse der anderen Clubs wg. der weiten Anreise und damit verbunden 
der hohen Kosten sehr gering ist.
 
Nils Christophersen erklärt sich bereit, die eine oder andere Mannschaft 
zu begleiten, da an einigen Terminen beide Mannschaften gleichzeitig spielen, die
Spielorte aber verschieden sind. Der JW begleitet dann -wenn möglich - die andere Mannschaft.
 
TOP 4:  Wettspiele Jugend 2016, montags, in den Ferien, während der Camps
             Auch in diesem Jahr wird es wieder vorgabenwirksame Wettspiele für die
             Jugend geben. (ab Mai immer am 1. Montag im Monat ab 17:00 Uhr 9-Loch,
             in den Sommerferien – sofern keine Camps/Projektwoche- immer am
             Donnerstag ab 09:30 Uhr 18 – Loch und während der Camps und der
             Projektwoche 9 oder 18 Loch). Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten –
             Listen hängen aus.
  
TOP 5:  Play & Practise in den Ferien mir Fabian Heuer
             Der JW prüft die Durchführung einer Play & Practise – Woche in den
             Ferien durch Fabian Heuer, abhängig von der finanziellen Machbarkeit und
             des Interesses.
 
TOP 6:  Camps 2016: Anmeldung (geplante Anzahl 25 TN), Gruppen, Inhalte
             Der JW weist nochmals auf die rechtzeitige Anmeldung für die Camps hin
             und das selbstverständlich sowohl eine Anmeldung für das 1. als auch für
             das 2. Sommercamp möglich ist.
             Die Gruppeneinteilung erfolgt nach Alter und Können.
             Inhalte sh. TOP 2 „Konzepte der Trainer“.
Dauer:  jeweils von Mo. – Do. von 09:00 – 16:00 Uhr (17:30 bei Teilnahme
             mittwochs an vorgabenwirksamen 18 Loch)
 
TOP 7:  Projektwoche 2016 (Anmeldung, Fahrgemeinschaften etc.)
             Die Projektwoche soll auch 2016 wieder stattfinden (15. – 18.08.16). d.h.
             vorgabenwirksame Wettspiele (18 Loch) auf verschiedenen Plätzen in der
             Umgebung. Die Projekttage sind den Spielern der. 1. u. 2. Mannschaft 
             vorbehalten. Vorschläge und Wünsche werden gern entgegen genommen,
             der JW prüft sie auf Machbarkeit.
 
TOP 8:  Bambinigolf-Talenttag (AK 12)    (TN-Gebühr = 15,00 €)
         -  am 21.05.16 um 11:00 Uhr (?) GC Aukrug
         -  am 02.07.16 um 11:00 Uhr GC Curau
         -  am 24.09.16 um 11:00 Uhrh (?) GC Schloss Breitenburg
             Der JW bittet um rege Beteiligung der infrage kommenden Kinder
             (Geburtsjahr 2004 der jünger, möglichst schon mit Silberabzeichen
         –  Abzeichen, können während der Camps kostenlos erworben werden)
             und um Eintragung in die aushängende Liste.
 
             Wünschenswert wäre auch eine Teilnahme bei den anderen
             ausrichtenden Clubs (s.o.)!
 
TOP 9:  Caddy-Schränke Jugend (7)/Belegung/Teilung
             (Nr. 6, 90, 91, 103, 107, 113, u. 123)
              Der JW weist nochmals darauf hin, dass der Förderverein des GC Curau
              5 dieser Schränke finanziert und damit verbunden die Schränke sind den
              Kindern und Jugendlichen vorbehalten, damit sie auch ohne „Elterntaxi“
              an den Aktivitäten des GC Curau im Jugendbereich teilnehmen können, z.B. 
              Anfahrt mit Fahrrad, Roller ein Spielen ermöglichen.
              Dabei müssen sich 2 Jugendliche/Kinder einen Schrank teilen.
 
TOP 10:  Jahres-Jugend-Karte
               Die Jugend-Jahres-Karte (2 pro Verein – ermöglicht 8 x ein Spielen zu je
               2,50 € bei teilnehmenden Clubs (max. 2 x) in SH) wird anlässlich der
               Jugendwartesitzung am 16.04.16 vom GVSH ausgegeben. Der JW wird in
               Abstimmung mit den Trainern diese Karten ausgeben.
 
TOP 11:  Verschiedenes 
               Julian weist darauf hin, dass am Sa. 14.05.16 das Training ausfällt.
 
 
Curau, 21.03.16                                                                Eckehardt Windmöller

 

 

  

Der NEUE

1. Jugendtraining mit Julian Brunswieck

Am 27.02.16 ging‘s los:
Ein sonniger aber kalter Samstag. Trotz der Kälte kamen
insgesamt 23 Junioren, Jugendliche und Kinder zum
1. Training beim neuen Trainer.


Nach kurzer Vorstellung trainierte zuerst die Leistungsgruppe 2
(und 3) von 14:00 – 15:30 Uhr.

Ab 16:00 – 17:30 Uhr trainierte – annähernd vollständig - die Leistungsgruppe 1
(1. und 2. Mannschaft).
Trotz dessen, dass Bälle auf der Range gesammelt werden mussten, waren die
Stimmung und auch die Zustimmung zum neuen Trainer sehr, sehr positiv.
Wir hoffen auf besseres Wetter und noch mehr Teilnehmer!

 JugendJulI

Trainingsteilnehmer der Leistungsgruppen 2 und 3:
Hintere Reihe von links: Kilian Köll, Julian Brunswieck, Marie Strack, Hanna Teschke, Liza Schwarz
Mittlere Reihe von links: Ben Graumann, Charlotte Hinz, Jette Wilcken
Vordere Reihe von links: Henri Wald, Alicia Fürst (Gastkind), Noah Wald

 

JugendJulII

Trainingsteilnehmer der Leistungsgruppe 1:
Hintere Reihe von links: Philipp Schröder, Frederik Jensen, Julian Brunswieck, Max Malachowski,
Max Hinz, Valerian Poff
Vordere Reihe von links: Lea Reddehase, Fynn Hartz, Phil Reddehase, Max Hinz
Weitere Teilnehmer, aber noch nicht zum Fototermin anwesend: Lena Suchsland,
Mattes Grundmann, Tom Gieseler

Trainingstermine 2016 ab sofort:

Leistungsgruppe 1 samstags von 16:00 – 17:30 Uhr
Leistungsgruppe 2 + 3 samstags von 14:00 – 15:30 Uhr


Ab der 18 KW bis zur 39 KW 2016 zusätzlich:

Leistungsgruppe 1 mittwochs von 17:00 – 18:30 Uhr bei Julian Brunswieck
Leistungsgruppe 2 und 3 mittwochs von 17:00 – 18:30 Uhr bei einem C-Trainer
(Nils Christophersen oder Max Malachowski) u. Eckehardt Windmöller

Am 14.05.16 fällt das Training aus!!!


Curau, 29.02.16    Eckehardt Windmöller

 

 

 

Jugend des GC Curau
Saison(Jahres)abschluss 2015
Loch 19 (Gaststätte Hinz in Curau)
mit 39 (!) Teilnehmern
 
1. Vor dem Ansturm

1Jahresabschluss

Liebevoll dekoriert von Fam. Hinz, Iris Gieseler, Katrin Poff und Annette Windmöller

 

Wie auch schon im Dezember 2014 trafen sich am 16.12.2015 die Junioren, Jugendlichen und Kinder des GC Curau in der Gaststätte Hinz zum 2. Jahres(Saison)abschluss. Geladen waren alle, die am Training, 

an Turnieren der Jugendliga Nord und an den Camps im Jahr 2015 teilgenommen hatten. Leider konnte in diesem Jahr unser Präsident Gerhard Sentker nicht teilnehmen, die Jugend des
GC Curau wünscht gute Besserung und hofft auf ein baldiges Wiedersehen im Club.
 
Sehr erfreut waren wir auch über die Anwesenheit der C-Trainer: 
Bastian und Fabian Heuer und Nils Christophersen.
 
Leider konnten aus unterschiedlichen Gründen nicht teilnehmen: 
Cedric Flindt, Moritz Kullack, Laura Reimers, Frederik und Jacob Jensen, Henry und Noah Wald, Lars und Nora Vieluf
 
2. Die Teilnehmer

2Jahresabschluss

Hintere Reihe von links: Fabian Heuer, Valerian Poff, Nils Christophersen, Jannik Fuhrmann, Eckehardt Windmöller, Marie Schümann, Lena Suchsland, Bastian Heuer, Michel Hinz

2. Reihe von links: Philipp Schröder, Tom Gieseler, Mattes Grundmann, Kilian Köll, Marie Strack, Lea Reddehase, Anna-Lena Schoof, Janne Klingbeil, Max Hinz
3. Reihe von links:Fynn Hartz, Mika Jepsen, Ben Graumann, Linus Matthusen, Fabian Aßmann,  Charlotte Hinz, Julius Liecker
4. Reihe von links: Maxime und Louis Hamann, Justus Matthusen, Liza Schwarz, Hanna Teschke, Jasper Klingbeil und Jette Teschke
 
3. Das Abendessen

 3Jahresabschluss

Immer wieder gern genommen: Schnitzel, Hähnchen Nuggets, Currywurst u. selbstverständlich Pommes, viel Mayonnaise und Ketchup
 
4. Die NEUEN (18!) im Jahr 2015

4Jahresabschluss

Hintere Reihe von links: Philipp Schröder, Fynn Hartz, Marie Strack, Kilian Köll, Marie Schümann, Hanna Teschke, Liza Schwarz
Mittlere Reihe von links: Anna-Lena Schoof, Ben Graumann, Justus und Linus Matthusen, Jette Teschke
Vordere Reihe von Links: Jasper Klingbeil, Paul Alexander Scharmberg, Mika Garre
Nicht dabei: Noah und Henry Wald, Tom und Kier Tedsen
 
5. Pokale und Preise 2015

5Jahresabschluss

 

6. Siegerehrung: die Gewinner der Jahreswertungen 2015

 6Jahresabschluss

Hintere Reihe von links:

Michel Hinz: Sieger Netto-Jahreswertung 2015 (verteidigte seinen Pokal), Nils Christophersen: Bester Turnierspieler in der Jugendliga Nord 2015, Mattes Grundmann: Sieger Brutto-Jahreswertung Jungen 2015 (wie auch 2014),
Bryan Martin: 3. Platz Netto-Jahreswertung 2015
Mittlere Reihe von links: Tom Gieseler: 2. Platz Netto-Jahreswertung 2015, Lea Reddehase: Sieger Brutto-Jahreswertung Mädchen
Mika Jepsen: Bester Handycapper 2015
Louis Hamann: Spielemeister 2015
Charlotte Hinz: Kurzplatzmeister 2015
Hanna Teschke: 2. Platz Kurzplatzmeisterschaft 2015
Vordere Reihe von links:      
Max Hinz: Trainingsmeister 2015 (wie auch 2014)
Maxime Hamann: 2. Platz Spielemeisterschaft 2015
Mika Garre: 3. Platz Spielemeisterschaft 2015
Nicht dabei: Jette Wilcken: 3. Platz Kurzplatzmeisterschaft 2015       
 
Im Anhang (Jahrbuch Jugend 2015): die Ergebnislisten der jeweiligen Jahreswertungen Jugend
 
Wir wünschen allen einen ähnlichen Erfolg wie im Jahr 2015!

 

7Jahresabschluss

Bei einer Siegerehrung von links: Fabian Heuer, Eckehardt Windmöller, Mika Garre, Bastian Heuer und Nils Christophersen
 
7. Noch ein Spaß zum Schluss: Darts - jeder erhielt einen Preis!

8Jahresabschluss

Nils Christophersen

 

9Jahresabschluss

Jannik Furhmann

 

Curau, 02.01.2016                      Eckehardt Windmöller

 

 

Protokoll der Jugendversammlung am 22.11.15
Beginn: 15.00 h, Ende: 16.30 h
Ort: Clubhaus des GC CURAU

Tagesordnung:

TOP 1: Trainer und Trainereinsatz 2016
sh. TOP 2
TOP 2: Trainingsgruppen, Trainingsplan, Training in den Ferien
(Konzepte der C-Trainer), Wintertraining 2015/16

- Da der neue Pro Julian Brunswieck erst ab dem 15.02.16 seine
Tätigkeit im GC Curau aufnimmt, kann zurzeit keine Aussage über
Trainer, Trainereinsatz, Trainingsplan, Training in den Ferien getroffen
werden. Es wird ein Trainergespräch mit allen Trainern Ende Januar
Anfang Februar 2016 stattfinden. Deshalb findet auch kein offizielles
Wintertraining statt.
- In den nächsten Tagen wird durch die Fa. Sellschopp eine
Winter-Trainingsmöglichkeit für die Jugend in der neuen Maschinenhalle
erstellt, in der bei schlechtem Wetter und bei niedrigen Temperaturen im
Beisein Erwachsener trainiert werden kann.
Die beiden anwesenden Trainer befinden sich derzeit im Abi-Stress und
können deshalb keine Trainingseinheiten anbieten.
- Trainingsgruppen:
Es wird auch wie im Jahr 2015 2 Trainingsgruppen geben.
Die Trainingseinheiten für die 1. und 2. Jugendmannschaft sollen
verdoppelt werden. Angedachte Termine ab der 15. KW (11.04.15) bis zur
41 KW (16.10.15) mittwochs von 17.00 – 18.30 Uhr und samstags von
16.00 – 17.30 Uhr.
Angedachtes Training für alle anderen Kinder / Jugendlichen ab der
15. KW samstags von 14.00 – 15.30 Uhr.
Es wird auch über einen zusätzlichen Spielenachmittag für die Nicht-
Mannschaftspieler zeitgleich mittwochs nachgedacht.
Trainingseinheiten für die Monate März, 2. Hälfte Oktober und November
müssen noch mit dem neuen Trainer abgestimmt werden.

TOP 3: Jugendliga Nord 2016: 2 oder 3 Mannschaften???
+ Spieler, Spielorte, Termine,
Fahrgemeinschaften (Elterntaxi)
Es sind 2 Mannschaften angemeldet, Spieltage und –orte werden in den
kommenden Tagen – sobald der Meldeschluss erreicht ist – bekannt
gegeben.
Da einige Eltern ihren Kindern noch nicht 18-Lochturniere zutrauen, wird
für 2015 auf eine Meldung einer 3. Mannschaft verzichtet.
(Anmerkung: der JW wird versuchen vorgabenwirksame 9-Loch-Runden
für die Ersatzspieler in der Bezirksliga bei den beteiligten Golfclubs zu
erreichen.)
Auch soll über die Meldung einer reinen Mädchenmannschaft im nächsten
Jahr für das Jahr 2017 befunden werden.


TOP 4: Wettspiele Jugend 2016, montags, in den Ferien, während der Camps
- Auch 2016 sollen von Mai – Sept. weiterhin montags vorgabenwirksame
9-Loch Wettspiele stattfinden.
- In den Sommerferien sollen weiterhin (Ausnahme Camp- und
Projektwochen) an den Donnerstagen ab 09.30 Uhr (in Absprache mit den
Greenkeepern)
vorgabenwirksame 18-Loch Wettspiele stattfinden.
Während der Camps wird es auch weiterhin vorgabenwirksame Wettspiele
geben (3 x 9-Loch, 1 x 18-Loch).

TOP 5: Camps 2016, Anmeldung (max. 25 TN)
- Auch 2016 werden wieder 3 Camps (jeweils montags bis donnerstags)
stattfinden. Das Ostercamp ist schon terminlich festgelegt (04. – 07.04.16)
Statt des Herbstcamps (Ferien beginnen wieder sehr spät) sollen
2 Sommercamps stattfinden, die in das Ermessen des JW gestellt sind.
(Anmerkung: 1. Sommercamp in der 30. KW vom 25.07. – 28.07.16,
2. Sommercamp in der 35. KW vom 29.08. – 01.09.16)

TOP 6: Projektwoche 2016 (Anmeldung, Fahrgemeinschaften etc.)
- Auch soll wieder eine Projektwoche in den Sommerferien stattfinden.
Die 33. KW ist dafür angedacht, Projektplanung muss noch erfolgen,
dementsprechend auch für die Anmeldung und Fahrgemeinschaften.

TOP 7: Bambinigolf-Talenttag (AK 12)?
- Nach den guten Erfahrungen 2015 wird auch wieder ein Bambinigolf-
Talenttag beim GC-Curau stattfinden. Termin muss noch mit Arne Rehder
abgestimmt werden.

TOP 8: Caddy-Schränke Jugend (5)/Belegung/Teilung (Nr. 91,103,107,113, u.123)
- Die Belegung der Caddyschränke soll zukünftig immer durch Bags zweier
Kinder / Jugendlicher erfolgen – nicht mehr durch Junioren, da die
Caddy-Schränke durch den Förderverein finanziert werden. Eventuell
können ab 2016 weitere 2 Caddy-Schränke – finanziert aus dem
Jugendbudget zur Verfügung gestellt werden.

TOP 9: Rückgabe der Jahres-Jugend-Karte
- Die Rückgabe einer Karte erfolgte, die andere muss noch zurückgegeben
werden (Mattes Grundmann).

TOP 10: Jahresabschluss am 16.10.15 um 17.00 Uhr, Gasstätte Hinz
- Der JW wies nochmals auf den o. a. Jahresabschluss hin. Leider
fehlen noch 2 Wanderpokale (Mattes Grundmann und Cedric Flindt).

Mit sportlichem Gruß             Eckehardt Windmöller Curau, 22.11.15

 

Herbstcamp 2015 vom 19.10.15 – 22.10.15

Mangels „Masse“
schon so gut wie abgesagt,
dann aber doch noch 26 Kids!!!

 

Herbstcamp 2015 1

Mit diesem Foto haben wir uns bei der „Stadtwerke Lübeck“
– Aktion Trikot-Tausch –
um neue Trikots für unser stark gewachsenes Team beworben! Ob es klappt –
schauen wir mal.


Etliche Absagen unserer, sonst sehr in den Camps engagierten Jugendlichen und
Kinder (wg. Urlaub etc.), hatten fast dazu geführt, dass das Camp abgesagt
werden musste. Bis 1 Woche vor Beginn gab es gerademal 6 Anmeldungen.


Doch dann kamen in der letzten Woche vor Beginn „Schlag auf Schlag“
Anmeldungen, teils wegen der guten Erfahrungen aus dem Sommercamp
teils wegen eines Erlebnistages mit der B-Jugend des ATSV Stockelsdorf,
teils wegen eines „Geburtstags-Events“ für eine Gruppe Kinder.
Fast die Hälfte aller teilnehmenden Kinder waren keine Clubmitglieder und
hatten nur sehr wenig bis gar keine Golferfahrung (sh. auch Bericht von
Doreen Dankert in den LN vom 23.10.15). Wir hoffen aber, dass wir den
einen oder anderen für den Golfsport begeistern konnten, zumal einige
ein sehr starkes Interesse für die Zukunft äußerten –
müssen die Eltern noch überzeugt werden???


Wegen der kurzfristigen Entscheidung für die Durchführung musste nun
improvisiert werden. Renate Fuhrmann sorgte mal wieder für Sponsoren -
Catering Service Herman Lenschow und Cateringservice DeKöök (Andreas Fick)
- für zwei Mittagessen und für Zusatzpreise/-geschenke, Drei C-Trainer
(Nils Christophersen, Max Malachowski und Fabian Heuer) sowie viele Helfer
(Lothar Brandt, Peter Jürgs, Manfred Ferber, Gordon Mischkowski und
Holger Vollert) konnten kurzfristig gewonnen werden.


An dieser Stelle sei nochmals erwähnt, dass ein Jugend- Camp
nicht ohne ehrenamtliche Helfer und Sponsoren durchgeführt
werden kann!!!


Herbstcamp 2015 2

Die Teilnehmer
Hintere Reihe von links: Helfer: Lothar Brandt, Peter Jürgs, Manfred Ferber und
Trainer: Max Malachowski, Nils Christophersen
Mittlere Reihe von links: Anna Berg, Philip Hinze, Anna-Lena Schoof, Julius Liecker,
Mika Jepsen, Frederik Jensen, Nils Siebert, Justus Pritschau, Finn Schüßler,
Fynn Hartz, verdeckt Lars Vieluf.
Vordere Reihe von links: Nora Vieluf, Mika Garre, Noah Wald, Maxime Hamann
davor Henry Wald, Jette Wilcken davor Paul Scharmberg, Charlotte Hinz,
Justin Haferstroh, Tim-Ole Woisin, Louis Hamann, Justus u. Linus Matthusen,
Bastian Berend

Tagesabläufe

Wie schon gewohnt, ging`s täglich mit einem ordentlichen Frühstück los,
zubereitet von Renate Fuhrmann.
Nach dem Frühstück teilten die C-Trainer Max Malachowski und
Nils Christophersen die Teilnehmer zum Aufwärmtraining in zwei Gruppen auf.
Danach nahm Max die Teilnehmer (ca. 1/3) mit HCP bzw. Platzreife und Nils
mit mehreren ehrenamtlichen Helfern die restlichen 2/3 unter ihre „Fittiche“.
Während Max mit den „Erfahrenen“ die verschiedenen Golfschlagarten übte,
ging`s für die „Kleinen“ zum schon aufgebauten Übungsparcours – angelehnt
an die Bambini-Talenttag-Übungen von Arne Rehder. Unter der Leitung
mehrerer ehrenamtlicher Helfer (sh. oben) und von Nils ging`s dann von Station
zu Station: Putten, Tennisball-Zielwerfen, Torwandwerfen und Chippen über
3 Distanzen. Die Anforderungen waren je nach Alter unterschiedlich
(AK 8, AK 10 u. AK 12).


Hierbei konnten die Kids jeweils Punkte sammeln. Jeden Tag wurde ein
Tagessieger und am Ende ein Gesamtsieger gekürt (sh. Ergebnisse).
Kurz vor der Mittagspause wurde dann für alle Teilnehmer auf TEE 1
des Kurzplatzes (je nach Können oder Altersklasse von unterschiedlichen
Abschlägen) ein Zusatzwettbewerb durchgeführt: nearest to the Pin.
Auch hier erhielt der Tagessieger jeweils einen kleinen Preis. Dabei gelang
Nils Siebert (ein Gastkind – schon das 2. Mal) fast ein „Hole in One“.
Er traf mit seinem Schlag die Fahne, der Ball sprang ins Loch, dann aber leider
doch wieder raus und blieb ca. 20 cm neben der Fahne liegen. Klar, er wurde,
wenn auch nur knapp, Tagessieger in dieser Disziplin.
Nach dem Mittagessen (sh. Mittagessen/Sponsoren) führten die Teilnehmer mit
HCP bzw. Platzreife täglich ein vorgabenwirksames Turnier durch (tägliche
Preisverleihung an den Sieger Brutto und den Sieger Netto), die Ergebnisse
waren hervorragend.

Am 2. Tag konnte unser Neuzugang Fynn Hartz (11 Jahre alt) sogar den
Sonderpreis „Am Jugendwart vorbei“ gewinnen, sein neues HCP 16,9
(Anfang des Camps noch 18,5)!!!
Auch Mika Jepsen (leider ein „eingefleischter“ und dazu auch noch sehr guter
Fußballer) und Frederik Jensen konnten ihre HCPs erheblich verbessern.
Die jüngeren Kids, die erst in diesem Jahr ihre Platzreife erreichten, trauten
sich die vorgabenwirksamen Turniere noch nicht zu (sie greifen erst im
nächsten Jahr an). So haben sie unter der Begleitung von Lothar Brandt,
Peter Jürgs, Manfred Ferber, Gordon Mischkowski und Holger Vollert) täglich
ein Kurzplatzturnier durchgeführt.
Auch hier gab es – wie bei allen Kategorien - täglich einen Sieger und auch
einen Gesamtsieger.
Die restlichen Teilnehmer trainierten bei Max und Nils jeden Nachmittag,
an den letzten beiden Tagen auch Fabian Heuer, für ihre Golfabzeichen (Gold,
Silber und Bronze).
An den letzten beiden Tagen ging Fabian morgens mit jeweils vier
Teilnehmer auf die Runde (9-Loch: Play & Practise). Das kam bei den
Teilnehmern super gut an, sehr positive Resonanz. Hat das dazu beigetragen,
dass es diese Unterspielungen gab – man kann schon davon ausgehen.

Am letzten Tag gab es dann auch noch einen zusätzlichen Wettbewerb:
Longest Drive getrennt für Jungen und Mädchen – und je nach Können
und Alter von unterschiedlichen Abschlägen (sh. Ergebnisse).

Die ehrenamtlichen Helfer:

- Renate Fuhrmann, sie sorgte täglich schon von 07.00 in der Früh an
  für das leibliche Wohl aller.
- Lothar Brandt, begleitete als Marshal, Starter und Spielführer die
   täglichen vorgabenwirksamen Runden.
- Peter Jürgs, Holger Vollert, Manfred Ferber und Gordon Mischkowski
  halfen bei den neu eingeführten „Spielerunden“.
- Annette Windmöller sorgte für das Essen am 1. Tag (Frikadellen und Kartoffelsalat)

Verpflegung - Sponsoren / Spender
- und das schon zum Xten Mal

- Café Hermann Lenschow Cateringservice, zum wiederholten Mal ein köstliches Mittagessen
  mit Nachtisch und Obst
- DeKöök Catering- & Partyservice GmbH ein köstliches Mittagessen
- Bäcker Hans-Jürgen Schmidt, wieder mal täglich Kuchen für die nachmittägliche Pause
- allen anderen Sponsoren, die Gegenstände und Gutsscheine für die Kids gestiftet haben.
(Heike’s Teewiese, Dr. Freytag und Partner, Sparkasse Holstein)

 Herbstcamp 2015 3      Herbstcamp 2015 4
Tägliches Frühstück von Renate Fuhrmann 1. Mittagessen Annette Windmöller


  Herbstcamp 2015 5        Herbstcamp 2015 6

3. Mittagessen:
Spende von Andreas Fick - hier mit Gerhard Sentker –
DeKöök Catering- u. Partyservice GmbH: leckere Lasagne


Herbstcamp 2015 7
4. Mittagessen:
Zum wiederholten Mal!!!
Gesponsertes Mittagessen vom Café Hermann Lenschow
Cateringservice: Geschnetzeltes mit Beilagen
LECKER!!!


Herbstcamp 2015 8
Gesponserter Nachtisch vom Café Hermann Lenschow Cateringservice


Herbstcamp 2015 9

Herbstcamp 2015 10    Herbstcamp 2015 11      Herbstcamp 2015 12

Und täglich grüßt Bäcker Hans-Jürgen Schmidt mit seinen
köstlichen Süßigkeiten!!!


Von uns allen an dieser Stelle nochmals vielen, vielen, vielen Dank den Sponsoren!

Die Helfer / Trainer

 Herbstcamp 2015 13           Herbstcamp 2015 14
Renate Fuhrmann gibt die Lasagne vom   Lothar Brandt mit den Kids auf TEE 1 Kurzplatz
Catering- und Partyservice DeKöök aus!                                                                      

Herbstcamp 2015 15     Herbstcamp 2015 16
Manfred Ferber und Peter Jürgs            Nils Christophersen, Gorden Mischkowski und
(im Hintergrund Nils Christophersen, Lothar Brandt) Holger Vollert

Herbstcamp 2015 17    Herbstcamp 2015 18
Fabian Heuer beim Play & Practise     Warten auf das Essen!
                                                                 Bildmitte Max Malachowski

Vielen, vielen DANK Euch allen – und gerne wieder!!!
Siegerehrung und Ergebnisse

 

Herbstcamp 2015 19

Foto Familie Vogl-Siebert

Bei der Siegerehrung von links:
Max Malachowski, Nils Christophersen, Eckehardt Windmöller, Gerhard Sentker

Die Siegerehrung wurde durch die Trainer Max Malachowski, Nils Christophersen und wieder einmal durch unseren Präsidenten, Gerhard Sentker, durchgeführt -- die Jugend liegt ihm „Gott sei Dank“ sehr am Herzen.
Fabian Heuer konnte leider nicht die Siegerehrung mit durchführen – die Auswertung der Ergebnisse für die Gold- und Bronzeabzei9chnungen zog sich leider etwas hin – er hatte sich mit Mattes Grundmann für das Endspiel im diesjährigen Matchplay verabredet.
Auch gab es für jeden Teilnehmer, zusätzlich zur Urkunde, kleine Präsente (sh. Sponsoren) von Renate Fuhrmann überreicht.

Platzreife / Goldabzeichen / Bronzeabzeichen
Gold, und damit Platzreife, erhielten: Anna Berg (zum wiederholten Mal Gastkind), Louis u. Maxime Hamann
Bronze: Mika Garre, Noah Wald, Justus u. Linus Matthusen, Justus Pritschau, Finn Schüßler, Tim-Ole Woisin.

