Saisonabschluss 2016

B-Klasse gehalten !
Bitte Foto „Lohersand“ einfügen

Der 4. Spieltag im GC Grambek war ein vorentscheidender Spieltag für das Finale in Lohersand.
Unser primäres Ziel Lohersand und Brunstorf auf Abstand zu halten bzw. diesen zu vergrößern,
ist uns, dank einer super Mannschaftsleistung, gelungen. Dafür an alle Spieler nochmals ein großes
Dankeschön! Eine klasse Leistung!


Dass Waldshagen uns mit 2 Schlägen überholt hat, war mit einem Handicap-Schnitt von 7,01
keine Überraschung. Allerdings konnte Grambek seine Favoritenrolle mit Heimvorteil wider Erwarten
nicht umsetzen und musste an der Spitze Federn lassen, so dass die Aufstiegsfrage offener denn je wurde.
Insofern wurde der Finaltag in Lohersand, insbesondere in der Aufstiegsfrage, wirklich spannend.

Bei sonnigem Wetter und in lockerer Wettkampfstimmung versuchten alle Mannschaften ihren Score
zusammenzuhalten. Wer den landschaftlich sehr schön gestaltenden Platz in Lohersand kennt, weiß
wovon ich rede. Gerade und platzierte Schläge erleichtern auf diesem engen Platz den Fortgang des
Spiels und begünstigen den Score maßgeblich.


Zielsetzung war der Klassenerhalt in der B-Gruppe, den wir mit dem dritten Platz letztendlich auch
leistungsgerecht im Vergleich zu den anderen Mannschaften mit deutlichem Abstand (+23 Schläge)
zum Abstiegsplatz erreicht haben. Natürlich haben wir auch in Richtung Gruppenspitze geschaut und
die eine oder andere Score-Option durchgerechnet. Beflügelt vom guten Ergebnis in Grambek war
dies von unserem sportlichen Ehrgeiz geprägt und mehr als logisch. ....... aber gescort wird auf dem
Platz und so war es denn auch.


Die Grambeker spielten trotz schwächster Mannschaftsaufstellung „souverän“ (+2 Schläge) den
Tagessieg nach Hause. Die Waldshagener konnten ihr gutes Mannschaftshandicap zum wiederholten
Male nicht umsetzen und mussten sich insgesamt mit dem 2. Platz begnügen.

 Tabelle GVSH 

Ich möchte mich bei euch allen für die harmonische Saison, das Verständnis für die jeweilige
Mannschaftsaufstellung und die sportliche Leistung bedanken. Jeder hat immer sein Bestes
gegeben. Ich fand es auch sehr motivierend, wenn die nichtspielenden Mannschaftskollegen
in Gedanken bei uns waren und die Daumen drückten.

Ich schließe die Wettspielsaison mit der Feststellung:
„Wir sind nicht die Besten, aber wir brauchen den Vergleich nicht zu scheuen!“

Es hat mir sehr viel Freude bereitet, euer Mannschaftskapitän zu sein, danke!

Ausblick 2017:
Es werden geringe personelle Veränderungen zur Erhöhung der Wettspielstärke erforderlich sein.
Wenn man sich die Spielergebnisse der zu erwartenden Mannschaften in der neuen Gruppe B anschaut,
wird auch im nächsten Jahr wieder hart gekämpft werden müssen. Darauf sollten wir uns
mannschaftlich gut vorbereiten. Das spielerische Potenzial ist vorhanden und insofern freuen wir
uns auf eine spannende Wettspielsaison 2017.

Euer Captain
Wolfgang Zinke

 

 

 

Spielgruppe MP AK 50 I B 1
GC Curau                                     21.05.2016
GC Gut Waldshagen                 11.06.2016
GC Gut Grambek                       25.06.2016 (Witterungsbedingt abgebrochen)
G&CC Brunstorf                        16.07.2016
GC Lohersand (getauscht)      10.09.2016, neu: GC Gut Grambek
 
Ersatzspieltag:
GC Lohersand                          24.09.2016

 

Zwischenbilanz nach drei Spieltagen:

