- Clubmannschaft bis 2016

DMM AK 50 Damen/Herren Landesliga Nord 2 am 18.06.2016 und 19.06.2016

 
Austragungsort: Golf Club Lutzhorn e.V.
 
Unser Mannschaftsteam mit
 
Holger Mardfeldt
Klaus Jungk
Wolfgang Zinke
Helmut Rahn
Thomas Rafoth
Matthias Studer
Andreas Neitzel
Matthias Fritzsche
Ulrich Siemssen (fehlt auf dem Foto)
Uwe Küper
 
hat an dieser Veranstaltung mit weiteren 7 Golfclubs teilgenommen.
 
 
Nachdem wir die beiden Vorjahre in der Landesliga Nord 1 gespielt haben, wurden wir dieses Jahr in die Landesliga Nord 2 eingruppiert.
 
Am Samstag, d. 18.06.2016 wurden die 4 Vierer-Zählspiele ausgetragen.
Den Tagessieg haben wir leider nicht erreicht, zur Mannschaft vom GC Großensee mit 58 Schlägen über Par fehlten uns auf dem 2. Platz mit unserem Ergebnis von + 64 Schlägen über Par jedoch nur 6 Schläge, gefolgt vom Golf und Country Club Brunstorf auf dem 3. Platz mit 74 Schlägen über Par.
 
Somit fieberten wir dem Sonntag mit den 8 Einzelzählspielen entgegen.
Unsere Männer haben ihr Bestes gegeben und berichteten nach der Runde von dem ein oder anderen Schlag, den sie „vergeigt“ hatten. Die Einzelergebnisse beliefen sich zwischen 85 und 94 Schlägen.
 
In der Gesamtwertung beider Spieltage haben wir Platz 2 erreicht.
 
Gesamtergebnis der teilnehmenden Clubs:
1 Golfclub Großensee +147 - Aufstieg in die Oberliga
2 Golfclub Curau  +167
3 Golf und Country Club Brunstof +177
4 Golf-Club Jersbek +182
5 Golf & Country Club Hockenberg +193
6 Golfclub Buchholz-Nordheide +224
7 Golfclub Hoisdorf +225 - Abstieg aus der Klasse
8 Golf Club Brodauer Mühle +232 - Abstieg aus der Klasse
 
Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft aus Großensee zum verdienten Aufstieg in die Oberliga und weiterhin sagen wir allen unseren Mitspielern der teilnehmenden Golfclubs für die fairen und harmonischen Spiele herzlichen Dank.
 
Beim Golf Club Lutzhorn mit dem Organisationsteam sowie der Gastronomie bedanken wir uns für die Ausrichtung dieser Veranstaltung.
 
Wir freuen uns über unseren 2. Platz und sehen der Veranstaltung im Jahr 2017 mit Freude entgegen.
 
Uwe Küper (Mannschaftskapitän)

Mannschafts Meisterschaft von S-H Klassen E + F 4./5. Juni 2016

 

Sonntag, 5. Juni...die Gewinner in der Klasse F mit unserem Uwe

Aufstieg!!! Wir gratulieren und sind sehr stolz auf Euch!

 

Samstag, 4. Juni 2016 an Bahn 9

DMM AK 50 Landesliga Nord 1 am 20.06.2015 und 21.06.2015

 
Austragungsort: Golf Club Großensee e.V.
 
Unsere Mannschaft mit  
Holger MardfeldtWolfgang Zinke
Klaus JungkThomas Rafoth
Matthias StuderHelmut Rahn
Matthias FritzscheHans-Detlef Korzanowski
Ulrich SiemssenUwe Küper
 
hat an dieser Veranstaltung mit weiteren 7 Golfclubs teilgenommen.

 

Am Samstag, d. 20.6.2015 wurden die 4 Vierer-Zählspiele ausgetragen.

Mit dem Ergebnis dieses Spieltages von + 76 Schlägen auf dem 2. Platz, hinter der Mannschaft 
aus Apeldör mit 75 Schlägen, haben wir den Tagessieg ganz knapp verpasst.
 
Dazu dann das Ergebnis der 8 Einzelzählspiele am Sontag, 21.06.2015 mit +132 Schlägen führte uns in der Gesamtwertung auf Rang 2 mit + 186 Schlägen. Für unser Team ein gutes Ergebnis.
 
Gesamtergebnis der teilnehmenden Clubs:
1 Gut Apeldör+166- Aufstieg in die Regionalliga
2 Golfclub Curau +186
3 Golf Club Jersbek+196
4 Golf-Club Kitzeberg+198
5 Golf Club Hof Berg+225
6 Golf & Country Club Gut Bissenmoor+227
7 Golfclub Gut Kaden+234- Abstieg aus der Klasse
8 Golf Club Lutzhorn+237- Abstieg aus der Klasse
 
Beglückwünschen möchten wir das Team aus Apeldör zum verdienten Aufstieg in die Regionalliga und sagen allen Mitspielern der teilnehmenden Golfclubs danke, wir sehen uns wieder.
 
Beim Golf Club Großensee und dem Orga-Team bedanken wir uns für die Ausrichtung dieser Veranstaltung.
 
Mit dem diesjährigen Ergebnis haben wir uns in der Klasse Landesliga Nord 1 etabliert und freuen uns auf die Wettspiele im nächsten Jahr.
 
Uwe Küper (Mannschaftskapitän)  
Curau, 24.06.2015

Saison 2015

Mannschaftsmeisterschaft – Klasse G - von Schleswig-Holstein 2015 am 13. und 14. Mai im Golf Club Fehmarn

Unsere Mannschaft mit Lena-Juliane Mardfeldt, Fabian Heuer, Holger Mardfeldt, Markus Garre, 
Simon Helling, Kai Schröder, Klaus Jungk, Philipp Jauert und Matthias Studerhat in diesem Jahr an den beiden Spieltagen bei den Lochwettspielen ein hervorragendes Ergebnis erzielt, dass wir in die Klasse F aufsteigen werden. Am Samstag spielten wir bei schönem Wetter gegen Sülfeld, vormittags die Vierer mit den Ergebnissen:
2 Punkte für Curau 
2 Punkte für Sülfeld

Bereits zur Mittagspause war klar, nachmittags heißt es – alles geben und möglichst viele Punkte bei den Einzelspielen für den Sieg über Sülfeld erzielen. Und es hat geklappt:
5,5 Punkte für Curau 
2,5 Punkte für Sülfeld

Mit dem Tagesergebnis waren unsere Spieler sehr zufrieden:
7,5 Punkte für Curau 
4,5 Punkte für Sülfeld

Somit sollte es am Sonntag bei kräftigem Wind weiter spannend werden, unser Gegner war die Mannschaft vom Maritim Golfclub Ostsee e.V. Morgens wiederum Viererspiele mit dem Ergebnis:
3 Punkte für Curau
1 Punkt für Maritim

Ob es am Nachmittag bei den Einzelspielen ebenso erfolgreich laufen könnte?
In der Tat:
5 Punkte für Curau
3 Punkte für Maritim

Das Tagesergebnis somit:
8 Punkte für Curau
4 Punkte für Maritim

Den Spirit of Curau gibt es also tatsächlich!

 

Unser Mannschaftsfoto bei etwas unbeständigem Wetter auf dem Grün von Loch 18

Danke für den guten Teamgeist der Mannschaft und einem Jeden für seinen persönlichen Einsatz.
Beim Golfclub Fehmarn bedanken wir uns für die tolle Organisation, die guten Platzverhältnisse und die freundliche Aufnahme.Den Teams von Sülfeld und Maritim sagen wir danke für faire Wettspiele und den freundschaftlichen Umgang miteinander.Wir freuen uns alle über das Ergebnis unserer Clubmannschaft und besonders, dass der Golfclub Curau e.V. im nächsten Jahr Ausrichter der Spiele sein wird.

Uwe Küper, Kapitän

Mit 8,0 gegen 4,0 setzte sich unsere Clubmannschaft souverän gegen das starke Team des Maritim Golfclub Ostsee e. V.'s durch.

Wir gratulieren ganz herzlich zum Aufstieg und der tollen Leistung!

Saison 2014

DMM Senioren Landesliga Nord 1 am 21.06.2014 und 22.06.2014

Austragungsort: Mittelholsteinischer Golf-Club Aukrug e.V.

Unsere Mannschaft mit:

Andreas Alwert                              Egon Biank
Thomas Hinze                                Klaus Jungk
Hans-Detlef Korzanowski               Thomas Rafoth
Gerd Rietig                                    Wolfgang Zinke
Uwe Küper

hat an dieser Veranstaltung mit weiteren 7 Golfclubs teilgenommen.

 
v.l: Klaus Jungk, Thomas Hinze, Gerd Rietig, Wolfgang Zinke, Thomas Rafoth, Uwe Küper, Egon Biank
Es fehlen: Andreas Alwert, Hans-Detlef Korzanowski

Am Samstag 21.6.2014 standen 4 Vierer-Zählspiele auf dem Programm.
Das Ergebnis dieses Spieltages von + 81, schlaggleich mit der Mannschaft aus Breitenburg, auf Platz 2 stimmte uns sehr zufrieden und ließ uns hoffen, auch am 2. Wettspieltag bestehen zu können. Durch eine Verletzung von Andreas Alwert wurde Egon Biank als Ersatzspieler für Sonntag benannt.

Bei den 8 Einzelzählspielen am Sonntag 22.06.2014 hatte sich unser Team ein weitaus besseres Ergebnis erhofft.

Letztendlich haben wir mit der Belegung von Platz 6 in der Gesamtwertung den Klassenerhalt gesichert.

Gesamtergebnis der teilnehmenden Clubs:
1    Golf-Club Schloss Breitenburg e.V.                 +191        - Aufstieg in die Regionalliga
2    Golf-Club Kitzeberg e.V.                                  +198
3    Gut Apeldör GmbH & Co. Golfplatz KG            +214
4    Golf & Country Club Gut Bissenmoor e.V.       +227
5    Golfclub Gut Kaden e.V.                                   +232
6    Golf-Club-Curau e.V.                                        +235
7    Gut Waldhof Golf AG                                        +242        - Abstieg aus der Klasse
8    Golfclub Büsum Dithmarschen e.V.                 +252        - Abstieg aus der Klasse

Unsere Glückwünsche gehen an das Team aus Breitenburg und unser Dank gilt allen Spielern für den fairen Umgang und das freundliche Miteinander.

Beim Mittelholsteinischen Golf-Club Aukrug und den Organisatoren bedanken wir uns für die Ausrichtung dieses Wettkampfs.

Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!

Uwe Küper (Mannschaftskapitän)

UnsereTeilnahme an der Mannschaftsmeisterschaft – Klasse G -
von Schleswig-Holstein 2014 am 24. und 25. Mai im Golfclub Am Donner Kleve

Nach unserem Aufstieg 2013 in die Klasse G wollten wir uns auf die Spiele gut vorbereiten und so sind 8 unserer 10 Mannschaftsspieler plus Kapitän bereits am Freitag nach St. Michaelisdonn angereist, um den Tag vor den Wettspielen für eine Einspielrunde zu nutzen und vor Ort die gebuchten Quartiere im Hotel bzw. Gästezimmer zu beziehen. 

Die Einspielrunde starteten wir bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen und der Platz zeigte sich von seiner besten Seite. Durch einsetzenden Regen haben wir dann die Runde abgebrochen. 

Vielen Dank an das Team vom Golfclub Am Donner Kleve für den Greenfee-Rabatt auf die Einspielrunde und generell für die freundliche Aufnahme und Betreuung sowie die lobenswerte Durchführung der gesamten Veranstaltung. 

Freitagabend sind dann die bereits anwesenden Mannschaftsmitglieder zu einem gemeinsamen Abendessen in Brunsbüttel zusammengekommen und haben einige gemütliche Stunden bei Speis und Trank verbracht.

Die 4 Lochspiel-Vierer gegen die Mannschaft aus Husum starteten am Samstag bereits ab 8 Uhr und leider hatten wir an diesem Tag kein Glück. Die Mannschaftsspieler vom GC Husumer Bucht gingen jeweils mit Caddy auf die Runde und gewannen verdient mit 3 : 1.

Bei den Einzelspielen am Samstagnachmittag konnten wir auch nur 2,5 Punkte erzielen und somit stand fest, dass wir uns am Sonntag gegen das Team von GA Gut Wulfsmühle behaupten müssen, um den Klassenerhalt zu sichern.

Die Sonne schien am Sonntagmorgen und unsere Spieler gingen motiviert auf die Runde und es lief - wie erwünscht - besser für uns.

Schon bei den Vierern am Vormittag haben wir 3 Punkte erzielen können und nachmittags bei den Einzelspielen weitere 6,5 Punkte erspielt.