Kurzplatzturnierergebnis
1. Charlotte Hinz 2. Jette Wilcken 3. Nora Vieluf 4. Philip Hinze 5. Julius Liecker


Spieleergebnis
1. Tim-Ole Woisin 2. Justus Matthusen 3. Louis Hamann 4. Linus Matthusen
5. Anna Berg 6. Maxime Hamann 7. Justus Pritschau 8. Justin Haferstroh
9. Mika Garre 10. Finn Schüßler 11. Noah Wald 12. Anna-Lena Schoof
13. Paul Scharmberg 14. Henry Wald 15. Bastian Berend (hat nur 1 Tag teilgenommen)

Vorgabenwirksame Turniere (9-Loch)
Brutto

1. Fynn Hartz 2. Mika Jepsen 3. Frederik Jensen 4. Nils Siebert
5. Lars Vieluf ( nur 3 Teilnahmen)

Netto (Doppelpreisausschluss) altes /neues HCP
1. 1. Mika Jepsen 34,0/30,5
2. Fynn Hartz 18,5/16,6
2. 3. Lars Vieluf 54/51
3. 4. Frederik Jensen 42/38
4. 5. Nils Siebert 41/41

Sonderpreise

Nearest to the Pin am 20.10.15: Louis Hamann
Nearest to the Pin am 21.10.15: Nils Siebert
Nearest to the Pin am 22.10.15: Nora Vieluf
Longest drive Mädchen am 22.10.15: Nora Vieluf
Longest drive Jungen 22.10.15 Louis Hamann
Am “Jugendwart vorbei” (HCP) am 20.10.15: Fynn Hartz


Zum guten Schluss:

Allen Greenkeepern und den Damen des Sekretariat vielen Dank für Eure zusätzliche Arbeit während des Camps!!!

Herbstcamp 2015 20

Foto Familie Vogl-Siebert


Curau, 20.11.15 Eckehardt Windmöller

 

 

 

 

Liebe Eltern, Junioren, Jugendliche und Kinder,

am 31.10.2015 findet das (Abschluß-) Training mit Oliver
wie geplant statt!!

Über die Wintersaison findet kein Jugendtraining statt!

Für das Training ab der 2. Januarwoche erhaltet Ihr die Infos in Kürze!

 

 

5. und letzter Spieltag am 19.09.2015

in der Landesliga der Jugendliga Nord beim G&CC Am Hockenberg

Zum Saisonabschluss:
„Dauer-Schauer“mit Spielabbruch!!!

FotoHI

Die 1. Mannschaft (nicht im Bild) nach dem Ligaspiel endlich wieder im
Trockenen nur das „Gerät“ muss draußen bleiben!

Noch im Trockenen trafen wir uns um 07.30 Uhr auf dem Parkplatz des GC Curau.

Nachdem alle Bags und Trolleys verstaut und die Spieler auf die Fahrzeuge
aufgeteilt waren, machten wir uns auf den Weg zum G&CC Am Hockenberg.

Gegen 09.00 h, bei leichtem Regen, erreichten wir den G&CC Am Hockenberg,
der erste Eindruck wie beim L&GC Hittfeld: bombastisch – alter Waldbestand,
super gepflegte Bahnen und sehr hügelig, vor allem die Front - 9!

Im Sekretariat wurden wir sehr freundlich und hilfsbereit empfangen, aber das
kannten wir ja schon von unserem Einspieltag während der Projekttage und der
gesamten Kommunikation mit unbürokratischem Ablauf während der letzten
Tage/Wochen (ausdrücklicher Dank gilt hier Herrn Bormann).


Unsere Spieler, soweit schon anwesend waren – Moritz u. Lothar Kullack
sind fälschlicherweise zum L&GC Hittfeld gefahren, Nils Christophersen
beorderte sie aber telefonisch zum „richtigen“ Spielort – machten sich auf
den Weg, sich einzuspielen.


Die erwachsenen Begleiter / Fahrer (Marika Hinz – stellte sich mal wieder
als Fahrerin und den Bus für den Transport zur Verfügung – vielen, vielen
Dank, Hans-Jürgen Schmidt sen., Lutz Magnußon, Annette Windmöller,
Lothar Kullack) waren zu einer 9 Loch Runde ab der 10 angemeldet.
Nach dem die Score-Karten ausgegeben waren gingen auch sie zum Einspielen.

Pünktlich zum Start um 10.00 h hörte der leichte Regen auf, ein Aufatmen
bei allen Beteiligen war zu spürten, hatte der Wetterdienst ja auch nur noch
1 mm Niederschlag für die nächsten Stunden vorhergesagt.


Als jedoch der 3. Flight startete, begann es wieder zu regnen, diesmal aber
in „Bindfäden“, die immer stärker wurden, am Himmel nirgends eine helle Stelle
zu sehen. Die Spieler müssen innerhalb von wenigen Minuten völlig durchnässt
gewesen sein.


Zwei der vier Spielführer (die Mannschaftskapitäne) beobachteten den immer
stärker werdenden Regen vom Clubhaus aus und beschlossen, sich mit den beiden
anderen Spielführern zu beraten, was zu tun sei, um die Gesundheit der Spieler
nicht weiter zu gefährden. Nachdem Kontakt zum Initiator der Jugendliga Nord
(Arne Rehder) aufgenommen war, entschieden die drei anwesenden Spielführer
(der Mannschaftskapitän vom L&GC Hittfeld war nicht auffindbar), aus Führsorg
e zu den Jugendlichen und Kindern, nach 9 Loch das Turnier zu beenden. Zwei
Flights waren nach der, doch nicht leicht gefallenen Entscheidung für den
Abbruch, bei der 9 schon durch. Sie wurden vom Spielführer des GCC am Hockenberg
„vom Platz“ geholt. Einer der Mannschaftskapitäne nahm die weiteren Flights an der
9 in Empfang. Die Spieler waren erleichtert, nicht weiter in ihren nassen „Klamotten“
spielen zu müssen. Sogar die Frage nach einer trockenen Unterhose zum Tausch wurd
e in den Raum gestellt. Aber das konnte keiner bieten. Mit Föhn und Heizkörper wurde
versucht die Kleidung einigermaßen zu trocknen. Auch die „Erwachsenen“ kamen
nahezu zeitgleich und völlig durchnässt ins Clubhaus.


Durch den Abbruch kommt dieser Spieltag für die beteiligten Mannschaften nicht in
die Wertung der Landesliga, somit ändert sich der bislang erzielte Quotient nicht.
Für unsere 1. Mannschaft bedeutet das wohl letztendlich – nach dem letztjährigen
Aufstieg - Ligaverbleib, einen Platz unter den 10 müssten wir am Ende belegen –
es sind noch nicht alle Ligaspiele gespielt.


Doch trotz Abbruch wurde, da die 9 Loch Runde gewertet (nicht vorgabenwirksam)
werden konnte, eine Siegerehrung, wie üblich, vorgenommen. Leider erreichte
– ungewöhnlich – keiner unserer Spieler einen Preis (Ergebnisse sh. unten).

ABER:
Wir hatten zwei Ersatzspieler mitgenommen, die hinter den Ligaspielern eine
vorgabenwirksame 9 Loch Runde spielten, und dies mit Erfolg, die Einzigen,
auch die Ligaspieler eingerechnet, die ihr HCP verbessern konnten!!!
Philipp Schröder erreichte 39 Nottopunkte und verbesserte sein HCP auf 33,5,
Lea Reddehase erreichte 38 Nettopunkte und verbesserte Ihr HCP auf 26,4!


Die Ergebnisse unserer Spieler

Ergebnisse Ligaspieler: 1. Mannschaft
Platz  Name            Vorname  StV  Brutto (Schläge) Netto St neu
3.       Grundmann   Mattes     4,2     48                        27      4,2
6.       Flindt             Cedric     16,4     51                       30     16,4
8.       Christophersen Nils     10,7     51                       29    10,7
18.     Hinz               Max         14,3     60                       27    14,3
20.     Kullack          Moritz      18,0    60                       26    18,0
21.     Hinz               Michel      21,5    66                      22     21,5

Ergebnisse Ersatzspieler (externes Turnier, Stapleford)
Platz Name         Vorname     StV     Brutto    Netto    St neu
1.      Schröder     Philipp        35,0       3           39         33,5
2.      Reddehase Lea              27,2       3           38         26,4

FotoHII

Geschafft und völlig durchnässt, aber schon wieder bei guter Laune!!!
Unsere Spieler von links: Moritz Kullack, Cedric Flindt verdeckt Max Hinz,
Nils Christophersen und Mattes Grundmann

FotoHIII


Während die anderen schon mit dem Essen fertig waren; die Ersatzspieler
beim Letzten Putt
Von links Philipp Schröder, Lea Reddehase und Max Loel (G&CC Am Hockenberg)

FotoHIV

FotoHV

Auch der letzte Flight (Ersatzspieler) endlich beim Essen Die auch völlig
durchnässten Begleiter/Fahrer in der Raucher- Von links: Moritz Kullack,
Cedric Flindt, Max Hinz, Nils Christophersen, Michel Hinz, Mattes Grundmann,
Von links: Marika Hinz, Hans-Jürgen Schmidt sen., verdeckt: Lea Reddehase,
Philipp Schröder Lothar Kullack, Lutz Magnußon, Annette Windmöller

Allen Spielern, Helfern und Begleitern
- der Ligasaison 2015 –
vielen Dank!!!
Wir freuen uns schon auf die nächste Saison!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Zukunft beim Training

Leider verlassen die Jugendmannschaft aus Altersgründen: Lena Suchsland
und Nils Christophersen

Curau, 20.09.15 Eckehardt Windmöller

 

 

 

4. Spieltag am 06.09.2015
der Landesliga und Bezirksliga der Jugendliga Nord

CurauI

Die Mannschaften der 1. Liga: G&CC Am Hockenberg, GC Curau
(vertreten durch Moritz Kullack, Lena Suchsland, Nils Christophersen, Cedric Flindt, Max Hinz u. Mattes Grundmann), HLGC Hittfeld 2, MHGC Aukrug.

CurauII

Die Mannschaften der 2. Liga: GC am Donner Kleve, GC Curau (vertreten durch Lea Reddehase, Michel Hinz, Bryan Martins Tom Gieseler, Phil Reddehase u. Philipp Schröder), HLGC Hittfeld 2, MHGC Aukrug.


Gelungene Heimspiele
dank vieler Helfer und Sponsoren, mit achtbaren Ergebnissen unserer Spieler, trotz eines widrigen Windes!

Nachdem schon 1 Tag zuvor das Zelt und die Half-Way-Hütte für unser Großereignis vorbereitet wurden, trafen die ersten Helfer schon gegen 07.00 h auf unserem Golfplatz ein. Kurz darauf lieferte Dirk Hinz schon Brötchen (Spende von Bäcker Hans-Jürgen Schmidt – sh. auch Foto) und Obst, sowie Joghurt (Spende von Julian Schulte – siehe auch Foto).


Das Obst wurde an unserem neuen Starthaus platziert, Brötchen, Käse, Aufschnitt und Kaffee zur Half-Way-Hütte gebracht. Dort sorgten Renate Fuhrmann und Annette Windmöller für die Zwischendurch Verpflegung der Spieler (diese waren sehr erfreut, ist es durchaus nicht „Gang und Gäbe“).

 CurauIII

CurauIV

Verpflegung Half-Way Hütte: Spenden von Bäcker Hans-Jürgen Schmidt und Julian Schulte

Nach und nach trafen die Mannschaften der Landes- und Bezirksliga ein, gegen 09.30 h startete Uwe Küper dann den 1. Flight.

CurauV 

CuraVI

Vor dem Start: Uwe Küper Pflegedienst: Eckehardt Windmöller

Doch dann „oh Schreck“ sorgte ein Anruf unseres Schatzmeisters Johannes Wiethüchter (spielte eine Runde vorweg) für kurze Panik: über Nacht hatten Würmer für viele kleinere und größere Erdhaufen auf den Greens gesorgt. Da in der Kürze der Zeit kein Greenkeeper bereit stand, wurden die Greens von der 3 bis zur 18 in Handarbeit abgefegt, so dass ein ordentliches Spiel auf den Greens wieder möglich war – Beschwerden wurden nicht vernommen.


Doch nun zum Spielbetrieb

Die Landesliga startete um 09.30 Uhr, insgesamt 8 Flights – leider hatte der GC Reinfeld mangels Spieler abgesagt -, der letzte um 10.40 Uhr. Die Bezirksliga startete direkt im Anschluss, insgesamt 6 Flights – leider 
hatte auch der GC Föhr wegen der Fahrtlogistik abgesagt -, deren letzter Flight um 11.40 Uhr. Als Puffer spielten Begleiter der auswärtigen Jugendlichen hinterher, so dass der gesamte Spielbetrieb störungsfrei ablief. Sehr zur Freude der Spieler erwarteten sie Sonderpreise für jede Gruppe: Loch 11 Nearest to the Pin, Bahn 16 Longest Drive – hier bemängelten die weiblichen Teilnehmer die Unisex Wertung (zu Recht, wir lernen dazu!), Bahn 18 Nearest to Line (Gewinner sh. unten „Ergebnisse“).


Mittagessen (mal wieder eine Spende der Gasstätte Hinz – vielen Dank!!!)
und Siegerehrung in 2 Etappen

Unser Loch 19, die Gaststätte Hinz (Marika u. Dirk, mit Helfer Ilka u. Hans-Jürgen Schmidt) lieferte gegen 13.30 Uhr die 1. „Fuhre“
Mittagessen (Lasagne, Nudeln, Reis, Putengeschnetzeltes, Salate und, und) für die Landesligaspieler.
Die 2. „Fuhre“ wurde zeitversetz für die Bezirksligaspieler geliefert. In der Regel wartetendie Spieler bis zum letzten Flight ihrer Gruppe, um gemeinsam das Essen einzunehmen. Direkt im Anschluss der jeweiligen Verköstigung fanden auch die Siegerehrungen durch Uwe Küper statt.

CurauVII 

CurauVIII

Spende der Gasstätte Hinz: Spende der Gasstätte Hinz: die Salatbar Mittagessen (Lasagne, Nudeln, Reis, Putengeschnetzeltes, Salate und, und)

CurauIX

Die 1. Mannschaft bei (nach) dem Mittagessen
Von links: Nils Christophersen, Lena Suchsland, Moritz Kullack, Mattes Grundmann und Cedric Flindt

Es fehlt: Max Hinz, er aß bei der 2. mit!

CurauX

Die 2. Mannschaft beim Mittagessen
Von links: Phil Reddehase, Philipp Schröder, Lea Reddehase, Tom Gieseler, Michel u. Max Hinz
Leider nur von hinten: Valerian Poff  


Siegerehrungen (Ergebnisse)

Die Sieger in der Landesliga

Brutto

1. Mattes Bjarne Grundmann, GC Curau

Netto Pro bis 19,0

1. Marvin Frederik Bantin, GC Aukrug
2. Max Hinz, GC Curau
3. Jannik Murche, HLGC Hittfeld 2

Netto Pro 19,1 bis 53

1. Niels Fredrik Unger, GC Aukrug
2. Markus Berngruber, GC Aukrug
3. Lena Suchsland, GC Curau

Sonderpreise Landesliga:

Nearest to the Pin: Johnathan Kurczinski, GC Aukrug
Nearest to the Line: Niklaas Wieck, HLGC Hittfeld 2
Longest Drive: Mattes Grundmann, GC Curau

Unterspielungen der Spieler des GC Curau (CBA -2):

Max Hinz neues HCP 14,2

CurauXI

Landesliga Bruttorede: Mattes Grundmann, GC Curau
Die Sieger in der Bezirksliga

Brutto

1. Patricia Hardes, GC Am Donner Kleve

Netto Pro bis 23,2

1. Nico Osnabrügge, GC Am Donner Kleve
2. Sascha Roloff, GC Sülfeld
3. Lennard Evertz, GC Sülfeld

Netto Pro 23,3 bis 53

1. Philipp Schröder, GC Curau
2. Lea Reddehase, GC Curau
3. Till Evers, GC Am Donner Kleve

Sonderpreise Bezirksliga:

Nearest to the Pin: Lea Reddehase, GC Curau
Nearest to the Line: Patricia Hardes, GC Am Donner Kleve
Longest Drive: Nico Osnabrügge, GC Am Donner Kleve

Unterspielungen der Spieler des GC Curau (CBA -3):

Lea Reddehase neues HCP 27,2
Philipp Schröder neues HCP 35,0
(Anmerkung: Philipp hat erst vor kurzem seine Platzreifeprüfung bei Oliver Oelmann abgelegt, in seinem 1. Jugendturnier hat er sich von 54 auf 39 und jetzt in seinem 2. Turnier auf 35,0 (!!!) runter gespielt –
herzlichen Glückwunsch!)

Alle anderen Ergebnisse der Spieler sind unter www. golfclub-curau.de zu finden!

CurauXII

Bezirksliga Bruttorede: Patricia Hardes, GC Am Donner Kleve


Und zum Schluss:

CurauXIII

Die großzügigen Spender Marika + Dirk Hinz

 

 

Geschafft: Uwe war glücklich! (hierzu leider kein Foto)

Allen Spendern und Helfern vielen Dank, war es doch ein sehr langer Tag, bzw. anstrengende Tage!

Curau, 08.09.15 Eckehardt Windmöller

 

 

 

 

 

Clubmeisterschaft der Jugend 2015
29.08.+30.08.1
Nils Christophersen
- das Triple!

Foto 1

Nach hartem Kampf geschafft aber glücklich: Der Triple-Jugend-Clubmeister Nils Christophersen

Die PAR 3er Löcher und Loch 18 gaben den Ausschlag!

Nach dem 1. Tag lag Nils (91er Runde) noch 1 Schlag hinter Max Hinz (90er Runde). Dementsprechend ging es am 2. Spieltag für beide Spieler sehr nervös los. Nach Loch 1 hatte Nils bereits seinen Rückstand aufgeholt, am Loch 2 sogar die Führung übernommen (Max spielte ein Triple-Bogey), am Loch 3 sogar die Führung ausgebaut.

Doch Max kam wieder ins Spiel, durch ein Birdie an der 6 übernahm er wieder die Führung und gab sie postwenden an der 7 durch ein Triple-Bogey wieder ab. Von nun an spielte Nils souverän und gab die Führung bis zum Schluss nicht mehr ab, zumal auch das Loch 18 an beiden Tagen bei Max „nicht liefen“ – jeweils eine 9!!!
Auch wenn Max nach dem „Match“ sehr enttäuscht und traurig war, konnte er sich später doch noch über die Vize-Meisterschaft freuen.

Herzlichen Glückwunsch Nils zur erneuten Titelverteidigung!

Haderte Nils noch im vergangenen Jahr, platze in diesem Jahr der Knoten, zwischenzeitlich schon bei einem HCP von 10,4 angekommen, warten wir noch auf sein „Bad“, vielleicht klappt’s ja noch in diesem Jahr!?!

Foto 2
Max braucht Trost!!

Kopf hoch Max - Aussichten für 2016

Na ja, nächstes Jahr kann Nils leider seinen Titel nicht mehr verteidigen – er wird noch in diesem Jahr 18 Jahre alt, es gibt also auf jeden Fall einen neuen Titelträger. Die Chance für Max, aber er muss sich auch neuen Herausfordern stellen, kommen doch viele Talente nach – die Konkurrenz schläft nicht, andere Kinder / Jugendliche sind in diesem Jahr (teilweise im 1. Golf Jahr) schon mächtig gut geworden.

Genug Potential ist vorhanden. Wir arbeiten daran, dass auch die „Kleinen, die diese Jahr erst ihr goldenes Abzeichen (Platzreife) erhalten haben, problemlos 2 x 18 Loch Turniere spielen können. Einige, z. B. der in diesem Jahr 9 Jahre alt gewordene Phil Reddehase haben schon mehrmals bei den Ligaspielen 18 Löcher gespielt – und das auch erfolgreich.


Es wird spannend werden, zumal geplant ist, die Jugendclubmeisterschaft zeitlich von der „offenen“ Clubmeisterschaft zu trennen.

Alle anderen Ergebnisse unsere Jugend sind unter www. golfclub-curau.de zu finden!


Curau, 03.09.15 Eckehardt Windmöller

 

 

 

Sommercamp 2015 vom 20.07.15 -23.07.15

Rekord: 32 Teilnehmer!!!
Super Stimmung, gute Laune, neue Freundschaften und fantastische Ergebnisse

jcI

 

Die Teilnehmer

Hintere Reihe von links: C-Trainer Bastian Heuer, Anna Berg, Frederik Jensen, Mattes Grundmann, Marie Schümann, Marie Strack, Valerian Poff, die C-Trainer Maximilian Malachowski und Fabian Heuer,Max u. Michel Hinz
Mittlere Reihe von links: Jacob Jensen, Hanna Teschke, Charlotte Hinz, Tristan Dittmer, Linus Matthusen, Julius Liecker, Lea u. Phil Reddehase, Bryan Martins, Janne u. Jasper Klingbeil, Mika Jepsen
Vordere Reihe von links: Pro Oliver Oelmann mit Sohn Leo, Jette Teschke, Henriette u. Johanna Fickenday-Engels, Maxime Haman, davor Paul AlexanderScharmberg, Justus Matthusen, davor Louis Hamann, Benno u. Bastian Berend, Noah Wald

Ohne engagierte Helfer, Sponsoren und Trainer unmöglich!

33 Teilnehmer, der jüngste 4 Jahre alt waren gemeldet und angenommen worden, ein Teilnehmer, der Sieger des Wettbewerbs anlässlich des Oldtimertages in Bad Schwartau am 31.05.15 erschien leider nicht.

Eigentlich ist bei 25 Teilnehmern die Kapazitätsgrenze – vor allem für die Helfer und Trainer – erreicht. Weitere Anmeldungen mussten sogar abgelehnt werden. Sollten die Jugendcamps in Zukunft (geplant ist das nächste in den Herbstferien vom 19. – 22.10.15) weiterhin einen ähnlich großen Zuspruch haben, sind wir auf die „guten Geister“ und weitere angewiesen. Zu Beginn des Berichts sollen deshalb diesmal diejenigen genannt werden, ohne die diese
Veranstaltung unmöglich gewesen wäre.

Die ehrenamtlichen Helfer:

- Renate Fuhrmann, sie sorgte täglich schon von 07.00 in der Frühan für das leibliche Wohl aller,   auch für das Mittagessen am 1. Tag.
- Lothar Brandt, begleitete als Marshal, Starter und Spielführer die täglichen vorgabenwirksamen Runden.
- Peter Jürgs, Holger Vollert, Manfred Ferber, Susanna Basler–Jensen und Annette Windmöller halfen dem Jugendwart am letzten Tag über die Runden, da sämtliche C-Trainer für die Grambek Open gemeldet hatten – Ergebnisse lagen bei der Erstellung dieses Berichts noch nicht vor.

jcII

Von Links: Susanna Basler-Jensen, Bianka Prüße – von Wentzky, Renate Fuhrmann, Peter Jürgs, Annette Windmöller, Lothar Brandt und Holger Vollert
Nicht auf dem Foto: Manfred Ferber

Die Sponsoren / Spender - und das schon zum X. Mal
(Fotos sh. „Verpflegung“):

- Loch 19 Gaststätte Hinz, zum wiederholten Mal ein köstliches Mittagessen
- Café Hermann Lenschow Cateringservice, zum wiederholten Mal ein köstliches Mittagessen
- Bäcker Hans-Jürgen Schmidt, wieder mal täglich Kuchen für die nachmittägliche Pause
- EDEKA Bad Schwartau, wieder mal für reichlich Obst
- Lothar Brandt, Klaus Benn, Wilmar von Wentzky, Gerhard Sentker u. Uwe Küper
  für Golfbälle als Preise
- allen anderen Sponsoren, die Gegenstände und Gutsscheine für die Kids gestiftet haben.

Die Trainer
(sh. auch Artikel in den LN, Ausgabe Bad Schwartau vom 23.07.15):

Pro Oliver Oelmann
C-Trainer: Maximilian Malachowski, Bastian und Fabian Heuer

 

Bei der „Arbeit":

 jcIIIjcIV

Oliver Oelmann                                                 Fabian Heuer

jcV jcVI
Maximilian Malachowski                                    Bastian Heuer

Vielen, vielen DANK Euch allen – und gerne wieder!!!

 

Beginn am 20.07.15

Wie schon oben erwähnt, begann der Tag für einige Helfer jeweils um 07.00 Uhr in der Früh mit den Vorbereitungen für den Tag. Das wichtigste Lebenselixier, der Kaffee, wurde immer als erstes vorbereitet, die Brötchen fürs Frühstück waren schon gekauft und los ging’s für Renate, 50 Brötchen mussten bis 09.00 Uhr fertig sein – waren sie auch!!!

Gegen 08.30 Uhr kamen die ersten Teilnehmer, teils durch die Eltern, Großeltern oder andere Fahrer gebracht. Nach einer kurzen Begrüßung und Feststellung der Anwesenheit erhielt jeder Teilnehmer eine kleine Tüte mit einigen Utensilien, die man fürs Golfen so braucht (Bälle, Tees und Nervennahrung). Erstaunlicherweise wurden die Tüten nicht geöffnet (Nervennahrung = Süßes), sondern die Kids warteten auf den „Startschuss" für die Freigabe des Frühstücks, der dann auch durch Renate zeitnah erfolgte. Obwohl von jeder Sorte Brötchen reichlich vorhanden war, wollte jeder der erste sein, der Lärm steigerte sich, bis … na klar, jeder etwas zu essen hatte, es wurde merklich leiser.

Nachdem die Kids, die Helfer und Trainer gefrühstückt hatten, wurden die Teilnehmer, nach einem kurzen Aufwärmtraining, in Gruppen aufgeteilt.

Oliver Oelmann übernahm die Gruppe der „Könner“ und wie sich dieses Training auswirkte, zeigte dann auch der Wochenerfolg – zahlreiche Unterspielungen bis zum Ende des Camps (Ergebnisse siehe unten). Max Malachowski übernahm diejenigen, die schon das Bronze- oder Silberabzeichen in einem der vorherigen Camps erworben hatten, auch seiner gründlichen Arbeit ist es zu verdanken, dass 4 seiner Teilnehmer das Goldabzeichen (Platzreife) erhielten und 3 das Silberabzeichen (Ergebnisse sh. unten).

Bastian und Fabian Heuer teilten sich den „Rest“, nämlich diejenigen, die kaum oder gar keine Golferfahrung hatten – wie sich rausstellte ein ordentliches „Stück Arbeit", denn die Kids waren gut drauf und voller Elan, aber Bastian und Fabian hatten die „Ruhe weg" – Hut ab!!!
Jede Kindergärtnerin und jeder Grundschullehrer „weiß ein Lied davon zu singen“!

Kurze Pausen und Erholungen waren zwischendurch immer nötig, vor allem, um sich immer wieder mit Getränken zu versorgen. Der Kühlschrank konnte gar nicht so schnell wieder aufgefüllt werden, wie die Flaschen entnommen wurden, täglich mussten neue besorgt werden (sh. Foto).

Gegen 12.00 Uhr wurde dann zum Mittagessen gebeten. Montags gab es Nudeln mit selbstgemachter Bolognese (Renate), dienstags Lasagne (hergestellt u. gesponsert durch Gaststätte Hinz), mittwochs wurde Pizza bestellt und donnerstags Fleisch, Würsten, Gemüse, Kartoffeln, Reis und Soße, sowie Nachtisch (gesponsert durch Café Lenschow Cateringservice).

Von uns allen an dieser Stelle nochmals vielen, vielen, vielen Dank den Sponsoren!

Nach dem Mittagessen schlugen sich die an den vorgabewirksamen Wettspielen Teilnehmenden ein. Ab 13.00 Uhr startete Lothar den 1. Flight und begleitete den letzten Flight (Montag, Mittwoch, Donnerstag jeweils 9 Loch, Dienstag 18 Loch mit Sonderwertungen – Ergebnisse sh. unten). Die anderen blieben so aufgeteilt wie am Vormittag, wobei die „Abzeichenteilnehmer“ noch Theorie pauktenum anschließend ihr neu erworbenes Wissen und Können, in Begleitung von Max und mir, auf dem Kurzplatz umzusetzen. Hier stießen dann auchdiejenigen dazu, die trotz Platzreife und HCP nicht an den vorgabenwirksamen Runden teilnehmen wollten. Fabian und Bastian übten weiter mit ihren Gruppen die Grundlagen des Golfsports, um dann ab dem 2. Tag auch mal mit den Kindern auf den Kurzplatz zu gehen.

Gegen 15.45 Uhr waren dann auch die meisten „platt“, aber zur Belohnung gab es dann Mitfahrgelegenheiten mit dem Cart. Danach ging’s zum Zelt, um den wohlverdienten Kuchen (gebacken und gesponsert von Bäcker Hans-Jürgen Schmidt) zu genießen. Gegen 16.00 Uhr wurden die Kids dann von ihren Eltern abgeholt, aber einige überredeten diese doch noch ein Weilchen bleiben zu dürfen, um weitere Bälle auf der Range zu schlagen.

Zu diesem Zeitpunkt (Ausnahme am Dienstag, wg. 18 Loch erst um 18.00 Uhr) kamen auch nach und nach die vorgabenwirksam spielenden Teilnehmer von ihrer Runde zurück und wurden doch von einigen Zuschauern in Empfang genommen. An den fröhlichen Gesichtern konnte man den Erfolg absehen. Nachdem alle Teilnehmer im Zelt waren, gab es täglich ein Siegerehrung: 1. Brutto, 1. Netto, 1. Kurzplatz und 1. Platz für die Anfänger.