In dieser Saison starteten wir, wie auch im Vorjahr, mit dem Heimspieltag. Nach der Euphorie des Aufstiegs in die B-Klasse, stand die erste Bewährungsprobe zur sportlichen Standortbestimmung in der neuen Spielgruppe an. Mit einem Schlag Vorsprung vor dem GC Gut Grambek errangen wir den Tagessieg! Nach der buchmäßigen Handicapauswertung erstreckte sich das durchschnittliche Handicapniveau von 7,55 (GC Gut Waldshagen) bis 11,06 (G&CC Brunstorf). Insofern war es schon überraschend, dass wir die Waldshagener mit 27 Schlägen Rückstand auf den letzten Platz verweisen konnten. Neben dem sportlichen Erfolg ist es uns auch mit zahlreichen helfenden Händen gelungen, unsere Gastmannschaften rundum zu verwöhnen, so dass sich alle wie in einer großen Familie zuhause fühlten.
 
Am zweiten Spieltag im GC Gut Waldshagen hatte zu Spielbeginn jeder von uns sicherlich andere Ergebnisse vor Augen. Aber die Spielwirklichkeit hatte uns knallhart eingeholt. Kein Ergebnis unter 90 Schlägen ist grundsätzlich  zu wenig für die B-Klasse. So konnten sich die Grambeker mit 20 Schlägen auf uns als Gesamtzweiten einen soliden Vorsprung erspielen. Die Mannschaft vom GC Gut Waldshagen nutzte erwartungsgemäß ihren Heimvorteil und holte 
24 Schläge auf! … blieb dabei aber noch 7 Schläge hinter unserer Mannschaft und somit auf dem dritten Platz.
 
Am dritten Spieltag in Grambek galt es die Verfolger GC Gut Waldshagen und GC Lohersand/ G&CC Brunstorf auf Abstand zu halten. Bekanntermaßen fielen viele Spielansetzungen sozusagen ins „Wasser“ mit entsprechenden 
Konsequenzen für die weiteren Spielpläne. Noch am selben Tag einigten sich die Mannschaftsführer über folgende Spieltermine bzw. -orte, die zwischenzeitlich durch den GVSH auch bestätigt wurden. Am 10.09.16 werden wir in Grambek und am Ersatzspieltermin, den 24.09.16, in Lohersand spielen.
Insofern fand nunmehr der eigentliche dritte Spieltag am 16.07.16 in Brunstorf statt. Die Zielsetzung galt unverändert, allerdings konnten die Brunstorfer ihren Heimvorteil nutzen. Bei sehr guten Platzbedingungen mit sehr schnellen Grüns, die doch viel Gefühl erforderten, sowie guten Witterungsbedingungen wurden, sowohl im Einzel- als auch in der Mannschaftswertung, insgesamt bemerkenswerte Ergebnisse erzielt.  Wir errangen schlag-gleich mit den Mannschaften aus Waldshagen und Brunstorf den Tagessieg.
Entscheidend war, dass wir unser Mannschaftsziel, Brunstorf und Lohersand mindestens auf Abstand zu halten bzw. diesen auszubauen, erreicht haben. 
Als Erfolg muss auch gewertet werden, dass wir (10,03) mit den Handicap stärksten Mannschaften vom GC Gut Waldshagen (8.96) und GC Gut Grambek (9,04) schlaggleich waren bzw. den Grambekern 4 Schläge abnehmen konnten.
 
Spielstand nach 3 Spieltagen:
GC Gut Grambek                      283
GC Curau                                   299
GC Gut Waldshagen               306
GC Lohersand                          326
G&CC Brunstorf                      326
 
Resümee:
Nach einem gewonnenen Heimstart konnten wir uns in der Spielklasse/-gruppe 
bisher gut behaupten und haben unseren zweiten Tabellenplatz gefestigt. 
Ich denke, die Grambeker werden ihrer Favoritenrolle gerecht werden und sich
mit einem Tagessieg zuhause und einem entsprechenden Vorsprung den 
Gruppensieg am letzten Spieltag in Lohersand dann nicht mehr nehmen lassen. 
Die Waldshagener sitzen uns direkt im Nacken!
Mit 27 Schlägen Vorsprung auf einen Nichtabstiegsplatz freuen wir uns nach
der Sommerpause auf die Wettspiele in Grambek und Lohersand. Es bleibt in
der Gruppe, insbesondere um den Nichtabstiegsplatz (3), spannend!
 