Hier die Tagesergebnisse der Lochwettspiele:

24.05.2014GC Husumer Bucht gegen GC Curau8,5 : 3,5

25.05.2014GC Curau gegen GA Gut Wulfsmühle9,5 : 2,5

Die Curauer Clubmannschaft hat durch das Ergebnis am Sonntag ihren Platz in der Klasse G gehalten und freut sich bereits auf die Spiele 2015. Vielleicht machen wir eine fröhliche Inseltour.

v.l:Lena Mardfeldt, Fabian Heuer, Jakob Voß, Timo Nevermann, Michael Eissing, Torben Denker, Holger Mardfeldt, Matthias Studer, Klaus Jungk, Uwe Küper 
vorn: Simon Helling
Herzlichen Dank an unser Spielerteam für den Super-Einsatz und den Mannschaften aus Husum und Wulfsmühle für die fairen Wettkampfspiele und die lockere und freundschaftliche Atmosphäre. 

Wir haben uns beim Golfclub am Donner Kleve sehr wohlgefühlt und möchten auch dem Gastronomie-Team „Natternest“ für die Beköstigung ein herzliches Dankeschön sagen.

Uwe Küper, Kapitän  

 

Saison 2013

Die Clubmannschaft des GCC konnte sich unter schwierigen Bedingungen (starker Regen) den Sieg in in der Klasse H wieder sichern. 

Sieger Klasse H: GC Curau

Die Mannschaftsmeisterschaft von Schleswig-Holstein 2013

findet am 25. und 26. Mai im Golfclub Curau statt. Die Mannschaften des G&CC Hohwachter Bucht, GC Maritim Ostsee,GC Segeberg, GA Gut Wulfsmühle, Kieler GC Havighorst, G&LC Gut Uhlenhorst sowie des GC Sülfeld werden bei uns zu Gast sein. Der Platz wird an beiden Tagen gesperrt sein.  

Saison 2012

Mannschaftsmeisterschaft von Schleswig-Holstein 2012

am 4. und 5. August im Golfclub an der Schlei 

Ergebnisse der Lochwettspiele:

4. August 2012        GC Curau gegen GC Gut Waldhof         6,5 : 5,5

5. August 2012        GC Segeberg gegen GC Curau             4,0 : 8,0

Jetzt haben wir unseren lange anvisierten Aufstieg erreicht und sehen der Saison 2013 gespannt entgegen. 

Der Sieg gegen Waldhof am Samstag hat die Mannschaft inspiriert und so erzielten wir am Sonntagvormittag bei den Vierer Lochspielen bereits 4 Punkte. 

Dieses Ergebnis stärkte den Kampfgeist der Mannschaft, so dass uns am Ende des schönen sonnigen Sonntags weitere 4 Punkte für die Einzel Lochspiele zuteilwurden. 

Die bei der Siegerehrung überreichten Glasteller haben wahrlich für alle Mannschaftskollegen eine besondere Bedeutung, nachdem wir in den Vorjahren jeweils am 2. Veranstaltungstag sieglos abreisen mussten.

(v.l.) Uwe Küper, Holger Mardfeldt, Philipp Jauert, Klaus Jungk, Lena Mardfeldt, Michael Eissing, Jakob Voß, Simon Helling, Torben Denker, Fabian Heuer

Dem diesjährigen Spielerteam an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für EUREN so erfolgreichen Einsatz und den Mannschaften vom GC Gut Waldhof und GC Segeberg nochmals danke für die fairen Wettkampfspiele und das freundschaftliche Miteinander.

Wir alle haben uns auf der gepflegten und sportlichen Golfplatzanlage beim GC an der Schlei an beiden Tagen in jeder Beziehung sehr wohl wohlgefühlt.

Uwe Küper, Kapitän

Clubmannschaft des GCC 2011


Mannschaftsmeisterschaften Schleswig-Holstein
Klasse I
im Golfpark Krogaspe am 23. und 24. Juli 2011


Ergebnisse der Lochwettspiele: 
23.07.2011 Spiel I     GC Curau gegen GC Bad Bramstedt 9 : 3
24.07.2011 Spiel II    GC Curau gegen G&LC Gut Uhlenhorst 5 : 7

Den Spielern der Mannschaft aus Uhlenhorst gratulieren wir herzlich zum Aufstieg.

Nochmals danke an unsere wetterfesten Spieler und Caddies, diese Mannschaftsmeister-
schaften werden wir so schnell nicht vergessen!

Im Jahr 2012 werden wir erneut um den Aufstieg kämpfen.

MM_2011_in_Krogaspe

Von links 
1. Reihe:    Lena Juliane Mardfeldt, Dirk Keebingate, Markus Garre
2. Reihe:    Fabian Heuer, Finn Torben Brock, Klaus Jungk, Torben Denker, 
                   Philipp Jauert, Uwe Küper (Kapitän) 

- Herren bis 2016

Saison 2016

4. Spieltag Sülfeld

Kramski Sülfeld

Ergebnisse: http://www.deutschegolfliga.de/index.cfm/gruppen/gruppe-details/2661/2016

3. Spieltag im GC Waldshagen

KramsiWaldshagen

Einen hervorragenden 2. Platz für die Mannschaft von Curau!

2. Speiltag auf Gut Waldhof

Unsere Herren haben den 4. Platz erspielt. Herzlichen Glückwunsch!!!

1. Spieltag in Brodau

Unsere Herren spielten am 22. Mai auf einem tollen Platz mit super gepflegtem Zustand. Sie haben Platz 3 erspielt.

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Saison 2015

5. Spieltag Kramski Liga im GC Timmendorf

kramskiV

Letzter Spieltag in Timmendorf! Mit Platz 3 des Tagesergebnisses, sicherten sich die Jungs den 3. Platz im Gesamtergebnis!

Herzlichen Glückwunsch zum Klassenerhalt!

4. Spieltag Kramski Liga im GC Maritim Ostsee

Nicht ganz so erfolgreich wie gewünscht, aber vor dem Abstieg sind wir mit dem 3. Platz sicher.

3. Spieltag Kramski Liga in Curau

Tagessieg für unsere Mannschaft! Somit haben sich die Jungs auf den 2. Platz der Gesamtwertung gespielt!

Teamergebnisse Kramski vom 28.06.2015

2. Spieltag Kramski Liga in Travemünde

Der 2. Spieltag wurde mit einem 3.Platz in der Tageswertung für unsre Mannschaft beendet. In der Gesamtwertung befinden sich die Curauer ebenfalls auf Platz 3.

Momentaufnahme von Mattes und Lutz

Teamergebnisse Kramski vom 31.05.2015

1. Spieltag in Brodau

Unsere Herren...unerwartetes und äußerst gutes Spiel.

Jungs, ihr seid schon klasse :-)

Teamergebnisse_Kramski_vom_17.05.2015

 

Saison 2014

Kramski 03.08.2014 in Glinde

Kramski Glinde

Wir gratulieren unseren Herren zum Klassenerhalt!!

Kramski 20.07.2014

1 Golf-Club Hoisdorf e.V.
Gesamt +80,0
KRAMSKI DGL Herren 2014, LL Nord 3 - ZSP Rd 4 Runde 1 (Einzel)
Hönow, Oliver GC Hoisdorf 6 6,1 79 8 7
Böge, Arndt GC Hoisdorf 6 6,5 80 9 8
Riez, Patrick GC Hoisdorf 5 4,8 80 9 8
Barchanski, Helge GC Hoisdorf 7 7,3 81 10 9
Mewes, Gian Frederik
GC Hoisdorf 4 4,3 85 14 13
Ruth, Thomas GC Hoisdorf 8 7,5 85 14 13
Rösler, Andreas GC Hoisdorf 5 5,5 87 16 15
Niebuhr, Sven GC Hoisdorf 8 7,4 -89 (+18) (+17)
2 Golf-Club Curau e.V.
Gesamt +85,0
KRAMSKI DGL Herren 2014, LL Nord 3 - ZSP Rd 4 Runde 1 (Einzel)

Heuer, Fabian GC Curau 2
2,3 73
2
1
Grundmann, Mattes Bjarne GC Curau 11 10,8 81 10 9
Mardfeldt, Holger GC Curau 5 5,6 82 11 10
Denker, Torben GC Curau 6 5,9 84 13 12
Heuer, Bastian GC Curau 15 13,7
87 16 15
Garre, Markus GC Curau 6 6,5 87 16 15
Helling, Simon GC Curau 9 8,4 88 17 16
Nevermann, Timo GC Curau 6
5,7 -92
(+21) (+20)
3 Golf-Club Großensee e.V.
Gesamt +85,0
KRAMSKI DGL Herren 2014, LL Nord 3 - ZSP Rd 4 Runde 1 (Einzel)
Boß, Julian Constantin GC Großensee 6 6,1 78 7 6
Fenrich, Hendrik GC Großensee 4
4,7
80
9
8
Boß, Werner GC Großensee 5 5 80 9 8
Wiez, Niklas GC Großensee 3 3,4 83 12 11
Piper, Gregor GC Großensee 6 6,3 85 14 13
Barwinski, Roman GC Großensee 7 7,3 87 16 15
Seyer, Maximilian GC Großensee 4 4,2 89 18 17
Traut, Joshua GC Großensee 8 8 -92
(+21) (+20)
4 Golf und Country Club Brunstorf e.V.
Gesamt +105,0
KRAMSKI DGL Herren 2014, LL Nord 3 - ZSP Rd 4 Runde 1 (Einzel)

Gudert, Philipp G&CC Brunstorf 3 3,8 79 8 7
Korinth, Markus Matthias G&CC Brunstorf 5 5,6 80 9 8
Peters, Christian G&CC Brunstorf 9 8,7 86 15 14
Kritzler, Kelvin G&CC Brunstorf 8 8 88 17 16
Hoffmann, Leonard G&CC Brunstorf 10 9,7 89 18 17
Stenner, Jörn G&CC Brunstorf 8 7,9 89 18 17
Dittrich, Robin G&CC Brunstorf 11 10,2 91 20 19
Vullgraff, Kai G&CC Brunstorf 8 7,5 -93 (+22) (+21)
5 Golfclub Gut Glinde e.V.
Gesamt +112,0
KRAMSKI DGL Herren 2014, LL Nord 3 - ZSP Rd 4 Runde 1 (Einzel)

Wilken, Alexander GC Gut Glinde 8 7,5 81 10 9
Hinz, Torge GC Gut Glinde 8 7,8 82 11 10
Gierok, Jens GC Gut Glinde 5 5,5 84 13 12
Köhl, Dennis GC Gut Glinde 10 9,6 87 16 15
Schmitt-Kilian, Olaf GC Gut Glinde 9 8,7 90 19 18
Malcherek, Simon GC Gut Glinde 11 10,4 92 21 20
Schilling, Robert GC Gut Glinde 8 7,5 93 22 21
Acheampong, Gordon GC Gut Glinde 9 8,3 96 (+25) (+24)
Saison 2013

Curau Herren verwirklichen ihre großen Ziele

von Jakob Voß

2012 kündigte der DGV im Rahmen seiner Neuausrichtung „Vision Golf“ mit dem Ziel Olympische Spiele 2016 und 2020 eine komplette Umstrukturierung des Mannschaftssports der Damen und Herren an. Diese Umstrukturierungsmaßnahmen schlugen sich auch bis nach Curau durch, was hieß, dass die Curauer Herrenmannschaft ab dem Jahr 2013 in der neu gegründeten Verbandsgruppenliga der Kramski DGL spielte.

Eine weitere Neuerung in diesem Wettkampfsystem war die Gruppeneinteilung mit jeweils 5 Mannschaften. Außerdem sind bei jedem Spieltag für jede Mannschaft acht Spieler angetreten wobei das schlechteste Ergebnis gestrichen wurde. Innerhalb dieser Gruppe traten unsere Herren in der Regionen Gruppe 4 in fünf Spieltagen gegen die Mannschaften vom Maritim GC Ostsee, GC Timmendorfer Strand, G&CC Hohwachter Bucht und GC Fehmarn an. Die Herrenmannschaft des GC Curau erfuhr durch den Neueitritt von Philipp Ritterhoff (HCP 3,2) und der Entscheidung von Torben Denker (HCP 7,6) und Markus Garre (HCP 7,9) ab 2013 für die Herren zuspielen leistungsstraken „Zuwachs“. Somit spielen in diesem Jahr folgende Herren für Curau:

I.
Fabian Heuer

II. Philipp Ritterhoff
III. Jannik Paulsen
IV. Brenden Raabe
V. Krystian Kunde
VI. Torben Denker
VII. Markus Garre
VIII. Simon Helling
IX. Hendrik Schulz
X. Jakob Boß
XI. Bastian Heuer
Diese 11 Herren hatten sich als Ziel gesetzt innerhalb der Gruppe 4 den ersten Platz nach fünf Spieltagen zu belegen und zu einem der vier Aufsteigern aus der gesamten Verbandsgruppenliga zu zählen und dann 2014 in der Landesliga der Kramski DGL zu spielen.Leider stellte sich im Verlaufe der Saison heraus, dass Krystian und Jannik aus beruflichen und privaten nicht schafften die Mannschaft mit Ihren guten Stammvorgaben zu verstärken. Sodass sich der Stammkader auf 9 Spieler reduzierte, was einer erfolgreichen Mannschaftssaison aber keinen Abbruch tat.