Am Donnerstag musste der Ablauf für die „Kleinen“ geändert werden, da alle C-Trainer für die Grambek Open gemeldet hatten. So kamen dann weitere ehrenamtliche Helfer zum Einsatz: Holger Vollert, Manfred Ferber, Peter Jürgs, ab 12.00 Uhr Susanna Basler-Jensen und Annette Windmöller.

Vormittags wurden die Kids in drei Gruppen eingeteilt und führten mehrere Wettspiele auf dem Übungsgelände durch (Putten, Tischtennisballzielwerfen, Torwandwerfen – Ergebnisse sh. unten).

Nach dem Mittagessen spielten diese Teilnehmer dann auch noch ein Kurzplatzturnier mit Sonderwertungen (Ergebnisse sh. unten) – 5 Flights mit jeweils 4 Teilnehmern und Begleiter, die mit Kanonenstart (Pfiff durch den Jugendwart) gleichzeitig von allen Abschlägen starteten. Nach Beendigung der beiden nachmittägigen Turniere, mussten sich die Teilnehmer und die Eltern noch ein wenig in „Geduld“ üben, da die Tages- und die Gesamtauswertung doch noch einige Zeit in Anspruch nahm. Während dieser Zeit gab es für alle Kuchen (gespendet durch einige Eltern) und Getränke.

Schwund und tägliche Fuhre

jcVII jcVIII

Siegerehrung und Ergebnisse

Vor der eigentlichen Siegerehrung begrüßte Vorstandsmitglied Bianka Prüße-von Wentzky alle Teilnehmer und deren Begleiter und bedankte sich für die Teilnahme aller, in der Hoffnung (Erwartung), alle beim nächsten Camp wieder begrüßen zu dürfen. Im Anschluss bedankte sie sich im Namen des Clubs bei allen ehrenamtlichen Helfern (s. o.), ohne die das Camp nicht hätte durchgeführt werden können.
Alle Teilnehmer waren irgendwie Sieger, konnten doch nicht alle dieselben Wettkämpfe, wie schon beschrieben, bestreiten (und so erhielt auch jeder eine Urkunde und einen Preis):

Platzreife / Goldabzeichen / Silberabzeichen
Dank Max und Oliver erhielten folgende Teilnehmer ihre neuen Abzeichen:
Platzreife/Goldabzeichen Silberabzeichen
- Charlotte Hinz - Anna Berg
- Marie Schümann - Maxime Hamann
- Jette Teschke - Louis Hamann
- Hanna Teschke

Kurzplatzturnierergebnis
1. Marie Strack   
2. Bastian Berend  
3. Marie Schümann   
4. Jacob Jensen  
5. Louis Hamann  
5. Jette Teschke
6. Anna Berg
6. Justus Matthusen
7. Tristan Dittmer
7. Benno Berend
7. Charlotte Hinz
8. Maxime Hamann
8. Linus Matthusen
8. Hanna Teschke
9. Noah Wald
10. Jasper Klingbeil
11. Johanna Fickenday-Engels
12. Paul Alexander Scharmberg
13. Henriette Fickenday-Engels


Sonderpreise: Nearest to the Pin: ---
Longest Drive: Hanna Teschke und Linus Matthusen

Trainingsmatchergebnis
1. Tristan Dittmer  
2. Benno Behrend  
3. Anna Berg   
4. Justus Matthusen
5. Louis Hamann
6. Hanna Teschke
7. Johanna Fickenday-Engels
8. Marie Schümann
9. Bastian Berend
10. Charlotte Hinz 
11. Linus Matthusen
12. Maxime Hamann 
13. Jette Teschke
14. Noah Wald
15. Henriette Fickenday-E.
16. Leo Oelmann und 
Paul Scharmberg

 

Vorgabenwirksame Turniere

Brutto
1. Max Hinz 
2. Michel Hinz 
3. Mattes Grundmann (nahm nur am 1. Turnier teil) 
4. Lea Reddehase 
5. Bryan Martins
6. Mika Jepsen
7. Phil Reddehase
8. Valerian Poff (nahm nur 2x teil)
9. Frederik Jensen
10. Julius Liecker (nahm nur 2x teil)
11. Janne Klingbeil (nahm nur 2x teil)

 

Netto (Doppelpreisausschluss) altes /neues HCP
1. Lea Reddehase 36,0/29,0
2. Phil Reddehase 44,0/35,5
* Michel Hinz 28,7/26,4
4. Max Hinz 20,7/17,4
5. Bryan Martins 39/32,5
6. Mika Jepsen 42/34,0
7. Frederik Jensen 48/42
8. Julius Liecker (nahm nur 2x teil) 46/44
9. Janne Klingbeil (nahm nur 2x teil) 54/51
10. Valerian Poff (nahm nur 2x teil) 45/43
11. Mattes Grundmann (nahm nur 1x teil) 6,2/5,4

Sonderpreise
Nearest to the Pin am 21.07.15: Max Hinz
Longest drive Mädchen am 21.07.15: Lea Reddehase
Longest drive Jungen 21.07.15 Max Hinz
Nearest to the Line am 21.07.15: Bryan Martins
Am “Jugendwart vorbei” (HCP) am 23.07.15: Max Hinz

 

jcIX

Die Preise

 

jcX

Sonderpreis für Max Hinz: Am „Jugendwart (HCP) vorbei"

Zum Ende der Siegerehrung dankten die Eltern allen Helfern mit Präsenten.

 

Die Verpflegung

jcXII
Das tägliche Frühstück: hergestellt von Renate Fuhrmann

 

Das Mittagessen
jcXIII

1. Tag Nudeln Bolognese selbstgemacht: Renate Fuhrmann

 

jcXIV jcXV

2. Tag Spende der Gaststätte Hinz: Dirk Hinz in Aktion "Lasagne mit Salat"

jcXVI
3. Tag Pizzalieferung

 

jcXVII

4. Tag Spende Café Hermann Lenschow Cateringservice: "Menü mit Nachtisch"


Reichlich Obst für die tägliche Vitaminversorgung:

jcXVIII

Spende EDEKA Bad Schwartau

 

Der tägliche Kuchen: Spende von Bäcker Hans-Jürgen Schmidt

jcXIXjcXX

jcXXI jcXXII

Ende

So: Schicht im Schacht

Jeder Ruhrpottler wird verstehen, was damit gemeint ist!
Nach der Siegerehrung wurde noch das Zelt aufgeräumt, die Schläger, Bälle und Bags zusammen gesucht und in den Jugendgeräteraum gebracht. Gegen 18.00 Uhr war alles erledigt, noch einen Kaffee und eine …, auf zur Energiesammlung für die nächsten 

Veranstaltungen: jeden Donnerstag um 09.00 Uhr in den Ferien vorgabenwirksame

Wettspiele (18 Loch) und 4 Projekttage im Zeitraum vom 22.08. – 29.08.15.


Zum guten Schluss:

Allen Spielgruppen (Happy Golfer, UHUs und Ahörnchen) herzlichen Dank für das Verständnis, das Zelt den Jugendlichen für eine Woche zu überlassen – insbesondere den UHUs, hatten sie doch Gäste und benötigten das Zelt am
Mittwochnachmittag. Aber wie von Eki Evers versprochen, war das Zelt, noch am Abend, so wieder hergerichtet, dass wir es am nächsten Tag auch wieder voll nutzen konnten. Weiterhin gilt unser Dank auch dem gesamten Sekretariat und den Greenkeepern, hatten sie doch in dieser Woche einen Haufen mehr Arbeit!!!
Auch den Mitgliedern, Golferinnen und Golfern unser Dank für die etwas eingeschränkte Nutzungsmöglichkeit des gesamten Golfplatzes – gilt leider nicht für alle, äußerten einige doch ihren Unmut über die eingeschränkte Nutzungsmöglichkeit (Bag aus dem Auto, auf den Trolley und gleich auf die Runde – manchmal muss man halt auch Warten in Kauf nehmen), das Gewusel und den Lärm – dies erzeugt bei mir absolutes Unverständnis – wir brauchen die Jugend und den Nachwuchs, der beim Golfsport (der GVSH und der DGV unternehmen enorme Anstrengungen um an Golfnachwuchs zu kommen und fördern auch die Anstrengungen der Vereine), wie auch in anderen Sportarten, stark rückläufig ist!!!


Curau, 25.07.15 Eckehardt Windmöller

 

 

 

3. Spieltag am 06.06.2015
in der Landesliga der Jugendliga Nord

Ein 15-Stunden-Tag!!!

Die 1. Mannschaft nach dem Ligaspiel in Hittfeld:
Moritz Kullack, Cedric Flindt, Max Hinz, Laura Reimers, Mattes Grundmann, Nils Christophersen

Zu einer recht moderaten Zeit – um 07.30 Uhr - trafen sich die Spieler der 1. und 2. Mannschaft auf dem Parkplatz des GC Curau.

Zeitnah starteten wir in Richtung L&GC Hittfeld.
Und obwohl an diesem Tag der Hinz-Cup beim GC Curau stattfand, war Ilka Schmidt gerne bereit, den von der Gasstätte Hinz bereitgestellten VW-Bus mit dem größten Teil unserer Mannschaft nach Hittfeld zu fahren, „Opa“ Hans – Jürgen Schmidt fuhr zeitgleich mit der 2. Mannschaft nach Donner Kleve (sh. Bericht Donner Kleve). Lothar Kullack brachte Moritz direkt nach Hittfeld.
Wir danken allen recht herzlich für Ihre Mühe und Ihre Bereitschaft.

Gegen 09.00 h erreichten wir den L&GC Hittfeld, der erste Eindruck: bombastisch – alter Waldbestand und super gepflegte Bahnen! Im Sekretariat wurden wir sehr freundlich und hilfsbereit empfangen, ganz gegen unsere Erwartungen, denn eine Anfrage bezüglich einer Einspielrunde setzte uns Wochen zuvor doch in großes Erstaunen: Einspielrunde an Wochenenden nicht möglich – wann bitte sollen Schüler sonst spielen, ist ja nicht mal nebenan
– und dann Greenfee: sagenhafte 40,00 € für Kinder / Jugendliche!!!

Es war schon erstaunlich viel los. Hatte auch seinen Grund: für einen Samstag erstaunlich, 3 Ligen mit je 5 Mannschaften starteten ab 09.00 Uhr, beginnend mit der Bezirksliga, dann die Landesliger und zum Schluss die Regionalliga. Im Starthäuschen standen für die Spieler ausreichend Wasser und Obst bereit. Für unsere Landesligamannschaft ging’s dann um 10.40 Uhr los: Mattes Grundmann im 1. Flight.

Nachdem alle Curauer Spieler, mehr oder weniger gut, gestartet waren, machten es sich die erwachsenen Begleiter auf der Terrasse des Clubhauses bequem. Von hier aus kann man die Bahnen 16, 17 und 18 einsehen – super!!!

Ab ca. 16.00 Uhr kamen nach und nach die Flights zurück. Die Spieler konnten sich danach an einem warmen Buffet (Schnitzel, Pommes, Spaghetti Bolognese und einige andere Köstlichkeiten mit ausreichend Getränken) wieder stärken. Aber auf den letzten Flight mussten wir sehr lange warten. In diesem Flight war Cedric Flindt, der einen sehr enttäuschten Eindruck machte. Der Grund war schnell klar, er hatte schlecht gespielt (sh. unten), aber das war auch nicht verwunderlich: denn in der Landesliger gilt „Zählspiel“ und d. h. jede Bahn muss bis zum bitteren Ende gespielt werden. In „Cedis“ Flight führte das dann auch zu einem großen Geduldsspiel, hatte er in seinen Flight doch einen „54er“ der sagenhafte 185 Schläge für 18 Löcher brauchte.

Laura Reimers wurde von Ihren, in Hamburg lebenden, Großeltern empfangen. Und zur großen Freude des Jugendwartes spendete Opa Gunter Reimers 200,00 € für die Jugendkasse, nochmals vielen, vielen Dank dafür!

Zum Glück wurden die Siegerehrungen (Ergebnisse sh. unten) immer im Anschluss der Beendigung der jeweiligen Liga durchgeführt, so dass wir uns gegen 17.30 Uhr auf den Heimweg machen konnten, wollten einige doch auch wenigsten noch am Abendessen des Hinz Cups teilnehmen.

Wie das manchmal so ist: Fahrtzeiten kann man zwar planen, doch Pläne lassen sich nicht immer realisieren. Hinter der Abfahrt Bargteheide hatte sich ein Unfall ereignet und die A1 wurde in Fahrtrichtung Norden komplett gesperrt, es bildete sich ein Riesenstau, in dem wir uns leider befanden. Nach ca. 1,5 Stunden wurde die A 1 wieder frei gegeben und so erreichten wir erst gegen 21.00 Uhr den Club in Curau.

 1,5 Std Stau auf A1

 

Da es schon dämmerte, wurden noch zwei SpielerInnen in den Hochschulstadtteil gefahren.

Gegen 22.00 Uhr waren in der Gaststätte Hinz nur noch wenige Hinz Cup-Spieler anwesend, das Essen längst beendet, doch Dirk Hinz war so freundlich noch ein Essen frisch zuzubereiten.

 

Die Ergebnisse unserer Spieler

Platz  Name                            StV   Brutto (Schläge)   Netto   StV neu

3.        Grundmann Mattes    6,9          89                      28          7,0
10.      Christophersen Nils   14,2        93                      31        14,3
15.      Reimers Laura            20,1      101                      32        20,1
16       Flindt Cedric               19,9      102                      29        20,0
20.      Kullack Moritz            19,4      109                      24        19,5
27      Hinz Max                      20,5     124                      14         20,6

Allen Spielern und Begleitern vielen Dank, war es doch ein sehr langer Tag!


Curau, 02.07.15 Eckehardt Windmöller

Premiere in Schleswig-Holstein
 
Der Spaß steht im Vordergrund 
 
Der erste bambinigolf.de-Talenttag in Schleswig-Holstein fand am 13. Juni im Golfclub Curau statt.
Die Idee der bambinigolf.de-Talenttage basiert auf der Veranstaltungsserie VR-Talentiade des Golfverbandes in Baden-Württemberg berichtet Arne Rehder, der das Konzept in den Norden geholt hat. In Niedersachsen und Bremen erfreut sich diese Veranstaltungsreihe schon seit Jahren einer wachsenden Teilnehmerzahl
Die Idee ist es, dass sich schon die Jüngsten mit viel Spaß beim sportlichen Wettbewerb messen und Ehrgeiz entwickeln können. Die Lust und Freude am Spiel gehört genauso dazu, damit Golf für Kinder nicht irgendwann zu anstrengend oder gar langweilig wird.
Dieser neue Wettbewerb bietet für alle Golfer von sechs bis zwölf Jahren eine abwechslungsreiche Spielmöglichkeit, die ganz bestimmt viel Spaß verbunden ist.
Beim bambinigolf.de-Talenttag werden nur 6 Löcher Golf gespielt, und zwar über Bahnen, die maximal 200 Meter lang sind. Die für das Golf-spiel wichtigen Eigenschaften und Talente zum Beispiel wie Gleichgewichtssinn, Körperkoordi-nation und Konzentrationsfähigkeit werden mit weiteren Übungen wie Balancieren auf der Halbkugel, einem Einbeinparcour oder Tennisball-Zielwurf spielerisch abgerufen und trainiert. 
Hört sich vielleicht verrückt an und sieht auch so aus, ist aber ein prima Basistraining für an-gehende Golfer.
Damit jeder Teilnehmer die gleichen Chancen hat, gibt es verschiedene Altersklassen. Für die besten Teilnehmer der einzelnen bambinigolf.de-Talenttage gibt es im September ein Finale im Club zur Vahr in Bremen.
Der Tag im GC Curau
Für den bambinigolf.de-Talenttag auf der Anlage des GC Curau waren alle Golf spielenden Kinder bis zur Altersklasse 12 Jahre der umliegenden Golfclubs eingeladen. Leider fanden sich neben den Spielern aus dem GC Curau nur 3 Kinder aus dem Lübeck-Travemünder Golf Klub ein, aber, da es die Premiere in Schleswig-Holstein war, hoffen wir auf eine größere Resonanz im nächsten Jahr.
Jüngster Teilnehmer war Noah Wald (6 Jahre), der erst vor kurzem Mitglied des GC Curau geworden ist.  
Nach kurzem Kennenlernen wurden die Kinder deren Eltern und die Helfer in die 6 Disziplinen eingewiesen, teilweise führte Arne Rehder vor, wie der Parcours zu absolvieren ist.  
Nachdem erst einmal die Disziplinen geübt wurden, begann dann der Ernst um 10.30 Uhr: die Jagd auf die Punkte!
Die Kinder wurden in kleinen Gruppen jeweils einem Erwachsenen zugeteilt und durchliefen die einzelnen Stationen: Ballweitwurf, Laufen über Stöcke, Ballzielwurf,  Einbeinparcours, Balancieren und Putten.  
Nachdem alle Übungen absolviert waren, gingen die kleinen Golfer auf den 5-Loch Kurzplatz des GC Curau.
Gegen 13.30 Uhr waren alle Flights durch, Arne Rehder begann mit der Auswertung der Ergeb-nisse. Da keiner der Teilnehmer eine Ahnung über sein Abschneiden hatte, wurde der Siegerehrung „entgegen gefiebert". 
Arne Rehder führte dann die Siegerehrung in den einzelnen Alters- und Geschlechtsklassen durch. Es gab doch einige überraschte Gesichter. 
 
Die Ergebnisse 
Altersklasse AK 8 – Jungen & Mädchen
1. Maxima Gollan Lbk-Travemünde GK
1. Noah Wald GC Curau
Altersklasse AK 10 - Mädchen
1. Jette Wilcken GC Curau
2. Charlotte Hinz GC Curau
3. Maxime Hamann GC Curau
4. Jette Teschke GC Curau
Altersklasse AK 10 – Jungen 
1. Nelson Kühl Lbk-Travemünde GK
2. Lennart Aßmann GC Curau
3. Louis Hamann
Altersklasse AK 12 – Mädchen
1. Nike Burger Lbk-Travemünde GK
2. Liza Schwarz GC Curau
3. Hanna Teschke GC Curau
Altersklasse AK 12 – Jungen 
1. Fabian Aßmann GC Curau
Fazit:
Allen Kindern hat es viel Spaß gemacht und die Veranstaltung „schreit“ nach Wiederholung im nächsten Jahr, unsere Kids sind mit Sicherheit wieder dabei. Wir hoffen, dass auch viele andere Kinder von Golfclubs aus der Umgebung teilnehmen werden.
Jugendarbeit im GC Curau
Den Mitgliedern des GC Curau ist die Förderung der Jugend sehr wichtig, dieses wird durch viele verschiedene Aktivitäten wie Jugendtraining, Ausflügen zu anderen Golfplätzen oder Golfcamps in den Ferien (nächstes Camp vom 20.07. – 23.07.15) deutlich.
Während der Camps oder trainingsbegleitend können die Kinder auch die DGV-Kindergolfabzeichen in Bronze, Silber und Gold (=Platzreife) ablegen.
Neue Kinder/Jugendlich sind zum Schnuppern im GC Curau herzlich willkommen. 
Training für Kinder ist jeweils samstags um 14.00 Uhr, vorherige Anmeldung im Sekretariat des 
GC Curau (Tel: 04505/594082, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)  wird erbeten.
Schläger und Material werden zum Anfang vom GC Curau gestellt, aber festes Schuhwerk ist notwendig!
Curau, 17.06.15

3. Spieltag der 2. Mannschaft 

in der Jugendliga Nord Bezirksliga
beim GC Donner Kleve am 13.06.15

13.06.15 Donner Kleve 1

Vor dem Spieltag noch im Sonnenschein vor den Zelten!
Die 2. Mannschaft von links: Michel Hinz, Frederik Jensen, Tom Gieseler, Nils Christophersen (als Mannschaftskapitän), Lea Reddehase, Phil Reddehase, Valerian Poff

Wegen der langen Fahrt, einmal quer durch Schleswig-Holstein, fast bis zur Westküste und ausschließlich Landstraßen (der Weiterbau der A 20 fehlt leider noch immer), war bereits 06.45 Treffen in Curau.
Gegen 09.00 Uhr hatten wir das Ziel erreicht (wieder durch Eltern/Großeltern begleitet) und gleich die erste Hiobsbotschaft: Die Lohersander hatte eine Bus-Panne und es war unklar, wann sie eintreffen würden.

Also wurden zunächst die Flights ab 10.00 Uhr gestartet, die ohne die SpielerInnen von Lohersand besetzt waren. Diesmal war Nils Christophersen als Mannschaftskapitän dabei (vielen Dank Nils – dadurch konnte ich den Platz selbst spielen!) und hat sich um Alles gekümmert – und das war mehr als normalerweise üblich. Diesmal gab es keine Ansage zum Verhalten bei Gewitter, aber dafür … (dazu später mehr).
Nachdem auch die Mannschaft vom GC Lohersand angekommen war, konnten alles Flights pünktlich, wenn auch in anderer Reihenfolge, starten. Der Platz war in einem ausgezeichneten Zustand, aber die Roughs waren sehr, sehr hoch – sollten eigentlich Anfang der Woche gemäht worden sein, aber die bestellte Firma hatte kurzfristig abgesagt.

Die Luft war schwül und es kam, wie es kommen musste – gegen 15.00 Uhr zogen Regenwolken auf und ganz leise war auch Donner zu hören. Nachdem es „wie aus Eimern“ schüttete, wurden die Flights vom Platz geholt – nur 3 Flights hatten alle Löcher gespielt. Zunächst sollte es nur eine Unterbrechung geben – aber da der Regen nicht nachließ und alle Wetter-Apps weitere Gewitter ankündigten, wurde gegen 16.00 Uhr beschlossen, das Turnier abzubrechen.

Für die Spielerinnen und Spieler gab es nach dem Turnier – na was wohl – Currywurst/Pommes. Die Spielleiter und Mannschaftskapitäne einigten sich darauf, das Turnier nur über die ersten 9 Loch zu werten und danach wurden dann endlich die Preise verteilt.

Die Ergebnisse unserer Spieler

Platz      Name           Vorname             StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
12          Gieseler        Tom                    25,4/30        5             18             36
*16        Hinz              Michel                29,0/35        3             17             35
21          Poff               Valerian               45/47         1              9              27
25          Reddehase   Lea                     36,0/42        0               8             26
**25     Reddehase    Phil                       44/51        0             14             32
**25     Jensen           Frederik                50/57        0               9             27
Pufferzonenanpassung (CBA) – 1                    

Platz      Name       Vorname    StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
6            Gieseler     Tom          25,4/30           5          18             36

Platz     Name             Vorname      StV/SpV          Brutto    Netto    Gew/StV
5            Hinz               Michel         29,0/35                3           17             35
*7          Reddehase    Phil                44/51                0           14             32
11          Poff               Valerian         45/47                1             9             27
*11       Jensen            Frederik        50/57                 0             9            27
14         Reddehase    Lea              36,0/42                 0            8             26

13.06.15 Donner Kleve 2

Nach dem Spieltag im Zelt, weil es „wie aus Eimern kübelte“!
Die 2. Mannschaft von links:     Valerian Poff,  Michel Hinz, Frederik Jensen, Tom Gieseler, Lea Reddehase , Phil Reddehase

Der GC-Curau hat diesmal den 5. Platz belegt – aber wenn man bedenkt, dass die meisten unserer SpielerInnen erst seit 2014 golfen und teilweise noch sehr, sehr jung sind, ist das ein sehr, sehr respektables Ergebnis – wir sind stolz auf Euch!!!

Kurz vor 17.00 Uhr konnten wir dann bei strömendem Regen die Heimfahrt antreten und bis 19.00 Uhr waren dann auch alle wieder in Curau zurück.

Außerhalb der Jugendliga hat sich Iris Gieseler von HCP 54 auf 49 runtergespielt –
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!


Und dann kam am nächsten Tag vom Jugendwart des GC Donner Kleve folgende E-Mail:

Hallo liebe Jugendwarte!
Wir haben vorhin das Turnier zum Abschluss gebracht, es wird über 18 Loch als Abbruch gewertet,
CBA entfällt deshalb, es werden für die einzelnen Spieler keine HCP-Veränderungen vorgenommen,
außer bei Unterspielungen, das war nur der Fall bei Patricia, bei allen anderen ändert sich nichts,
nachzulesen ist dies in der Wettspielordnung. Es gibt jetzt auch andere Sieger, aber da wir als Spielleitung
uns einig waren, die Sieger aus den 9 out zu ermitteln, bleibt es so bei den gewonnenen Preisen, wie bei
der Siegerehrung vorgenommen. Im Anhang schicke ich die neuen Listen mit.
In der Hoffnung, sowas nicht nochmal erleben zu müssen, wünsche ich noch ein schönes Wochenende

PIET
Jugendwart Am Donner Kleve

Die Korrektur:

Platz         Name               Vorname          StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
14             Gieseler            Tom                 25,4/29           9          18            33
*20           Hinz                 Michel              29,0/34           5          17            25
23             Reddehase      Phil                     44/49           3           25            25
*23           Reddehase      Lea                   36,0/41           3          32            32
25             Jensen             Frederik              50/55           2          17            17
28             Poff                 Valerian               45/47           1         12            12
Pufferzonenanpassung (CBA) – 1                    

Platz       Name         Vorname    StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
2             Gieseler      Tom    2        5,4/29         9            18             33

Platz  Name                Vorname         StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
3         Reddehase        Lea                 36,0/41        3             32           32
*8       Reddehase        Phil                   44/49        3             25           25
*8       Hinz                   Michel           29,0/34         5             17           25
12       Jensen               Frederik           50/55         2             17           17
14       Poff                   Valerian            45/47        1             12            12

Schade für Lea Reddehase und Tom Gieseler - die Preise waren leider schon weg, aber unser Jugendwart hat schon eine Idee, dies auszugleichen.

Curau, 14.06.15                                        Annette Windmöller

– denn diesmal hatte der Jugendwart zeitgleich den 1. Bambinigolf-Talenttag in Schleswig-Holstein
   überhaupt beim GC Curau (Bericht folgt).

… und ja, ich hatte meinen Regenschirm dabei – aber diesmal hat es nichts genutzt!!!

2. Spieltag der 2. Mannschaft in der Jugendliga Nord Bezirksliga
beim GC Sülfeld am 06.06.15

06.06.15 2. Sülfeld 1

Vor dem Spieltag!
Die 2. Mannschaft von links: Valerian Poff, Lea Reddehase, Michel Hinz, Tom Gieseler, Frederik Jensen, Phil Reddehase und als Begleitung Annette Windmöller

Los ging es um 08.00 Uhr vom Parkplatz des GC Curau. Die 1. Mannschaft startet in Richtung Hittfeld, die 2. Mannschaft Richtung Sülfeld, wie immer begleitet von Eltern/Großeltern und diesmal nicht vom Jugendwart, der begleitete die 1. Mannschaft.

Nach dem Eintreffen beim GC Sülfeld gegen 09.00 Uhr gab es zunächst eine längere Belehrung über das Verhalten bei Gewitter – diese waren für den Tag angesagt. Was es nicht gab, war Gewitter, der ganze Spieltag konnte bei idealem Golfwetter (Sonne, Wolken und nicht zu warm) durchgeführt werden. 

Um 10.00 Uhr startete der erste Flight.
Der Platz war in gutem Zustand (auch die Greens, die 5 Wochen zuvor noch reichlich „ramponiert“ waren – nur die recht hohen Roughs führten zu manch längeren Suchaktionen und manchem verlorenen Ball (ein Curauer Spieler musste sogar zwischenzeitlich durch einen Sülfelder Marshal mit neuen Bällen versorgt werden). In der Half-Way-Hütte gab es Getränke, Obst und Müsliriegel. Alle Flights waren um 15.30 Uhr „durch“.

Danach gab es für die SpielerInnen wahlweise Currywurst/Pommes (was sonst bei einem Jugendturnier) oder Spaghetti Bolognese. Bereits um 16.15 Uhr war alles ausgewertet, die Siegerehrung fand direkt
im Anschluss statt.Unsere Mannschaft hat den ehrenvollen 4. Platz (von 4 Mannschaften, denn die „Föhrer“ hatten abgesagt) belegt – diese Saison läuft weiterhin unter dem Motto: Erfahrung sammeln!

Es gab jedoch auch einen Preis: Lea Reddehase wurde 2. in der Nettowertung HCP > 27,1!!!


Die Ergebnisse unserer Spieler

Platz   Name             Vorname       StV/SpV       Brutto      Netto       Gew/StV
*6       Gieseler         Tom              25,4/27             12            31               31
13       Hinz               Michel          28,8/30              9             25           25/29,0
*14     Reddehase    Lea              36,0/38               7             33              33
18       Jensen           Frederik         50/52               3             20              20
*18     Reddehase    Phil                44/46               3             20              20
21       Poff                Valerian        45/47               1             12              12   
Pufferzonenanpassung (CBA) – 1         


Platz   Name        Vorname    StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
*5       Gieseler     Tom           25,4/27          12          31            31

Platz    Name             Vorname        StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
2           Reddehase    Lea                36,0/38          7            33            33
6           Hinz               Michel           28,8/30          9            25         25/29,0
8           Reddehase    Phil                  44/46          3            20           20
*8        Jensen            Frederik          50/52          3             20           20
12        Poff                Valerian          45/47          1             12           12

06.06.15 2. Sülfeld 7

Nach dem Spieltag!
Die 2. Mannschaft von links: Michel Hinz, Frederik Jensen, Tom Gieseler, Lea Reddehase, Valerian Poff, Phil Reddehase und als Begleitung Annette Windmöller

Apropos Regen:
Und es konnte ja auch nicht regnen, da ich brav 18 Loch (als Zählerin) meinem Regenschirm getragen habe – und dann regnet es natürlich nicht!