 

Wolfgang Zinke

 

 

 

Unsere AK 50 I Mannschaft (Senioren 1)
Kapitän: Wolfgang Zinke

Vorne v.l.:

Hans-Detlef Korzanowski, Helmut Rahn, Wolfgang Zinke, Thomas Rafoth,
Hinten v.l.:
Matthias Studer, Klaus Jungk, Micheal Eissing, Matthias Fritzsche, Gerd Rietig,
Thomas Hinze und Uwe Küper


Spielgruppe MP AK 50 I B 1
GC Curau                                 21.05.2016
GC Gut Waldshagen               11.06.2016
GC Gut Grambek                     25.06.2016
G&CC Brunstorf                      16.07.2016
GC Lohersand                         10.09.2016

 

Spielgruppe MP AK 50 I B 1

GC Curau                                 21.05.2016

GC Gut Waldshagen               11.06.2016

GC Gut Grambek                     25.06.2016

G&CC Brunstorf                      16.07.2016

GC Lohersand                         10.09.2016

 

GVSH Ergebnisliste

Wolfgang Zinke

 

 

 

Saison 2015

5. Spieltag /Finaltag im GC Timmendorf
Mit dem komfortablen Vorsprung von 43 Schlägen konnten wir eigentlich relativ entspannt dem letzten Spieltag in Timmendorf entgegensehen. Eigentlich …… Alle hatten wir trotzdem die erforderliche Anspannung und Konzentration; es sollte doch nun vollendet werden!


Und es wurde mit einem tollen Tagessieg vollendet (Einzelergebnisse von 87 bis 92). Mit einem Vorsprung von 18 Schlägen auf den Tageszweiten GC Fehmarn, konnten wir den Gruppensieg mit insgesamt 76 Schlägen Vorsprung vor dem Gruppenzweiten GC Timmendorf erringen.


Aufstieg in die B-Klasse
Die Gipfelstürmer haben es geschafft!

 

Tabelle GVSH

 

Ich danke allen Spielern ganz herzlich für die sehr guten Scores und die mannschaftliche Geschlossenheit, die zu diesem souveränen Gesamtergebnis führten und mir als Captain das Leben leicht machte.

Ausblick:
Neben der Siegesfeier verabschiedeten wir unseren Mannschaftskameraden Andy, der aus familiären Gründen in den GC Waldhof wechselt und damit für die nächste Saison nicht mehr zu Verfügung steht. Wir verlieren damit nicht
nur einen der spielstärksten AK 50- Spieler sondern auch einen fantastischen Sportskameraden!


Damit wir uns nicht zu einer „Fahrstuhlmannschaft“ entwickeln bedarf es personeller Verstärkungen. Selbst mit diesem guten Gesamtergebnis könnten wir im nächsten Jahr kaum bestehen. Dem sehe ich aber gelassen entgegen, da das spielerische Potenzial in unseren Mannschaftskadern vorhanden ist.

Euer Captain
Wolfgang Zinke

 

  

Unsere AK 50 I Mannschaft (Senioren 1)
Kapitän: Wolfgang Zinke

 

Die Gipfelstürmer von links im Uhrzeigersinn:

Uwe Küper, Andreas Alwert, Hans-Detlef Korzanowski, Klaus Jungk, Wolfgang Zinke, Michael Eissing, Gerd Rietig und Thomas Hinze
Es fehlt: Matthias Studer

 

Spielgruppe MP AK 50 I C 3

GC Curau                                09.05.2015
GC Fehmarn                           30.05.2015
G&CC Hohwachter Bucht      27.06.2015
GC Gut Waldhof                     18.07.2015
GC Timmendorfer Strand      05.09.2015


Zwischenbilanz nach drei Spieltagen:

In dieser Saison starteten wir mit dem Heimspieltag und wollten gleich gut vorlegen. Doch was all die Jahre zuvor eine sichere Bank war, ging in diesem Jahr nicht auf. Der letzte Platz mit 27 Schlägen Abstand zum Ersten Gut Waldhof war schon sehr ernüchternd. Der zweite Spieltag auf Fehmarn hatte es wie schon erwartet witterungsmäßig in sich! Sturm, Regen und Hagel waren herausfordernde Spielbegleiter. Trotz großer krankheitsbedingter Aufstellungssorgen konnte ein Tagessieg eingefahren werden, der das Gesamtergebnis für uns vom letzten auf den ersten Platz drehte. Eine nicht im Ansatz erwartete Wende!