Bereits am ersten Spieltag in Hohwacht zeigte die gesamte Mannschaft welche Klasse in ihr steckte und belegten am Ende des Tages mit 59,7 über CR den ersten Platz in ihrer Gruppe. Der zweite und dritte Spieltag in Timmendorf und auf Fehmarn waren von schwierigen Wetterbedingungen geprägt, was leider auch die gesamten Ergebnisse alle Mannschaften in unserer Gruppe wieder spiegelten. Trotz allem konnten die Crauer Herren Ihre Führung innerhalb der Gruppe immer behalten.

Als vierter Spieltag stand das Heimspiel in Curau an, wo die Herren ihre bestes Saisonergebnis ablieferte und mit gerade mal 57,9 über CR dem Heimvorteil voll ausnutzten und somit die Vorentscheidung für den Gruppensieg klar gemacht hatten.

Am letzten Spieltag mussten die Herren mit kleinen Personalsorgen im Maritim GC Ostsee antreten. In der Nacht vor dem Wettspiel musste leider ein Spieler kurzfristig seine Einsatzbereitschaft zurückziehen, sodass Jakob und Fabi am Morgen sehr eilig einen Ersatzspieler organisieren mussten. Zum Glück konnten sie auf Gerd Rietig zählen, der morgens um 8 keine Sekunde zögerte und sofort als Ersatzmann bereit stand. Hierfür möchte sich die gesamte Herrenmannschaft noch einmal ganz herzlich bei Gerd bedanken.

An diesem letzten Spieltag wurden die Curauer hinter dem Maritim GC noch einmal tageszweiter was den Gruppensieg aber nicht mehr verhindern konnte. Mit insgesamt 465,5 über CR nach fünf Spieltagen standen die Herren in ihrer Gruppe ganz oben und ebenso mit im Schnitt 93,1 Über CR auch als dritt beste Mannschaft der Verbandsgruppenliga als Aufsteiger in die Landesliga der Kramski Deutschen Golf Liga fest.

Nun freut sich die gesamte Mannschaft auf die neue Herausforderung und hofft auch in den kommenden Jahren mit dieser tollen Besetzung aus leistungsstarken und freundschaftlich verbunden Spielern antreten zu können und sich weiter zu entwickeln.

Herren Gruppe 4

Heimspieltag

G&CC Hohwachter Bucht

743,5

GC Timmendorfer Strand

584,5

GC Fehmarn

714,5

GC Curau

465,5

Maritim Golfpark Ostsee

585,5

- AK 30 Damen bis 2016

Saison 2014

Saisonende des Mannschaftspokals der Jungseniorinnen im GCC

Jungseniorinnen 2014 neu
Vorne links: Helén Frostbank-Bake, Conny Hinze, Moni Lange
Hinten links: Lidia Heuer, Margot Soujon, Suse Voß

Nicht auf dem Foto: Almuth Mardfeldt, Petra Bobsien-Eissing, Torborg Krugmann,
Britta Seidler, Janette Raabe

Wer glaubt, dass Mannschaftsspiel eine nette Golfrunde unter Gleichgesinnten ist, irrt sich! Man (Frau) braucht ein dickes Nervenkostüm und eine hohe Frustrationstoleranz v.a. sich selbst gegenüber. Wir haben gezittert, geflucht, geschwitzt, gefroren, gebangt und, und, und… Es wurde bei Regen, Gewitter (Spiel abgebrochen), Hitze, Hoch- und Tiefdruck aber trotz allem mit sehr viel Spaß miteinander, untereinander, gegeneinander….gespielt
Am 27.9.2014 haben wir die diesjährige Saison unseres Mannschaftspokals unter einer strahlenden Herbstsonne (fast) zufriedenstellend in Hohwacht zu Ende gebracht. Endergebnis: Platz 4 von 5 obwohl unser Durchschnittshandicap deutlich höher lag als bei den gegnerischen Mannschaften (Hohwacht, Jersbek, Travemünde und Fehmarn). Nun hoffen wir auf Klassenerhalt, was wohl von den Ergebnissen der anderen Gruppen in der Klasse C in Schleswig-Holstein abhängig ist. Wie auch immer golfen wir eifrig mit viel Freude, Kämpfer- und Mannschaftsgeist weiter nach dem Motto von Johannes Oerding: „Wo wir sind ist oben; selbst der Himmel liegt darunter“. Wir freuen uns zwar auf das entspanntere Spiel der Nachsaison aber jeder von uns steht sicher im nächsten Frühjahr nach dem Winterschlaf wieder da mit dem Schläger in der Hand und lechzt sich nach neuen Herausforderungen.

Helén Frostbrant-Bake und die Jungseniorinnen






Saison 2013

Unsere Jungseniorinnen nach dem Heimspieltag am 24.08.2013

Glückwunsch, dritter Platz


Die Jungseniorinnen in Escheburg


(v.l. H. Frostbrant-Bake, C. HInze, M. Lange, S. Voß, A. Mardfeldt, P. Bobsien-Eissing, T. Krugmann)

Spieltag Escheburg Klasse C 3 am 03.08.2013


GC Curau geteilter 1 Platz: 107
KGC Havighorst geteilter 1 Platz: 107
GC Escheburg 109
GC Fehmarn 146

Gesamtsumme der bisher 2 gespielten Spiele:

Curau: 258
Havighorst 263
Eschburg 268
Fehmarn 304


Die Jungseniorinnen beweisen Wetterfestigkeit
Es ist der 29. Juni, der Wind nimmt zu, die Sonne wird von Wolkengeschwader verdeckt und Regen liegt in der Luft. Wir haben unser erstes Mannschaftspokalspiel auf Fehmarn, der Sonneninsel! Wir treffen uns auf dem Parkplatz, alle (Almuth, Bobby, Britta, Helén, Suse, Torborg mit Mannschaftskapitänin Conny), wie immer, leuchtend grün und in bester Laune. Der Wind pfeift schon ganz gut und unsere Mannschaftskapitänin Conny muss ihre Megaphonstimme einsetzen, um letzte Anweisungen und Zusprüche zu geben. Nach dem Einspielen und einem gemeinsamen Frühstück verspricht sie Wetterberuhigung und zur seelischen Beruhigung verteilt sie noch Katastrophen-Tropfen. Jeder hofft zuletzt, dass sie Recht behält aber spätestens am ersten Abschlag wissen wir, dass dies nicht der Fall ist und die weißen Hosen werden gegen Regenhosen ausgetauscht. Von den grünen Westen ist durch die Regenjacken auch nichts mehr zu sehen und so begeben wir uns inkognito auf die Runde. Jeder kämpft gegen den Wind, mit dem Wind unter oder über dem Wind, um nur einige der deutschen Präpositionen zu erwähnen, die zum Einsatz kamen. Der zunehmende, waagerecht liegende Regen sorgt für zusätzliche Herausforderungen. Selbst die Kite-Surfer vor der naheliegenden Küste haben mit den Böen ihre Schwierigkeiten, werden ein paar Mal durch die Luft geschleudert und packen schnell wieder ein. Wir halten aber durch! Zurück im Clubhaus hat jeder seine eigene Geschichte vom Kampf mit den höheren Mächten zu erzählen, aber nur Don Quijote versteht, wovon eigentlich die Rede ist. Wir werden erstklassig verpflegt, die Körpertemperatur normalisiert sich und die Spannung auf die Ergebnisse steigt. Wer kann solchen Wetterbedingungen am besten standhalten? Die winderprobten Fehmarneranerinnen konnten ihren Heimvorteil nicht nutzen und landeten auf dem 3. Platz. Die Mannschaft aus Escheburg, die wir aus früheren Jahren als sehr leistungsstark erlebt haben, belegte den 4. Platz. And the winner is…CURAU!!! und somit Havighorst auf Platz 2. Wir trinken auf den Sieg und verabschieden uns glücklich und zufrieden. Auf dem Parkplatz lächelt die Sonne uns dann verschmitzt entgegen (der Wind hat sich auch inzwischen beruhigt) als ob sie sagen würde: „seht ihr, ihr schafft es ja auch ohne mich“. Für das nächste Spiel in Escheburg (3.8.) hat sie aber versprochen uns beizustehen; mal sehen, ob sie ihr Versprechen einhält. Wir werden aber mit oder ohne Sonne alles geben, um unsere Platzierung zu verteidigen. HFB

 

- AK 50 Herren II bis 2016

Saison 2015

Die zweite Senioren des GC Curau haben in ihrer ersten Saison in der Klasse D5 den 2 Platz erreicht. In den ersten beiden Spielen haben sie noch einige Schläge auf den Plätzen gelassen. Doch sie konnten den Abstand verringern und den 2 Platz im 3 Spiel in Curau als Tagessieger sichern. Ein super Erfolg für die Mannschaft in Ihrer ersten Saison.

Senioren

SeniorenII

Saison 2013

Ergebnisse nach dem 4. Spieltag (17.08.2013) gesamt

1. GC Maritim Ostsee
574,5

2. GC Brunstorf 587,3
3. GK Travemünde 665,5
4. GC Grömitz 674,5
5. GC Curau 713,5

Die Curauer Senioren D3 spielen in der Saison 2013 an folgenden Terminen:

Senioren D3 Heimspieltag
G&CC Brunstorf 2 27.04.
GC Grömitz 01.06.
Lübeck Travemünde GK 29.06.
Maritim Golfpark Ostsee 03.08.
GC Curau 2 17.08.

- AK 30 Herren II bis 2016

Saisonbericht zum letzten Spieltag am 24.09.2016 der JUSE 2 – AK35

Die Saison 2016 ist beendet – die JUSE 2 hat das Heimspiel mit 19 Schlägen Rückstand auf den
GC Travemünde mit dem zweiten Platz mit beendet. Den dritten Platz belegte der GC Brodauer Mühle
(+21 Schläge) und der vierte Platz ging an den GC Hohwachter Bucht (+54 Schläge).
Somit konnte die JUSE 2 noch etwas Boden gutmachen und die Saison auf dem vierten Platz mit nur 6
Schlägen Rückstand auf den Dritten beenden. Der klare Sieg ging an den GC Travemünde mit 142 Schlägen
Vorsprung vor unserer Mannschaft. Es war aber als Resümee mehr als nur der olympische Gedanke dabei.
Wir werden uns wieder sorgfältig auf die neue Saison vorbereiten und dann wieder angreifen.
Das Wintertraining ruft und die Vorbereitungen laufen schon jetzt!!
Ein Dank geht an die ganze Truppe und an die eingesprungenen Spieler, wenn es mal eng wurde.
Ein besonderer Dank gilt aber an die besseren Hälften, die Ihre Männer bei diesem zeitintensiven Hobby
immer wieder unterstützen oder zeitweise sogar selber zum „Caddy“ wurden … !!!!!
Es war eine tolle Saison und wir freuen uns auf 2017!!!!

Euer Pressewart Andi

Spielbericht der JUSE 2 vom 10.09.2016 beim GC Hohwachter Bucht

Der Spieltag hätte unter dem Motto stehen können… das Wetter top für September, der Wind mäßig aber leider auch die Scores…

Ein Fazit konnte ich aber für mich doch ziehen und habe mir die Frage gestellt…

Warum haben in so vielen Vereinen die Übungsgrüns nichts mit dem Platz gemeinsam?

Auf dieses „Problem“ trafen wir auch an diesem Wochenende ;-)!! Daran lag es aber nicht nur, denn wie wir wissen hat ein Golfplatz immer 18 Bahnen zu spielen und so jeder aus der Mannschaft hatte zumindest ein persönliches Waterloo-Loch!!
Somit kamen die Wertungsergebnisse zwischen 92 und 99 Schlägen zustande und der Gesamtscore spiegelt die Leistungen während der Runde nicht wieder…

Am Ende reichte es zum vierten Platz mit 115 Schlägen über Par. Der erste Platz wurde durch den Golfclub Travemünde mit 79 Schlägen über Par belegt.
'Auf den zweiten Platz kam der Hohwachter GC mit 95 Schlägen und den dritten Platz mit 101 Schlägen der GC Brodauer Mühle.

Es war also deutlich mehr möglich, aber der schöne Tag und die netten Flight´s halten uns nicht davon ab heute wieder zum Schläger zu greifen…
Also auf zur Montag´s – Runde!!!

Das letzte Spiel der Saison findet schon am 24.9. statt – unser Nachholspiel aus dem Juni.

Das Heimspiel tragen wir dann zusammen mit unserer JUSE 1 aus!
Das wird bestimmt wieder ein voller Erfolg und zu feiern gibt es immer etwas….

Bis bald auf dem Platz

Euer Pressewart Andi


Spielbericht der JUSE 2 vom 16.07.2016 von der Brodauer Mühle
Die Einspielrunde zeigte uns doch, dass der Platz ab der Bahn 6 so einige „Nettigkeiten“ zu bieten hat.