Curau, 07.06.15                                            Annette Windmöller

1. Spieltag am 24.04.2015 in der Bezirks- und Landesliga der Jugendliga Nord1

Landesliga beim GC Reinfeld

Früh im Jahr startete die Landesliga mit dem 1. Spieltag beim GC Reinfeld in die Saison. Da zeitgleich die Bezirksliga beim GC Lohersand den 1. Spieltag hatte, musste vor allem der Transport der Spieler organisiert werden. So wurden die Spieler der 1. Mannschaft durch Gaststätte Hinz mit dem Transporter nach Reinfeld gefahren und auch wieder abgeholt. Als Begleiter der Spieler konnte Lutz Magnußon gewonnen werden (vielen, vielen Dank dafür!)

Auch in der neuen höheren Klasse behaupteten sich die Spieler der 1. Mannschaft hervorragend und belegten in ihrer Spielgruppe L 01 den 2. Platz, insgesamt rangieren sie zurzeit (die Gruppe L 04 hat noch nicht gespielt) auf dem 6. Platz - Anmerkung: die ersten 5 Mannschaften steigen in die Regionalliga auf.

Aber unser großes Ziel ist nicht der Aufstieg, sondern der Klassenerhalt, zumal in dieser Gruppe auch die 2. Mannschaft des HLGC Hittfeld spielt und diese mit 6 Spielern antraten, von denen nur einer nicht Single-Handycapper (HCP alt: 12,3; neu: 11,4) war – natürlich belegten/belegen sie auch den 1. Platz, sowohl in dieser Gruppe als auch insgesamt.

Unsere Spieler schlugen sich sehr achtbar: Mattes Grundmann belegte Platz 8 in der Bruttowertung bis HCP 20,5, Lena Suchsland Platz 2 in der Bruttowertung ab HCP 20,6!Dazu kamen 2 Unterspielungen: Lena Suchsland auf ihr neues HCP von 21,1 und Nils Christophersen auf sein neues HCP von 15,0 – herzlichen Glückwunsch.

Die Ergebnisse unserer Spieler
Platz   Brutto HCP b. 20,5      StV/SpV    Brutto      Netto    Gew/StV

  8.      Grundmann, Mattes         7,4/7           84          32        32/7,5
 10.     Christophersen, Nils    15,6/17           87          38        38/15,0
 14.     Kullack, Moritz              19,2/21         104         26        26/19,3
 14.*   Flindt, Cedric                 19,7/22         104         29        29/19,8

Platz   Brutto HCP ab 20,6     StV/SpV     Brutto      Netto    Gew/StV

 2.    Suchsland, Lena              22,7/26           94          40        40/21,1
 4.    Hinz, Max                         22,8/26         100          34        34/22,8

Allen Spielern vielen Dank habt Ihr super gemacht weiter so!

Curau, 06.05.15                                Eckehardt Windmöller

2. Bezirksliga beim GC Lohersand

Dank des Aufstiegs der 1. Mannschaft in die Landesliga und der vielen Neueintritte im Jahr 2014, damit verbunden auch der Erlangung der Platzreife dieser Kinder u. Jugendlichen, konnte eine 2. Mannschaft gebildet werden, die nun in der Bezirksliga spielt.

                              THE NEXT GENERATION

Die neue 2. Mannschaft beim 1. Turnier beim GC Lohersand von links:
Valerian Poff, Tom Gieseler, Lea Reddehase, Bryan Martins, Michel Hinz und Phil Reddehase

Bemerkenswert ist das Alter der Spieler: von 8 – 13 Jahre, teilweise ist das neue Outfit noch zu groß!!! Aber vielleicht findet sich ja auch in diesem Jahr wieder ein Spender?!?

Auf ging‘s zum GC Lohersand

Um 07.15  Uhr trafen sich die Spieler (s. o.) und die erwachsenen Begleiter (Iris Gieseler, Katrin Poff,  Hans-Jürgen Schmidt sen., Michael Reddehase, Annette u. Eckehardt Windmöller) der 2. Mannschaft auf dem Parkplatz des GC Curau.
Bis auf Michel Hinz (schon ein „alter Hase“, was Ligaspiele betrifft) starteten alle zu ihrem 1. Ligaspiel.
Gegen 09.00 Uhr erreichten wir den GC Lohersand. Aufgeregt und auch ein wenig nervös, wurden die Bags auf die Trolleys gepackt und los ging’s auf die Übungsanlagen.

Nach der Ankunft: noch trocken!

Start des Turniers

Unsere Spieler fanden sich schon reichlich früh am Abschlag der Bahn 1 ein. Pünktlich um 10.00 Uhr wurde der 1. Flight gestartet, noch ohne Beteiligung der Curauer Spieler (HCP bedingt). Alle beobachteten die abschlagenden Spieler und die Nervosität nahm minütlich zu, wohl dem 1. Mal und der 1. Bahn geschuldet, denn sie ist sehr schmal und beidseitig von hohen Bäumen gesäumt. Welche Schlägerwahl für den Abschlag – was nehmen die schon wesentlich erfahrenen Spieler der anderen Mannschaften???

Hält die Disziplin, die Kondition, wird das Zählen zur Qual, kommt noch der Regen?

Da außer Michel – wie schon beschrieben – keiner Ligaspiel Erfahrung und auch erst ein 18-Loch-Turnier während des Ostercamps gespielt hatte, standen den spielern viele Fragen in`s Gesicht geschrieben. Auch nur während des Ostercamps und einigen Rabbitrunden geübt: wie verhalte ich mich zu den Flightpartnern, kann ich mich auch auf das Schlagen und das gleichzeitige Zählen konzentrieren, schaffe ich die 18 Bahnen – fast alles Neuland.
Aber großes Kompliment: alles ist sehr gut verlaufen! Der eine oder andere haderte zwar mit seinem Ergebnis und dem sehr starken Regen, dem nur die ersten 3 Flights entkamen.

Die Verpflegung – wieder einmal sehr gut! Dank den Lohersandern!

Völlig durchnässt, die Pullis und Jacken mussten über der Heizung getrocknet werden, wurden die Spieler mit Schnitzel und Pommes belohnt. Gesättigt, die Anstrengungen vergessen und wieder einigermaßen trocken, stieg die Stimmung gewaltig (sh. auch letztes Foto).

Doch noch vom Regen erwischt: Michel Hinz, Tom Gieseler begleitet v. Hans-Jürgen Schmidt sen.

Beim bzw. nach dem Essen Linke Tischseite: Valerian Poff, Phil Reddehase, Bryan Martins
Rechte Tischseite: Michel Hinz, Tom Gieseler, Lea Reddehase

Die Ergebnisse

Auch wenn es am 1. Spieltag nur zum letzten Platz in der Gruppe reichte, hatte keiner das Gefühl „versagt“ zu haben – gut so, denn Erfahrungen haben auch ihren Wert.

Ein Grund zur Freude gab es dennoch:
Lea Reddehase gewann die Nettowertung (HCP > 26) und erspielte sich ihr neues HCP von 37!!!
Anmerkung: im Jugendturnier vom 06.05.15 gelang es ihr auch, sich unter die „magischen 36“ zu spielen.

Lea Reddehase bei der Siegerehrung

Die Ergebnisse unserer Spieler

Platz Brutto  StV/SpV    Brutto    Netto   Gew/StV                       
folgen demnächst


Pünktlich zum Ende der Siegerehrung hörte es auf zu regnen, und die Rückfahrt fand im Trockenen statt. Gegen 17.00 Uhr erreichten wir wieder Curau. Den Spielern und den erwachsenen Begleiter war der anstrengende Tag noch anzusehen.

Fazit:
Wir fiebern schon dem nächsten Ligaspiel beim GC Sülfeld entgegen – hoffentlich haben sich hier die Grüns inzwischen erholt.


Und zum Schluss

Für die erwachsenen Begleiter (Iris Gieseler, Katrin Poff, Michael Reddehase und Annette Windmöller) wurde eine vorgabenwirksame 9-Loch-Runde organisiert (natürlich auch im Regen!), während Hans-Jürgen Schmidt sen. und Eckehardt Windmöller die ankommenden Flight in Empfang nahmen. Für Katrin Poff und Michael Reddehase hat es sich auch gelohnt, haben sich doch beide unterspielt. Michael wie inzwischen auch seine Tochter unter die schon zitierten „magischen 36“.

Beim Studium der ausgewerteten Ergebnisse: Iris Gieseler, Katrin Poff, Michael Reddehase und Annette Windmöller

Unter 36 (genauer 35,5), wie man sieht ist die Freude groß: Michael Reddehase

Ostercamp 2015 vom 13.04. – 16.04.15

Sonne, Wind (Sturm) u. Kälte satt – und trotzdem 21 Unterspielungen und 1 Platzreife!

Die Teilnehmer zu Beginn, noch mit Sonnenschein:
Hintere Reihe von links: Jette u. Hanna Teschke, Liza Schwarz, Lea Reddehase, Marie Schümann, Julius Liecker, Nils Christophersen (C-Trainer), Mattes Grundmann, Max Malachowski (C-Trainer), Laura Reimers, Lena Suchsland, Frederik Jensen, Valerian Poff
Mittlere Reihe von links: Charlotte, Max und Michel Hinz Vordere Reihe von links: Phil Reddehase, Mika Jepsen, Bryan Martins, Tom Gieseler, Lennart u. Fabian Aßmann
Nicht auf dem Foto: Janne Klingbeil, kam für das Foto zu spät und Kilian Köll, stieg erst am 2. Tag ein

Beginn am 13.04.15

Exemplarisch wird nur der 1. Tagausführlich beschrieben:

Wie gewöhnlich bei allen Camps, trafen wir uns am 13.04.15 um 09.00 Uhr bei noch Sonnenschein auf dem Übungsgelände des GC Curau. Die Arbeit für die Helfer begann jedoch schon vor am vorherigen Tag (Mittagessen: Nudelsalat mit Würstchen) und am Starttag gegen 07.00 Uhr mit dem Einkauf frischerLebensmittel und dem Vorbereiten des Frühstücks für die Teilnehmer durch Renate Fuhrmann, der Edelhelferin bei den Camps. Nach der Begrüßung wurden die Kinder und die Jugendlichen zum Foto (sh. oben) und danach zum Frühstück gebeten. Im vergangenen Herbstcamp hat sich die Änderung des Tagesablaufs (erst Frühstück, dann Training, danach Mittagspause und anschließend vorgabenwirksames Turnier bzw. Kurzplatzspiele) als sinnvoll erwiesen.

Nach dem Frühstück wurden die Teilnehmer von den Trainern (Pro Oliver Oelmann, C-Trainer Max Malachowski und C-Trainer Nils Christophersen) in Empfang genommen. Nachdem Oliver Oelmann die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt hatte (Oliver als Trainer für die „1. Mannschaft u. deren Ersatzspieler)“, Max und Nils für Leistungsgruppe 2 und die Kinder/Jugendlichen, die in dieser Woche ihrer Platzreife näher kommen sollten. Alle Gruppen gingen, nach einem kurzen Aufwärmtraining,  an unterschiedliche Plätze auf dem Übungsgelände. 

Für das Mittagessen am 1. Tag sorgte Renate Fuhrmann, die am Vortag zu Hause, Nudelsalat vorbereitet hatte. Gegen 12.00 Uhr gab es Mittagessen, die Teilnehmer langten gut zu, denn der Hunger war nach fast 3 Stunden Training schon wieder groß. Satt aber nicht müde, gingen die Teilnehmer mit Platzreife auf eine 9-Loch vorgabenwirksame Runde. Diesmal 16 (!!!) an der Zahl – Mattes fühlte sich an diesem Tag unwohl, er hat aber nicht „gekniffen“. (7 Unterspielungen, Ergebnisse sh. unten!)
Als Starter, Spielführer konnte wieder Marshal Lothar Brandt gewonnen werden. Begleiter bei den Flight der „Kleineren“ – viele spielten zum 1. Mal eine vorgabenwirksame Runde - waren Lothar Brand und Eckehardt Windmöller.

Die restlichen Teilnehmerinnen (ja nur Mädels – demnächst vielleicht 1 Mädchen“mann“schaft???),  „bastelten“ unter Leitung von Max und Nils weiter an ihrer Platzreife, in diesem Camp ging es für sie um das „Silberabzeichen“. Schon mal vorab – sie haben alle bestanden.

Die nächsten Tage

Vom Ablauf her änderte sich wenig:
Leider war uns der „Wettergott“ nicht gewogen: viel Wind, teilweise Orkanböen und Kälte –aber zum Glück kein Regen, so dass alle geplanten Vorhaben auch stattfinden konnten In der Regel hatten die Kids sehr viel Spaß, aber manchmal waren sie auch sehr ernst bei der Sache.

Die Gruppe der Teilnehmer mit Platzreife spielten täglich, am 15.04.18 sogar 18-Loch (stieß bei einigen von den „Kleineren“ auf Unbehagen – aber tapfer, alle hielten durch), vorgabenwirksame Wettspiele (Ergebnisse sh. unten).Am Mittwoch stieß noch ein neues Vereinsmitglied zu den Teilnehmern: Kilian Köll, der vorher in einem anderen Verein schon das Bronze u. Silberabzeichen erworben hatte.

Verpflegung

Zum Frühstück gab es mit die schon beschriebenen belegten Brötchen oder wahlweise auch Müsli. Das Mittagessen am Dienstag steuerte (mal wieder eine Spende) unser „LOCH 19“ die Gaststätte Hinz bei (Currywurst – Pommes – immer wieder ein Hit! Sh. Fotos), am Mittwoch wurden 5 Großpackungen mit frischer Pizza bestellt, am Donnerstag lieferte – auch mal wieder -  die Fa. Hermann Lenschow, Cateringservice ein köstliches Mittagessen (Gulasch, zweierlei Gemüse, Reis, Kartoffeln u. Nachtisch, sh. Fotos). Hierbei handelte es sich um eine Spende der Fa. Lenschow, die Renate Fuhrmann eingeholt hatte. Es war immer reichlich und die Teilnehmer und Helfer genossen diese vorzüglichen Speisen. Nachmittags zur täglichen „kleinen“ Siegerehrung gab es immer Kuchen, gespendet von Bäckermeister Hans-Jürgen Schmidt.

Auch für Obst war mehr als reichlich gesorgt, hierbei handelt es sich um eine Spende von EDEKA Bad Schwartau, die auch Renate Fuhrmann besorgt hatte.

Die Spender der Verpflegungen:
Gaststätte Hinz, Loch 19


Der Hit:   Currywurst und Pommes, Spende der Gaststätte Hinz


Wir „fassen“ nach!

Fa. Hermann Lenschow, Cateringservice


Sehr reichhaltiges Mittagessen, Spende der Fa. Hermann Lenschow

 Obstspende von EDEKA Bad Schwartau     

Kuchenspenden von Bäckermeister Hans - Jürgen Schmidt

Danksagung an alle Helfer

Ohne die fleißigen Helfer hätte diese Camp-Woche nicht stattfinden können, deshalb hier nochmals unser ausdrücklicher Dank an Renate Fuhrmann,  Lothar Brand und Präsident Gerhard Sentker, der auch zur Siegerehrung kam und eine Ansprache an alle Teilnehmer und Helfer hielt, vielen Dank für sein Erscheinen, wertet dies doch die Jugendveranstaltung und deren Akzeptanz auf.

Kein Ehrenpreis, sondern Spende durch Bäckermeister Hans-Jürgen Schmidt

 

Siegerehrung und Ergebnisse

Alle Teilnehmer waren irgendwie Sieger, konnten doch nicht alle dieselben Wettkämpfe, wie schon beschrieben, bestreiten:

Platzreife und Silberabzeichen

Dank Max und Nils erhielten folgende Teilnehmer ihre Platzreifeurkunden oder Silberabzeichen:

Platzreife: Kilian Köll

Silberabzeichen: Hanna u. Jette Teschke, Marie Schümann, Charlotte Hinz, Liza Schwarz

Kurzplatzturniere
1. Kilian Köll        
2. Marie Schümann    
3. Liza Schwarz    
4. Jette Teschke    
5. Charlotte Hinz    
6. Hanna Teschke

 

Vorgabenwirksame Turniere
Brutto:                       

1. Mattes Grundmann    
2. Cedric Flindt    
3. Tom Gieseler        


Netto:                       

1. Mika Jepsen                   
2. Julius Liecker        
3. Fabian Aßmann                   
4. Michel Hinz                
*  Bryan Martins              
6. Lea Reddehase
7. Tom Gieseler
8. Cedric Flindt
9. Lennart Aßmann
10. Phil Reddehase
11. Mattes Grundmann (nahm nur an 3 Turnieren teil)
12. Valerian Poff
13. Frederik Jensen
14. Lena Suchsland (nahm nur an 3 Turnieren teil)
15. Janne Klingbeil
16. Laura Reimers (nahm nur an 3 Turnieren teil)
17. Max Hinz (nahm nur an 2 Turnieren teil)

Unterspielungen      

Mika Jepsen                
Julius Liecker                                    
Michel Hinz                       
Bryan Martins                        
Lea Reddehase
Tom Gieseler  
Valerian Poff
Lennart Aßmann
Fabian Aßmann
Cedric Flindt
Phil Reddehase
Laura Reimers

Mattes Grundmann

 

Sonderpreise
Nearest to the pin am 15.04.15:    Lena Suchsland
Nearest to the pin am 15.04.15    Mattes Grundmann
Longest drive    am 15.04.15         Lea Reddehase
Longest drive    am 15.04.15         Cedric Flindt


Allen unser herzlicher Glückwunsch!!!


Nach der Siegerehrung:
Hintere Reihe von links: Renate Fuhrmann, Gerhard Sentker, Valerian Poff, Lothar Brandt, Frederik Jensen, Lena Suchsland, Laura Reimers, Nils Christophersen, Marie Schümann, Max Malachowski, Eckehardt Windmöller
Mittlere Reihe von links: Mika Jepsen, Michel Hinz, Tom Gieseler, Kilian Köll, Charlotte Hinz, Janne Klingbeil, Julius Liecker, Fabian Aßmann, Lea Reddehase, Liza Schwarz, Hanna Teschke
Vordere Reihe von links: Bryan Martins, Cedric Flindt, Mattes Grundmann, Lennart Aßmann, Phil Reddehase, Jette Teschke

Zum guten Schluss:

Auch allen Spielgruppen (Happy Golfer, UHUs und Ahörnchen) herzlichen Dank für das Verständnis, das Zelt den Jugendlichen für eine Woche zu überlassen und allen Mitgliedern, Golferinnen und Golfern für die etwas eingeschränkte Nutzung des gesamten Golfplatzes.


Curau, 27.04.15   

Eckehardt Windmöller


    

Protokoll der Jugendversammlung am 15.03.15
Beginn:    16.00 Uhr, Ende: 17.00 Uhr
Ort:           Clubhaus des GC CURAU

 

FotoJ1

Die Pokalgewinner (Wanderpokale für Jahreswertung) des Jahres 2014 in neuen Trikots, stehen

von links: Fredrik Jensen (Vertreter für seinen entschuldigten Bruder Jacob) Kategorie: Kurzplatzmeister, Tom Gieseler Kategorie: 2. Platz Netto-Jahreswertung, Michel Hinz Kategorie: 1. Netto-Jahreswertung, Nils Christophersen Kategorie: Jugend-Clubmeister 2014, Laura Reimers Kategorie: Brutto-Jahresieger weiblich 2014, Jannik Fuhrmann Kategorie: bester Turnierspieler Jugendliga Nord 2014, Lena Suchsland Kategorie: 3. Platz Netto-Jahreswertung,
Max Hinz Kategorie: Trainingsmeister, kniend Mattes Grundmann Kategorie: Brutto-Jahressieger männlich.
Leider nicht auf dem Foto Cedric Flindt Kategorie: Bester Handycapper 2014

Tagesordnung:

TOP 0: Begrüßung der Anwesenden
(sh. Anlage 1: Teilnehmerliste) u. Trainer Oliver Oelmann
und C-Trainer und Nils Christophersen (Max Malachowski fehlt entschuldigt)

TOP   1: Trainingsgruppen, Trainingsplan, Trainereinsatz, Training in den Ferien
          (Konzept Oliver, Konzept der C-Trainer), Wintertraining 2015/16
Trainingsgruppen für das Spieljahr 2015 lt. Plan, Einteilung in Leistungsgruppe 1
und Leistungsgruppen 2 u. 3 sh. Aushang u. Internet
Trainingsplan und Trainereinsatz für die Leistungsgruppen sh. Aushang und Internet


Leistungsgruppe 1 (1. Mannschaft u. Ersatzspieler) nach den Osterferien ab KW 17
immer mittwochs von 17.00 h – 18.30 Uhr (Trainer Oliver Oelmann)


Leistungsgruppe 2 u. 3 immer samstags von 14.00 – 15.30 h
(Trainer Oliver Oelmann + entweder Nils Christophersen oder
 Max Malachowski)


- Training in den Ferien
Für die Ferien hängen Listen zur Eintragung an der beabsichtigten Teilnahme am
Training aus. Bei zu geringer Beteiligung fällt das Training in den Ferien aus.


-    Trainingskonzepte
Zur Jugendversammlung sind noch keine Trainingskonzepte, wie auf der
Trainersitzung vom 28.01.15 besprochen, eingereicht. Oliver Oelmann will sein
Konzept für das Training der Leistungsgruppe 1 in den nächsten 2 – 3 Tagen nachreichen.
Für das Training der Leistungsgruppen 2 und 3 ist die Erstellung eines Trainingskonzeptes
auf Grund der unterschiedlichen Ausbildungsgrade (Oliver Oelmann) nicht möglich und das
Training muss individuell erfolgen.
Das Trainingskonzept für Jugendliche/Kinder der C-Trainer (auch für die Camps) wird nachgereicht.


-    Wintertraining 2015/2016
Gerhard Sentker u. Eckehardt Windmöller möchten in der neuen Gerätehalle ein Wintertraining
für die Jugendlichen in der Zukunft ermöglichen. Die Planungen hierzu sollen im August 2015 erfolgen.

 

TOP 2: Jugendliga Nord: Mannschaften + Spieler, Spielorte, Termine,
            Fahrgemeinschaften (Elterntaxi)

Die Spielorte und Termine für beide Mannschaften stehen fest, auch die
Terminverschiebung des GC Reinfeld findet nicht statt.

Der erste Termin:
- für die 1. Mannschaft 25.04.15 in Reinfeld,
- für die 2. Mannschaft 25.04.15 in Lohersand

Die Aufstellung der jeweiligen Mannschaften erfolgt durch den Trainer Oliver Oelmann in Abstimmung mit dem Jugendwart. Die Problematik der Beförderung wird mit den Anwesenden erörtert.Der Jugendwart weist darauf hin, dass die Termine der 1. u. der 2. Mannschaft i. d. R. deckungsgleich aber an verschiedenen Orten sind. Der Jugendwart wird i. d. R. die 1. Mannschaft begleiten und einen Teil der Mannschaft/Sportmaterial befördern, weist aber darauf hin, dass zusätzliche Beförderungsmöglichkeiten notwendig sind (z. B. Eltern).

Eine Absprache/Einteilung soll ca. 1 Woche vor Spieltag erfolgen. In diesem Zusammenhang berichtet der JW über ein Gespräch (JW und Präsident Gehard Sentker) mit einem Vertreter der Fa. pro Mobil.

Inhalt des Gesprächs war die kostenlose (außer Betriebskosten)    Bereitstellung eines Busses (Ford Transit) für die Dauer von 5 Jahren. Diese Bereitstellung ist von verschiedenen Faktoren abhängig, auch müssen noch die entsprechenden Verträge geprüft werden.

Ein Bus wäre für die Beförderung der Spieler (nicht nur der Jugend) wünschenswert.

TOP 3: Wettspiele Jugend 2015, montags, in den Ferien, während der Camps für die
           geplanten vorgabenwirksamen Wettspiele der Jugend hängen am
          „Schwarzen Brett“ entsprechende Listen zur Eintragung aus.

TOP 4: Camps 2015, Anmeldung (max. 25 TN)
Der JW mahnt dringend die rechtzeitige Anmeldung an, da die Camps auch
„offen“ (Termine sind veröffentlicht) sind und bei Erreichen der entsprechenden
Anzahl nur noch über eine Warteliste eine Teilnahme möglich ist.
Einige erwachsene Mitglieder haben sich schon zur Mitarbeit bereit erklärt.

TOP 5: Projektwoche 2015 (Anmeldung, Fahrgemeinschaften etc.)

Die Projekttage sollen in der Zeit vom 24.08. – 27.08.15, ähnlich wie 2014  stattfinden. Eine Liste zur Anmeldung wurde an die Teilnehmer gegeben.

Einige Erwachsene haben sich hierzu schon als Begleiter/Fahrer bereit erklärt. Allerdings ist auch hier die Anzahl der teilnehmenden Jugendlichen aus logistischen Gründen begrenzt.
Die Spielorte müssen noch bestimmt werden (führt der JW durch).

TOP   6:    Bambinigolf-Talenttag (AK 12) am 13.06.15 um 10.00 h
(TN-Gebühr = 10,00 €)

Der Bambinigolf-Talenttag ist fest geplant .
Er findet nur bei ausreichender Beteiligung statt. Auch Kinder anderer Golfclubs werden dazu eingeladen. Der Veranstalter, Arne Rehder, hat auch andere Clubs zur Durchführung eines Talenttages gewonnen (sh. Aushang). Unsere Kinder sind auch hierzu eingeladen. Die TN-Gebühr in Höhe von 10,00 € dient zur Deckung seiner Kosten.

Hierzu erstellt der JW eine TN-Liste für die Kinder des GC Curau
(Schwarzes Brett).

TOP   7:    Caddy-Schränke Jugend (5)/Belegung/Teilung (Nr. 91,103,107,113, u.123)
        Die Befragung ergibt folgende Belegung:
        Nr. 91     = Mattes Grundmann,
        Nr. 103    = Michel u. Max Hinz
        Nr. 107    = Jannik Fuhrmann
        Nr. 113    = Max Malachowski u. Laura Reimers
        Nr. 123    = frei ???
        
TOP   8:    Jahres-Jugend-Karte 2 x
Wegen besonderer Leistungen und Einsatz für den Jugendbereich wurden
die beiden Jahres-Jugend-Karten (berechtigen 10 x ein Spiel für 2,50 € auf
fremden Plätzen im Jahr 2015 durchzuführen) an Mattes Grundmann und
Nils Christophersen ausgegeben.
Da diese Karten nur an Wochentagen gelten wird in Erwägung gezogen,
in den Ferien diese Karte zu nutzen.

TOP   9:    Budget, Spenden, Sponsoren
Der JW berichtet über die Finanzen (Jugend) des Jahres 2014 wie folgt:
Budget, Spenden, Einnahmen deckten die Kosten und führten im Jahr 2014 zu
einem kleinen Überschuss in Höhe von ca. 270,00 €

TOP 10:    Verschiedenes
-    3 weitere neue Mitglieder in 2015
-    Workshop GVSH am 28.03.15,
Anmeldung: Max Malachowski, Nils Christophersen u. Eckehardt Windmöller

-    Ausgabe neuer Trikots an die Jugendlichen, die am Stichtag 31.10.14
aktive (Training, Jugendturniere) Mitglieder waren/sind (sh. Foto).         

FotoJ2

Mit neuen Trikots dank Spenden im Jahr 2014!Stehend von links: Phil Reddehase, Fabian Aßmann, Fredrik Jensen, Tom Gieseler, Michel Hinz, Nils Christophersen, Laura, Reimers, Moritz Kullack, Lena Suchsland, Max Hinz, Janne Klingbeil, Lea Reddehase, Julius Liecker. Kniend von links: Mattes Grundmann, Lennart Aßmann 
Leider fehlten: Cedric Flindt, Max Malachowski, Charlotte Hinz, Jacob Jensen, Mika Jepsen, Bryan Martins, Matz Nesemann, Valerian Poff, Marie Schümann, Julian Weiler und Jette u. Hannah Wilcken, und die „Neuen“ 2015: Liza Schwarz, Jette und Hanna Teschke


Mit sportlichem Gruß
Eckehardt Windmöller                            Curau, 17.03.15

 

 

Wegen der schlechten Wetterprognose (Temperaturen ca. 0 - 2 Grad, Nebel und  evtl. Schneefall)

fällt das Training am Samstag, dem 31.01.15 aus!

 

Einladung zur Jugendversammlung

Datum:    Sonntag 15.03.15
Uhrzeit:    16:00 Uhr
Ort:        Je nach Verfügbarkeit: Zelt oder Clubhaus des GCC

Tagesordnung:

TOP   1:    Trainingsgruppen, Trainingsplan, Trainereinsatz, Training in den Ferien
        (Konzept Oliver, Konzept der C-Trainer), Wintertraining 2015/16

TOP   2:    Jugendliga Nord:    Mannschaften + Spieler, Spielorte, Termine,
                    Fahrgemeinschaften (Elterntaxi)

TOP   3:    Wettspiele Jugend 2015, montags, in den Ferien, während der Camps

TOP   4:    Camps 2015, Anmeldung (max. 25 TN)

TOP   5:    Projektwoche 2015 (Anmeldung, Fahrgemeinschaften etc.)