Am 27.06.2015 ging es mit der handicapstärksten Aufstellung (9,3) nach Hohwacht!
Mit 14 Schlägen Abstand auf den Zweiten GC Timmendorf holten wir erneut den Tagessieg. Unseren Vorsprung in der Gesamtwertung konnten wir auf 28 Schläge zum zweiten GC Waldhof, gefolgt von GC Timmendorf mit 30 Schlägen ausbauen. 

Resümee:
Nach einem ernüchternden Heimstart konnten wir uns sehr gut behaupten und führen die Tabelle in unserer Spielgruppe an. Die Spieltage beim GC Gut Waldhof und zum Abschluss beim GC Timmendorf stehen noch aus. Ich glaube, diese Herausforderungen können wir optimistisch gestimmt angehen.

 

4. Spieltag im Golfclub Gut Waldhof:
Die optimistische Stimmung nach den ersten drei Spieltagen konnten wir auf Gut Waldhof durch eine sehr gute geschlossene Mannschaftsleistung umsetzen und bauten so unseren Vorsprung, trotz Heimvorteil von Waldhof (Zweitplatzierter), deutlich aus. Vor dem letzten Spieltag in Timmendorf führen wir die Tabelle mit 43 Schlägen vor Gut Waldhof und mit 56 Schlägen vor dem GC Timmendorfer Strand an. Eine gewisse Vorfreude auf das Finale sei uns Spielern an dieser Stelle schon einmal gegönnt!
 
 
 

Wolfgang Zinke

 

 

 

 

Saison 2014

5. Spieltag der Senioren 1 Klasse B – Saisonabschluss

Uhlenhorst, das Finale. Es galt nur wenige Schläge auf einen Nichtabstiegsplatz (3. oder 2.) aufzuholen.

Uns so machten wir uns ans Werk.

Gutes Wetter, wenig Regen und mäßiger Wind ermöglichten alle Spielern ein, nein das beste Mannschaftsergebnis der Saison 2014. Besonders sollten wir hier Jörg Jäger erwähnen, der bis zu letzten Loch noch eine Unterspielung erzielen konnte, und diese leider nur um einen Schlag verfehlte. Tolles Ergebnis Jörg! Doch es sollte am Ende nicht reichen. Die Mitbewerber hatten sich ebenfalls gesteigert und ließen uns schlussendlich um 7 Schläge hinten bleiben. Es reichte nur für den vorletzten, also 4. Platz.

So werden wir, sollten die Mannschaften 2015 nicht neu gemixt werden (das ist eine Minimalchance auf den Nichtabstieg), im nächsten Jahr wieder in der C-Klasse um den Aufstieg spielen.

Bei dem zu erwartenden Spielerzuwachs ist das mit Sicherheit eine machbare Aufgabe!

Immerhin…. In der DMM Senioren Landesliga haben wir unseren Platz in Aukrug ja bereits erfolgreich verteidigt! Da bleiben wir auch und kämpfen im nächsten Jahr natürlich um den Aufstieg!

Player Tom

 

2. Spieltag  im GC Büsum/Ditmarschen


 "Nur gemeinsam sind wir stark!"

 

v.l.n.r.: Andreas Alwert, Wolfgang Zinke, Gerd Rietig, Thomas Hinze, Klaus Jungk, Uwe Küper. Es fehlen Hans Detlef Korzanowski und Bernd Kondziella