Immer wieder wurden zahlreiche Schläge nur nach Gefühl und GPS-Uhr durchgeführt.Aber diese sogenannten blinden Schläge konnten gut bewältigt werden. Die Mannschaft hat beim Mannschaftspokal eine gute Leistung gezeigt und zu einer Unterspielung von André Gieseler hat es am Ende auch gereicht. Am besten kam der GC Travemünde durch die Runde und gewann mit 25 Schlägen Vorsprung vor dem GC Hohwacht. Zwischen dem zweiten und dem vierten Platz lagen nur 4 Schläge Unterschied. Einen guten dritten Platz belegte unsere JUSE 2 vor dem gastfreundlichen Heimverein J Brodauer Mühle. Am Ende des langen Tages konnten wir gut gelaunt die Heimreise antreten. Ein großer Dank an die eingesprungenen Mitstreiter Matthias Fritzsche und Gerd Rietig. Als wir Hilfe brauchten, waren beide da und mit der Tagesbestleistung von Gerd Rietig kann kaum von „Ersatz“ gesprochen werden.

Juse II

Unser nächstes Spiel wird dann erst am 10.9.2016 in Hohwacht stattfinden.

Bis dahin „Schönes Spiel" !!! J

Euer Pressewart Andi


Bericht der JUSE 2 aus Travemünde vom 11.6.2016

An diesem Tag waren die „Golfgötter“ nicht auf unserer Seite und unsere sonstigen Gründe für Ausreden konnten leider auch nicht greifen☺, denn die Bedingungen waren super. Wir boten, bis auf eine Ausnahme durch Torsten „Berry“ Baer, eine geschlossene Mannschaftsleistung. Mit einer guten 87er Runde konnte „Berry“ die Erwartungen im Punktspiel erfüllen. Dennoch reichte unsere Mannschaftsleistung an diesem Tag nur zum letzten Platz in der Teamwertung.

v.l. Andreas Brückom, Dietmar Pallasch, Frank Seidler, Torsten Ahrendt, Torsten Baer und André Gieseler

Der Spieltag wurde von der Heimmannschaft aus Travemünde gewonnen. Mit 38 Schlägen Rückstand kam die Mannschaft von der Brodauer Mühle auf dem zweiten Platz ins Ziel, gefolgt mit weiteren 3 Schlägen der GC Hohwachter Bucht. Mit insgesamt 61 Schlägen Rückstand auf den Travemünde GC wurde die JUSE 2 auf dem vierten Platz geführt. Wir sind aber weiterhin hoch motiviert und am 25.6. dürfen wir die anderen Teams bei uns in Curau zum zweiten Mannschaftspokal begrüßen. Natürlich planen auch wir unseren Heimvorteil zu nutzen und den Rückstand zu verringern. Wie gewohnt werden wir, zusammen mit der JUSE 1, die Latte für gastgebende Mannschaften wieder hoch ansetzen ….
Wir freuen uns auf Unterstützung!!!

Euer Pressewart Andi




Saisonstart der Juse 2 am 11.06.2016
Das Warten hat ein Ende und es wird wieder zum Schläger gegriffen. Dann werden wir sehen, was uns das Wintertraining gebracht hat. Am 11.06.2016 werden wir zum ersten Mannschaftspokal der AK35 beim Lübeck-Travemünder Golfklub antreten. Für die meisten aus der Mannschaft wohl, trotz der Nähe zu Curau, bisher ein recht unbekannter Platz. Die Einspielrunden haben gezeigt, dass der Platz doch eine gewisse Ähnlichkeit zu Curau hat - „möglichst gerade aus und das Rough meiden“. Wir verbrachten anfangs doch einige Zeit mit Bälle suchen, wurde aber im Laufe der Runde besser. Der Platz, insbesondere die Fairways und schnellen Grüns, war in einem tollen Zustand!!
Besonders die Grüns sind doch teilweise sehr anspruchsvoll und so manches nicht wahr genommene Break hinderte uns an besseren Score´s…. Wir sind aber gut vorbereitet und freuen uns auf den
Saisonstart. Also dann Schläger geputzt und los geht´s am Samstag an Tee 1!!!

Euer Pressewart Andi

Saisonabschluss 2015

Der letzte Spieltag stand ganz im Zeichen – den Platz 2 halten??
Wir haben es geschafft ☺ !!

Wir haben unser Saisonziel erreicht und können voller Stolz und Zufriedenheit auf die letzten Wochen und Monate zurückblicken.
Leider gibt es eine kleinen Wermutstropfen….. Die Saison ist vorbei, der Winter ist da und die ruhigere Zeit beginnt nun leider.

Wie hat aber schon unser Weltmeistertrainer von 1954 gesagt … Ok ist Fußball ;-) ??

… nach dem Spiel ist vor dem Spiel!!!

Unsere Planungen für das Wintertraining laufen bereits auf Hochtouren. Die Saison 2016 kommt bestimmt. Wie war unsere Saison …
kurz und knapp?? Einfach G E I L ☺ !!!

Ein tolles Team, super Spieltage, ein klasse Zusammenhalt untereinander und jede Menge Spaß. Beginnend mit den jeweiligen Einspielrunden und der tollen Beteiligung fast aller Mannschaftsspieler. Die Unterstützung auch während der Punktspiele durch die nicht eingesetzten Spieler. Besonders da zu erwähnen unser Heimspieltag und abschließend natürlich auch unsere Abschlussfeier zusammen mit der JUSE 1 ergaben in Summe ein tolles Golfjahr!!! Abgerundet wurde das Ganze durch die super organisierten Mannschaftsfahrten, mit zahlreicher Beteiligung aller Altersklassen, im Frühjahr und Herbst ….

Klar haben wir gelegentlich auch mit den Widrigkeiten des Sports gekämpft!!
Die eine oder andere weiße Murmel flog nicht so wie wir wollten!
Allerdings waren auch Superrunden mit Unterspielungen dabei und einige Mannschaftsspieler konnten Ihr HCP während der Saison doch deutlich verbessern. Im Namen meiner „Spielernachwuchskollegen“ möchten wir uns bei den „alten Hasen“ bedanken. Wir fühlten uns toll aufgenommen und in die Mannschaft integriert. Wir haben aber auch schnell selber bemerkt….

1. Punktspiel - Uff !!! Am Tee 1 stehen und alle schauen zu … bloß kein Socket und den Ball sauber treffen ;-) Es ist doch ein großer Unterschied und mit einem „normalen“ Turnier oder unserer Montagsrunde nicht zu vergleichen.

Die Mannschaftssitzung im November hat ergeben, dass wir auf jeden Fall für die Saison 2016 gut aufgestellt sind und den GC Curau weiterhin in Punkto Teamgeist,
Gastfreundlichkeit und Spielwitz ☺ repräsentieren können.
Die JUSE 2 wünscht allen Curauern einen guten Ausklang für 2015!!

Bis zum nächsten Jahr!!

Viele Grüße Euer JUSE2-Pressewart Andi




Vorbericht zum Saisonabschluss der JUSE2 am 05.09.2015 in Wensin!!!

Der kommende Samstag steht ganz im Zeichen – Platz 2 halten…. Am 05.09.2015 werden wir unser letztes Spiel beim GC Wensin in der Nähe von Bad Segeberg bestreiten. Mit folgender Aufstellung spielen wir und
damit das angestrebte Ziel, den zweiten Platz zu halten, sicherlich erreichen.

1. Andreas Neitzel
2. Andreas Jäckel
3. Thorsten Ahrendt
4. André Peuser
5. Frank Seidler
6. Sascha Höltig

Aktuell haben wir auf dem zweiten Platz liegend vorm GC Bad Segeberg 13 Schläge Vorsprung. Die Wensiner möchten sicherlich den Spieß gern umdrehen und auf den zweiten Platz vorrücken. Dies werden wir natürlich versuchen zu vermeiden. Der Platz ist nicht einfach, besonders auf die zweiten NEUN wird es ankommen. Im Anschluss an das Punktspiel werden wir dann den schon jetzt gelungenen Saisonverlauf 2015 feiern und das eine oder andere Bierchen genießen. Weitere Infos kommen dann nächste Woche mit den Ergebnissen vom Spiel und Fotos der Sieger und Besiegten ☺ !!

Viele Grüße Euer JUSE2-Pressewart Andi

JUSE 2 Spielbericht vom 18.07.2015 im GC Waldshagen

Am letzten Samstag haben wir auf jeden Fall eines erreicht: Der zweite Tabellenplatz wurde gehalten!!
Der Platz in Waldshagen konnte leider die Erwartungen nicht erfüllen und zeigte sich in keinem so guten Zustand. Die Fairways waren schlecht gemäht, die Grüns eindeutig zu stumpf und sehr unterschiedlich in der Geschwindigkeit. Wir haben uns echt gefragt, wann die zum Teil eingewachsenen Löcher das letzte Mal versetzt wurden. Bedingt durch den starken und wechselnden Wind spielte sich z.b. die Bahn 5 mit einer Länge von über 500m mehr als ein Par 7. Die gespielten 6 Schläge fühlten sich fast wie ein Birdie an ☺!!

Die Ergebnisse aller Teilnehmer haben gezeigt, dass fast jeder mit den Umständen zu kämpfen hatte. Lediglich zwei Unterspielungen gab es an diesem Tag. Mit den erspielten 37 Netto konnte unser Andre den
ersten Platz belegen… Glückwunsch dazu!!!

Am Ende des Tages konnte der GC Timmendorf seinen Vorsprung auf uns weiter ausbauen. Wir aber haben unser Tagesziel erreicht, na ja …. fast erreicht. Der GC Segeberg hat nun 13 Schläge Rückstand auf uns, wird
aber sicherlich im September alles daran setzen uns noch abzufangen. Die aktuelle Tabelle vor dem letzten Spiel am 05. September in Segeberg lautet wie folgt:

1. GC Timmendorfer Strand + 372 Schläge über Par
2. GC Curau 2 + 482 Schläge über Par
3. GC Segeberg 2 + 495 Schläge über Par
4. G & CC Hohwachter Bucht 2 + 512 Schläge über Par
5. GC Waldshagen 2 + 523 Schläge über Par

Wir haben alle trotz der Widrigkeiten den Samstag in den Reihen unserer Mannschaft sehr genossen. Als die meisten Gegner und selbst die Waldshagener schon auf dem Sofa saßen, haben wir noch vor der Heimfahrt unsere letzte Getränkerunde bestellt und so manch Loch komplett analysiert. Wir freuen uns schon alle auf den Saisonabschluss in Segeberg und die danach stattfinden Feier. Am letzten Spieltag werden sich bestimmt wieder alle einbringen und so manch Spieler kann dann auf einen Team-Caddie zurückgreifen. Ein Gruß noch an unsere Daheimgebliebenen und Urlauber sowie unseren kranken Sissi ….

Alle guten Wünsche der gesamten Mannschaft und schnelle Genesung für Dich Sissi. Bis bald auf dem Platz,

komm schnell wieder auf die Beine… die Montagsrunde ruft!!!
Hier noch ein paar Bilder unserer LONG-Hitter ☺

vom Tee1 und der gesamten spielenden Mannschaft aus Waldshagen ….

Bis September dann …. Wir melden uns mit den Neuigkeiten zum Saisonabschluss!!


Viele Grüße Euer JUSE2-Pressewart Andi

Vorbericht zum JUSE 2 Spiel am 18.07.2015 in Waldshagen

Am kommenden Samstag spielen wir im GC Gut Waldshagen. Die Einspielrunde hat gezeigt, dass es sich um einen landschaftlich sehr schönen aber auch
anspruchsvollen Platz handelt.

Lediglich das Wetter spielte überhaupt nicht mit und extremer Wind begleitete uns die gesamten 18 Löcher. Die gespielten Ergebnisse zeigten,

dass wir im Punktspiel wohl so manch Strategie und Schlägerwahl überdenken sollten.

Der Zustand des Platzes und der Grüns ist sehr gut. Wir freuen uns auf die Herausforderung und besseres Wetter…..

Aktuell haben wir auf dem zweiten Platz liegend vorm GC Waldshagen +42 Schläge Vorsprung. Die Heimmannschaft möchte sicherlich den Vorteil nutzen und die rote Laterne gerne abgeben.

Der GC Segeberg 2 liegt mit +7 Schlägen hinter uns auf dem dritten Platz, gefolgt vom GC Hohwachter Bucht 2 mit +36 Schlägen. In Führung liegt noch immer und wohl auch am Ende der GC Timmendorf
mit einem Vorsprung von 86 Schlägen vor unserer Truppe.

Wir werden alle hoch motiviert am 18.7. vom Tee 1 starten und das bestmögliche Spiel nach Hause bringen. Wie wir uns geschlagen haben, werden wir mit unserem Spielbericht und den Fotos kurz danach mitteilen. Viele Grüße Euer JUSE2-Pressewart Andi

Mannschaftspokal der JUSE 2 am 27.06.2015 in Timmendorf

Der Nordplatz hat seine Zähne gezeigt, aber vergebens!!!