TOP   6:    Bambinigolf-Talenttag (AK 12)

TOP   7:    Caddy-Schränke Jugend (5)/Belegung/Teilung (Nr. 91,103,107,113, u.123)

TOP   8:    Jahres-Jugend-Karte

TOP   9:    Budget, Spenden, Sponsoren 2014

TOP 10:    Verschiedenes



Mit sportlichem Gruß
Eckehardt Windmöller                            Curau, 28.01.15

 

 

 

Saison(Jahres)abschluss 2014           Loch 19 (Gaststätte Hinz in Curau)


Zwei Tischreihen die sich die Teilnehmer selbst aussuchten 1. Tische der „Kleineren“

Rechte Reihe: Phil Reddehase, Janne Klingbeil, Mika Jepsen, Lennart u. Fabian Aßmann und Michel Hinz
Linke Reihe: Jette Hamann, Jette Wilcken, Luis Hamann, Marie Schümann, Julius Liecker, Tom Gieseler und am
Kopfende: Max Hinz


2. Tische der „Größeren“

Rechte Reihe: Lea Reddehase, Lena Suchsland, Laura Reimers, Mattes Grundmann und Nils Christophersen
Linke Reihe: Jacob und Frederik Jensen, Bryan Martins, Jannik Fuhrmann, Cedric Flindt und am Kopfende: Maximilian Malachowski Leider nicht anwesend: Charlotte Hinz, Moritz Kullack, Matz Nesemann, Valerian Poff, Julian Weiler,
Hanna Wilcken u. Laurin Walther

Beim Abendessen


Am 17.12.14 trafen sich die Junioren, Jugendlichen und Kinder des GC Curau in der Gaststätte Hinz zum Saisonabschluss. Geladen waren alle, die am Training, an Turnieren der Jugendliga Nord und an den Camps im Jahr 2014 teilgenommen hatten. Sehr erfreut waren wir darüber, dass auch der Präsident des GC Curau - Gerhard Sentker - es sich nicht nehmen ließ, mit der Jugend den Ausklang der Saison und die großartigen Ergebnisse 2014 zu feiern. Auch der Trainer Oliver Oelmann nahm teil.

Von links. Gerhard Sentker, Kurzplatzmeister 2014 Jacob Jensen u. Oliver OelmannDer Anlass der VeranstaltungNach einem vorgezogenem Abendessen (die „Kleinen“ mussten  ja rechtzeitig zu Bett), bestehend aus Pommes, Currywurst, Schnitzel oder Chicken-Nuggets, kam der Höhepunkt und eigentliche Grund der Veranstaltung: die Danksagung für die Trainingsteilnahmen und vor allem die Siegerehrung (Doppelpreisausschluss) für die Saisonleistungen im Bereich der Jugend (nur die Jugendturniere kamen in die Wertung).
Jeder Sieger erhielt einen Wanderpokal und einen Pokal zum Verbleib.

Die Wanderpokale „Bester Turnierspieler“ und „Kurzplatzmeister“ finden im Jahr 2015 auf jeden Fall einen neuen „Abnehmer“, da beide, aus unterschiedlichen Gründen, nicht verteidigt werden können.
Auch wurden noch einige Trikots (Pullover) nachgereicht, da sich die 1. Mannschaft im Laufe der Saison um zwei „Ersatzspieler“ erweitert hat. Des Weiteren auch die Beglückwünschung Nils Christophersen zur bestandenen C-Trainerprüfung und der 2. Jugend-Clubmeisterschaft in Folge, sowie der Dank an Max Malachowski, der (wie Nils) wegen seiner Trainingstätigkeit bei den Camps die hierbei durchgeführten vorgabenwirksamen Turniere nicht spielen konnte.Die Sieger in den einzelnen Jahreswertungen:Bruttojahressieger

 

2014   männliche Jugend                                              weiblich Jugend

            

Mattes Grundmann                                  Laura Reimers     

 

Bester Turnierspieler 2014       Jugendliga Nord

Nettojahressieger 2014

 

Jannik Fuhrmann                                              Michel Hinz  

 

2. Nettojahreswertung                                      3. Nettojahreswertung

 

Tom Gieseler                                                       Lena Suchsland

 

Trainingsmeister 2014                Bester Handycapper 2014

  

Max Hinz                                                           Cedric Flindt                        Ersatzspieler 

 

Kurzplatzmeister 2014                1. Mannschaft

  

Jacob Jensen                                                  Cedric Flindt, Tom GieselerDer neue C-Trainer           

 

Der Doppel-Jugend-Clubmeister

             

Nils Christophersen

 

Nach der Siegerehrung: der Dank der Jugend

Von links: Gerhard Sentker, Eckehardt Windmöller, Oliver Oelmann

 

Last but not least: Die „NEUEN“ im Jahr 2014

Vordere Reihe von links: Lennart Aßmann, Jette Wilcken, Jette und Luis Hamann, Bryan Martin (hat sich auf das Foto geschmuggelt, denn er ist schon seit 2013 Mitglied), Mika Jepsen
Hintere Reihe von links: Fabian Aßmann Julian Liecker, Marie Schümann, Frederik u. Jacob Jensen, Cedric Flindt, Lea u. Phil Reddehase.

Auch zu den Neuen gehörend, aber leider nicht anwesend: Charlotte Hinz, Matz Nesemann, Lars und Nora Vieluf 

Im Anhang: die Ergebnislisten der jeweiligen Jahreswertungen Jugend
Wir wünschen allen einen ähnlichen Erfolg wie im Jahr 2015

Curau, 28.12.14                                Eckehardt Windmöller

 

 

Das Jugendtraining am Sa. 29. Nov. fällt aus!

Aus aktuellem Anlass:

An alle
Jugend-Trainingsgruppen


INDOOR-TRAINING Winter 2014/2015:    

Das noch auf der Jugendversammlung von Oliver Oelmann angekündigtes Indoor-Training für die Wintersaison 2014/2015
(Cocain-Oelmann, Schwertfegerstraße 9, 23556) findet aus Kostengründen nicht statt.

Inzwischen ist eine neue Situation entstanden:

Laut Olivers Aussage im Sept. sollten die Trainingsgebühren bei
den selben Kosten liegen wie die Trainingsgebühren bei einer normalen Trainingseinheit in Curau. Seit dem 22.11.14 (Mitteilung Oliver – nur Beratungs-, keine Mitbetreiberfunktion) ist bekannt, dass der Betreiber der Anlage zusätzlich 10,00 € je Teilnehmer für eine Tageskarte pro Trainingstag verlangt. Dies ist leider nicht aus dem Jugend-Budget leistbar.

Deshalb:  Das Training findet ab einer Temperatur von plus 5 Grad im GC Curau statt, bei Temperaturen unter 5 Grad oder bei schlechtem Wetter (Regen, Schnee, Sturm etc.) findet kein Training statt. Bitte Aushänge (evtl. Internet) beachten und/oder im Sekretariat nachfragen!  


Curau, 24.11.14                             Eckehardt Windmöller

 

 

 

Herbstcamp 2014 vom 13.10. – 16.10.14

 

Glück mit dem Wetter – und RUNDRUM gelungen!

 


Die Teilnehmer zu Beginn, noch teilweise fröstelnd:
Neben dem Schild links: links Moritz Kullack, rechts Finn Sobottka
Hintere Reihe von links Bryan Martin, Fabian Aßmann, Nicole Meyerfeld, Marcel Meyerfeld, Liza Schwarz, Hanna Teschke, Julie Böttcher, Max Hinz, Michel Hinz, Tom Gieseler, Lea Reddease, Richard Mohr,
verdeckt: Laurin Walther, C-Trainer Max Malachowski, C-Trainer Nils Christophersen
Vordere Reihe von links: Till Dittmer, Luis Hamann, Helene Hassink, Jette Teschke, Jette Wilken, Maxime Hamann, Phil Reddehase, Jacob Jensen und Lennart Aßmann
Nicht auf dem Foto: Fredrik Jensen (war am 1. Tag leider krank) und Charlotte Hinz (konnte erst ab dem 2. Tag teilnehmen).

Beginn am 13.10.14

Trotz mieser Wetterprognosen begann das Camp pünktlich am Mo. 13.10.14 um 09.00 Uhr und - man kann es kaum glauben – endete es am 16.10.14 nach der Siegerehrung gegen 16.00 Uhr, ohne (nur kurz nach der Brgrüßung) dass es auch nur einmal geregnet hat, obwohl die Prognosen Schlimmstes befürchten ließen.

Frühstück

Zu den vorherigen Camps gab es eine Ablaufänderung. Auf Anraten von Renate Fuhrmann (die wieder ehrenamtlich für das Wohl der Kinder und Jugendlichen sorgte und schon kurz nach 08.00 h morgens Brötchen schmierte) begann das Camp allmorgendlich mit dem Frühstück, so dass die Teilnehmer diesmal beim Mittagessen, im Gegensatz zu den vorherigen Camps, schon wieder ordentlich Hunger hatten.


Mittagessen

Am Montag gab es, durch Renate Fuhrmann zubereitet, einen schmackhaften Gemüseeintopf mit Hackbällchen. Am Dienstag sorgte Fam. Hinz mit einer Spende von Currywurst mit Pommes, viel Mayonnaise und Ketchup
für Begeisterung bei den Kids und auch den Erwachsenen (Helfer s. u.).

   




Am Mittwoch wurde ein Pizzadienst beauftragt – wurde auch gern genommen.


Am Donnerstag spendete zum 2. Mal in diesem Jahr die Fa. Herman Lenschow ein Mittagessen bestehend aus Geschnetzeltem, Schnitzel, Kartoffeln, Reis, Gemüse und einem Nachtisch für das abschließende leibliche Wohl der Teilnehmer und Helfer.

  


Renate Fuhrmann und Herman Lenschow Spende der Fa. Lenschow


Täglich zum Ende gab es eine Kuchenspende der Bäckerei Hans-Jürgen Schmidt.

 



Tägliche Kuchenspende der Bäckerei Hier kam der Fotograf zu spät Hans-Jürgen Schmidt

Vielen, vielen Dank allen o. a. Spendern!!! 
Nun aber zum Ablauf des Camps und zu den Beteiligten:

Es gab eine Rekordmeldung von 29 Teilnehmern – geplant war mit max. 25 Teilnehmern.
Dies brachte die Logistik des Tagesablaufs ein ums andere Mal an die physischen und psychischen Grenzen der Trainer und Aufsichtsführenden, zumal der Pro Oliver Oelmann kurzfristig abgesagt hatte. Doch die beiden C-Trainer, Max Malachowski und Nils Christophersen, sowie die freiwilligen, ehrenamtlichen Helfer Lothar Brandt, Manfred Ferber, Jochen Hellmann und Peter Jürgs kompensierten diesen Ausfall auf eine bewundernswerte Art und Weise.
Max Malachowski trainierte vormittags die Gruppe der Könner und Fortgeschrittenen, die täglich ab ca. 12.45 Uhr eine vorgabenwirksame 9-Loch-Runde spielten (auch vielen Dank für das Verständnis der Mitglieder).

Hier startete, wie auch schon im Sommercamp, Lothar Brandt das jeweilige Turnier und begleitete auch jeweils den letzten Flight, bestehend aus Kindern mit weniger Turniererfahrung. In dieser Woche gab es, wegen einiger Unterspielungen, viele lachende Gesichter am Ende der Turniere (Ergebnisse sh. weiter unten). 

Nils Christophersen kümmerte sich im Verein mit dem Jugendwart und den freiwilligen Helfern (Peter Jürg, Manfred Ferber und Jochen Hellmann) um den Rest der Truppe – Rest?!?: es waren in der Spitze (nicht alle Teilnehmer konnten auch unterschiedlichen Gründen an allen Tagen teilnehmen) bis zu 18 Teilnehmer im Alter zwischen 7 und 15 Jahren. Diese hatten größtenteils keine Golfkenntnisse, geschweige denn Platzreife.
Durch die Aufteilung dieser Gruppe auf die vielen Helfer konnte Nils (umschichtig) vielen zum 1. Golfschritt, dem Bronzeabzeichen (selbstverständlich mit Prüfung) verhelfen. Bei drei Kindern nahm Nils am letzten Tag erfolgreich die Platzreifeprüfung ab (dazu erhielten die Kinder auch das Goldabzeichen sowie die Platzreife-Urkunde), wobei Jacob Jensen, nach Aussage der Eltern, lange überlegte, ob er überhaupt an den Prüfung teilnehmen soll. Nicht weil er Angst vor dem Bestehen der Prüfung hatte (war eigentlich keine Frage), sondern weil die Prüfung am letzten Tag stattfand und er dann nicht an diesem Tag an den Kurzplatzturnieren teilnehmen konnte und er diese Wertung unbedingt gewinnen wollte. Es gelang beides, er nahm mit Erfolg an der Prüfung teil und da er die Kurzplatzturniere der vorherigen drei Tage gewonnen hatte, war sein Punktvorsprung so groß, dass er auch diese Wertung gewann (Ergebnisse siehe weiter unten).

Ergebnisse

Alle Teilnehmer waren irgendwie Sieger, konnten doch nicht alle dieselben Wettkämpfe, wie schon beschrieben, bestreiten:
Platzreife
Dank Nils erhielten folgende Teilnehmer ihre Platzreifeurkunden:
1. Jacob Jensen 2. Julie Böttcher 3. Helene Hassink
Kurzplatzturniere
1. Jacob Jensen 5. Helene Hassink 9. Till Sobottka 12. Hanna Teschke
2. Julie Böttcher 6. Jette Wilken 10. Laurin Walther 14. Maxime Hamann
3. Finn Sobottka 7. Jette Teschke 11. Nicole Meyerfeld 14. Luis Hamann
4. Liza Schwarz 8. Marcel Meyerfeld 12. Till Dittmer 16. Richard Mohr
Vorgabenwirksame Turniere
Brutto
1. Moritz Kullack 2. Cedric Flindt 3. Tom Gieseler
Netto
1. Cedric Flindt 6. Phil Reddehase 10. Fabian Aßmann
2. Lea Reddehase 7. Moritz Kullack (nahm nur an 3 Turnieren teil) 11. Frederik Jensen
3. Tom Gieseler 8. Max Hinz (nahm nur an 3 Turnieren teil) (krank)
4. Bryan Martins 9. Lennart Aßmann
5. Max Hinz (nahm nur an 3 Turnieren teil)
Unterspielungen Sonderpreis
- Michel Hinz 3 x neues HCP: 28,9 Nearest to the Line am 16.10.14: Lea Reddehase
- Cedric Flindt 2 x neues HCP: 28,8
- Tom Gieseler 2 x neues HCP: 31,5
- Lea Reddehase 2 x neues HCP: 46
- Bryan Martin 2 x neues HCP: 50
- Moritz Kullack 1 x neues HCP: 19,2
- Max Hinz 1 x neues HCP: 28,9

Siegerehrung und Abschied am 16.10.14

Neben der täglichen Siegerehrung (Brutto-, Netto- und Kurzplatzsieger) gab es am Donnerstag 16.10.14 noch eine Siegerehrung für die Ergebnisse des gesamten Camps. Zu dieser Siegerehrung durften wir auch unseren räsidenten Gerhard Sentker begrüßen, der es sich, wie schon beim Sommercamp, nicht nehmen ließ, die Teilnehmer zu verabschieden und darauf hinzuweisen, dass es im Jahr 2015 wieder 3 Camps geben wird, zu denen die Teilnehmer wieder herzlich willkommen sind.

Nach der Siegerehrung:
Hintere Reihe von links: Max Malachowski, Gerhard Sentker, Lothar Brandt, Eckehardt Windmöller, Finn Sobottka, Nils Christophersen, Moritz Kullack, Till Sobottka
Mittlere Reihe von link: Renate Fuhrmann, Liza Schwarz, Nicole u. Marcel Meyerfeld, Laurin Walther, Tom Gieseler, Fabian Aßmann, Hanna Teschke, Lea Reddehase, Julie Böttcher
Vordere Reihe von links Charlotte Hinz, Jette Wilken, Till Dittmer, Maxime u. Luis Hamann, Lennart Aßmann, Jacob Jensen, Phil Reddehase, Jette Teschke, Helene Hassink
Vorn kniend von links: Cedric Flindt, Bryan Martins. Nicht auf dem Foto: Max u. Michel Hinz, Richard Mohr, Frederik Jensen


Zum guten Schluss:

Danksagung an alle Helfer

Ohne die fleißigen Helfer hätte diese Camp-Woche nicht stattfinden können, deshalb hier nochmals unser ausdrücklicher Dank an Renate Fuhrmann, Lothar Brand, Manfred Ferber, Jochen Hellemann, Peter Jürgs und Präsident Gerhard Sentker, sowie dem Sekretariat und den Greenkeepern.
Allen Mitgliedern, Golferinnen und Golfern herzlichen Dank für das Verständnis für die etwas eingeschränkte Nutzung des gesamten Golfplatzes.

  

Renate Fuhrmann                                                          Lothar Brandt

  

Manfred Ferber und Peter Jürgs Manfred Ferber, Peter Jürgs u. Lothar Brandt

      

 

Peter Jürg In der Mitte: Jochen Hellmann mit Gästen

Curau, 25.10.14 Eckehardt Windmöller

 

 

5. Spieltag und letzter Spieltag 2014 in Curau am 06.09.14

97 BRUTTO = 1. Platz!!!
Gesamt 7. und damit:

!!! AUFSTIEG !!!


Die siegreiche Mannschaft mit Ersatzspielern und Jugendwart
hintere Reihe von links:     Moritz Kullack, Nils Christophersen, Tom Gieseler, Jannik Fuhrmann, Lena Suchsland, Laura Reimers
vordere Reihe von links:     Michel + Max Hinz, Cedric Flindt, Mattes Grundmann, Eckehardt Windmöller

08.00 Uhr Letzte Turbulenzen

Nach dem schon Anfang der Woche die Mannschaft aus Föhr wg. Krankheiten und damit nicht ausreichend Spielern abgesagt hatte, musste am Morgen, wg. der kurzfristigen Absage des GC Haseldorf, der gesamte Spielplan nochmals (zum 4. Mal) geändert werden. Aber unsere flexiblen Mitarbeiterinnen im Sekretariat schafften das problemlos.


08.30 Uhr Treffen der Spieler auf dem Golfplatz

Pünktlich, zum vereinbarten Termin, trafen unsere SpielerInnen auf dem Golfplatz ein, um sich noch für das letzte Turnier des Jahres einzuspielen. Nach und nach kamen auch die SpielerInnen der zwei noch verbleibenden Golfclubs vom GC Lohersand und GC Donner-Kleve. Auch die ersten Verpflegungen (Amerikaner von Bäcker Hans-Jürgen Schmidt jun. und Obst von Julian Schulte sh. Fotos unten) für unterwegs waren schon bereitgestellt und wurden gern angenommen.


09.30 Uhr Start

Nachdem der Spielführer und Starter Uwe Küper die Tafeln für die Sonderpreise (nearest to the pin an der 11, longest drive für Jungen und Mädchen an der 8 und nearest to the line an der 16)  gesteckt hatte, startete er das Turnier pünktlich um 09.30 Uhr. Gleichzeitig wurde das Frühstück für die Helfer und für die Mannschaftsbegleitung durch Renate Fuhrmann und Annette Windmöller zubereitet.

Nachdem alle für das Turnier gewerteten Flights gestartet waren, spielten die ErsatzspielerInnen (Lena Suchsland, Cedric Flindt, Michel Hinz und Tom Gieseler) eine vorgabenwirksame 9-Loch-Runde hinterher. An der Half-Way-Hütte erwartete die SpielerInnnen eine Zwischenverpflegung und Getränke. Gegen 13.30 Uhr traf der 1. Flight der Turnierspieler auf der 18 ein, die ErsatzspielerInnen hatten schon kurz zuvor Ihr Turnier beendet.


Mittagessen

Kurze Zeit später wurde das warme Buffet (gespendet von „unserem Loch 19“, der Gaststätte Hinz), bestehend aus einem herrlich schmeckenden Gulasch mit wahlweise Nudeln oder Salzkartoffeln, sowie einer ebenso schmackhaften Lasagne (vor allem die Mädchen u. Damen des GC Lohersand freuten sich schon darauf) und Getränken, freigegeben. Nicht nur die SpielerInnen, auch alle Helfer, Begleiter und Betreuer waren eingeladen.


Teamgeist, soziale Kompetenz und alles ohne den Hauch eines Frustes!

Fast wie die Musketiere:
Vom 1. Spieltag an entwickelte sich in der Mannschaft ein „Wir-Gefühl“, obwohl es sich doch um einen Individualsport handelt. Gegenseitige Hilfe war immer selbstverständlich, sowie auch die herzliche Aufnahme neuer Spieler. Niemand war sauer, auch wenn der Trainer Oliver Oelmann, in Abstimmung mit dem Jugendwart, die Mannschaft nach dem momentanen Leistungsvermögen aufstellte und dadurch der eine oder andere Spieler auf die „Ersatzbank“ musste.
Doch gelang es immer auch für diese SpielerInnen ein vorgabenwirksames 9-Loch-Turnier zu organisieren, dafür auch unserer Dank an die anderen teilnehmenden Golfclubs.


Siegerehrung

Den ersten Platz in der Mannschaftswertung erreichten unsere Spieler mit einem für uns bislang nie dagewesenem Rekordergebnis von 97 Bruttopunkten – und das bedeutet AUFSTIEG (!!!) in die Landesliga der Jugendliga Nord.


Vorab: 4 Turnier-Teilnahmen 4 x 1. Platz (3 x 1. Netto, 1 x 1. Brutto)

Jannik Fuhrmann konnte aus persönlichen Gründen nur an 4 der 5 Turniere teilnehmen, doch „sahnte“ er durch seine guten Leistungen 4 x den Gutscheinpreis in Höhe von 30,00 € von GolfHouse ab, in Curau mal wieder 1. Netto.
Auch Mattes Grundmann sei an dieser Stelle erwähnt, er erreichte 2 x Platz 1 in der Bruttowertung (auch in Curau).


Weitere Preise erhielten:

2. Netto HCP Pro 23,6 bis 54 Laura Reimers


Jugendliga Ersatzspieler AK (9-Loch), Netto-Ergebnisse

1. Netto Lena Suchsland
2. Netto Tom Gieseler
3. Netto Cedric Flindt


Sonderpreise

Nearest to the pin auf der 11:  Laura Reimers, Entfernung 7,41 m, Laura gewann damit den
SUPER-SONDERPREIS:   ein hellblaues Cap mit dem originalen Autogramm von Phil Mickelson, gespendet von Egon Biank
Longest drive auf der 8 Mädchen:    Laura Reimers mit 183 m
Longest drive auf der 8 Jungen:        Mattes Grundmann mit 235 m
Nearest to the line:            Till Evers, GC Donner-Kleve, Abstand 7,60 m

Einzelergebnisse unserer Spieler

Platz
    Name
Brutto    Vorname    StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
 1    Grundmann    Mattes      8,3/9    25    33    33/8,4
 *    Fuhrmann    Jannik    11,6/12    25    37    37/11,3
 4    Christophersen    Nils    16,6/18    17    33    33
 5    Kullack    Moritz    19,3/21    15    30    30/19,4
 *    Reimers    Laura    24,1/29    15    37    37/23,7
10    Hinz    Max    23,6/    11    34    34
aK    Suchsland    Lena    25,0/31      6    19    37/24,6
aK     Flindt    Cedric    33,8/40      3    15    33
aK     Hinz    Michel    30,6/36      2    12    30/30,8
aK     Gieseler    Tom    38/45      1    17    35

                
    Klasse A Netto HCP Pro bis 23,5                    
Platz    Name    Vorname    StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
 1    Fuhrmann    Jannik    11,6/12    25    37    37/11,3
*3    Grundmann    Mattes      8,3/9    25    33    33/8,4
*3    Christophersen    Nils    16,6/18    17    33    33
 6    Kullack    Moritz    19,3/21    15    30    30/19,4


                        
    Klasse B Netto HCP Pro bis 23,6    
bis 54                
Platz    Name    Vorname    StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
  2    Reimers    Laura    24,1/29    15    37    37/23,7
  4    Hinz    Max    23,6/    11    34    34


    Jugendliga Nord
Ersatzspieler AK    
(9-Loch)                
Platz    Name    Vorname    StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
  1    Suchsland    Lena    25,0/31    6    19    37/24,6
  2    Gieseler    Tom    38/45    1    17    35
  3     Flindt    Cedric    33,8/40    3    15    33
  4    Hinz    Michel    30,6/36    2    12    30/30,8


Danksagung an Spender, Helfer und Betreuer

       

Obstspende: Julian Schulte                   

Amerikanerspende: Hans-Jürgen Schmidt jun.


Mittagessenspende Gulasch + Lasagne: Gaststätte Hinz, leider kam der „Fotograf“ zu spät, aber wie man sieht war‘s „oberlecker“!
Auf dem Foto von links: Moritz Kullack, Nils Christophersen, Laura Reimers, Lena Suchsland und mit dem Rücken zugewandt Max Malachowski


Weil alles prima und erfolgreich ablief, das Wetter mitspielte, war gute Laune und Erleichterung angesagt!

Dirk Hinz und Hans-Jürgen Schmidt       

Marika Hinz und Renate Fuhrmann   

 

Annette Windmöller und Uwe Küper


Zum Schluss: Wir freuen uns auf die Saison 2015

Herzlichen Dank an die Teams der Bezirksliga Gruppe B01:
GC Föhr, GC Lohersand, GC Gut Haseldorf und GC Donner-Kleve.

Wir haben uns überall sehr wohl gefühlt  und waren überall herzlich willkommen, was sicherlich auch mit zu unseren guten Ergebnissen beigetragen hat.
Wir freuen uns auf ein, wohl nur teilweises, Wiedersehen. Die Westküste ist zwar sehr schön, aber die Anreisen waren schon sehr strapaziös und deshalb werden wir uns, sowohl für die 1. Jugendmannschaft in der Landesliga, als auch für die noch zu bildende 2. Jugendmannschaft in der Bezirksliga,  für jeweils eine Gruppe mit Mannschaften in unserer Nähe bewerben.

Gruppenbild der „Mannschaften“ vom 06.09.14:     GC Donner Kleve, GC Curau, GC Haseldorf und
links Starter + Spielführer Uwe Küper, Mitte recht Jugendwart Eckehart Windmöller

Curau, 14.09.14   

 
 
 
 
Protokoll der Jugendversammlung am 14.09.14

Beginn:    16.00 h
Ort:          Zelt des GC CURAU

Tagesordnung:

TOP 0:

Begrüßung der Anwesenden (sh. Anlage 1: Teilnehmerliste) u. Trainer Oliver Oelmann (die C-Trainer Max Malachowski und Nils Christophersen fehlten entschuldigt)

TOP 1:

Training Mitte Okt. 2014 – Mitte Okt.  2015 

Vorab – KEIN Training für LG 1 am 17.09.14

-  Kein Training in der Camp Woche vom 13.10.14 – 17.10.14

-  Die vorgesehene Golf-Reise von Oliver Oelmann vom 20.10. -27.10.14 fällt aus, deshalb findet in dieser Woche wieder das Training statt, aber nur noch 1 Mal wöchentlich in einer Gruppe. Der wöchentliche Termin muss noch bestimmt werden – in Absprache der Jugendlichen / Kinder bzw. Eltern mit dem Trainer und Jugendwart.

Für den Zeitraum Mitte Okt. 2014 – Ende März 2015 legt Oliver Oelmann einen Trainingsplan (sh. Anlage 2) vor und erläutert diesen. Das Training findet ab einer Temperatur von plus 5 Grad im GC Curau statt, bei Temperaturen unter 5 Grad oder bei schlechtem Wetter soll das Training Indoor stattfinden (Cocain-Oelmann, Schwertfeger Strasse 9, Lübeck). Voraussetzung für die Trainingsdurchführung sind ausreichend Teilnehmer – die Jugendlichen/Kinder sind angehalten, sich rechtzeitig für das wöchentliche Training anzumelden.

-  Ab April soll wieder in zwei, evtl. auch 3 Gruppen das Training stattfinden. Die Bildung 3. Gruppe (Leistungsgruppe 3 – Kinder) ist abhängig von der Anzahl der Kinder und den finanziellen Möglichkeiten des Clubs (Budget Jugend). Die 3. Gruppe soll dann von einem der C-Trainer trainiert werden.

-  In den Zeiten der Abwesenheit Oliver Oelmann wg. Golf-Reisen  (14.11. – 21.11.14, 07.02. – 14.02.15 + 07.03. – 14.03.15), findet das Training unter der Leitung eines C-Trainers statt, bzw. bei o. a. Wetterbedingungen findet das Training nicht statt (in dieser Zeit kein Indoor-Training)

TOP 2:  

Rückschau/Kritik/Verbesserungen

-  Projekttage 11.08.14 – 15.08.14 sind gut aufgenommen worden, ähnliches in 2015 wünschenswert

-  Sommercamp  18.08.14 – 21.08.14 durch hohe Teilnehmerzahl sehr arbeitsaufwendig u. personalintensiv, deshalb wird dieTeilnehmerzahl für das nächste Camp im Herbst auf 25 Teilnehmer vorläufig begrenzt.