Am 14.06.2014 wurde in unserer Gruppe der 2. Spieltag im GC Büsum ausgetragen. Wir hatten uns schon Anfang des Jahres entschieden, den Einspieltag auf den Freitag mit anschließender Übernachtung im schönen Hotel „Am alten Deich“ gegenüber dem Golfclub zu legen.
Bei stürmischen Verhältnissen fand die Einspielrunde mit äußerst ernüchternden Ergebnisse und hohen Materialverlusten statt.
Da musste ja einiges ausprobiert werden ….wie stelle ich mein Spiel auf 5-6 Windstärken von vorne oder hinten oder gar von der Seite ein? …..interessante Spielerfahrungen für jeden Einzelnen! Nur die Wettervorhersage machte Hoffnung auf einen etwas ruhigeren Spieltag. Nach einem schönen Frühstück starteten wir bei herrlichem Sonnenschein und für die Nordseeküste normalen Windverhältnissen. Im Laufe des Spieltages nahm der Wind heftig zu. Der sehr gepflegte Platz mit seinen hohen sportlichen Herausforderungen (Fleete, Rough auf Hüfthöhe und optisch sehr schmale Fairways, sorgte doch für insgesamt schwierige Spielverhältnisse.
Im Vergleich verlief der Spieltag sportlich wesentlich erfolgreicher als der Auftakt in Aukrug. Es galt ja auch schließlich Boden gut zu machen!
Die Grambeker wurden ihrer Favoritenrolle erwartungsgemäß gerecht und holten sich den Tagessieg mit 451 Schlägen (91,5 ü CR). .... herzlichen Glückwunsch.
Wir holten den 2. Platz mit 460 Schlägen (100,5 ü CR). Die Büsumer konnten ihren Heimvorteil nicht merklich nutzen und schlossen den Spieltag mit dem 4. Platz ab. Die Uhlenhorster belegten den letzten Platz. Beide Letztgenannten sind unsere unmittelbaren Konkurrenten auf einen Nichtabstiegsplatz. Wir konnten auf Uhlenhorst 10 und auf Büsum 8 Schläge gut machen, so dass die Abstände auf den 3. und 4. Platz verringert werden konnten. Ein sportlicher Erfolg, der uns anspornt am 28.06.2014 beim anstehenden Heimspieltag weiter zu kämpfen.

Ergebnisse nach dem 2. Spieltag im Überblick:

1. GC Grambek         171,5
2. GC Aukrug            183,5
3. GC Büsum            204,5
4. GC Uhlenhorst     206,5
5. GC Curau              214,5

Danke an alle Spieler für die erfolgreiche Aufholjagd!


Wolfgang Zinke

 

 

v.l.n.r.: Klaus Jungk, Thomas Hinze, Hans Detlef Korzanowski, Gerd Rietig, Uwe Küper und Wolfgang Zinke (Captain)
Es fehlen Andreas Alwert und Bernd Kondziella

Spielgruppe B2

GC Aukrug              17.05.2014
Büsum                    14.05.2014
GC Curau                28.06.2014
GC Gut Grambek    19.07.2014
G&LC Uhlenhorst   23.08.2014

Nach dem Aufstieg aus der C- in die B-Klasse waren wir alle sehr gespannt wie spielstark denn nun unsere Konkurrenten in der Gruppe sein werden.
Als Ziel für 2014 haben wir uns den Klassenerhalt gesteckt!

1. Spieltag im GC Aukrug

Nach den vorliegenden Mannschaftsmeldungen war GC Grambek mit einem durchschnittlichen Mannschaftshandicap von 7,5 gefolgt von den anderen 4 Mannschaften mit einem Durchschnittshandicap von „10 Komma und“ klarer Favorit.

Schon bei der Einspielrunde wurde klar, dass dieser schön eingewachsene Platz eine taktisch durchdachte Spielanlage und ein sehr präzises Spiel abverlangt, damit der Score zusammengehalten werden kann.
So war es denn auch! Wohl wissend wo man hinspielen sollte, so gelang die Umsetzung eher mittelmäßig.

Kein wirklich erfolgreicher Start?

Der Favorit GC Gut Grambek unterlag knapp (4 Schlägen) dem Gastgeber (440), der mit einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung (3 Schläge über Hdcp) seinen Heimvorteil optimal nutzen konnte. … Glückwunsch an dieser Stelle!
Es folgt schlaggleich GC Büsum und GC Uhlenhorst mit 20 Schlägen mehr auf Platz 3+4. Unsere Mannschaft wurde mit insgesamt 38 Schlägen Rückstand Fünfter. Bedauerlich, aber die Saison beginnt ja erst.
Leider konnten unsere Leistungsträger ihre Saisonform noch nicht optimal präsentieren.
Zum Klassenerhalt - und das war ja unsere Zielsetzung-  muss der 3.Platz erreicht werden! Hierfür müssen wir in den nächsten Spielen zumindest 18 Schläge aufholen. Das ist machbar und wir werden das umsetzen!

Curau war immer eine Kämpfermannschaft. Von seichten Anfangsergebnissen haben wir uns nie schrecken lassen. Spirit of Curau!!!