So könnte das Fazit des 3. Spieltages beim Tabellenführer GC Timmendorf lauten. Widererwartend zur Wettervorhersage konnte alle Flight´s bei Sonnenschein vom Tee 1 abschlagen. Wieder hat der GC Curau mit der JUSE 2 gezeigt, dass wir eine tolle Mannschaft sind. Unsere sechs Starter konnten auf weitere 3 Caddies als Unterstützung zurückgreifen. Somit war fast die gesamte Mannschaft anwesend, welch ein Teamgeist!!!

Wir spielten in folgender Aufstellung

Michael Thielsen (Caddy Didi), Andreas Jaeckel (Caddy Fiete), André Peuser (Caddy Andy), Andreas Neitzel, André Gieseler und Sascha Höltig.

Unser Ziel, den zweiten Platz zu verteidigen, konnten wir umsetzen und mit einer „schlagtechnisch gesehen“ geschlossenen Mannschaftsleistung im Tagesergebnis den dritten Platz hinter Timmendorf und Segeberg belegen.

Der Platz zeigte sich wie erwartet in einem sehr guten Zustand, die Grüns spurtreu und makellos. Für einige Spieler vielleicht überraschend gibt es doch noch Plätze, bei dem ein Divot den guten Schlag begleitet!! Trotz ein paar Schauer und manch Suche im Unterholz wurden alle Flight´s nach Hause gebracht!!

Nur wenige Bälle fristen nun ein einsames Dasein im Timmendorfer Rough oder in den wohltemperierten Gewässern Ostholsteins.

Nach einigen Stunden Spielzeit konnten wir dann verdient das 19te Loch in vollen Zügen genießen!!

Übrigens ….. an unsere Halfway-Hütte kommt in der Liga bisher keiner heran. Darauf können wir echt stolz sein!!!


Es kostet nicht die Welt und Getränke/Wasser kommen immer gut an - gerade an solch sonnigen Tagen ;-)!

Das nächste Spiel findet dann am 18.7. in GC Waldshagen statt und wir werden

uns dann wieder mit neuen „News“ melden.


Euer JUSE 2-Pressewart Andy

Fazit: Mission erfüllt …….!!!!


Wir hatten alles zu bieten…. mit Regen, Hagel, Sturm aber auch Sonne und einem grandiosen Support aller anwesenden Mannschaftsmitglieder konnten wir diesen langen Tag um 20 Uhr erfolgreich beenden…
Fazit: Die Mission wurde erfüllt und die Laterne an den GC Hohwacht übergeben!!!

Dem Wetter trotzend konnten durch André Peuser und Frank Seidler mit 88er, sowie Andreas Jaeckel mit einer 89er Runde wirklich gute Ergebnisse erzielt werden. Auch Andreas Neitzel und Torsten Arendt kämpfen sich erfolgreich durch die Böen des Tages. Lediglich Euer Pressewart sorgte mangels Erfahrung und so mancher Fehlentscheidungen für den Streicher …

Mit +106 Schlägen konnten wir zusammen mit GC Timmendorfer Strand den ersten Platz belegen und in der Gesamttabelle auf den zweiten Platz vorrücken.
Auf die weiteren Plätze kamen der GC Segeberg 2 (+130,0), der G&CC Hohwachter Bucht (+146,0) und der GC Waldshagen 2 (+158,0).

Dank unserer fast kompletten Mannschaft konnten wir auch wiedermal als Gastgeber glänzen… Dietmar Pallasch, Michael Thielsen und unser Kapitano Sascha Höltig (übrigens Bruttosieger im Support ;-) !! ) sorgten
den ganzen Tag für den reibungslosen Ablauf. Zahlreiche positive Rückmeldungen erreichten uns für die gezeigte Gastfreundschaft und Verpflegung. Selbst unsere Grillmeister durften so manch gegnerische Dame aus dem vorherigen Punktspiel der Jungseniorinnen mit neidischen Blicken am Grill
begrüßen.

Super Didi, Michel und Sascha!! Kurz und knapp … ein erfolgreicher Tag !!!

Ein Dank auch an Alex und Martina sowie unseren Starter und Marshal Hartmut für die tolle Unterstützung. Wir werden dann am 27.06. beim Tabellenführer Timmendorfer Strand starten und die Mission „den zweiten
Platz halten“ in Angriff nehmen. Bis bald auf dem Platz……..

Euer JUSE-2 Pressewart Andi

Vorschau auf den 30.05.2015

Mannschaftspokal AK35 der Jungsenioren 2
unser Heimspiel !!!!


am Samstag, der 30. Mai 2015, findet unser Heimspiel statt. Wir werden die wie gewohnt sehr guten Gastgeber sein und dürfen folgende Vereine, in der Reihenfolge der Tabelle, bei uns begrüßen:

GC Timmendorf, GC Waldshagen2, GC Segeberg 2 und den G&CC Hohwacht 2

Wir hoffen mal, dass uns das Wetter wohl gesonnen ist und wir einen schönen und erfolgreichen Tag verbringen dürfen. Der Grill wird geschrubbt, das Bier kalt gestellt und Kaffee mit Kuchen für die Halfway-Hütte zubereitet. Am Freitag werden wir die Vorbereitungen dazu starten und am Samstag ab 10 Uhr die Spieler der Teams empfangen.

Für den GC Curau werden diesmal folgende Spieler an den Start gehen:

André Peuser, Andreas Neitzel, Michael Thielsen, Andreas Jäckel, Torsten Ahrendt und Andreas Brückom

Wir freuen uns ab 12 Uhr über jeden Fan am Abschlag …. Besonders die mit den Tipp´s ;-) !!

Alles wird für den Wettkampf vorbereitet sein. Das Ziel, außer Spaß natürlich, wird sein ….
den HEIMVORTEIL nutzen und den letzten Platz verlassen..!!

Wie unser Spiel gelaufen ist, werdet Ihr dann zeitnah mit Bildern und Fakten erfahren.

Euer JUSE-2 Pressewart Andi


Auswärtsspiel im G&CC Hohwacht

Die JUSE 2 hat Ihr erstes Auswärtsspiel erfolgreich hinter sich gebracht.

Leider hatten wir im Vorfeld einen krankheitsbedingten Ausfall von Michi zu verzeichnen. Wie bei den JUSE´s aber üblich, sprang Rainer Kirch in die Bresche und brachte seine Score
nach Hause. Vielen Dank Rainer für Deine spontane Hilfe!!!!

Der Platz war in einem guten Zustand, ein wenig Regen und der an der Küste übliche Wind trugen nicht zum gewünschten Score (CBA -3) bei. Somit konnte keiner sein Potential voll ausschöpfen.

Alle Curauer Spieler kamen gesund von der Runde ins Clubhaus zurück und konnten sich am leckeren Buffet stärken. Mit einem Gesamtpunktstand von 131,5 Punkten liegen wir „nur“ 7 Zähler hinter dem
nächsten Platz und 11 Punkte vom dritten Platz entfernt.

Der GC Timmendorf ist mit seinen „Single-Handicapern“ und erspielten 88,5 Punkte erwartungsgemäß auf dem ersten Platz gelandet.

Bei Normalform wäre sicherlich mehr drin gewesen………. Das nächste Spiel wird am 30.05.2015 in Curau ausgetragen. Wir hoffen, unseren Heimvorteil ausnutzen zu können und damit dann auch ein paar Zähler aufzuholen. Unsere Kapitäne werden schon eine schlagkräftige Truppe zusammenstellen.

Der Rest der Mannschaft wird für den reibungslosen Ablauf an diesem Tag sorgen!


Hier die Mannschaft vor dem Clubhaus in Hohwacht.

v.l. André, Rainer, Torsten, Andi, Sissi und Sascha

Euer JUSE-2 Pressewart Andi

Liebe Freunde des Golfsports,


am 09. Mai 2015 starten die Jungsenioren 2 - AK 35 in die Saison 2015 im Mannschaftspokal der Klasse D8 beim Golf & Country Club Hohwacht. Zur letzten Saison sind einige Veränderungen zu vermelden, da viele „Frischlinge“ zur Mannschaft gestoßen sind und ganz herzlich aufgenommen wurden. Während der Einspielrunde zeigte sich der Platz für diese Jahreszeit schon in einem guten Zustand und lässt für Samstag schnelle Grüns erwarten!! Es war gut, den Platz mal gespielt zu haben, denn er hat schon so manch kniffelige Ecke parat und kann einem das Leben auch mal schwer machen.

Am Samstag werden wir dann, hoffentlich schon mit den neuen Trikot´s, in folgender Aufstellung zum ersten Auswärtsspiel antreten und die Fahnen für den GC Curau hochhalten.

Cap. Sascha Höltig, Andreas Jäckel, Michael Thielsen, Torsten Ahrendt, André Gieseler und Andreas Brückom.


Wir freuen uns auf einen tollen Tag mit „schönem Spiel“, viel Spaß und einem gutem Score…….

Ein Bericht über die Ergebnisse und Fotos folgt dann.

Euer JUSE-2 Pressewart Andi

Erfolgreicher Saisonabschluss

Am vergangenen Wochenende mussten unsere beiden Jungseniorenmannschaften zu ihren letzten Punktspielen antreten. Allerdings hätten die Voraussetzungen unterschiedlicher nicht sein können.
In Curau lag das Hauptaugenmerk auf der Organisation und Durchführung des Heimspieltages mit all seinen anstehenden Aufgaben. Rein sportlich galt es sich mit einem guten Ergebnis aus der C-Klasse zu verabschieden. In Lohersand wiederum stand Abstiegskampf pur auf dem Programm, denn die Curauer trennte nur ein Schlag vom rettenden Ufer und somit vom ersehnten Klassenerhalt.
Bei Regen und böigem Wind ging es auf den mit Schwierigkeiten gespickten „Parcours“. Leider sah man auf der Runde schon bald Curauer, die mit den Daumen nach unten zeigten, was dem Kapitän signalisierte, dass es alles andere als gut um unser anvisiertes Ziel stand. Glücklicherweise relativierten sich diese Hiobsbotschaften am Ende, denn vier Curauer konnten Ergebnisse unter 90 Schlägen ins Clubhaus bringen, was letztlich zum verdienten Klassenerhalt reichte.


Ohne die Unterstützung aus dem Herrenbereich und unseren flexiblen „Jungseniorenpool“ wäre dieser Erfolg nicht denkbar gewesen. An dieser Stelle ein großer Dank an alle Beteiligten.
Nachzutragen bleibt, dass der Heimspieltag in Curau ein voller Erfolg wurde. Sportlich konnte T. Misselhorn mit einer 85er Runde und der damit verbundenen Unterspielung überzeugen. Noch schwerer wiegt aber die perfekte organisation des „Drumherums“, wie Essen, Trinken etc.. Die angereisten Mannschaften waren dermaßen begeistert von unserer Bewirtung, dass einige spontan den einen oder anderen Geldbetrag für unsere Jugendkasse spendeten. So etwas hat es noch nie gegeben und das zeigt eins ganz deutlich:
Curau ist eine Reise wert und genießt mittlerweile hohe Anerkennung über seine Grenzen hinaus. Dies ist nicht zuletzt dem Einsatz und dem positiven Auftreten unserer Mannschaften zu verdanken!
In diesem Sinne wollen und werden wir im Jahre 2015 weitermachen.

Matthias Fritzsche

Die 1. JUSE

Matthias Studer, Matthias Fritzsche, Rainer Kirch, Michael Eissing, Helmut Rahn, Thomas Rafoth

3. Heimspieltag in Curau / Auswärtsspiel in Grambek

Am letzten Wochenende standen für beide Curauer Jungsenioren-mannschaften wieder Punktspiele in der C-Klasse auf dem Plan. Während die erste Juse in Grambek antreten durfte, richtete die zweite Juse zusammen mit unserer ersten Senioren ihren Heimspieltag aus. Diesem kam insofern besondere Bedeutung zu, als dass die zweite Jungseniorenmannschaft durch ihr gutes Abschneiden in Krogaspe wieder berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt hatte.

Heimspieltage müssen dazu genutzt werden verlorenen Boden wieder gut zu machen, das war uns allen klar. Jetzt kam uns unser „Jungseniorenpool“ zugute. Die Formstärksten beider Teams wurden aufgeboten und sollten es richten. Nun musste der gute Plan nur noch umgesetzt werden.

Am Ende konnte das Curauer Team, auch dank toller Caddy-unterstützung von Lutz Magnußon und Andreas Brückom einen guten zweiten Platz erkämpfen und den Abstand zu den vor ihm liegenden Teams aus Krogaspe und Lohersand verringern. Zum rettenden Ufer sind es nur noch fünf Schläge und der zweite Platz ist auch nur noch zwölf Schläge entfernt. Das Fazit lautet also: Heimspieltag genutzt!!!