-  Bambini-Talenttag 22.08.14 musste ausfallen, Grund: es haben sich keine weiteren Clubs angemeldet.

-  Die Bambini-Lehrbücher werden von den Jugendlichen/Kindern, die inzwischen die Platzreife erhalten haben, zurück gebeten.

TOP 3:  

Jahresabschluss Ende Nov. 2014

-  Es soll ein Jahresabschlussessen mit den Jugendlichen/Kindern in der Gaststätte Hinz (Loch 19) ab 16.00 Uhr stattfinden, der Termin muss noch mit der  Gaststätte Hinz abgestimmt werden.

TOP 4:    

Camps 2014 / 2015

- Herbstcamp 13.10.14 – 16.10.14
Anmeldung erforderlich, denn die Teilnehmerzahl wird auf 25 begrenzt, eine Teilnehmerliste hängt aus, hier können sich die Jugendlichen, Kinder eintragen. Oliver Oelmann kann aus persönlichen Gründen nicht das Training durchführen, die C-Trainer Max Malachowski und Nils Christophersen werden das Training übernehmen.

- Ostercamp 2015 soll vom 13.04 – 16.04.15 stattfinden

- Sommercamp 2015 soll vom 20.07. – 24.07.14 stattfinden

- Projektwoche 2015 soll in der Zeit vom 22.08. – 27.08.14 stattfinden, entweder wie in 2014 an 4 Tagen mit vorgaben-wirksamen Turnieren auf unterschiedlichen Golfplätzen oder als Camp-Woche mit Übernachtungen in einem Schullandheim (Jugendherberge) in der Nähe zu Golfplätzen, eine finanzielle Beteiligung der Eltern wird hier notwendig sein.

- Herbstcamp 2015 soll vom 19.10. – 22.10.15 stattfinden


TOP 5:

Verschiedenes
-  Das vorgesehene Turnier am 06.10.14 um 18.00 Uhr wird wegen einsetzender Dunkelheit abgesagt. Der Jugendwart wird mit dem Spielführer Uwe Küper über einen möglichen Ersatztermin sprechen.

-  Anmeldungen zu Jugendturnieren
Es wurde darauf hingewiesen, dass die Anmeldung zur Teilnahme an einem vorgabenwirksamen Jugendturnier spätestens am Tag vor dem Turnier stattfinden muss, ansonsten keine Berücksichtigung.

-  Aufsicht nach Trainingsende
Es wurde darauf hingewiesen, dass der Trainer nach Trainingsende nicht die Verantwortung für die Kinder übernehmen kann, da i. d. R. weitere Trainingseinheiten gebucht sind. Auch der Jugendwart kann die Aufsicht nicht ständig gewährleisten. Die Eltern der Kinder müssen zum              Trainingsende ihre Kinder pünktlich in Empfang nehmen.

-  Unterschiedliche Trainingszeiten LG 1 + LG 2
Auf Grund der unterschiedlichen Leistungen und auch wg. des Alters der Jugendlichen/Kinder wird es auch im Jahr 2015 mindestens (s. o.) 2 Trainingsgruppen geben. Außer der Leistung (HCP<36, Stamm-/Ersatzspieler der 1. Jugendmannschaft, C-Trainer u. Junioren) ist eine
Teilnahme am Training der Leistungsgruppe 1 nur in Ausnahme fällen möglich – z.B. wg. eines Alters über 15 Jahre. Die Eingruppierung in die jeweilige Gruppe erfolgt nur über den Trainer Oliver Oelmann in Absprache mit dem Jugendwart

-  2. Mannschaft Jugend bei Aufstieg der 1. Mannschaft

Zurzeit ist es höchstwahrscheinlich (es muss noch der letzte Spieltag 27.09.14 in der B04 u. B07 abgewartet werden), dass die 1. Jugendmannschaft in die Landesliga der Jugendliga Nord aufsteigt, deshalb ist es vorgesehen, dass eine 2. Mannschaft zur Bezirksliga angemeldet wird. Für diese Mannschaftn werden die Ersatzspieler der 1. Mannschaft als Stammspieler gemeldet. Erforderlich ist, dass die anzumeldenden Spieler ein HCP<36 aufweisen.
Da noch nicht genügend Jugendliche/Kinder über dieses HCP Verfügen, wurde auf die dringende Teilnahme an den möglichen Turnieren (z. B. Rabbit, offene und Jugendturniere im Herbstcamp) hingewiesen.

-  Schränke für Jugendliche/Kinder in der Caddy-Halle

Es stehen zurzeit 5 Caddy-Schränke – gefördert durch den Förderverein des GC Curau für Jugendliche/Kinder zur Verfügung. Jeweils 2 Jugendliche/Kinder müssen sich einen Schrank teilen. Die Befragung in der Jugendversammlung ergab, dass Laura Reimers und Max Malachowski, Max und Michel Hinz sich jeweils 1 Schrank teilen, 1 Schrank nutzt Mattes Grundmann allein. Wie es sich mit den weiteren 2 Schränken verhält, muss noch erkundet werden.
Grundsätzlich gilt, dass die Schlüssel für die Schränke nach
Beendigung des Trainings / Golfspielens  im Sekretariat
wieder abgegeben werden.

Ende der Veranstaltung: 17.30 Uhr

Verfasser:
Eckehardt Windmöller                            Curau, 15.09.14

 

 

Sommercamp 2014 vom 18.08. – 21.08.14

Mies gelaunter Wettergott – aber welches Kind stört das schon?

Die Teilnehmer zu Beginn, noch mit Sonnenschein:
Hintere Reihe von links:    Fredrik Jensen, C-Trainer Max Malachowski, Lena Suchsland, Laura Reimers, Mattes Grundmann, C-Trainer in Ausbildung Nils Christophersen, Pilippe Suchsland
Mittlere Reihe von links:    Julius Liecker, Piet u. Mats Nesemann, verdeckt Noah Schiebrowski,
Vordere Reihe von links:    Julie Böttcher, Lea Reddehase, Jacob Jensen, Pauline u. Carlotta Jordt, Phil Reddehase, Lennart Aßmann, Bennet Sauter, Tom Gieseler, Max u. Michel Hinz, Fabian Aßmann und Bryan Martins.  Nicht auf dem Foto: Janne Klingbeil
            

Beginn am 18.08.14
Exemplarisch wird nur der 1. Tag ausführlich beschrieben.

Am 18.08.14 trafen wir uns um 09.00 h bei Sonnenschein auf dem Übungsgelände des GC Curau.
Die Arbeit für die Helfer begann jedoch schon vor 08.00Uhr mit dem Einkauf frischer Lebensmittel und Brötchen (durch Annette Windmöller, die für ihre Hilfe bei diesem Camp eine Woche Urlaub genommen hatte)
Nach der Begrüßung wurden die Kinder und die Jugendlichen von den Trainern (Pro Oliver Oelmann, C-Trainer Max Malachowski und dem C-Trainer in Ausbildung Nils Christophersen) in Empfang genommen. Nachdem Oliver Oelmann die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt hatte (Oliver als Trainer für die „Könner“, Max für die Kinder/Jugendlichen, die in dieser Woche ihre Platzreife erringen sollten und Nils für die diejenigen mit noch geringer Golferfahrung und die absoluten Anfänger)  gingen diese Gruppen, nach einem kurzen Aufwärmtraining,  an unterschiedliche Plätze auf dem Übungsgelände.

Inzwischen war das Frühstück zubereitet, Brötchen mit den unterschiedlichsten Belägen (Käse, Schinken, Salami und Nutella)  - auf besonderen Wunsch sogar Nutella mit 1 Scheibe Salami. 

10.30 Uhr wurden Teilnehmer und Trainer zum Frühstück ins Zelt gebeten. Doch wie schon gewohnt, dauerten die Pausen, so auch diese, nicht sehr lang, es drängte die Teilenehmer wieder nach draußen an die Schläger und Bälle, so dass auch den Trainern nichts anderes übrig blieb als die Übungseinheiten wieder auf zu nehmen.
Für das Mittagessen am 1. Tag sorgte Renate Fuhrmann, die teilweise zu Hause, Spaghetti mit Hackfleischsoße (wird von den Kids immer wieder gern genommen) zubereitet hatte. 
gegen 12.00 Uhr gab es Mittagessen, die Teilnehmer langten ob des schmackhaften Essen gut zu.

Satt aber nicht müde, der Tatendrank war weiter sehr groß. Nachmittags gingen die Teilnehmer mit Platzreife auf eine 9-Loch vorgabenwirksame Runde, Starter, Spielführer und Begleiter war Marshall
Lothar Brandt. Die restlichen TeilnehmerInnen wurden in 2 Gruppen aufgeteilt. Nach Anweisung durch den Pro Oliver übernahm Max die Ausbildung derjenigen, die in dieser Woche noch ihre Platzreife-Prüfung ablegen sollte. Nils übernahm die restliche Gruppe. Doch es dauerte nicht lange, dann war uns der Wettergott nicht mehr holt, es „schüttete aus Kübeln“.

Schnell ins Zelt – nicht für die SpielerInnen, die sich auf der vorgabenwirksamen Runde befanden, sie mussten dadurch. Im Zelt war für ein solches Wetter vorgesorgt, es standen eine Puttingmatte und ein Schwunganalyse-Trainer zur Verfügung, an denen gepunktete Wettkämpfe stattfanden. Nachdem die Schauer aufgehört hatten, ging es wieder auf das Übungsgelände, diesmal auf die Driving Range. Unzählige Bälle wurden geschlagen, bis dann um 16.00 Uhr die Eltern ihre Kinder wieder in Empfang nahmen. Müde, kaputt- nee, es hätte durchaus noch länger dauern können.

Die nächsten Tage

Vom Ablauf her änderte sich wenig, außer dass die Gruppe um Max sehr viele Fragen beantworten und sehr viele gewertete Übungen absolvieren musste, die Gruppe um Nils – sofern es nicht wieder regnete - auf dem Kurzplatz, mit Hilfe von Annette und Eckehardt, in mehreren Flights, an den einzelnen Tagen, gewertete Runden absolvierten. In der Regel hatten die Kids sehr viel Spaß, aber manchmal waren sie auch sehr ernst bei der Sache (Ergebnisse sh. unten). Die Gruppe der Teilnehmer mit Platzreife spielten täglich, am 20.08.14 sogar 18-Loch, vorgabenwirksame Wettspiele (Ergebnisse sh. unten).

Verpflegung

Zum Frühstück gab es mit 1 Ausnahme (Sandwiches – kam nicht ganz so gut an) die schon beschriebenen belegten Brötchen. Das Mittagessen am Dienstag bestand aus frisch zubereiteten Burgern, für den Mittwoch wurden 5 Großpackungen mit frischer Pizza bestellt, am Donnerstag lieferte die Fa. Hermann Lenschow ein köstliches Mittagessen (sh. Fotos). Hierbei handelte es sich um eine Spende der Fa. Lenschow, die Renate Fuhrmann eingeholt hatte. Es war reichlich und die Teilnehmer und Helfer genossen diese vorzüglichen Speisen.

        
 Frühstück: Annette Windmöller                                1. Mittagessen Renate Fuhrmann

          

2. Mittagessen: Renate Fuhrmann und                     Warten auf das Mittagessen
Annette Windmöller  

          

4. Mittagessen: Fa. Herman Lenschow                  Herman Lenschow und Renate Fuhrmann
                            

Danksagung an alle Helfer

Ohne die fleißigen Helfer hätte diese Camp-Woche nicht stattfinden können, deshalb hier nochmals unser ausdrücklicher Dank an Renate Fuhrmann, Annette Windmöller, Lothar Brand und Präsident Gerhard Sentker, der auch zur Siegerehrung kam und eine Ansprache an alle Teilnehmer und Helfer hielt, vielen Dank für sein Erscheinen, wertet dies doch die Jugendveranstaltung und deren Akzeptanz auf.

        

Renate Fuhrmann                                                     Renate Fuhrmann und Annette Windmöller

           

Lothar Brandt, Renate Fuhrmann und            Annette Windmöller und Gerhard Sentker
Annette Windmöller

 

Siegerehrung und Ergebnisse

Alle Teilnehmer  waren irgendwie Sieger, konnten doch nicht alle dieselben Wettkämpfe, wie schon beschrieben, bestreiten Platzreife
Dank Max und Oliver erhielten folgende Teilnehmer ihre Platzreifeurkunden:
1. Fabian Aßmann        4. Bryan Martin        
2. Lennart Aßmann      5. Lea Reddehase
3. Frederik Jensen        6. Phil Reddehase

Kurzplatzturniere

1. Jacob Jensen          5. Noah Schiebrowski
2. Bennet Sauter       6. Janne Klingbeil
3. Julie Böttcher        7. Carlotta Jordt
4. Julius Liecker         8. Pauline Jordt

Vorgabenwirksame Turniere
Brutto                        
1. Mattes Grundmann            
Netto                        
1. Laura Reimers        6. Michel Hinz    
2. Tom Gieseler           7. Pilippe Suchsland (nahm nur an 3 Turnieren teil)
3. Lena Suchsland      8. Cedric Flindt
4. Mika Jepsen            9. Max Hinz (nahm nur an 3 Turnieren teil)
5. Mattes Grundmann
Unterspielungen         Sonderpreise
- Laura Reimers          Nearest to the pin am 18.08.14    Laura Reimers
- Tom Gieseler             Nearest to the pin am 20.08.14    Lena Suchsland
- Lena Suchsland        Longest drive        am 18.08.14     Max Hinz
- Cedric Flindt             Longest drive         am 20.08.14    Mattes Grundmann


Nach der Siegerehrung:

Hintere Reihe von links:    Präsident Gerhardt Sentker, Jugendwart Eckehardt Windmöller, Marshall Lothar Brandt, Laura Reimers, Lena Suchsland,  C-Trainer in Ausbildung Nils Christophersen, Fredrik Jensen,

Mittlere Reihe von links:    Pauline Jordt, Julius Liecker, Bennet Saute, Carlotta Jordt, Jacob Jensen, Lea Reddehase, Mika Jepsen,
Bryan Martin, Tom Gieseler, Michel Hinz,

Vordere Reihe von links:    Noah Schiebrowski, Fabian und Lennart Aßmann, Cedric Flindt, C-Trainer Max Malachowski,
Phil Reddehase, Mattes Grundmann, Max Hinz

Nicht auf dem Foto:    Janne Klingbeil, Pilippe Suchsland .
Besonderes Schmankerl zum Schluss der Siegerehrung:

Im Namen des Vorstands wurde Mattes ein Gutschein für 6-malige kostenlose Nutzung eine Clubcarts übergeben. Allerdings mit einem kleinen „Wermutstropfen“: Gilt erst ab dem Jahr 2015, da Mattes zur Zeit erst 15 Jahre alt ist und auf unserem Golfplatz das Fahren mit einem Cart erst ab der Vollendung des 16. Lebensjahres erlaubt ist. Einweisungsrunden mit Vorstandsmitgliedern, Marshalls etc. sind ihm aber jetzt schon erlaubt.

Mattes Grundmann und Eckehardt Windmöller bei der Übergabe des Gutscheins


Zum guten Schluss:

Auch allen Spielgruppen (Happy Golfer, UHUs und Ahörnchen) herzlichen Dank für das Verständnis, das Zelt den Jugendlichen für eine Woche zu überlassen und allen Mitgliedern, Golferinnen und Golfern für die etwas eingeschränkte Nutzung des gesamten Golfplatzes.


Curau, 01.09.14                                Eckehardt Windmöller

 

 

Clubmeisterschaft der Jugend 2014

Spannung bis zum Schluss -
und Titelverteidigung!

 

Die drei Erstplatzierten:
Von links: Jannik Fuhrmann (2. Platz), Laura Reimers (3. Platz) und Nils Christophersen (1. Platz – Titelverteidigung)

Kopf an Kopf bis zum letzten Loch

Nach dem 1. Tag führte Nils mit 4 Schlägen (eine 89er Runde mit Unterspielung, nach den ersten
9 Löchern sogar eine 40er Runde) vor Jannik. Jetzt schon war klar, dass nur einer der Beiden der Jugend-Clubmeister 2014 werden konnte, der Abstand auf Laura war schon zu groß.
Am 2. Tag holte Jannik auf. Am letzten Loch lag er nur noch 2 Schläge hinter Nils zurück  

– alles klar – NEIN:

Nach dem 3. Schlag lag Janniks Ball auf dem Green der 18. Doch oh Schreck, Nils 3. Schlag landete knapp im Teich neben dem Green der 18 -, Strafschlag! Bahnte sich noch ein Stechen an? Doch ein super Chip von Nils über den Teich, ca. 1 m neben die Fahne. Jannik puttete zum Birdie – dem Gleichstand, leider vorbei. Lochte Nils nun ein, ist er Jugendclubmeister. Der Putt – alle schauten zu und hielten den Atem an – zu langsam? Nein, mit der letzten Umdrehung fiel der Ball ins Loch – Jugendclubmeister!!!! Riesenerleichterung bei Nils und allen, die ihm die Daumen drückten.

Herzlichen Glückwunsch Nils zur erfolgreichen Titelverteidigung!

Von „ganzem Herzen“ gönnen wir Nils diesen Erfolg, zumal er in der laufenden Saison mit seinem Spiel haderte, obwohl ein Aufwärtstrend schon beim letzten Turnier in Haseldorf erkennbar war. Wir wünschen ihm, dass dieser Sieg zu weiteren erfolgreichen Runden in der sich langsam endenden Saison führt.

Die Ergebnisse der Jugendlichen/Kinder
Brutto Jugendliche HCP Pro bis 45

Rang   Name                 Vorname    StV/SpV   Rd 1  Rd 2  Total  CR
 1       Christophersen   Nils           16,6/18      89      92    181    +39
 2       Fuhrmann           Jannikes   11,5/12      93      90    183    +41
 3       Reimers               Laura        24,1/29     101   101    202   +55,6
 4       Kullack                 Moritz      19,3/21     104     97    201    +59
 5       Hinz                     Max           23,4/26     109   113    222   +80
 6       Flindt                   Cedric       34,3/38     115   111    226    +84
 7       Suchsland           Lena          24,9/30     119   112    231   +84,6
 8       Gieseler               Tom             38/42     119   114    233    +91
 9       Hinz                     Michel       31,6/35     136   111    247   105


Curau, 01.09.14                                Eckehardt Windmöller

Übrigens:
Es „hat was“ die Spieler nach 36 bzw. 54 Löchern “einlaufen“ zu sehen.
Ein paar Zuschauer mehr – bei ca. 850 Mitgliedern – hätten sie schon verdient!

 

 

Eckehardt Windmöller
Jugendwart im GCC
Tel.:    0451/4991879
Mobil:    015787664181
E-Mail:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    
An alle Eltern, Kinder und Jugendlichen im Golf-Club-Curau und
Trainer: Oliver Oelmann, B-Trainer: Jacob Voß, Fabian Heuer,
C-Trainer:  Max Malachowski, Brenden Raabe, Nils Christophersen

 

Einladung zur Jugendversammlung
Datum:        Sonntag 14.09.14
Uhrzeit:    16.00 Uhr


Ort:        Je nach Verfügbarkeit Zelt oder Clubhaus des GCC

Tagesordnung:

TOP 1:  Training Mitte Okt. 2014 – Mitte Okt.  2015
          - Training der beiden Trainingsgruppen
             ab Okt. 2014 – Ende März 2015
      nicht: 13.10. – 17.10.14 + 20.10. – 27.10.14 + 14.11. – 21.11.14
          - ab April 2015 – Mitte Okt. 2015
      nicht: 07.02. – 14.02.15 + 07.03. – 14.03.15
          - evtl. 3. Trainingsgruppe bzw. Spieletag für Kids
          - Trainingskonzept 2015 (Oliver Oelmann)
          - Trainereinsatz + Vergütung

 

TOP 2:  Rückschau/Kritik/Verbesserungen
          - Projekttage 11.08.14 – 15.08.14
          - Sommercamp  18.08.14 – 21.08.14
          - Bambini-Talenttag 22.08.14, Bücher zurück

 

TOP 3:   Jahresabschluss 2014 Ende Okt. oder Ende Nov. 2014

 

TOP 4:   Camps 2014 / 2015
          -  Herbstcamp 13.10.14 – 16.10.14 Anmeldung
          -  Ostercamp (Osterferien) 2015
          -  Projektwoche (Sommerferien) 2015
          -  Sommercamp (Sommerferien) 2015
          -  Herbstcamp (Herbstferien) 2015
TOP 5:   Verschiedenes
          -  Turnier am 06.10.14 – Absage wg. Dunkelheit/Verlegung?
          -  Anmeldungen zu Jugendturnieren
          -  Aufsicht nach Trainingsende
          -  Unterschiedliche Trainingszeiten LG 1 + LG 2
          -  2. Mannschaft Jugend bei Aufstieg der 1. Mannschaft

 

Mit sportlichem Gruß
Eckehardt Windmöller                            Curau, 31.08.14

 

 

 

4. Spieltag beim GC Gut Haseldorf am 23.08.14

 

Wahnsinn:
92 BRUTTO = 1. Platz!!!

 

Einige Preise und Unterspielungen

 Foto 1 Hase

Die Mannschaft:
hintere Reihe von links:     Michel Hinz, Max Hinz, Tom Gieseler, Lena Suchsland, Laura Reimers, Nils Christophersen
vordere Reihe:                    Mattes Grundmann, Jannik Fuhrmann


04.30 Uhr aufstehen

Auf Bitte des GC Föhr (wegen Erreichen der letzten Fähre) wurde der Start der Turniere (Bezirks- und Landesliga) kurzfristig auf 09.00 Uhr vorverlegt. Das bedeutete für uns Treffen  um 06.00 Uhr auf dem Parkplatz des GC Curau.
Nachdem das Gepäck verladen war (auch hier wieder mal herzlichen Dank an die Fam. Hinz für die Zurverfügungstellung des Busses und den Fahrern Ilka  und Hans-Jürgen Schmidt sen.), warteten wir noch 15 Minuten auf Cedric Flindt. Wie sich später rausstellte, hatte er „verpennt“!
Nach einer Fahrt „über die Dörfer“ erreichten wir gegen 08.00 Uhr unser Ziel den GC Gut Haseldorf. Die Spieler waren inzwischen ausgeschlafen und wunderten sich über die Kürze der Fahrt.
Nach einem 1. kurzen Imbiss (Dank an Annette Windmöller) und dem Ausladen der Golfausrüstungen ging es sofort auf die Übungsanlagen. Die Ersatzspieler (Michel Hinz u. Tom Gieseler) waren leider, trotz Absprache vom 12.08.14, nicht eingeplant. Doch der Geschäftsführer hatte ein „Herz“ für unsere Jugendlichen; so konnten auch Michel und Tom eine vorgabenwirksame 9er Runde (Ergebnisse sh. unten) im  Anschluss an das Turnier spielen.

 hase 2

 Auf dem Putting Green von links: Jannik Fuhrmann, Mattes Grundmann, Tom Gieseler

 

09.00 Uhr Abschlag des 1. Flights

Bei herrlichstem Sonnenschein und fast Windstille starteten die Spieler der Bezirksliga pünktlich um 09.00 Uhr von der 10, die Spieler der Landesliga von der 1. Gegen 12.30 Uhr beendeten die ersten Spieler (u. a. Mattes Grundmann) ihre Runde.

Mittagessen

Als die Hälfte aller Spieler beider Gruppen und auch unsere Ersatzspieler ihr Spiel beendet hatten, wurden sie verköstigt – wie immer kostenlos! Es gab zwei warme Essen zur Auswahl (oder bei einigen auch beide): Currywurst mit Pommes (wie Mattes sagen würde: Pommes mit Currywurst – das Wichtigste zuerst) und Nudeln mit Hackfleischsoße plus einem kleinen Getränk. Die Spieler schlugen reichlich zu (sh. Foto).

Inzwischen begann es leider zu regnen, teilweise mit heftigen Windböen mit starken Schauern. Trotzdem erzielten unsere Spieler überdurchschnittliche Ergebnisse, zum Teil ob des reichlichen Trainings während der vorangegangenen Camp Woche mit 4 vorgabenwirksamen Turnieren, zum Teil auch wegen einer am 12.08.14 durchgeführten Einspielrunde beim GC Gut Haseldorf.

hase 3

Beim Mittagessen: Jannik Fuhrmann und Max Hinz

 
Siegerehrung

Nachdem alle Spieler gegessen hatten, nahm der Jugendwart des GC Gut Haseldorf die Siegerehrung vor.
Zuerst erhielten alle Spieler, die sich unterspielt hatten einen Logo Ball des Clubs (von unseren Spielern Jannik Fuhrmann, Laura Reimers, Lena Suchsland – leider nicht Tom Gieseler, man hatte ihn wohl nicht „auf dem Schirm“).
Es gab aber weitere Auszeichnungen und Preise für unsere Spieler:

1. Brutto Jannik Fuhrmann (bei 3 Turnierteilnahmen bereit das 3. Mal Platz 1, 2 x Netto, 1 x Brutto),
    knapp vor Mattes Grundmann.
    Anmerkung: Jannik war ein „wenig“ gefrustet (sh. Foto 3), weil er den Preis vom Jugendwart übernehmen musste,
    der ihn unterwegs barsch „belehrte“, was an diesem Loch für den gesamten Flight zu schlechten Ergebnissen führte.
    Doch trotzdem hat er sich über diesen Preis gefreut.

Weitere Preise erhielten:

2. Netto HCP Pro bis 25,0 Laura Reimers (wegen Doppelpreisausschluss für Jannik)
3. Netto HCP Pro bis 25,0 Nils Christophersen (sh. oben)

hase 4

1. Brutto und doch ein wenig gefrustet: Jannik Fuhrmann

 

hase 5

2. Netto: Nils Christophersen


Das Highlight – Aufstieg?!?

Die Mannschaft erspielte zum 1. Mal (und das sogar mit großem Abstand vor der Spielgemeinschaft Büsum/Donner-Kleve) Platz 1 In ihrer Gruppe B01!!!
Der Aufstieg in die Landesliga ist greifbar nahe. Zurzeit liegt die Mannschaft auf dem 7. Platz von 43. Mannschaften, 13 Mannschaften werden nach heutigem Stand aufsteigen.
UND: der letzte Spieltag am 06.09.14 ist das HEIMSPIEL!


Rückfahrt

Mannschaftsfoto (sh. Foto 1), schnelles Einladen und zurück nach Curau.
Gegen 18.00 Uhr erreichten wir, nachdem Lena Suchsland in Bad Segeberg abgesetzt wurde, den Golfplatz in Curau.
Noch kurz ausladen und dann nach langem stressigen Tag nach Hause – NEIN, denn einige Jugendliche waren noch nicht genug gefordert und trainierten weiter auf der Range (wie lange???), sind sie vielleicht auch noch mal 9 Loch gegangen???

Aussicht

Der Spieltag in Curau am 06.09.14 wartet mit Spannung auf den Aufstieg in die Landesliga. Da wir inzwischen genug Nachwuchs mit Platzreife und besseren HCPs haben, werden wir dann eine 2. Mannschaft in der Bezirksliga der Jugendliga Nord anmelden. Erste erfolgreiche Gespräche mit dem Initiator Arne Rehder sind schon gelaufen, er hat auch entfernungsnahe Spielorte in Aussicht gestellt.

Ergebnisse unserer Spieler

 Brutto
 Platz Name                 Vorname  StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
 1        Fuhrmann         Jannik      12,0/15        24            38          38/11,4
 2       Grundmann        Mattes      7,9/9          23            32          32/8,0
 3       Christophersen  Nils         17,2/21         17           36          36
*4      Reimers              Laura      24,5/28         15           37          37/24,1
*6      Suchsland          Lena        26,0/30         13           39          39/24,8
 25     Hinz                   Max          23,2/29           4           17          17/23,3
aK      Gieseler             Tom            40/51           0           20           38/38
aK     Hinz                   Michel       31,2/41          1           10            28/31,4

 

Netto HCP b. 25,0
 Platz Name                  Vorname    StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
 *1     Fuhrmann           Jannik       12,0/15        24            38          38/11,4
   2     Reimers               Laura       24,5/28         15            37          37/24,1
   3     Christophersen   Nils          17,2/21         17            36          36
*6     Grundmann          Mattes      7,9/9            23            32          32/8,0
 13     Hinz                     Max         23,2/29            4            17          17/23,3
                        
                        
Netto HCP ab 25,1
Platz Name           Vorname    StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
 4       Suchsland    Lena         26,0/30        13           39           39/24,8


Curau, 25.08.14                                            Eckehardt Windmöller

 

 

Bambini-Talenttag am 22.08.2014 fällt mangels Beteiligung aus!

 

Projektwoche der Jugend des GC Curau
vom 11.08.14 – 14.08.14

  

 Superstimmung mit „Handicap“ und etlichen Unterspielungen!

 

1. Spieltag 11.08.14 GC Gut Wensin

Etwas angespannt vor dem 1. vorgabenwirksamen Turnier, erwartete uns ein sehr gut vorbereitetes und organisiertes Turnier mit sehr, sehr netten, liebenswerten Mitarbeiter des GC Gut Wensin. Das Wetter spielte mit, die Anlage ließ nichts zu „Wünschen“ übrig, so dass die Ergebnisse unserer Spieler auch teilweise diesen Bedingungen geschuldet waren (Ergebnisse sh. unten). An dieser Stelle: vielen Dank an den GC Gut Wensin mit der Hoffnung, dass wir uns revanchieren dürfen.