Wolfgang Zinke

 

 

Saison 2013

 

Aufstieg für die Senioren 1 aus Curau.

Nun ist es endlich amtlich. Nach dem letzten Nachholtermin des MMP-SH gelang es keiner Mannschaft der Klasse C dem GC-Curau den Aufstieg in die Landesliga des DGV zu vermasseln. Zu groß war doch der Abstand zu den Mitbewerbern. 

Nun heißt es in der dieser neuen Klasse zu bestehen und ggf. auch mal nach oben zu schauen. So schlecht sieht es aufwärts nämlich für und nicht aus. Mit der zu erwartenden Verstärkung (darüber reden wir hier noch nicht) ergibt sich ein Spielstärkenpotential, das uns mindestens konkurrenzfähig macht.

So, aufgestiegen in die B-Klasse…. aufgestiegen in die Landesliga… was geht da noch? 

Das werden wir zu gegebener Zeit auf dieser Seite veröffentlichen.

Mein Herzlicher Dank für diese grandiose Leistung geht an unsere tolle Seniorentruppe. Danke Männer, Mannschaftsgeist zahlt sich halt aus!!!

Käpt´n Tom

NEWS!!! Aufstieg in die DMM-Landesligsa!

 

Die Senioren spielen nächstes Jahr genau wie unsere Herren auf Bundesebene. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg! Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung und großen Teamgeist hat die Mannschaft diesem Erfolg mehr als verdient. Allen Beteiligten wünschen wir viel Glück für die neue Aufgabe in Schleswig-Holstein und gesamt Deutschland.

Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die B-Klasse!

 

Das Ergebnis nach dem 4. Spieltag:

 

1. Curau 369,0
2. Hohwachter Bucht 420,0
3. Segeberg/Wensin 440,0  
4. Timmendorfer Strand 551,0 

 

Das Tagesergebnis:

 

 

Heimspieltagbericht – Finale – 17.08.2013

Bereits um 07:50 standen spielende, nicht spielende Mannschftsangehörige und Ehepartner bereit, um unseren Gästen aus Hohwacht, Segeberg und Timmendorf den Empfang zu bieten, den man halt aus Curau gewöhnt ist. Ein kleines Frühstück als herzliches Willkommen zum letzten Mannschaftsspiel der Saison 2013.

Bis kurz vor dem ersten Start hatte der Himmel beschlossen: Curau braucht Regen!

Die ganze bei den Wetterdiensten für diesen Tag angekündigte Regenmenge kam in ca. einer  ½ Stunde herunter. Schöne Aussichten für den restlichen Tag…

Pünktlich zum ersten Start versiegte dann die göttliche Beregnung. Wir kannten natürlich unseren Platz und wollten mit diesen Kenntnissen unseren Vorsprung von 25 Schlägen auf unsere stärksten Mitbewerber aus Hohwacht gerne halten oder gar ausbauen.

„Wer Curau nicht kennt, hat was verpennt“!

Gem. dieses Sinnspruches erging es dann einigen Mitbewerbern, die auf eine Einspielrunde verzichtet hatten. Man muss diesen Platz als „Lowhandicaper“ doch schon mal gespielt haben, um zu wissen, wo man seine Schläge platziert. Ich habe immer unerschütterlich an unser Team geglaubt. Was dann allerdings an diesem Tage für Ergebnisse hereinkamen war doch eine Überraschung. Dies ist vor allem der sensationellen Leistung von Klaus Jungk zu verdanken, der sich mit einer 79 auch noch deutlich unterspielte. Unsere Mannschaft erzielte mit ihrem Gesamtergebnis weitere 26 Schläge Vorsprung  und erreichte  den Gruppensieg mit 51 Schlägen Vorsprung!

 

Der Aufstieg in die B-Klasse ist vollzogen!

Captain Tom

Sieger in der Klasse Senioren C4 MP

Klasse Jungs!

 

 

Letzter Spieltag

3. Wettspieltag der Senioren 1

 

Eine Hitzeschlacht war durch die Wetterdienste für diesen Tag angekündigt. 

Doch so arg sollte es dann doch nicht kommen. Zwar waren bereits zum Einspielen auf der Range 29 Grad zu verzeichnen, meine erste Wasserlasche war bereits halb gelehrt, als sich urplötzlich einige wenige Wolken vor die Sonne schoben und ein ausgesprochen angenehmer Wind ein wenig Kühlung brachte. 