Nachzutragen bleibt, dass unsere erste Jungsenioren-mannschaft in Grambek gegen starke Konkurrenz nur den letzten Platz erreichen konnte. Als kleiner Trost blieb das „Spielerlebnis“, denn der Platz in Grambek präsentierte sich in einer „göttlichen“ Verfassung und selbst unsere schwersten Spieler schwebten wie auf Wolken über die „fluffigen“ Fairways.

Matthias Fritzsche


2. Spieltag – Escheburg/Krogaspe

Am vergangenen Wochenende stand der zweite Spieltag für die Juse 1 und 2 auf dem Programm. Die Voraussetzungen waren für beide Mann-schaften scheinbar gleich und hätten doch unterschiedlicher nicht sein können. Als jeweils Tabellenletzte reisten beide Teams zu ihren Aus-wärtsspielen an, trafen jedoch auf völlig unterschiedliche Bedingungen.
Während die Juse 1 in Escheburg einen hervorragend präparierten Platz mit gepflegten, schnellen Grüns vorfand, bot die Anlage in Krogaspe eher das Bild eines besseren Crossgolfcourses, auf dessen Grüns bei der Einspielrunde noch Blumen und Kleefelder „blühten“ und eher zum Chippen als zum Putten einluden.
Um so mehr müssen die erspielten Ergebnisse verwundern:
Unsere zweite Jungsenioren erkämpfte einen bemerkenswerten dritten Platz und mit Frank Seidler und Andreas Jaeckel konnten sich zudem zwei Spieler unterspielen – Hut ab!
Die erste Mannschaft belegte leider nur den letzten Platz und muss in den kommenden Begegnungen deutlich zulegen, wenn das angestrebte Ziel, Klassenerhalt, erreicht werden soll.
Schon in knapp zwei Wochen können in Curau (2. Juse) und in Grambek (1. Juse) die Weichen in die richtige Stellung gebracht werden.

Matthias Fritzsche

1. Spieltag in Segeberg/Brunstorf


Am 17.5. war es endlich so weit: Der erste Spieltag stand an. Die erste und zweite Jungseniorenmannschaft spielen seit diesem Jahr beide in der C-Klasse und schon ein Blick auf die Startlisten zeigte uns, dass hier ein anderer Wind weht. Fast durchweg einstellige Handicaps bestimmten das Bild auf Seiten unserer Kontrahenten.
Während unsere erste Mannschaft in Brunstorf antreten durfte, verschlug es das zweite Team nach Wensin bei Segeberg. Dieser Platz mit durchaus schön angelegten, interessanten Bahnen gehört nicht unbedingt zu den Plätzen, die in unseren Reihen unter der Rubrik „beliebt“ geführt werden. Alle Grüns sind durch Bunker und/oder Wasserhindernisse bestens verteidigt und die „back nine“ halten zudem einige sehr lange, enge Bahnen für den Golfer bereit.
Der Platz in Brunstorf gehört zu den in Schleswig-Holstein am schwierigsten gerateten Plätzen. Also keine leichte Aufgabe für die zwölf Spieler beider Mannschaften.
Für viele von uns war es das erste vorgabewirksame Spiel der Sai-son. Der Wettergott zeigte sich gnädig und so entfiel schon vor dem Start die eine oder andere Ausrede (obwohl: bisschen weniger Wind wäre schön gewesen).
Die letztlich erzielten Ergebnisse spiegelten die äußeren Bedingungen allerdings überhaupt nicht wider. Nur einige wenige konnten gerade so ihr persönliches Handicap spielen, während das Gros deutlich unter seinen Möglichkeiten blieb. Woran dies lag, kann nur gemutmaßt werden. Die Schuld nur bei den zugegebenermaßen schwierigen Fahnenpositionen zu suchen, ist aber zu einfach. Letztlich wurden nur Unterspielungen gewertet, sodass allen eine Verschlechterung ihres Handicaps erspart blieb.
Die Ergebnisse in Brunstorf waren nur unwesentlich besser.
Am Ende blieb für beide Curauer Teams jeweils nur der letzte Platz.
Beim nächsten Spieltag werden beide Mannschaften alles daran setzen, diese Scharte wieder auszuwetzen.
Matthias Fritzsche

Die Jungsenioren D4 nach ihrem Gruppen-Sieg in Reinfeld.

Krönender Abschluss - 4. Tagessieg und Aufstieg

Es ist geschafft!

Am vergangenen Wochenende gelang uns der verdiente Aufstieg beim Reinfelder Golfclub. Mit dem 4. Tagessieg und einer hervorragenden Teamleistung ist der Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse Realität.

Bei warmen Temperaturen und gelegentlichen Regenschauern konnten allein 5 Curauer ein Ergebnis unter 90 Schlägen erzielen, was zudem für vier Unterspielungen reichte – eine wahrlich meisterhafte Leistung.

Über die ganze Saison glänzte unsere Mannschaft durch ihren hervorragenden Teamgeist und ihre sportliche Ausgeglichenheit. Mit Thomas Rafoth, Dirk Keebingate, Helmut Rahn, Jörg Jäger, Michael Thielsen, Sascha Höltig, Frank Seidler und Matthias Fritzsche kamen alle Spieler der Mannschaft zum Einsatz und leisteten ihren Beitrag zu unserem Erfolg. In einem Punktspiel unterstützte uns dankenswerter Weise Wolfgang Zinke, sodass auch ihm ein Anteil am Aufstieg zukommt.

Auf dem Ducksteinfestival wurde die Meisterschaft am Abend dann ausgiebig gefeiert und auch hier zeigte unsere Mannschaft bis in die frühen Morgenstunden ihre Qualität.

In der kommenden Saison freuen wir uns alle auf neue Plätze und neue Ziele.

Matthias Fritzsche

Dirk Keebingate, der als Vertreter des Mannschaftskapitäns Matthias Fritzsche eingesprungen war, gelang es, die Jungsenioren D4 zu ihrem 3. Tagessieg zu führen:

(v.l. Frank Seidler, Helmut Rahn, Thomas Rafoth, Dirk Keebingate - es fehlen Wolfgang Zinke und Jörg Jäger)

Tabellenstand nach dem 3. Spieltag am 29. Juni 2013

1. Curau 327,5 (so gut wie uneinholbar)

2. Brodauer Mühle 375,5

3. Grömitz 429,5

4. Reinfeld 480,5

Zweiter Tagessieg

Am 01.06.2013 fand auf der Anlage in Grömitz unser zweites Punktspiel statt. Schon die Einspielrunde hatte gezeigt, dass hier dem Abschlag eine besondere Bedeutung zukommen sollte. Enge Fairways und mit Bunkern geschützte Landezonen verlangten einen präzisen, möglichst „slicefreien“ Abschlag. „Bloß keinen Wind“, war der Wunsch der meisten Curauer für das bevorstehende Wochenende. Natürlich war es windig, obwohl das Wetter sich ansonsten von seiner besten Seite zeigte. Schon auf der Runde konnte man viele hängende Köpfe im Curauer Team sehen. Die Ergebnisse waren dementsprechend hoch, und so stellten wir uns unisono die Frage, was von unserem Vorsprung des ersten Spieltags wohl übriggeblieben sein mochte.

Um so größer war dann die Überraschung, als wir bei der Siegerehrung zum Tagessieger erklärt wurden. Alle Teams hatten dem Wind Tribut zollen müssen. Lediglich eine Unterspielung und ein Ergebnis im Puffer, aber viele Ergebnisse über hundert Schläge standen zu Buche.

Am Ende hatten wir als Team am besten gespielt und unseren Vorsprung um einige Schläge ausgebaut.Bei unserem Heimspiel am 29.6. werden wir versuchen, unsere Serie von Tagessiegen auszubauen, dann aber sicherlich mit besserem Golf.

Matthias Fritzsche

Für Curau spielten: Michael Thielsen, Dirk Keebingate, Jörg Jäger, Helmut Rahn, Matthias Fritzsche und Frank Seidler.

Ein Auftakt nach Maß

Am vergangenen Wochenende war es wieder so weit: Das erste Punktspiel der Saison stand auf dem Plan. Ausrichter des Wettstreits war der Golfclub Brodauer Mühle, der einen der schönsten und anspruchvollsten Plätze Schleswig-Holsteins besitzt.

Wider alle Erwartungen präsentierte sich die Anlage in hervorragendem Zustand, was besonders durch die pfeilschnellen, spurtreuen Grüns zum Ausdruck kam. Dieser Platz verlangte einem aber auch konditionell alles ab, galt es doch immer wieder steile Höhen zu erklimmen. Auch die aus der Topographie des Platzes resultierenden Hanglagen forderten den ganzen Golfer.

Da unsere Einspielrunde vielversprechend verlaufen war, fuhren wir recht zuversichtlich zu unserem vermeintlich schärfsten Konkurrenten.

Am Ende errangen wir tatsächlich einen souveränen Tagessieg mit 24 Schlägen Vorsprung vor den vom Handicapdurchschnitt her besseren Gastgebern. Allein 5 Curauer befanden sich unter den sechs besten Bruttoergebnissen und 4 davon blieben zusätzlich in ihrem persönlichen Puffer, fürwahr ein tolles Ergebnis!

Diese starke Leistung gilt es in den kommenden Spielen zu bestätigen, denn gewonnen ist noch gar nichts aber ein guter Anfang ist gemacht.

Matthias Fritzsche

Die Sieger: von links Michael Thielsen, Thomas Rafoth, Helmut Rahn, Dirk Keebingate, Matthias Fritzsche(C), Jörg Jäger


Bericht zum letzten Spieltag am 24.09.2016 der JUSE 1 und JUSE 2 – AK35

Herzlichen Glückwunsch!!!!!

Was für ein tolles Ende der Spielzeit 2016 – die JUSE 1 hat das selbst erklärte Ziel, den direkten
Wiederaufstieg, mit Bravour bestanden und am letzten Spieltag das wiederholte Heimspiel mit
deutlichem Vorsprung gewonnen. Mit einer wirklich sehr guten Mannschaftsleistung konnten die
ersten vier Plätze mit Rundenleistungen von 81, 83, 84 und 86 Schlägen belegt werden.

A Juse1 Heimspiel September2016

In der Tabelle hat die JUSE 1 die Saison mit sagenhaften 124 Schlägen Vorsprung vor dem GC Kitzeberg beendet. Die Plätze 3 bis 5 belegten die Mannschaften aus Havighorst (+231 Schläge), Reinfeld (+271 Schläge) und der Mannschaft aus Waldshagen (+278 Schläge). Die gesamte Mannschaft durfte am Samstag die begehrten Meisterteller in Empfang nehmen und die Feier konnte beginnen. Meister, die neue LIGA ruft!!!!
Wir freuen uns nun auf die kommende Saison und werden uns sicherlich wieder gut präsentieren. Somit geht das Jahr in die finalen Golftage – der Herbst und Winter ruft!! Im nächsten Jahr werden wir Euch wieder mit Berichten von den Punktspielen informieren. Viele Grüße an Doc Slice und Capt. Hook :-)!!!!
Euer Pressewart Andi
GVSH Tabelle

Spielbericht der JUSE 1 vom 10.09.2016 beim GC Reinfeld

Was für ein Ergebnis!!! Da hat die JUSE 1 wohl dem Reinfelder 9-Loch-Platz den Zahn gezogen!!

Mit einem sehr guten Mannschaftsergebnis von insgesamt nur 56 Schlägen über Par hat unsere JUSE 1 einen großen Schritt zum direkten Aufstieg gemacht. Alle gewerteten Ergebnisse lagen im Brutto zwischen 80 und 85 Schlägen und wann war zuletzt eine 91 der Streicher.

Glückwunsch an die ganze Truppe!!!!

Natürlich reichte dieses Ergebnis zum Tagessieg, den zweiten Platz belegte der Kitzeberger GC mit 89 Schlägen, dann der Heimatverein Reinfelder GC mit 106 Schlägen. Der vierte Platz ging an den Kieler GC aus Havighorst mit 124 Schlägen und das Schlusslicht bildete der GC Gut Waldshagen mit 143 Schlägen über Par. Damit haben wir unsere Führung in der Tabelle nun auf 76 Schläge Vorsprung ausgebaut. Es sollte schon mit dem Teufel zugehen, aber wir konzentrieren uns nun voll auf das letzte Spiel am 24.9.

– unser Heimspiel!!!

JuseIReinfeld

v.l. Andreas Jaeckel, Frank Seidler, Andreas Neitzel, Philipp Jauert, André Peuser und Dirk Keebingate

Wir hoffen wieder auf volle Unterstützung, dann lassen wir auf der „18“ die Korken knallen und mal sehen!!! Vielleicht muss der eine oder andere der Jungs ja auch noch in den kühlen Teich!!! ……

Bis dahin „Schönes Spiel“!!!