 
2. Spieltag 12.08.14 GC Gut Haseldorf

Sehr frühes Aufstehen; Abfahrt gegen 06.30 Uhr; lange, mühsame Fahrt über die „Dörfer“.  
Haseldorf wurde gewählt als Einspielrunde für das nächste Jugendturnier am 23.08.14. Es war auch notwendig, da der Platz sehr gewöhnungsbedürftig ist: schmale Spielbahnen, zu den Seiten abfallend und mit etlichen seitlichen Wasserhindernissen. Ein präzises Spiel war hier absolut von Vorteil. Leider erwischten die letzten Flights mehrere heftige Regenschauer, die Angst eines Abbruchs wegen Gewitter war groß, aber trotzdem gab es einige Unterspielungen. Auch die Rückfahrt war wieder mühselig, so dass es ein „langer Tag wurde“.
Übrigens: Mitarbeiter sehr nett und hilfsbereit, vielen Dank dafür.

 

3. Spieltag 13.08.14 GC Timmendorf Südplatz

Später Start bei tollem Wetter!
Auch hier wurde vorgabenwirksam auf dem Südplatz gespielt. Viele PAR 3, einige PAR 4, aber keine langen PAR 5 Bahnen. Präzises Spiel war auch hier angesagt, so dass Unterspielungen durch einige Spieler erzielt wurden. Ein Platz sehr geeignet für hohe Handicaper/Rabbits zur Erzielung guter Ergebnisse.

 

4. Spieltag 14.08.14 GC Grömitz mit „Handicap“

Zu einer humanen Zeit erwartete uns ein doch anspruchsvoller Platz. Doch auch hier gab es einige Unterspielungen. Anschließend wurden die Sieger der Projektwoche geehrt.

 

Die Gesamt-Ergebnisse (4 Turniere) der Spieler

 

Jugendliche / Junioren Bruttowertung                    Jugendliche / Junioren Nettowertung
Platz    Name                Vorname    Ergebnis            Platz    Name              Vorname    Ergebnis
1.         Grundmann       Mattes       99                       1.         Gieseler           Tom           148
2.         Fuhrmann         Jannik         84                       2.         Hinz                 Max           138
3.         Malachowski     Max            67                       3.         Fuhrmann       Jannik        133
4.         Hinz                   Max            47                        4.        Hinz                 Michel        132
5.         Hinz                   Michel        30                        5.       Grundmann      Mattes       130
6.         Gieseler             Tom            17                        6.       Malachowski    Max            118
7.         Flindt*               Cedric         14                       7.       Flindt*              Cedric           72
8.        Christophersen*Nils             13                       8.      Christophersen* Nils            24
Doppelpreisausschluss

 

Erwachsene Begleiter Bruttowertung               Erwachsene Begleiter Nettowertung
Platz    Name       Vorname    Ergebnis              Platz    Name               Vorname    Ergebnis
1.    Windmöller    Eckehardt  61                        1.         Windmöller       Eckehardt     150
2.    Hinz*              Dirk            34                        2.         Ferber                Manfred        145
3.    Ferber            Manfred    29                         3.         Windmöller*     Annette         102
4.    Schmidt jun.*Hans-J.     13                         4.         Hinz*                 Dirk                  98
5.    Hinz*             Marika       13                         5.         Jürgs*                Peter               74
6.    Jürgs*            Peter           7                          6.         Hinz*                 Marika            67
7.    Windmöller* Annette       7                          7.         Schmidt sen.*  Hans-Jürgen  50
8.    Jensen*        Lars Nybo    5                           8.         Schmidt jun.*   Hans-Jürgen 41
9.    Schmidt sen.* Hans-J.     4                           9.         Schmidt*          Ilka                 36
10.    Schmidt*    Ilka               1                        10.        Jensen*             Lars Nybo       26
Doppelpreisausschluss

*Anmerkung: nicht alle Spieler konnten an allen Turnieren teilnehmen

 

Doch leider am letzten Projekttag:

„Handicap"

 

Zum Abschluss der Projektwoche gab es leider einen schrecklichen Unfall. Im letzten Flight, auf der Bahn11, wurde einer unserer Spieler (Lars Jensen – noch Anfänger) von einem Querschläger einer Mitspielerin (Annette Windmöller) an der Lippe getroffen. Ein Notarztwagen musste bestellt werden.
Hier unser ausdrücklicher Dank an das Sekretariat des GC Grömitz, das sofort reagierte und sehr fürsorglich (!!!) agierte und auch an die Mitspielerinnen (Marika Hinz, Annette Windmöller) des Flight. In der Schön Klinik in Neustadt wurde die aufgeplatzte Lippe genäht (Plastische Chirurgin) und der Puls so wie das Fahrvermögen wieder hergestellt. Relativ bald konnten Lars und Annette wieder aus Neustadt von Peter Jürgs und Manfred Ferber abgeholt werden. Lars steuerte, in Begleitung von Manfred Ferber, selbstständig sein Fahrzeug nach Hause. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung und – trotzdem – weiter Freude am Golfsport. Sicherlich wird Lars sich demnächst hinter dem schlagenden Spieler aufhalten.

 

Last but not least

Unser Dank - einmal mehr - an alle Helfer und Fahrer, die diese Woche erst ermöglicht haben:

Marika Hinz, Dirk Hinz, Manfred Ferber, Peter Jürg, Lars Jensen, Julian Schulte, Ilka Schmidt, Hans-Jürgen Schmidt sen., Hans-Jürgen Schmidt jun., Annette Windmöller

 Curau, 17.08.14   

 

 

9,0 mit Dusche und Bad

Matti

 

Matti II

Mattes Grundmann, Sektdusche und Bad

 

Es zeichnete sich ja schon vor einer geraumeren Weile ab!!!
Mattes Grundmann als Shooting-Star der Saison 2014. Noch Anfang 2013 als Rabbit gestartet, verbesserte er von Turnier zu Turnier sein Handicap. Seit ca. 3 Wochen warteten wir auf das einstellige Handicap. Noch beim letzten Jugendturnier beim GC Lohersand  rechneten seine Teammitglieder damit, doch es fehlten noch 0,7 Punkte. Allen war klar, dass es nicht mehr lange dauern würde. Am 26.07.14, anlässlich der „Offensive“,  war es dann soweit. Mit einer 77 Runde und 42 Netto-Stablefordpunkten knackte Mattes die die 10,0.
Am Ende stand ein neues HCP mit 9,0!!!
Für die Dusche (nicht zum Trinken – da Jugendlicher!) stand schon seit geraumer Zeit ein süßer, klebriger Sekt bereit. (sh. Foto). Mit gemischten Gefühlen musste Mattes dann doch zum Teich auf dem Loch 9, er wusste, was ihm bevorstand – das obligatorische Bad! Nach dem er durch zwei Mannschaftskameraden ins Wasser geworfen war, drehte er noch ein, zwei Runden.  Nun war der klebrige Sekt auch weggespült.

Inzwischen spielt Mattes nicht nur in unserer Jugend- sondern auch in unserer 1. Herren-
mannschaft erfolgreich. Der Jugendbereich hofft natürlich darauf, dass Mattes als Punktegarant auch der Jugendmannschaft weiterhin angehört.

Nochmals Herzlichen Glückwunsch Mattes und weiterhin ein erfolgreiches Spiel.


Curau, 01.08.14                                    Eckehardt Windmöller

 

 

Erstausstattung mit Bag u. Schlägersatz, dank einer Spende von Hans Busch

 neuesBagFrederick

Frederik Jensen, neues Mitglied des GC Curau, ausgerüstet mit Bag und Schlägersatz dank
einer Spende von Hans Busch.

 

Frederik Jensen ist ein neues Mitglied unserer Jugend (übrigens: zeitgleich sind seine Eltern neue Mitglieder des GC Curau geworden). Über einen längeren Zeitraum befand sich das Bag mit Schlägersatz schon im Besitz der Jugend und ausdrücklich von Hans Busch nur für diese bestimmt. Die anderen Jugendlichen, soweit sie nicht schon einen eigenen Schlägersatz/Bag haben, sind für diesen Schlägersatz noch zu klein. Deshalb konnte erst jetzt ein geeigneter Jugendlicher, in Absprache mit dem Trainer (Oliver Oelmann) gefunden werden. Wir hegen die Hoffnung, dass dieser Schlägersatz mit Bag in kürzester Zeit zu Erfolgen führen wird.

Auch allen anderen Spendern gehört an dieser Stelle unser Dank!!!
Im Einzelnen sind bislang folgende Spenden für die Jugend eingegangen:

-    Geldspende Familie Hinz
-    Geldspende Hans – Jürgen Schmidt sen.
-    Geldspende Hr. Vogl (Vater unseres Gastes Nils, anlässlich des Osterjugendcamps)
-    Förderverein:     
1. Übernahme eines Teils der C-Trainer-Ausbildungskosten Nils Christophersen
2. Übernahme der Kosten für Unterkunft/Verpflegung der Jugendmannschaft auf Föhr
-    Gutscheinspenden (Hinz Cup) von Marika Hinz, Gerhard Sentker, Annette Windmöller
-    Geldspenden im „Jugendelefanten“ in Höhe von ca. 20,00 € (nach der Automodellaktion)
-    Sachspenden der Familie Bäumer (2 Trolleys)
-    Sachspende Hans Busch (Bag mit komplettem Schlägersatz)
-    Sachspenden Renate Fuhrmann (Caps, Spardosen etc.)
-    Sachspende Annette Windmöller (Trainingsgeräte)

 

Weitere Sach- und Geldspenden werden gern entgegen genommen!
Curau, 29.07.14 Eckehardt Windmöller

 

Vorankündigung Jugendversammlung
am So. 24.08.14,
verschoben auf
So. 14.09.14

An alle Eltern, Kinder und Jugendlichen im Golf-Club-Curau und
Trainer: Oliver Oelmann, C-Trainer Max Malachowski, Brenden Raabe

Einladung zur Jugendversammlung
Datum:    Sonntag 14.09.14
Uhrzeit:    16:00 Uhr
Ort:            Nach Verfügbarkeit: Zelt oder Clubhaus des GCC

Tagesordnung folgt, bitte auf Aushang, Internet (Jugend/Aktuelles) und evtl. E-Mail achten!
Wünsche, Anregungen weder bis zum 25.07.14 gern entgegengenommen!

Mit sportlichem Gruß                            Curau, 26.07.14
Eckehardt Windmöller

 

3. Spieltag in der Jugendliga Nord beim GC Lohersand

UND WOW!!!

Eine 77er Runde
auf fremden Terrain!

Glückwunsch und DANKE an Mattes Grundmann

 

 Die Sieger: recht außen Mattes Grundmann (neues HCP 10,6!!!)


05.07.14 Ein Spieltag mit einem grandios aufspielenden Mattes Grundmann!!!

Gegen 07.15 Uhr – mit leichter Verspätung ging die Fahrt nach Lohersand los. Wieder reichten 2 Fahrzeuge zur Beförderung unserer Spieler aus, da Marika Hinz mit ihrem VW-Bus fünf Spieler (in Bad Segeberg stiegen Laura Reimers und Lena Suchsland zu) samt Gepäck befördern konnte – unseren ausdrücklichen Dank dafür und auch wieder unseren ausdrücklichen Dank an Hans-Jürgen Schmidt für seine Begleitung und Betreuung!
Zwei Stammspieler (Jannik Fuhrmann und Moritz Kullack) konnten aus persönlichen Gründen an diesem Spieltag nicht für uns antreten, dafür wurde erstmals Cedric Flindt (nach ca. 5 Wochen als Golfer und gerademal knapp 1 Woche mit Platzreife!) als Ersatzspieler mitgenommen.

Gegen 08.45 Uhr erreichten wir den GC Lohersand (übrigens ein lohnendes Ziel für Golfer). Nach einem kurzem Frühstück (Sandwiches und Obst) konnten sich unsere Spieler auf den Übungsanlagen einschlagen.

Pünktlich um 10.00 Uhr startete das Turnier – bei immer größer werdender Hitze und Schwüle – mit dem 3. Flight wegen Absage einer Spielerin vom GC Föhr. Nachdem alle Flights gestartet waren, konnte auch Dank des GC Lohersand ein vorgabenwirksames 9-Loch-Turnier für die Ersatzspieler durchgeführt werden (für den GC Curau trat Cedric Flindt mit einem achtbaren Ergebnis bei seinem ersten vorgabenwirksamen Turnier an).

Nach und nach beendeten die Flights ihre Runden. Da es immer heißer und schwüler wurde, war die Angst vor dem herannahendem Gewitter und einem möglichen Abbruch sehr groß. Doch zum Glück konnte das Turnier wie geplant beendet, ein vom GC Lohersand bereitgestelltes Nudelbuffet (sehr reichhaltig) und einem kostenlosen Getränk (sh. Foto) eingenommen und auch die Sieger gekürt werden.

Am Buffet von links: Mattes Grundmann, Cedric Flindt und Nils Christophersen

Die Siegerehrung, die Spielergebnisse

In Abwesenheit von Jannik Fuhrmann, der wie berichtet an den 2 vorherigen Spieltagen die Nettowertung gewonnen hatte und jeweils 2. In der Bruttowertung wurde, gelang Mattes Grundmann eine sagenhafte 77er Runde (30 Brutto- und 42 Nettopunkte). Damit gewann er sowohl die Brutto- als auch die Nettowertung (leider wg. Doppel-Preis-Ausschluss nur ein Preis – sh. Fotos)

Aber auch die Ergebnisse unserer anderen Spieler/innen konnten sich durchaus sehen lassen! Wieder der 2. Platz in der Teamwertung (71 Brutto-Punkte knapp hinter der Spielgemeinschaft GC Büsum/GC Donner Kleve mit 75 Brutto-Punkten) der Truppe B 01 und nun der 9. Tabellenplatz von allen 43 Mannschaften in der Bezirksliga Nord!!!

Die Siegerehrung 1. Platz Brutto Mattes Grundmann

Fröhliche Stimmung bei der Siegerehrung!

Auch Laura Reimers und Lena Suchsland dürfen sich über ein neues HCP (von 31,5 auf 27,5 bzw.von 33,7 auf 32,7) freuen. Cedric Flindt belegte den 3. Platz in dem Flight der außer Konkurrenz spielte, es war sein 1. Turnier, geprägt von großer Nervosität. Trotz sehr guter Schläge, konnte er sich nicht runterspielen. Das gelang aber 2 Tage später am 07.07.14 im Jugendturnier (9 – Loch) des GC Curau, hier erzielte er 25 Nettopunkte, sein neues HCP ist 47!

Die Ergebnisse unserer Spieler

Platz

Brutto    Name, Vorname      StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
1      Grundmann, Mattes      12,1/12       30          42         42/10,6
4      Christophersen, Nils      17,5/18      16          32         32/17,6
11    Reimers, Laura               29,0/31      12          39         39/27,5
16    Suchsland, Lena             33,7/40        7          38         38/32,7
20    Hinz, Max                        25,2/27        6          23         23/25,3
23    Hinz, Michel                    34,0/37        4          24         24/34,2
                        

Platz
   

Netto HCP b. 26,4    Name     StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
1      Grundmann, Mattes       12,1/12      30            42        42/10,6
5      Christophersen, Nils      17,5/18      16             32       32/17,6
13    Hinz, Max                        25,2/27        6             23       23/25,3
                        
Platz

Netto HCP ab 26,5    Name    StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
4     Reimers, Laura                 29,0/31        12         39         39/27,5
5     Suchsland, Lena               33,7/40          7         38         38/32,7

Rückfahrt

Nach einer – wg. drohendem Gewitter – hektischen Siegerehrung und Aufbruch machten wir uns auf den Heimweg. Dieser dauerte wg. Starkregen und Gewitter, mit teilweise Höchstgeschwindigkeit von 60 km/Std., länger als gedacht. Doch gegen 18.30 Uhr erreichten alle wohlbehalten den GC Curau.

Curau, 08.07.14                                    Eckehardt Windmöller

 

 

Weitergabe eines gespendeten Trolleys

Foto:  Cedric Flindt mit neuem Trolley dank einer Spende von Elke und Willi Bäumer

 

Auch der zweite gespendete Trolley der Familie Bäumer hat einen  Jugendlichen glücklich gemacht. Cedric Flindt ist ein neues Mitglied des GC Curau. Seine Entwicklung - dank Training und Fleiß - ist schon außerordentlich. Nach dem Erlebnistag (18.05.14) trainierte er zum 1. Mal, anfänglich noch in der Leistungsgruppe 2,  im GC Curau. Nach Absprache mit dem Trainer Oliver Oelmann wurde Cedric in die Leistungsgruppe 1 „versetzt.“, die ihn herzlich aufnahm. 

Nach ca. 4 Wochen machte er seine Platzreife-Prüfung. 1 Woche danach konnte er – durch Absage einiger Stammspieler – als Ersatzspieler zu dem Jugendturnier der Jugendliga Nord B01 mitfahren. Dort spielte er sein 1. Turnier unter großer Nervosität und war nur teilweise erfolgreich (kein neues HCP). Mangels eines Trolleys trug er in großer Hitze und Schwüle sein Bag. Am 07.07.14 erhielt er dann den 2. – von der Familie Bäumer – gespendeten Trolley vor dem Jugendturnier  (monatliches 9-Loch-Turnier) des GC Curau. Ob es daran lag oder ob seiner geringeren Nervosität oder am bekannten Terrain, es wurde ein für ihn sehr erfolgreiches Turnier. Er gewann die Nettowertung mit 25 Punkten und erreichte ein neues HCP von 47 (sh. auch Bericht vom Turnier im GC Lohersand).

 

Herzlichen Glückwunsch!

An dieser Stelle nochmals der Dank an alle Vereinsmitglieder, Golferinnen und Golfer für das Verständnis der monatlichen (1. Montag im Monat) Platzsperrung für die Jugendturniere.

 

Weitere Sach- und Geldspenden werden gern entgegen genommen!

 

Curau, 08.07.14                                Eckehardt Windmöller

 

 

Neue Mobilität dank einer Spende!

 Janniktrolley

 

Foto:  Jannik Fuhrmann mit neuem Trolley dank einer Spende von Elke und Willi Bäumer

 

Eigentlich war die Zuwendung der Sachspenden (2 Trolleys) der Familie Bäumer erst nach Abschluss der Saison vorgesehen. Doch ungewöhnliche Umstände erfordern – in Abstimmung mit den Spendern -eine Änderung der Pläne. Damit Jannik Fuhrmann weiterhin so gute Leistungen, im Rahmen der Jugendturniere, erbringen kann, war der zeitige Ersatz des alten Trolleys erforderlich. Hier noch einmal zur Erinnerung: Jannik hat bei den beiden bisherigen Turnieren jeweils den 1. Platz in der Nettowertung und jeweils den 2. Platz in der Bruttowertung erspielt.

Nochmals: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Leider wird Jannik aus privaten Gründen am 3. Spieltag fehlen. Doch ich bin sicher, dass die Mannschaft alles versuchen wird, sein Fehlen zu kompensieren um einen Platz unter den ersten 10 Mannschaften im Ranking – zur Zeit 8. Platz – zu behaupten.

 

Auch allen anderen Spendern gehört an dieser Stelle unser Dank!!!

Im Einzelnen sind bislang folgende Spenden für die Jugend eingegangen:

 

-              Geldspende Familie Hinz

-              Geldspende Hans – Jürgen Schmidt sen.

-              Geldspende Hr. Vogl (Vater unseres Gastes Nils, anlässlich des Osterjugendcamps)

-              Förderverein:  

1. Übernahme eines Teils der C-Trainer-Ausbildungskosten Nils Christophersen

2. Übernahme der Kosten für Unterkunft/Verpflegung der Jugendmannschaft auf Föhr

-              Gutscheinspenden (Hinz Cup) von Marika Hinz, Gerhard Sentker, Annette Windmöller

-              Geldspenden im „Jugendelefanten“ in Höhe von ca. 20,00 € (nach der Automodellaktion)

-              Sachspenden der. Familie Bäumer (2 Trolleys)

-              Sachspende Hans Busch (Bag mit komplettem Schlägersatz)

-              Sachspenden Renate Fuhrmann (Caps, Spardosen etc.)

-              Sachspende Annette Windmöller (Trainingsgeräte)

 

Curau, 21.06.14                                                          Eckehardt Windmöller

 

 

2. Spieltag in der Jugendliga Nord
beim GC Donner Kleve

Die Mannschaften
von links:     GC Curau, GC Lohersand, Spielgemeinschaft Büsum/Donner Kleve, GC Gut Haseldorf, GC Föhr
                     mit dem roten Cap (hinten rechts) der Jugendwart des GC Donner-Kleve, Piet Johannsen

07.06.14 wieder ein Spieltag mit super Team- und Einzelerfolgen!!!

Noch früher als beim ersten Spieltag führte uns die Fahrt nach Dithmarschen zum GC Donner Kleve.
Diesmal reichten zwei Fahrzeuge, da Dirk Hinz mit seinem VW-Bus sechs Spieler samt Gepäck befördern konnte – unser ausdrücklicher Dank für sein Engagement und auch für die abermalige Begleitung (Betreuung) von Hans-Jürgen Schmidt.
Nach einer 2-stündigen Fahrt (mit „Blitzer“ an der Abfahrt Richtung NMS) erreichten wir den GC Donner Kleve gegen 08.30 Uhr. Das Sekretariat war noch nicht besetzt, aber an vielen Stellen wurden die Jugendmannschaften durch Willkommensschilder herzlich begrüßt.
Nach einem kurzem Frühstück (Sandwiches und Obst) konnten sich unsere Spieler auf den Übungsanlagen einschlagen. Pünktlich um 10.00 Uhr startete das Turnier – bei immer größer werdender Hitze – mit dem 2. Flight. Dies sorgte für kurzzeitige Verwirrung, doch es lag an der Absage einer Haseldorfer Spielerin, so dass der 2er Flight vorgezogen wurde. Danach ging es aber weiter wie geplant, insgesamt 10 Flights. Schön, dass die „Mädchen-Mannschaft“ vom GC-Lohersand auch 2 Ersatzspielerinnen zum Turnier mitgebracht hat, so war es möglich, dass auch ein vorgabenwirksamer Flight mit den Ersatzspielern/-spielerinnen (für den GC Curau trat Lena Suchsland an) nachfolgen konnte (zwar nur 9 Loch, aber immerhin …).

Nach und nach beendeten die Flights ihre Runden und wurden mit Currywurst/Pommes sowie einem Getränk durch den GC Donner Kleve verköstigt (diesmal werden davon keine Fotos veröffentlicht).

Anschließend erfolgte die Siegerehrung!


Die Spielergebnisse, die Siegerehrung

Jannik Fuhrmann (sh. Foto und Ergebnisliste unten) hat zum 2. Mal den „Vogel abgeschossen“. Nicht nur, dass er eine 82er Runde (neues HCP: 13,4!!!) auf fremden Platz spielte, nein, er gewann auch zum 2. Mal
die Netto-Wertung und wurde zum 2. Mal wieder – diesmal geteilter - 2. in der Brutto-Wertung (26 Brutto-Punkte). Auch die Ergebnisse unserer anderen Spieler/innen konnten sich durchaus sehen lassen! Wieder der 2. Platz in der Teamwertung (75 Brutto-Punkte) der Gruppe B 01 und weiterhin der 8. Tabellenplatz von allen 43 Mannschaften in der Bezirksliga Nord!!! Nochmals zur Erinnerung: die ersten 10 Mannschaften steigen nach Saisonende in die Landesliga auf. Auch Laura Reimers darf sich über ein neues HCP (von 31,5 auf 29,0) freuen. Sie kam auf einen geteilten 3. Platz in der Netto-Wertung HCP 26,5 bis 54. Lena Suchsland belegte den 2. Platz in dem Flight der außer Konkurrenz spielte.

 

    Die Siegerehrung Netto HCP Pro bis 26,4: 1. Platz Jannik Fuhrmann


    Die Siegerehrung Netto HCP 26,5 bis 54: geteilter 3.. Platz Laura Reimers

    Die Siegerehrung aK: Netto 2. Platz Lena Suchsland

 

Die Ergebnisse unserer Spieler

Platz
 Brutto  Name, Vorname          StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
  *2        Fuhrmann, Jannik       16,1/19       26           45       45/13,4
    7        Christophersen, Nils   17,3/20       15           34       34
  *7        Grundmann, Mattes    13,3/16        5           30       30/13,4
*14        Kullack, Moritz             20,8/24      10           25       25/20,9
  17        Reimers, Laura             31,5/36       9           41        41/29,0
  24        Hinz, Max                      26,0/30       6           24        24/26,1
aK (2)    Suchsland, Lena           34,0/40      18          18

 

Platz
Netto HCP b. 26,4  Name,Vorname    StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
   1        Fuhrmann, Jannik                  16,1/19        26           45       45/13,4
   4        Christophersen, Nils              17,3/20        15           34       34
   9        Grundmann, Mattes              13,3/16        15           30       30/13,4
 13        Kullack, Moritz                       20,8/24        10           25       25/20,9
 14        Hinz, Max                                26,0/30          6           24       24/26,1
 

Platz
Netto HCP ab 26,5  Name,Vorname    StV/SpV    Brutto    Netto    Gew/StV
  17         Reimers, Laura                       31,5/36        9             41       41/29,0

Rückfahrt

Zeitnah nach der Siegerehrung – nach nochmaligem Auffüllen des Flüssigkeitshaushaltes – machten wir uns auf den Rückweg. Gegen 19.00 h erreichten wir Curau. Ein schöner, heißer und erfolgreicher Tag ging auf dem Parkplatz zu Ende.

Und zum Schluss: Teamgeist

Wegen einer Verletzung (Fahrradunfall) konnte Michel Hinz nicht am Turnier teilnehmen, doch ließ er es sich nicht nehmen, die Mannschaft zu begleiten. Er „harrte“ solidarisch bis zum Ende des Turniers aus (sh. Foto).


Michel Hinz


Curau, 14.06.14                                    Eckehardt Windmöller

 
 
Nachdem wir am 20. Mai bei unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung unseren alten Jugendwart Hartmut Kühn verabschiedeten, stellen wir Euch nun unseren neuen, jetzt offiziellen Jugendwart vor:
 
Eckehardt Windmöller....herzlich Willkommen!
 
An dieser Stelle bedanken wir uns bei Hartumut für seine Tätigkeit bei uns und wünschen Ihm für seine geplante große Reise in die USA alles Gute!
 
1. Spieltag in der Jugendliga Nord auf Föhr
 
Die Mannschaft
hintere Reihe von links: Laura Reimer, Jannik Fuhrmann, Mattes Grundmann, Moritz Kullack, Nils Christophersen,
vordere Reihe: Lena Suchsland, Max Hinz, Michel Hinz
 
10.05.14
Frühes Aufstehen war angesagt, denn die Fahrt sollte um 08.00 Uhr starten, was auch zeitnah geschah.
In einer Fahrzeugkolonne (Hartmut Kühn, Hans-Jürgen Schmidt u. Eckehardt Windmöller – hier: vielen Dank für den Aufwand und den Zeiteinsatz) ging die Fahrt Richtung Dagebüll, unterbrochen von einer Pause mit Verpflegung und Getränken erreichten wir den Großparkplatz am Fährhafen in Dagebüll gegen 11.00 Uhr. Von dort marschierten wir mit all unserem Gepäck zur Fähre (Fahrzeit ca. 40 Min.). Das bestellte Großraumtaxi mit Anhänger wartete schon und brachte uns zur 1. Station, dem Golfplatz. Hier wurde der Anhänger  mit dem Golfgepäck abgekoppelt. Nach angeblichen 1,5 Km (in Wirklichkeit ca. 4 km – gefühlte 6 km) erreichten wir unser Quartier, das Ernst Schlee Schullandheim. Wir bezogen unser Quartier und machten uns gleich zu Fuß zum Golfplatz auf. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Golfclub-Manager durften wir eine Proberunde spielen, es stand aber  wegen Umbauarbeiten nur der blaue 9-Loch-Course zur Verfügung. Natürlich kam es wie befürchtet: auf den letzten Löchern reichlich Regen (Schauer) und viel, viel Wind. Nach einer kurzen Erholungspause machten wir uns mit unseren Golfsachen –  wieder zu Fuß – auf den Rückweg (wie gehabt: viel Regen u. Wind). Nach kurzem Trocknen und Aufwärmen, sowie besorgen von Tischtennisbällen und –schlägern, wurde Indoor-Sport betrieben, nur unterbrochen von einem reichhaltigen, warmen Abendessen und mit Salaten und Brot. Gegen 22.00 Uhr waren auch die letzten Spieler müde und gingen zu Bett.
 