So konnte es relativ entspannt an den ersten Abschlag gehen. Einige Regenschauer brachten dann auch etwas, ich betone etwas, Abkühlung ins Spiel. Nach der Runde waren dann einige weniger entspannte Gesichter zu erkennen. Die Scores an diesem Tag fielen wohl nicht zu jedermanns Zufriedenheit aus, was man an Gesichtern der eintreffenden Spielern bereits im Voraus ablesen konnte. 

Im Vorwege rechneten, wie immer Wolle (Danke für diese tollen Statistiken!), und ich bereits aus, was denn nun aus den hereinkommenden Ergebnissen für Ergebnisse produziert werden würden. Am Ende lagen wir fast richtig: Wir hatten unseren Vorsprung auf den ersten Platz zwar nicht ausgebaut aber mit 25 Schlägen gehalten. Geteilter 1. Platz in der Tageswertung. Nun gilt es diesen Vorsprung im Heimspiel am 17.08.2013 auf unserem Platz zu verteidigen oder gar auszubauen. Wenn uns dies gegen unsere starken Verfolger gelingt, ist ein Aufstieg sicher.

 

Captain Tom

 

Ergebnisse nach dem 4. Spieltag (17.08.2013) gesamt.

Herzlichen Glückwunsch an die Curauer Mannschaft !!!

 

Nach dem Aufstieg nach „Buchform", wir waren die eindeutig beste zweite Mannschaft aller D-Klassen  (!!! Und das war bei dem letztjährigen „Sparkader" nicht einfach!), stehen wir in diesem Jahr vor der Herausforderung in der neuen C-Klasse zu bestehen.

Dies haben wir der Neuordnung der Klassen nach dem aktuellen (DGV/GVSH) Ligasystem zu verdanken. Hier werden jetzt 5 Mannschaften miteinander antreten. Zugegeben, wir hätten es besser treffen können - von den Mitbewerbern. Wieder einmal wurden wir einer Ligagruppe mit starken Clubspielern zugeordnet.

Da glaubt offensichtlich Jemand an unser Potential!

Egal, wir müssen und werden dort unsere Form beweisen, auch wenn das Ziel, Aufstieg in die Gruppe B, nicht einfach wird, den Klassenerhalt werden wir sicher schaffen. Natürlich werden wir unseren Kader, gem. der aktuellen HCP`s, auch während der laufenden Saison verstärken.

Dabei sei nicht zuletzt an Holger Vollert gedacht, den ich schon mal vorsichtig, vorbehaltlich der Zustimmung der Mannschaft, unten eingefügt habe. Weiter Interessenten sind hiermit aufgefordert, mich gerne unter den im Club erhältlichen Erreichbarkeiten anzusprechen.

Hier die aktuelle Aufstellung: 

1. Senioren

ab Jahrg. 1958

Stvg

 

Spieler / 6

 

Neu 2013

Zinke

9,3

9,3

Jungk

9,7

9,7

Küper

10,3

10,5

Rietig

11,9

11,9

Ahrens

11,9

11,9

Korzanowski

12,8

13,5

Misselhorn

13,5

13,5

Hinze

14,2

14,3

Siemssen

15,9

15,9

Vollert

 

17,4

Hock

16,6

17,6

Biank

18,2

17,2

Pirrwitz

19,0

20,0

Körting

19,3

19,3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Liste spiegelt den Saisonstand 2012 mit aktueller Anpassung.

Wer dann wo spielt, ist eine Frage der saisonalen Stärke des Spielers.

 

Es ist leider immer schwierig, ein vollständiges Mannschaftsfoto zusammenzubekommen, denn, man mag es kaum glauben, die Senioren stehen bis auf ganz wenige Ausnahmen noch voll im Berufsleben!

Wenn das keine „senior-manpower“ ist?

 

Ich wünsche den Senioren 1 eine persönlich und mannschaftstechnisch erfolgreiche Saison 2013.

 

Käpt`n Tom

Die Senioren C4 spielen in der Saison 2013 an folgenden Terminen:

Senioren C4 Heimspieltag
GC Timmendorfer Strand 27.04.
G&CC Hohwachter Bucht 01.06.
GC Segeberg 29.06.
Lübeck Travemünde GK 03.08.
GC Curau 17.08.