Euer Pressewart Andi



Spielbericht der JUSE 1 vom 16.07.2016 beim Kieler GC Havighorst
Sagen wir es mal so….
Kaum eine Mannschaft hat annähernd die Leistungsfähigkeit ausgeschöpft. Von insgesamt 30 Startern kamen nur 13 Spieler mit einer zweistelligen Score ins Clubhaus zurück. Zu den besten Spielern des Tages gehörte unser Jörg Jäger. Mit einer 89er Runde war er zweitbester Spieler des gesamten Tages. Zu unserer Verteidigung gibt es nicht viel zu sagen, aber während der Abschlussveranstaltung war doch öfter zu hören …

„So manche Fahnenposition gehört doch eher in die Kramski Liga ;-) !!!!“
Am Ende können wir aber ein positives Fazit ziehen. Wir haben an unseren engsten Verfolger, dem GC Kitzeberg, „nur“ einen Schlag Vorsprung abgegeben und sind weiterhin Tabellenerster.

Juse I Havighorst
Nach einer längeren Pause starten wir am 10.9. beim bisherigen Schlusslicht GC Reinfeld und die Saison endet dann am 24.9. mit unserem Heimspiel.
Hier wird wohl auch die Entscheidung über den Aufstieg fallen??!!

Euer Pressewart Andi


Bericht zum Heimspieltag am 25.06.2016 der JUSE 1 und JUSE 2 – AK35

Tja, was sollen wir dazu noch sagen…

Vorbereitungen TOP
Laune TOP
Wetter bescheiden…
Es hat sich mal wieder gezeigt, dass wir doch eine Outdoor-Sportart betreiben. Der Wettergott hatte diesmal kein Einsehen mit unseren „Golfpro´s“ – die beiden Heimspiele der JUSE 1 und JUSE 2 mussten aufgrund von immer wiederkehrenden Gewitterzellen und den entsprechenden Schauern abgebrochen werden. Dadurch wurde kein offizielles Ergebnis gewertet. Als das Abbruchsignal ertönte fehlte am Ende nur noch ein 30 cm Putt für die erste Wertung. Der Spieltag wird nach jetziger Planung am 24.09. wiederholt. Wir starteten schon morgens mit einer Verzögerung von 45 Minuten. Mit unserem Frühstücksbuffet konnten wir jedoch die Zeit gut überbrücken. Dank der super Vorbereitungen beider Mannschaften und deren besseren Hälften

– nochmals vielen Dank für die leckeren Salate – wurde der Tag dennoch ein Erfolg und wir ernteten wieder viel Lob für die Ausrichtung. Die Curauer Heimspiele haben immer ein besonderes Flair.

Ein besonderer Dank geht an unseren Grillmeister auch er trotzte dem Regen und zauberte mit seinem Grillschinken so manchem Spieler ein Lächeln ins Gesicht!! Nach dem Abbruch kamen alle Mannschaften zum Abschlussessen zusammen. Mit einem kühlen Bier und mit vielen netten Gesprächen ließen wir den Tag ausklingen.

Also bis zum 24.09.2016 …… der Platz wird dann auch nicht leichter sein ;-)

Juse

Regen und Sturm…. Was ist das??? Die gute Laune hat gesiegt……..

Euer Pressewart Andi

Bericht zum zweiten Mannschaftspokalspiel in Waldshagen

Die Juse 1 konnte am 11.6 wirklich überzeugen. Mit einer tollen Mannschaftsleistung sind wir dem direkten Wiederaufstieg einen weiteren Schritt näher gekommen. Mit sehr guten 34 Schlägen Vorsprung auf den zweiten GC Kitzeberg 42 Schläge auf den dritten Kieler GC und sogar 48 Schläge auf die Heimspielmannschaft als Waldshagen konnten wir alle Teams in Schacht halten. Das Schlusslicht bildet mit insgesamt 80 !!! Schläger der Reinfelder GC.

Damit konnte der erste Platz doch deutlich ausgebaut werden. Nit nun insgesamt 44 Schlägen Vorsprung auf den zweiten Platz können wir am kommenden Wochenende in unser Heimspiel gehen. Wir kennen ja alle unseren Platz mit seiner Schwierigkeit. Wenn wir unseren Heimvorteil nutzen, aknn ein großer Schritt Richtung Aufstieg gemacht werden.

Fans sind am 25.6 in Curau herzlich Willkommen!!! Für das leibliche Wohl ist wie immer bei unserem Heimspiel gesorgt.

v.l. André Peuser, Dirk Keebingate, Andreas Jaeckel, Rainer Kirch, Jörg Jäger und Andreas Neitzel

Bis bald– euer Pressewart Andi

Vorschau zum 2. Mannschaftspokal beim Golfclub Gut Waldshagen am 11. Juni 2016

Nach dem tollen Saisonauftakt in Kiel und der aktuell ersten Position in der Tabelle werden wir in Waldshagen sicherlich auf einen gepflegten Platz treffen. Eine Unbekannte ist er für uns ja nicht, aber sicherlich werden die 18 Löcher wieder ein paar Überraschungen bereithalten. Die Einspielrunden haben gezeigt, dass er auch die Zähne zeigen kann.

Die Mannschaft ist fast wieder vollzählig und wird in der derzeit stärksten Besetzung antreten. Für Curau werden dann am kommenden Samstag folgende Spieler an Tee 1 abschlagen...

Andreas Neitzel, Dirk Keebingate, Andreas Jaeckel, Rainer Kirch, Jörg Jäger und Andrè Peuser. Das Ziel ist natürlich den ersten Platz zu verteidigen, was gegen die Heimmannschat sicherlich schwer aber nicht unlösbar scheint. Die eine oder andere Chance auf ein Birdie-Bierchen wird sich sicherlich auch ergeben.

Bis dahin - euer Pressewert Andi


Mannschaftspokal 21. Mai 2016

Bericht aus Kiel – Mannschaftspokal vom 21. Mai 2016

WOW – was für ein Saisonstart!!! Mit gemischten Gefühlen waren wir nach unseren Einspielrunden nach Kiel gefahren. Hoffentlich wird das Wetter besser als angekündigt!! Nach einem stärkenden Frühstück mit Brötchen und Kaffee sahen wir dann aber doch ganz entspannt dem ersten Abschlag entgegen…

v.l. Rainer Kirch, Andreas Neitzel, Andre Peuser, Andi Brückom, Andreas „Sissi“ Jaeckel und Frank „Fiete“ Seidler plus natürlich unser Fotograf Dietmar „Didi“ Pallasch und Jörg Jäger

Zu diesem Zeitpunkt konnten wir noch nicht ahnen, was diesen Tag passieren wird. Der Platz zeigte sich in etwas besserer Verfassung als noch bei den Einspielrunden. Bedingt durch den Junggesellenabschied von Keebi fehlte jedoch ein Teil der ursprünglichen JUSE 1 – Glückwunsch Keebi von der gesamten JUSE 1! Die Kapitäne hatten aber alles gut im Griff und konnten eine schlagkräftige Truppe aufstellen. Es war wieder eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung, eine großartige Stimmung und am Ende auch mit dem gewünschten Erfolg.
Dank der Unterstützung von Didi und Fiete als Caddie wurden gute Ergebnisse erzielt. Einer schoss jedoch den Vogel ab. Andre Peuser gelang eine fast perfekte Runde. Zusammen mit seinem Caddie Fiete (übrigens ein super eingespieltes Team), man beachte das direkt nach einem 24-Stunden Dienst bei der Feuerwehr, brachte Andre eine 79er Runde nach Hause!!!!
Andre gewann mit 40 Nettopunkten und einer Unterspielung auf HCP 10,5 die heutige Bruttowertung. Vielleicht sollte er für die nächsten Turniere lieber Extra-Wäsche einpacken.

Das Wasser wartet!!

Andre hatte den Putter im Griff..... Rainer Tee 1

Insgesamt konnten wir durch unsere Leistungen den Tagessieg mit 10 Schlägen Vorsprung auf den Gastgeber GC Kitzeberg erzielen. Den dritten Platz belegte der GC Gut Waldshagen mit weiteren 13 Schlägen Rückstand gefolgt vom GC Reinfeld mit 29 Schlägen und das Schlusslicht bildete der Kieler GC mit einem Ergebnis von 30 Schlägen Rückstand auf unsere Mannschaft.
Somit wäre der erste Grundstein für den Wiederaufstieg gelegt. Das nächste Spiel findet am 11.6.2016 beim GC Gut Waldshagen statt. Durch die Verstärkung durch die anderen „Feiernden“ wird dann das Ziel sein, den ersten Platz zu verteidigen oder gar auszubauen.

Die Curauer Mannschaft möchte sich noch einmal beim Gastgeber GC Kitzeberg für die tolle Betreuung und der sehr guten Verpflegung beim Frühstück, den Getränken und dem leckeren Abschlussessen recht herzlich bedanken. Wir kommen gerne wieder!!

Bis zum nächsten Spiel am 11.6. – euer Pressewart Andi

Saisonauftakt 2016 der Curauer Jungsenioren

…. Es geht wieder los!! Das Wintertraining ist abgeschlossen, die Schläger bereit und hoffentlich alle Plätze in einem guten Zustand!!

Am kommenden Samstag, den 21.05.2016, starten wir in die neue Saison. Als ein klares Ziel wurdebei der Kaderbesprechung folgendes ausgegeben:
„Der direkte Wiederaufstieg der Jungsenioren-Mannschaft!!„


Der erste Gastgeber des Mannschaftsspiels wird der GC Kitzeberg bei Kiel sein. In den letzten zwei Wochen haben wir die Einspielrunden durchgeführt.
Bei doch teilweise schlechten Wetterbedingungen wurden auf diesem für die meisten unbekannten Platz recht gute Ergebnisse erspielt.
Allerdings befindet sich der Platz, besonders die Grüns, in keinem besonders guten Zustand.
Es war für einige nicht gleich Liebe auf den ersten Schlag☺!!


Leicht ist aber was anderes!! Besonders die Berg- und Talfahrten auf den zweiten 9 Löchern verlangen vom Spieler neben einer guten Taktik bei der Schlägerwahl auch noch eine gute Kondition im Trolley schieben. Höhenunterschiede innerhalb einer kurzen Strecke von 20 bis 25 Meter, Senken durchspielen und der doch ausgewachsene und teilweise sehr enge Baumbestand machen diesen Platz zu einer echten Herausforderung – Richtung siegt über die Länge ;-)!!
Wir sind aber gerüstet für das Spiel und freuen uns auf den Saisonauftakt in Kiel. Mehr dann nach dem Spiel mit ein paar Impressionen vom Platz und der Mannschaft.

Euer Pressewart Andi

Unversöhnlicher Saisonabschluss

Am letzten Wochenende fand nun endlich das letzte Mannschaftspokalspiel der Saison 2015 statt. Austragungsort war die wunderschöne Golfanlage in Grambek, die zu den beliebtesten Spielorten unter Golfern gehört. Leider hatten wir uns durch schlechte Teamleistungen in den Wettkämpfen zuvor in eine schlechte Ausgangslage manövriert, sodass der angestrebte Klassenerhalt kaum noch zu realisieren war. Es hätte schon eines kleinen Wunders bedurft, um die über 30 Schläge Rück-stand auf unsere Mitkonkurrenten noch aufzuholen.

Die Mannschaft von oben links: Thomas Rafoth, Jörg Jäger, Philipp Jauert, Helmut Rahn
von unten links: Matthias Fritzsche, Rainer Kirch, Dirk Keebingate

Am Ende blieben wieder fast alle hinter ihren Erwartungen zurück. Lediglich Philipp spielte eine Superrunde, die ihn zum geteilten Tagesbruttosieger machte und überdies für eine Unterspielung reichte.

Das Ergebnis in Grambek muss leider als exemplarisch für unsere gesamte Saison betrachtet werden. Hin und wieder ein gutes Einzel-ergebnis aber als Mannschaft zu schwach, um in der C-Klasse zu bestehen.

Trotzdem war es wieder ein schönes Gefühl Kapitän dieser Mannschaft zu sein. Obwohl wir nur sieben Spieler sind, gab es nie Probleme ein vollständiges Team zu benennen. Charakterlich hätten wir den Klassen-erhalt allemal verdient gehabt. Im nächsten Jahr geht es in der „Holzklasse weiter. Hier kann es nur ein Ziel geben, den direkten Wiederaufstieg.

Matthias Fritzsche

Dritter Spieltag

„The same procedure…“ – nicht ganz: Vorletzter, aber wieder schlecht gespielt, wieder nicht gepuffert und abermals geärgert, womit wir unwillkürlich bei der Frage sind: “ Warum tut man sich das an?“

Mannschaftsspiele sind schon wirklich etwasBesonderes. Da werden aus gestandenen Mannsbildern zittrige Jungs und selbst die „Einstelligen“ spielen mal eine Runde mit hundert Schlägen. Ein mir bekannter Freund der Statistik hat einmal errechnet, dass bei Mannschafts-pokalspielen im Mittel sieben Schläge über dem eigentlichen persönlichen Handicap gespielt werden.