11.05.14
 Aufstehen gegen 7.30 Uhr, reichhaltiges Frühstück gegen 08.00 Uhr.
Um 09.15 Uhr holte uns „unser“ Taxi ab, ein langer Fußmarsch bei Wind und Regen hätte sicherlich kein gutes Spielergebnis zur Folge gehabt.
Nach dem Einschlagen (natürlich bei Regen), ging der 1. Flight pünktlich los, die anderen folgten wie üblich in 10minütigen Abständen, leider wieder mit Regenschauern und Wind, was den Head-Greenkeeper dazu veranlasste – um den Platz zu schonen – nach 9 Löchern das Turnier abzubrechen, einige Spieler befanden sich aber schon auf dem 13. Loch. Die Jugendlichen waren, milde ausgedrückt, sehr sauer über diesen Abbruch. Nach dem vom Golfclub Föhr bereitgestelltem Mittagessen, konnte doch eine Wertung, mit für unsere Mannschaft Superergebnissen, erfolgen:
 
1.   Mannschaft mit 74 Bruttopunkten 2. Platz, insgesamt 8. Platz von 43 Mannschaften
2.   2. Platz für Jannik Fuhrmann in der Bruttowertung
3. 1. Platz für Jannik Fuhrmann und 3. Platz für Max Hinz in der Nettowertung
4.    etliche Unterspielungen mit verbesserten HCPs (sh. Ergebnisliste weiter unten)
 
Die anschließende Siegerehrung
Siegerehrung 1. Platz Nettowertung Jannik Fuhrmann
 
Siegerehrung 3. Platz Nettowertung Max Hinz
 
Mittagessen, bereitgestellt vom Golfclub Föhr
Nils Christophersen, Laura Reimers, Lena Suchsland, Mattes Grundmann, Moritz Kullack, Jannik Fuhrmann
 
Max u. Michel Hinz mit Flight-Partner vom Golfclub Föhr
 
 
Die Ergebnisse unserer Spieler
 

Pl.

Name

Brutto

Vorname

Club

StV/SpV

Brutto

Netto

Gew/StV

2

Fuhrmann

Jannik

Curau, GC

19,0/25

11

24

42/17,0

6

Grundmann

Mattes

Curau, GC

14,8/20

8

17

35

*7

Christophersen

Nils

Curau, GC

17,6/23

7

19

37/17,3

*7

Hinz

Max

Curau, GC

27,8/36

7

22

40/25,9

*18

Hinz

Michel

Curau, GC

35,7/45

4

15

33

*18

Reimers

Laura

Curau, GC

32,5/41

4

20

38/31,5

 

Mannschaft

2. Platz

Summe

Brutto

37*2

=74

 

aK

Suchsland

Lena

Curau, GC

37/47

4aK

23aK

41/34,0

aK

Kullack

Moritz

Curau, GC

20,3/27

4aK

14Ak

32/20,7

 

Pl.

Name

Netto HCP Pro

Vorname

bis 28,4

Club

StV/SpV

Brutto

Netto

Gew/StV

1

Fuhrmann

Jannik

Curau, GC

19,0/25

11

24

42/17,0

3

Hinz

Max

Curau, GC

27,8/36

7

22

40/25,9

4

Christophersen

Nils

Curau, GC

17,6/23

7

19

37/17,3

*6

Grundmann

Mattes

Curau, GC

14,8/20

8

17

35

aK

Kullack

Moritz

Curau, GC

20,3/27

4aK

14Ak

32/20,7

 

 

 

         

Pl.

Name

Netto HCP Pro

Vorname

28,5 bis -

Club

StV/SpV

Brutto

Netto

Gew/StV

*5

Reimers

Laura

Curau, GC

32,5/41

4

20

38/31,5

11

Hinz

Michel

Curau, GC

35,7/45

4

15

33

aK

Suchsland

Lena

Curau, GC

37/47

4aK

23aK

41/34,0

 
Rückfahrt
Der Nachteil des frühen Abbruchs brachte uns aber eine sehr viel frühere Rückfahrt (Fähre um 16.30 Uhr) ein. In Dagebüll angekommen ging es wieder zu Fuß zum Großraumparkplatz. Doch oh Schreck, Hartmuts Wohnmobil ließ sich nicht mehr einwandfrei schalten (Schaltseil defekt, nur noch die Gänge 3 + 4 funktionierten – kein Rückwärtsgang!!!). Mit Tempo von max. 90 km/h und unterbrochen von einer kleineren Pause, erreichten wir um ca. 21.00 Uhr das Bahnhofsgelände in Bad Segeberg. Hier wurde umgeladen und Lena wurde von ihrem Vater abgeholt (Handy sei Dank). Die Fahrzeugkolonne trennte sich, da Hartmut nicht mehr den Parkplatz in Curau anfahren konnte (kein Rückwärtsgang). Laura wurde in Langniendorf abgeholt. Die „Hinzens“ fuhren nach Hause, Mattes wurde auf dem Parkplatz von seinem Vater in Empfang genommen, Jannik nach Hause gebracht. So endete ein rund rum gelungenes Wochenende mit großartigen Jugendlichen (super harmonische Truppe, mit viel Spaß) und super Erfolgen!
 
Curau, 16.05.14 Eckehardt Windmöller

 

 

Weiterhin in Planung:

 

1.Projektwoche: vorgabenwirksame Wettspiele auf verschiedenen Golfplätzen der Umgebung von Montag 11. August bis Donnerstag 14. August 2014
 
 Platz und Termine werden noch bekannt gegeben. 
Bitte in die aushängende Liste eintragen, oder im Sekretariat anmelden!!!
 

Curau, 16.05.14 Eckehardt Windmöller

 

 

Regeln lernen ganz einfach:

 

Kopiert diese Adresse bitte in euren Browser

www.golf.de/dgv/rules4you/kids/index.cfm

 

 

Jugend-Ostercamp 2014

Die Teilnehmer bei Beginn des Camps hintere Reihe von links: Tom Gieseler, Valerian Poff, Nils Christophersen, Mattes Grundmann, Max Malachowski, vordere Reihe von links: Bryan Martins, Nils Siebert, Fabian Aßmann, Lennart Aßmann, Mika Jepsen (konnte aus persönlichen Gründen nur 2 Tage teilnehmen).

 

Mangels Teilnehmer stand unser 1. Jugendcamp im Jahr 2014 kurz vor der Absage, doch haben wir uns entschlossen es trotzdem durchzuführen. Zum Glück, denn kurzfristig entschieden sich noch einige Kinder, Jugendliche und Max Malachowski an diesem Camp teilzunehmen. Nils Christophersen absolvierte im Rahmen seiner C-Trainer-Ausbildung ein Praktikum beim

Pro Oliver Oelmann.

 

Los ging es am 22.04.14 bei herrlichstem Wetter (sh. Foto oben).

 

Der tägliche Plan war (sh. „Landunter“, Seite 2):

 

09.00 h – 12.00 h       Training bei Oliver Oelmann

(zwischenzeitlich kurze Frühstückspause)

12.00 h – 13.00 h        Mittagspause (für die Verpflegung sorgte Renate Fuhrmann, hier nochmals unser ausdrücklicher Dank für Ihre hervorragende Küche, Arbeit u. Betreuung)

13.00 h – 16.00 h       Kurzplatzrunden bzw. vorgabewirksames Turnier

              (17.00 h)       für die Teilnehmer mit Platzreife

 

Nach der Begrüßung nahm Oliver die Teilnehmer unter seine Fittiche.

Mit Aufwärmen und Training von 09:00 – 12:00 Uhr (unterbrochen von einer kleinen Frühstückspause). Nach einer Mittagspause, die eigentlich 1 Stunde dauern sollte –war immer kürzer als geplant, da die Teilnehmer begierig auf Bewegung waren - ging‘s dann weiter mit kurzzeitigem Aufwärmen und Runden auf dem Kurzplatz für die Teilnehmer ohne Platzreife, für Max und Mattes mit einer EDS-Runde.

 

Und Sensation:

Bryan Martins gelang sein 1. Birdie auf TEE 1 des Kurzplatzes (Foto unten).

 

 

 „Landunter“

 Leider durchkreuzte langanhaltender Starkregen in der Nacht vom 22.04.14 auf den 23.04.14 die Planung für die nächsten Tage – der Platz musste gesperrt werden. Doch die Jugendlichen/Kinder und Trainer trotzten diesen widrigen Umständen, das Training konnte einigermaßen durchgeführt werden, jedoch die nachmittäglichen Planungen konnten nicht bzw. nur teilweise eingehalten werden. Es gab anstelle dessen Kurzplatzspiele; hier den ausdrücklichen Dank an die „GROSSEN“ (Max Malachowski, Nils Christophersen und Mattes Grundmann), die mit den „KLEINEREN“ jeweils einen Flight bildeten und dabei Regelkunde und Schlagtechniken übten.

 

 

 

Der Abschluss

Da Oliver aus persönlichen Gründen das Training am letzten Tag nicht durchführen konnte, leitete der C-Trainer Max Malachowski das morgendliche Training (herzlichen Dank dafür).

Auch hatten der „Wettergott“ und unser Präsident Gerhard Sentker „ein Einsehen“ mit uns und verhalfen uns zu einem geöffneten Platz und damit für die Teilnehmer mit Platzreife bzw. HCP zu einer vorgabewirksamen Runde – auch dem Sekretariat gilt hier unser besonderer Dank. Die Teilnehmer ohne Platzreife führten ein Kurzplatzturnier mit zwei Runden durch. (Ergebnisse und Sieger sh. nächste Seite)

Fabian und Lennart Aßmann konnten beim Abschluss als neue Vereinsmitglieder begrüßt werden – herzlichen Dank!

 

Die nächsten Camp-Termine (bitte vormerken und rechtzeitig anmelden)

 

Camp

von

bis

Sommercamp

Mo. 18.08.14

Do. 21.08.14

Herbstcamp

Mo. 13.10.14

Do. 16.10.14

 

 

Die Ergebnisse und die Sieger

 

vorgabenwirksam 9-Loch Red-Course

Brutto

 

Name

Vorname

Bruttopunkte

 

1.

Malachowski

Max

8

nach Stechen

2.

Grundmann

Mattes

8

 

3.

Christophersen

Nils

7

 

4.

Gieseler

Tom

1

 
         

Netto

 

Name

Vorname

Nettopunkte

 

1.

Grundmann

Mattes

19

 

2.

Gieseler

Tom

18

 

3.

Christophersen

Nils

13

 

4.

Malachowski

Max

11

 
         

Kurzplatzturnier

 

Name

Vorname

Anzahl Schläge

 

1.

Poff

Valerian

58

 

2.

Martins

Bryan

62

 

3.

Siebert

Nils

68

 

4.

Aßmann

Fabian

76

 

5.

Aßmann

Lennart

84

 

 

Siegerfoto von links:    Max Malachowski, Tom Gieseler, Nils Christophersen, Mattes Grundmann,

Valerian Poff, Lennart Aßmann, Nils Siebert, Bryan Martins und Fabian Aßmann

                                                                     

Curau, 03.05.14                                                                                   Eckehardt Windmöller

 

 

 

 

 

Die glücklichen Trikotträger (von links:  Jugend-Trainer Max Malakowski , Mattes Grundmann, Max Hinz, Jugend-Trainer Brenden Raabe,

Michel Hinz, Jannik Fuhrmann, Laura Reimers, Mannschaftskapitän Nils Christophersen, Lena Suchsland – nicht dabei: Moritz Lothar Kullack)

 

Unsere Jugendmannschaft ist für die Saison mit neuen Poloshirts und Pullovern für die Ligaspiele gut gerüstet, den vielen Spendern sei Dank.

 

Durch die „Automodellaktion“ kamen bislang Spenden in Höhe von 225,00 € zu Stande, die restlichen Kosten wurden durch eine private Spende übernommen.

Für weitere Spenden sind wir sehr empfänglich, denn die Spielorte (Föhr, Donner Kleve, Lohersand, Haseldorf) liegen nicht gerade vor unserer Haustür. 

Verfasser: Eckehardt Windmöller

Curau, 18.04.14

 

 

 

Liebe Jugendliche, Kinder,  Eltern  und Erwachsene bis 21 Jahre wie Ihr sicher wisst, wollen wir im Jahr 2014 mehrere Camps durchführen.

Hinweis:

die Camps finden nur statt, wenn eine Mindestzahl von 6 Teilnehmern erreicht wird.

 

Nichtmitglieder können an unseren Jugendcamps zu einem Kostenbeitrag von 60,00 €

je Camp teilnehmen (sh. auch Seiten Aktuelles und Wettspiele). Diese Teilnahme verpflichtet nicht zur Mitgliedsschaft!

 

Ostercamp  von Dienstag, 22. April bis Freitag 25. April

•           Di 9:00 bis ca. 16.00 Uhr,  Training und ab ca. 14.00 Uhr 9-Lochturnier blue-course

•           Mi 9:00 bis ca. 16.00 Uhr, Training und ab ca. 14.00 Uhr 9-Lochturnier red-course

•           Do 9:00 bis ca. 16.00 Uhr, Training und Kurzplatz

•           Fr  9:00 bis ca. 17.00 Uhr, Training und ab ca. 13.00 Uhr 18-Lochturnier

 

Sommercamp von Montag 18. August bis Donnerstag 21. August 2014

 

•           Mo 9:00 bis ca. 16.00 Uhr, Training und ab ca. 14.00 Uhr 9-Lochturnier red-course

•           Di 9:00 bis ca. 16.00 Uhr,  Training und ab ca. 14.00 Uhr 9-Lochturnier blue-course

•           Mi 9:00 bis ca. 16.00 Uhr, Training und Kurzplatz

•           Do 9:00 bis ca. 17.00 Uhr, Training 18-Lochturnier

 

(Hinweis für die Spieler in der Jugendliga Nord: Turnierspiel am  Sa. 23.08.14 in Haseldorf)

 

Herbstcamp von Montag 13. Oktober bis Donnerstag 16. Oktober 2014

 

•           Mo 9:00 bis ca. 16.00 Uhr, Training und ab ca. 14.00 Uhr 9-Lochturnier red-course

•           Di 9:00 bis ca. 16.00 Uhr,  Training und ab ca. 14.00 Uhr 9-Lochturnier blue-course

•           Mi 9:00 bis ca. 16.00 Uhr, Training und Kurzplatz

•           Do 9:00 bis ca. 17.00 Uhr, Training 18-Lochturnier

 

Für Verpflegung der Teilnehmer wird gesorgt!

Bitte meldet Euch im Sekretariat an!

Kosten pro Teilnehmer 40,00 EUR

Gastkinder pro Teilnehmer 60,00 EUR

 

Weiterhin in Planung:

 

Sommercamp auswärts Borgwedel (Jugendherberge bzw. GC an der Schlei) 

von Montag 11. August bis Donnerstag 14. August 2014

 

Training und Spiel nach  Möglichkeiten  des GC an der Schlei

 

Protokoll mit TN-Liste

 

Teilnehmerliste Jugendversammlung vom 29.03.14
Nr. Name Vorname
1 Christophersen Nils
2 Fuhrmann Jannik
3 Gieseler Tom
4 Grundmann Mattes
5 Hinz Michel
6 Hinz Max
7 Kullack Moritz
8 Poff Valerian
9 Reimers Laura
10 Suchsland Phiippe
11 Suchsland Lena
     
  C-Trainer  
1 Malachowski Max
2 Raabe Brenden
     
  Jugendwart  
  Kühn Hartmut
     
  Windmöller Eckehardt

 

Protokoll der Jugendversammlung am 29.03.14

Beginn:           13.00 h

Ort:                 Clubhaus des GCC

 

Tagesordnung:

 

TOP 0:            Begrüßung der Anwesenden (sh. Anlage Teilnehmerliste)

 

TOP 1:            Fahrplan/Termine 2014

 

Training

Training der beiden Trainingsgruppen

Endgültige Festlegung (nach vorheriger Absprache mit Oliver Oelmann

Leistungsgruppe 1: mittwochs von 17.00 – 18.30 h

Gruppe 2: freitags von 16.00 – 17.30 h

Trainereinsatz + Vergütung

Wenn C-Trainer eingesetzt werden, dann immer nur

1 zur selben Zeit, ansonsten müssen die C-Trainer die Vergütung teilen.

Fahrgemeinschaft der Eltern/Erziehungsberechtigten

Es gab leider keine Resonanz auf Bildung von Fahrgemeinschaften zum Training seitens der

Eltern/Erziehungsberechtigten.

 

Camps

Ostercamp 22.04. – 25.04.14 Anmeldung

Von den anwesenden Jugendlichen waren nur 3 interessiert, der Jugendwart Hartmut Kühn wies

darauf hin, dass ein Jugendcamp aus Kostengründen erst ab 6 Teilnehmer stattfindet.

Sommercamp I 14.07. – 18.07.14 Anmeldung

Die meisten anwesenden Jugendlichen und auch die C-Trainer plädierten für eine Verlegung des

Sommercamps auf die letzte Ferienwoche (4 Tage in der Zeit vom 18.08. – 22.08.14)

Weiterhin würden die Jugendlichen  gern das letztjährige Camp an der Schlei wiederholen

(10 Jugendliche sind interessiert - Möglichkeiten und Kosten müssen noch erkundet werden)

Herbstcamp: Es wurde noch kein Termin erörtert und festgelegt

 

TOP 2:            Jugendmannschaft Jugendliga Nord

 

Wahl des Mannschaftskapitäns

Nils Christophersen wurde einstimmig zum Mannschafts-Kapitän gewählt

Anmeldung für den 1. Spieltag am 11.05.14 auf Föhr

Das Anmeldeformular wurde von den Mannschaftsmitgliedern ausgefüllt (der Versand an den Golfclub Föhr erfolgte per E-Mail am 30.03.14)

Fahrer/Fahrgemeinschaften

Anzahl Spieler/Aufteilung auf Fahrzeuge

Als Fahrer stellen sich zur Verfügung:

Hartmut Kühn mit max. 4 Mitfahrern,

Eckehardt Windmöller mit max. 3 Mitfahrern,

Herr Hinz mit 2 Mitfahrern (insg. 8 SpielerInnen, 3 erwachsene Begleiter

Reisekosten + Versicherung letzter Stand

Die Fahrkosten,. Übernachtung und Verpflegung tragen die Teilnehmer bzw. Eltern/Erziehungsberechtigte

Haftpflicht und Unfallversicherung für Clubmitglieder besteht laut Auskunft beim LVS

Übersetzung/Übernachtung auf Föhr

Die Fahrzeuge werden auf dem Dagebüller Parkplatz belassen,

tägliche Kosten pro Fahrzeug betragen 7,00 €,

die Fähre wird zu Fuß benutzt, die kosten für Hin- und Rückfahrt

betragen 13,60 € für Personen über 14 Jahre,

die Übernachtung ist im Schullandheim Nieblum gebucht,

die Kosten betragen (incl. Frühstück 19,50 pro Person,

die Jugendlichen werden in Mehr-Bett-Zimmern, die erwachsenen Begleiter in Einzelzimmern untergebracht. Die abendliche Verpflegung wird noch von Eckehardt Windmöller erkundet.

Die Abfahrt nach Föhr soll am 10.05.14 um 12.00 h ab GCC erfolgen.

Ausrüstung der SpielerInnen mit einheitlichen Trikots

Die Jugendmannschaft legte sich auf weiße Poloshirts und mit und rote Pullover/Sweatshirts (Mischgewebe)Sticklogo des GCC fest.

Eckehardt Windmöller besorgt Angebote und führt Bestellung durch. Die Eltern/Erziehungsberechtigten leisten dazu einen Kostenbeitrag von max. 20,00 €, der Rest soll u. a. aus Spenden und evtl. Zuschuss des Fördervereins finanziert werden.

                                  

TOP 3:            Verschiedenes

 

Kostenloses Spiel für Jugendliche in Reinfeld/Curau

           

Angebot kostenloses Spiel des Golf-Clubs Reinfeld für Jugendliche Spieler des GCC in Reinfeld gegen – im Gegenzug - kostenloses Spiel der Reinfelder Jugend in Curau.

Hierzu fehlt noch die Zustimmung des GCC-Vorstands (soll am 15.04.14 auf der nächsten

Vorstandssitzung erörtert werden. Derzeitiger Stand mit Reinfeld: sowohl in Reinfeld als auch in Curau ist das kostenlose Spiel einer Gruppe Jugendlicher in Begleitung eines Trainers oder des Jugendwartes möglich.

 

Jahres-Jugend-Karte 2014

Die Jahres-Jugend-Karte liegt in zweifacher Ausfertigung für

preiswerteres Spiel in anderen SH-Clubs für interessierte

Jugendliche aus.

 

Gutscheine für besondere Leistungen im Jahr 2013

Die restlichen Gutscheine (3) wurden verteilt.

 

Ende der Veranstaltung: 14.15 Uhr               Verfasser: Eckehardt Windmöller

 

 

 

Hartmut Kühn                                                                       

Jugendwart im GCC

Tel.:                 04533/209906

Mobil:   0172 933 98 01

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

und

Eckehardt Windmöller

Tel.:                 0451/4991879

Mobil:   015787664181

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

 

An alle Eltern, Kinder und Jugendlichen im Golf-Club-Curau

und Trainer der Golfschule: Oliver Oelmann,

C-Trainer Max Malachowski und C-Trainer Brenden Raabe

 

Einladung zu einer außerordentlichen Jugendversammlung

Datum: Samstag, 29. März 2014

Uhrzeit: 13:00 Uhr

Ort: Clubhaus des GCC

 

Tagesordnung:

 

TOP 1:           Fahrplan/Termine 2014

                                    -Training

     -Training der beiden Trainingsgruppen

                                    -Trainereinsatz + Vergütung

                                    -Fahrgemeinschaft der Eltern/Erziehungsberechtigten

                                    -Camps

                                    -Ostercamp 22.04. – 25.04.14 Anmeldung

                                    -Sommercamp I 14.07. – 18.07.14 Anmeldung

                                    -Herbstcamp

 

TOP 2:           Jugendmannschaft Jugendliga Nord

                                    -Wahl des Mannschaftskapitäns

     -Anmeldung für den 1. Spieltag am 11.05.14 auf Föhr

     -Fahrer/Fahrgemeinschaften

                                    -Anzahl Spieler/Aufteilung auf Fahrzeuge

                                    -Reisekosten + Versicherung letzter Stand

                                    -Übersetzung/Übernachtung auf Föhr

                                    -Ausrüstung der Spielerinnen mit einheitlichen Trikots

                                    -Poloshirts:

     Farbe, Logo, Material (Baumwolle o. Mischgewebe)

 

TOP 3:           Verschiedenes

 

Mit sportlichem Gruß

Hartmut Kühn u. Eckehardt Windmöller

 

 

Liebe Clubmitglieder,                               

 

Zur Jahresmitgliederversammlung 2014 tritt unser Jugendwart, Hartmut Kühn, nach vier Jahren von seinen Aufgaben als Jugendwart zurück, weil er eine längere Reise plant. Zu diesem Zeitpunkt wird dieses Aufgabenfeld, welches auch eine Reihe von allgemeinen Vorstandsaufgaben beinhaltet, vakant. Der durchschnittliche zeitliche Aufwand ist saisonabhängig mit ca. 5 -8 Stunden pro Woche anzusetzen.

 

 

 

Die Aufgabenfelder sind:

 

  • Koordination und Interessenausgleich zwischen Golfschule, Golfclub, den Jugendlichen und deren Eltern
  • Verbindung zum Förderverein im Golf-Club-Curau und anderen Sponsoren
  • Kostenkontrolle
  • Organisation von Ferientrainingslagern
  • Verbindung zum GVSH und dem Landessportverband, (Mannschaften, Einwerben von Fördermitteln)
  • Organisation der Trainingsgruppen
  • Verbindung zu Schulen, Organisation von werbewirksamen Erlebnistagen, Abschlag Schule
  • Mitwirkung bei (die zukünftige Entwicklung des Clubs betreffenden) Vorstandsentscheidungen

 

Wer sich für die Übernahme dieser Aufgaben interessiert, sollte berücksichtigen, dass in der Saison eine Reihe von Einsätzen auch in den Vormittagsstunden und an Wochenenden liegen. Nähere Informationen geben die Vorstandsmitglieder auf Anfrage. In der Frühjahresveranstaltung der Jugendlichen können sich Bewerber den Kindern und Jugendlichen vorstellen. Diese werden einen Wahlvorschlag machen, der dann in der Mtgliederversammlung im Mai unter dem TOP:Wahl der/des Jugendwartin/es bestimmt wird.

 

22.12.2013

Euer Hartmut Kühn

 

   

Trainingslager in den Herbstferien!

An alle Kinder und Jugendlichen im Golf-Club-Curau

Wir wollen in den Herbstferien wieder ein 4tägiges Trainingslager anbieten:

vom 8. Okt. bis 11. Okt. 2013 jeweils von 9:00 bis 16:00 Uhr

Getränke und Mittagessen werden von uns übernommen!

 

 Sommerfest!!!

An alle Kinder und Jugendlichen im Golf-Club-Curau

Wir haben vor mit Euch gemeinsam ein Sommerfest zu feiern.
Datum: Sonntag 18.08.2013
Zeit: 11:00 bis 15:00 Uhr
Ort: Zelt und Übungsgelände in Curau
Wir möchten mit Euch allen ausnahmsweise einmal nicht Golf sondern verschiedenes Anderes (verraten wir noch nicht) spielen.
Es gibt Musik, Getränke und Gegrilltes.
Jeder ist willkommen. Bringt gute Laune mit und falls es Euch gelingt, auch schönes Wetter.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in großer Runde.

 

Liebe Kinder und Jugendliche,

 
wie Ihr sicher wisst, wollen wir in der 1. Ferienwoche von Montag, 24. Juni bis Donnerstag 27. Juni unser Sommercamp durchführen.

• Mo 9:00 bis 13:00 Uhr Training

   14:00 bis 16:00 Uhr Kurzplatzturnier

• Di 9:00 bis 13:00 Uhr Training

 14:00 bis 16:00 Uhr 9-Lochturnier blue-course

 • Mi 9:00 bis 13:00 Uhr Training

14:00 bis 16:00 Uhr 9-Lochturnier red-course

• Do 9:00 bis 11:00 Uhr Training

12:00 bis 17:00 Uhr 18-Lochturnier

 

Für Verpflegung der Kinder wird gesorgt!

Bitte meldet Euch im Sekretariat an!

Kosten pro Teilnehmer 40,00 EUR

Gastkinder pro Teilnehmer 60,00 EUR

 

Auszug aus dem Protokoll der Jugendversammlung vom 23 März 2013:

  1. Ostercamp
    Wir planen weiterhin in der Zeit vom Osterdienstag bis Freitag, dem 6.4. ein Trainingslager durch zu führen. Um Anmeldung über das Sekretariat wird gebeten; auch wenn wir die Veranstaltung wegen Unbespielbarkeit des Platzes dann noch kurzfristig absagen müssen. Wir sind eben optimistisch!
  2. Trainingsgruppen
    Alle Gruppen beginnen nach den Osterferien mit dem Training. In den Ferienzeiten ist außer den Trainingslagern kein Gruppentraining vorgesehen.

    Die „Bambinigruppe“ übt mit Jakob und Fabi freitags von 16:00 – 17:30 Uhr.
    Die „Anschlussgruppe“ trainiert mit Fabi und einem weiteren Trainer donnerstags von 17:30 – 19:00 Uhr.
    Die „Leistungsgruppe“ unter der Leitung von Olli und Jakob findet zukünftig samstags in der Zeit von 16:00 – 17:30 statt.
    Neu ist die Einrichtung eines „Freien Trainings“ zu dem jedes Kind und jede/r Jugendliche/r willkommen ist, und zwar jeweils sonntags in der Zeit von 15:30 – 17:00 Uhr. Hier kann unregelmäßiges Erscheinen akzeptiert werden. Sonst erwarten wir, dass sich alle, die verhindert sind vorher über das Sekretariat abmelden. Die Zusammenstellung der Gruppen wird von Jakob gemailt.
  3. Sommercamp 1
    In der der ersten Woche der Sommerferien wollen wir wieder ein Trainingslager durchführen. Genaueres erfahrt Ihr später.
  4. Sommercamp 2
  5. In der letzten Ferienwoche wird die Leistungsgruppe ein Trainingslager an der Schlei durchführen. Hierfür will der Förderverein im Golf-Club-Curau die gesamten Kosten übernehmen. Dafür schon einmal ein herzlicher Dank an die großzügigen Spender im Voraus.
  6. Herbstcamp
    In der ersten Herbstferienwoche ist wieder ein Trainingslager geplant. Genaueres wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

 

Auszug aus dem Protokoll der Jugendversammlung vom 2. November 2012:

Ab 15.02.2013 wird Oliver Oelmann ein Vorsaisontraining voraussichtlich in der Halle in Warnsdorf anbieten. Die Ausschreibung erfolgt im Laufe des Monats Januar.
Saison 2013:
Es werden wieder 4 Trainingslager geplant. Termine: 2. Woche der Osterferien, 1. und letzte Woche der Sommerferien und erste Woche der Herbstferien; jeweils Dienstag bis Freitag
Das Sommertraining 2013 beginnt nach den Osterferien mit neuer Gruppenzusammenstellung. 

 

10. August 2012

Ab sofort stehen den Jugendlichen, die am Jugend-Training teilnehmen, drei Caddie-Boxen für Notfälle zur Verfügung. Diese wurden vom Jugendförderverein eigens dafür angemietet.

Falls ihr mit dem Bus oder Fahrrad kommt, habt ihr die Möglichkeit euer Bag hierzulassen. Die Schlüssel hierfür sind im Sekretariat hinterlegt. 

 

2. Jugend-Sommercamp vom 31. Juli bis 3. August

Jugend-Sommercamp von Dienstag, 26. Juni bis Freitag 29. Juni 2012