Lüge, gemeine Lüge, Statistik wird der Eine oder der Andere sagen, aber glauben Sie mir: In diesem Fall mal nicht! CBA 0 ist bei Mannschaftsspielen eher die Ausnahme, während CBA -4 des Öfteren vorkommt.

Also warum tut man sich das an? Ganz einfach:

Man lernt viele interessante neue Plätze und Menschen kennen und was am schwersten wiegt:
Man spielt in einem Team und verliert aber vor allem gewinnt zusammen!
Und gemeinsam einen Sieg zu feiern ist richtig genial! Das sollte doch Anreiz genug sein in Warnsdorf mal richtig Gas zu geben.

Matthias Fritzsche

Vom Winde verweht

Wenn ich an dieser Stelle behaupte, dass gestandene Golfspieler sich am vergangenen Wochenende liebend gern, die in der Überschrift erwähnte oscarprämierte Liebesschnulze mit ihrer Frau angesehen hätten, anstatt auf einem wirklich schönen Golfplatz ihrem Lieblingssport nachzugehen, dann ist jedem Golfer klar, die Bedingungen waren außergewöhnlich.


Wenn man sich bei seinem eigenen Abschlag selbst „fore“ schreien hört, weil man befürchtet der eigene Ball könnte einen treffen, dann muss man auf Fehmarn sein. Und genauso war`s: Die Juse 1 und die Senioren 1 des GC Curau waren zum Mannschaftspokal auf der Sonneninsel - und es war Sturm. Ohne viel vorwegzunehmen: Keiner brachte ein schlechteres Handicap mit nach Hause, denn Überspielungen wurden nicht gewertet. Trotzdem waren am Ende alle froh das Clubhaus erreicht zu haben, wo ein leckeres Essen auf die Helden wartete.


Rein sportlich hatten unsere Jungsenioren 1 vor der Siegerehrung ein gutes Gefühl, denn alle Ergebnisse, die wir einbringen mussten, waren unter 100 Schlägen, was an diesem Tag wirklich aller Ehren wert war.Dass es letztlich wieder nur zum letzten Platz reichte, verwunderte den Einen oder Anderen, zeigt aber auch, dass wir es mit wirklich starker Konkurrenz zu tun haben. Sind es bis zum vorletzten Platz nur wenige Schläge klafft zum rettenden dritten Platz schon eine beachtliche Lücke.


Wir werden uns in den kommenden Spielen schon ordentlich steigern müssen, wenn wir auch nächstes Jahr in der C-Gruppe spielen wollen. Aber auch auf St. Pauli hatte keiner mehr einen Pfifferling gegeben und trotzdem spielen sie nächste Saison in der zweiten Liga!

Totgesagte leben länger – so wird es auch bei uns sein!

Matthias Fritzsche

Saison 2015

Am vergangenen Wochenende war es wieder so weit: Der erste Punkt-spieltag im Mannschaftspokal stand auf der Agenda. Die Mannschaften aus Fehmarn, Grambek, Warnsdorf und Sülfeld waren zu Gast auf unser gut präparierten Anlage. Nach anfänglichen Kapriolen spielte auch das Wetter mit, nur der Wind sollte wieder einmal den positiven Gesamt-eindruck gefährden.
Rein sportlich waren die Ergebnisse am Ende eher durchwachsen. Bei lediglich einer Unterspielung und fünf Resultaten im Puffer zeigte sich wieder einmal, dass „mannschaftsgolfen“ anderen Gesetzen unterliegt. Da wird dem Einen oder Anderen schon mal etwas flau im Magen und „Zitterschläge“ sind das Ergebnis.
Am Ende konnte lediglich Fehmarn überzeugen und fuhr einen überzeu-genden Gesamtsieg ein. Curau belegte den vierten Platz und lässt sich Luft nach oben. Die Abstände zwischen den einzelnen Mannschaften indes sind klein, so dass die nächsten Begegnungen viel Spannung versprechen.
Der kommende Austragungsort ist die Anlage auf Fehmarn, eine Freude für alle Surfer…
Matthias Fritzsche

Die 1. Jungsenioren spielt im Jahr 2015 in folgender Besetzung:


Philipp Jauert
Jörg Jäger
Thomas Rafoth
Helmut Rahn
Dirk Keebingate
Matthias Fritzsche (C)
Rainer Kirch

Saison 2014

Die 1. Juse

Matthias Studer, Matthias Fritzsche, Rainer Kirch, Michael Eissing, Helmut Rahn, Thomas Rafoth

Erfolgreicher Saisonabschluss

Am vergangenen Wochenende mussten unsere beiden Jungseniorenmannschaften zu ihren letzten Punktspielen antreten. Allerdings hätten die Voraussetzungen unterschiedlicher nicht sein können.
In Curau lag das Hauptaugenmerk auf der Organisation und Durchführung des Heimspieltages mit all seinen anstehenden Aufgaben. Rein sportlich galt es sich mit einem guten Ergebnis aus der C-Klasse zu verabschieden.
In Lohersand wiederum stand Abstiegskampf pur auf dem Programm, denn die Curauer trennte nur ein Schlag vom rettenden Ufer und somit vom ersehnten Klassenerhalt.
Bei Regen und böigem Wind ging es auf den mit Schwierigkeiten gespickten „Parcours“. Leider sah man auf der Runde schon bald Curauer, die mit den Daumen nach unten zeigten, was dem Kapitän signalisierte, dass es alles andere als gut um unser anvisiertes Ziel stand. Glücklicherweise relativierten sich diese Hiobsbotschaften am Ende, denn vier Curauer konnten Ergebnisse unter 90 Schlägen ins Clubhaus bringen, was letztlich zum verdienten Klassenerhalt reichte.
Ohne die Unterstützung aus dem Herrenbereich und unseren flexiblen „Jungseniorenpool“ wäre dieser Erfolg nicht denkbar gewesen. An dieser Stelle ein großer Dank an alle Beteiligten.
Nachzutragen bleibt, dass der Heimspieltag in Curau ein voller Erfolg wurde. Sportlich konnte T. Misselhorn mit einer 85er Runde und der damit verbundenen Unterspielung überzeugen.
Noch schwerer wiegt aber die perfekte Organisation des „Drumherums“, wie Essen, Trinken etc.. Die angereisten Mannschaften waren dermaßen begeistert von unserer Bewirtung, dass einige spontan den einen oder anderen Geldbetrag für unsere Jugendkasse spendeten. So etwas hat es noch nie gegeben und das zeigt eins ganz deutlich:
Curau ist eine Reise wert und genießt mittlerweile hohe Anerkennung über seine Grenzen hinaus. Dies ist nicht zuletzt dem Einsatz und dem positiven Auftreten unserer Mannschaften zu verdanken!
In diesem Sinne wollen und werden wir im Jahre 2015 weitermachen.

Matthias Fritzsche

2. Spieltag – Escheburg/Krogaspe

Am vergangenen Wochenende stand der zweite Spieltag für die Juse 1 und 2 auf dem Programm. Die Voraussetzungen waren für beide Mann-schaften scheinbar gleich und hätten doch unterschiedlicher nicht sein können. Als jeweils Tabellenletzte reisten beide Teams zu ihren Aus-wärtsspielen an, trafen jedoch auf völlig unterschiedliche Bedingungen.
Während die Juse 1 in Escheburg einen hervorragend präparierten Platz mit gepflegten, schnellen Grüns vorfand, bot die Anlage in Krogaspe eher das Bild eines besseren Crossgolfcourses, auf dessen Grüns bei der Einspielrunde noch Blumen und Kleefelder „blühten“ und eher zum Chippen als zum Putten einluden.
Um so mehr müssen die erspielten Ergebnisse verwundern:
Unsere zweite Jungsenioren erkämpfte einen bemerkenswerten dritten Platz und mit Frank Seidler und Andreas Jaeckel konnten sich zudem zwei Spieler unterspielen – Hut ab!
Die erste Mannschaft belegte leider nur den letzten Platz und muss in den kommenden Begegnungen deutlich zulegen, wenn das angestrebte Ziel, Klassenerhalt, erreicht werden soll.
Schon in knapp zwei Wochen können in Curau (2. Juse) und in Grambek (1. Juse) die Weichen in die richtige Stellung gebracht werden.

Matthias Fritzsche

1. Spieltag Segeberg/Brunstorf


Am 17.5. war es endlich so weit: Der erste Spieltag stand an. Die erste und zweite Jungseniorenmannschaft spielen seit diesem Jahr beide in der C-Klasse und schon ein Blick auf die Startlisten zeigte uns, dass hier ein anderer Wind weht. Fast durchweg einstellige Handicaps bestimmten das Bild auf Seiten unserer Kontrahenten.
Während unsere erste Mannschaft in Brunstorf antreten durfte, verschlug es das zweite Team nach Wensin bei Segeberg. Dieser Platz mit durchaus schön angelegten, interessanten Bahnen gehört nicht unbedingt zu den Plätzen, die in unseren Reihen unter der Rubrik „beliebt“ geführt werden. Alle Grüns sind durch Bunker und/oder Wasserhindernisse bestens verteidigt und die „back nine“ halten zudem einige sehr lange, enge Bahnen für den Golfer bereit.
Der Platz in Brunstorf gehört zu den in Schleswig-Holstein am schwierigsten gerateten Plätzen. Also keine leichte Aufgabe für die zwölf Spieler beider Mannschaften.
Für viele von uns war es das erste vorgabewirksame Spiel der Sai-son. Der Wettergott zeigte sich gnädig und so entfiel schon vor dem Start die eine oder andere Ausrede (obwohl: bisschen weniger Wind wäre schön gewesen).
Die letztlich erzielten Ergebnisse spiegelten die äußeren Bedingungen allerdings überhaupt nicht wider. Nur einige wenige konnten gerade so ihr persönliches Handicap spielen, während das Gros deutlich unter seinen Möglichkeiten blieb. Woran dies lag, kann nur gemutmaßt werden. Die Schuld nur bei den zugegebenermaßen schwierigen Fahnenpositionen zu suchen, ist aber zu einfach. Letztlich wurden nur Unterspielungen gewertet, sodass allen eine Verschlechterung ihres Handicaps erspart blieb.
Die Ergebnisse in Brunstorf waren nur unwesentlich besser.
Am Ende blieb für beide Curauer Teams jeweils nur der letzte Platz.
Beim nächsten Spieltag werden beide Mannschaften alles daran setzen, diese Scharte wieder auszuwetzen.

Matthias Fritzsche

Saison 2013

Hitzeschlacht in Glinde 3. August 2013

(v.l. oben: M. Eissing, R. Kirch, T. Rafoth, H. Mardfeldt

unten: M. Garre, M. Studer)

Ergebnisse nach dem 3. Spieltag (29. Juni 2013)

1. Glinde 198,5
2. Großensee 217,5
3. Sachsenwald 227,5
4. Curau 232,5
5. Husumer Bucht 269,5
Im Zuge des MP am 29. Juni wurde die "Taufe" von Matthias Studer nachgeholt, der sich bereits heimlich, still und leise am 18. Juni in Reinfeld in den Kreis der Single-HCPer eingereiht hat.

...trocken...

...abgetaucht...

...nass...

Die Jungsenioren 1 in Großensee

2013 ist das Jahr des Umbruchs. Mit spürbaren Auswirkungen auch auf unsere Mannschaft. Da die Herren nicht mehr am GVSH Mannschaftspokal teilnehmen, sondern in der neugeschaffenen Verbandsliga spielen (Region Nord Gruppe 4) stand die Entscheidung an, ob wir, weil auch in 2013 clubintern in der höchsten Spielklasse startend, weiterhin die schlagkräftigste Truppe ins Rennen schicken sollten. Mannschaftsübergreifend kamen wir überein, den Herren auf ihrem Wege Priorität einzuräumen. Das führte dazu, dass zwei ambitionierte Jungsenioren 1 Spieler zu den Herren wechselten, um diese zu verstärken. Soviel zur Vorgeschichte.

Wir begrüßen mit Matthias Studer und Rainer Kirch zwei neue Spieler bei uns , die sich bereits bei den Jungsenioren 2 erfolgreich eingebracht haben und sich nun in das Abenteuer B-Klasse stürzen wollen. Wir freuen uns auf euch und wünschen allzeit schönes Spiel.

Wir werden sehen, was die Saison bringt. Der Klassenerhalt wird von uns angestrebt. Wir wollen, wie die anderen Mannschaften auch, den Spirit of Curau nach außen tragen. Wir siegen gemeinsam und tragen die Niederlage als Team. Wir freuen uns schon auf neue Plätze, gemeinsame Trainingseinheiten und das Bierchen danach, selbst wenn es alkoholfrei sein sollte.

Michi Eissing, Kapitän Juse 1

Zum Kader gehören jetzt:

Holger Mardfeldt
Andreas Alwert
Philipp Jauert
Prof. Dr. Hendrik Ungefroren
Matthias Studer
Rainer Kirch
Michi Eissing (Kapitän)